Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
also gestern oder war es schon vorgestern?

also da wollte ich noch was sagen wegen der sache in der nacht.

ich vermute da nämlich so etwas:

der morgenpfleger kam ja nicht und tat so, als werde er gleich das bett frisch beziehen.
auch die anderen pfleger und helfer vom anderen flur, taten nicht so, als würden sie bett beziehen kommen.
irgendwie wollten sie es erst einen tag später machen.

aber das heisst doch:

am morgen, als übergabe war, da sagte der nachtwächter wohl nicht:
"hallo; geht bitte bei shelley das bett frisch beziehen; da ist was passiert und ich konnte es nicht mehr erledigen."
hätte er das doch gesagt, dann hätten die pfleger doch wissen müssen, was los war und mich nicht gefragt, warum ich im anderen bett schlafe.
nicht wahr?
so ist es doch?
also noch absurder als ich dachte?
der nachtwächter ist also nicht mal fähig, vorfälle aus der nacht zu berichten?

ich frage mich echt, was da ab geht.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Bibo ist offline
Beiträge: 327
Seit: 19.04.09
Nah das ist mal echt nen Nachtwächter, das geht ja gar nicht----
sofort klingeln und nach neuer Bettwäsche verlangen das steht dir zu.
Lass dich nicht unterkriegen Shelley.

GLG Bibo

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
na toll!

ich bin gerade daran, mich grün und blau zu ärgern!

wissen die eigentlich, wie ich rumjonglieren muss und die reinsten diskussionen mit der beiständin habe und ärzten hin- und her telephonieren muss, nur um das geld für eine tagesration medis zusammen zu kriegen?

haben die ne ahnung, wie teuer eigentlich so ne volle tagesration ist?

da habe ich doch gestern die medis nicht schlucken mögen.
da dachte ich:
"wow! jetzt habe ich nen tag länger die medis; das heisst, einen ganzen tag habe ich geld gesparrt - super!"

zu hause setze ich ja auch oft die medis für einen tag aus, nur um geld zu sparen.
obwohl es mir dann wieder schlechter geht.
aber das nehme ich dann in dem moment in kauf.

und gerade gestern;
das war noch von der alten medikation der allerletzte rest.
nämlich die, wo noch dinge waren, die ich haben sollte, zu denen aber das geld fehlt und seit dem wir die abgesetzt haben, es mir wieder viel schlechter geht.
es waren dabei dinge wie chrom, mangan, vitamin b's, etc. - alles dinge, von denen ich mangel im blut habe und mit denen es mir besser geht.
ich war also voll happy, diese letzten tablettchens mangan und chrom und so, nun einen tag später aufbrauchen zu können.

also da standen sie im zimmer und ich war happy:
"juhuu!
die kann ich jetzt morgen nehmen und habe neue gesparrt."

da kommt also der pfleger.
ich solle ihm die geben.
ja ich dachte mir doch nichts dabei.
ich fand, ich würde die heute nimmer nehmen.
ich war so dumm, zu denken, dass er sie will, um mir tags darauf wieder zu bringen.

und was erfahre ich heute morgen von der neuen schwester?

die würden medis, die schon mal im zimmer waren, weg schmeissen.

weg schmeissen?

hallo?

wissen die eigentlich wie ich mit dem geld rumspare nur um das zusammen zu kriegen, was die einfach *schwubb-die-wubb* weg schmeissen?

ich glaubs ja nicht!

ich hab echt so ne wut im ranzen!

und dann kommen die doch noch und bringen mich fast auf die palmen, weil ich die von vati gerichteten tagesschieber nicht gleich finde.
ich gab also die kiste mit den medischachteln nach vorne.
doch die wollten die abgefüllten medis.

hallo?

ist das aufgabe meines vati's, die medis für ganze 6 wochen zu richten, wenn ich im krankenhaus bin?
denken die etwa, mein vati ist so fit, dass er das gerne macht?
denken die, er hat nicht anderes zu tun?
wo er doch nach seiner pensionierung noch geld verdenen muss, weil wir sonst fast nciht über die runden kommen!

ist das normal, dass man die medis schon aufgeteilt auf tagesrationen in ein krankenhaus mitnehmen muss?
hallo?
wo ich sogar schon die ganzen dosen noch dabei habe, wo es eigentlich teil der tagespauschale wäre, die medikamente da rein zu nehmen?

denken die eigentlich nicht daran, dass mein vati froh wäre, wenn ich die dinge wieder nach hause bringen würde, damit er dann nicht wieder alles kompliziert bestellen muss und abfüllen und so?

ich meine; er ist ein wirklich alter mann und könnte auch mal entlastung gebrauchen!

ich bin echt so stinkesauer-wütend!

krankenhaus lohnt sich echt nicht!
da hat man dauernd nur stress und ärger!
das ist nichts für einen gesunden menschen!
echt!
ich glaubs einfach nicht, was mich da alles so ober/%ç"&/() ans*******!

viele grüsse von shelley

mal jetzt nur so ne frage:

die medis, welche ich mitbringe, den pflegern übergebe und mir wieder gebracht werden:
die sind doch mein eigentum.
nicht wahr?
ich habe ja auch bezahlt dafür.

haben die also das recht, mir diese ohne mich vorher zu informieren, oder mich zu fragen, ob das okay ist, diese weg zu werfen?

ich meine; die haben doch nicht das recht, einfach mein eigentum weg zu schmeissen!
oder?
also ich täusche mich da doch nicht.
nicht wahr?
oder wie ist das?
die müssen doch fragen; nicht?

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Geändert von Shelley (12.09.09 um 09:01 Uhr)

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
die haben nicht mal das geld, mir ein mäppchen für meine therapiestundenpläne zu geben.
jetzt flattern die blätter dauernd irgendwo rum.

alle anderen patienten bekommen auch ein mäppchen!
und ich renne dem schon seit tagen nach und krieg keins.

bin ich etwa zu schlecht, um wie alle anderen ein mäppchen zu kriegen?

oder warum schaffen sie es, den anderen eines zu organisieren und mir nicht?

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.452
Seit: 15.06.08
Hallo Liebe Shelley,

das ist doch klar, dass Die Medikamente und auch alles andere was Du in Deinem rechmässigen Besitz hast DIR gehört. Niemand hat das Recht fremdes Eigentum ohne Deine Einwilligung zu entsorgen. Sag denen das und das Du das nicht mehr dulden werdest in Zukunft.
Grüssli Ruedi

Ich möchte leben

Postbote ist offline
Beiträge: 1.158
Seit: 29.07.09
Liebe Shelley,

schau doch mal,
was du mit zwei Fotos machen kannst,
vor allem, wenn Du weißt, wo sie gemacht wurden...

KPP · Universität Rostock
KPP · Universität Rostock


liebe Grüße
der Postbote

Ich möchte leben

Jascha ist offline
Beiträge: 341
Seit: 20.02.09
Hallo Shelley,

Ich muss mich entschuldigen, ich habe deine Antwort auf meine Fragen erst jetzt gelesen. Wie alles angefangen hat und mit deinem Vorschlag vom telefonieren...
Ich habe es einfach übersehen, ich war damals vor einer woche immer nur kurz online und konnte nicht alles lesen weil ich wenig zeit hatte. Ich hatte sehr viel zu tun vor einer woche. Jetzt wollt ich grad noch einmal nachschauen ob du mich wirklich nicht beachtet hast, so wie ich dachte.

Ja es interessiert mich und ich würde gerne mal telefonieren oder auch chatten. Keine Angst ich rufe dich an, dann musst du nichts bezahlen

Liebe Grüße und bis bald, Jascha

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo alle ihr lieben,

eigentlich will ich schon lange antworten und auch die lieben beiträge von heute.
doch jetzt kam ich gerade ans laptop, um meine freude wegen meiner schnecke los zu werden.
also ich denke, ich werde später schreiben, doch will ich mich schon jetzt mal einfach bedanken.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
was soll ich da tun?:

http://www.symptome.ch/vbboard/aller...tml#post355997



p.s.: ich verlinke das hier jetzt, weil ich dachte, dass eh nur zwei leute mein tagebuch vom essen lesen, hier aber vielleicht ein paar wenige mehr.

__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

da werde ich doch echt von der krankenschwester als faul bezeichnet, weil ich heute nicht raus ging.

hat die eigentlich eine leiseste vorstellung, wie mies es mir geht?

als sie so um 14h rum kam und fand, ich solle raus, da war mir echt sowas nicht von danach.
ich sagte noch, es sei so kalt und ich mag mich nicht anziehen.
-ich müsse ja nur diese hosen da (die snowboard-hosen) und diese jacke (die snowboard-jacke) anziehen.
ja wie wenn das reichen würde!
sie vergass auch, die ganzen beinwärmer, socken, noch mehr hosen, noch mehr jacken, schal, etc.
dann noch kontaktlinsen, damit ich die sonnenbrille anziehen kann.
und weiss ich noch was alles.

auf alle fälle spürte ich, dass ich echt absolut keine kraft habe, für so grosse anstrengungen.

und dann draussen?
was will ich draussen hocken, wenn ich wegen schwindel, schwäche un schmerzen und benommenheit fast nicht sitzen kann und dann nur fast die schraube drehe, weil ich es fast nicht aushalte?

na gut.
so bin ich eingeschlafen und erwachte so um 16:45h.

da ging ich in ruhe zähneputzen und mich hinlegen, weil mir immer noch so schlecht ging.

ich meine;
ich war ja schon am vormittag voll auf, habe versucht ein wenig heely's zu fahren, lies mir von der schwester stinkenden nagellack auftragen, der mir mcs macht (aber ein ewnig freude im leben muss man nun mal haben!) und war also für meine verhältnisse voll fit, obwohl mir schon da grottenmies ging, ich es mir aber nicht anmerlen lassen wollte.

und wohlgemerkt!

das ganze nach ner voll arbeitsaktiven nacht!

ich habe schon der diensthabenden ärztin gesagt, dass da so doch nicht abgehen kann!

schon gestern um 16h hat mich voll gejuckt.
der pfleger bekam das mit.
es wurde immer schlimmer.
fenistil-crème half nicht.
dann am abend war ja noch das mit erbrechen, schüttelfrösten, kalt-heiss-gefühl und voll belämmert sein.
ja und das mit dem jucken wurde also immer schlimmer.
in der nacht dann hatte ich schon voll die ausschläge.
mein linkes ohr war knallrot und brennte wie feuer.
das auge begann anzuschwellen und mich juckte, und juckte und ich brannte wie ein feuer.

nachdem mir etwa vier leute hier im chat und im messenger halfen wollte, was meine symptome sein könnten, ging ich doch zum nachtpfleger.

der motzte und schimpfte mich nur zusammen.
erstens, weil ich nicht schlafe und zweitens, weil er jetzt gegen diese akuten sachen auch nicht helfen kann.

wieder im chat, suchten wir weiter, was das sein könnte.
wir diskutierten rum, ob ich vielleicht antihistamine nehmen solle.

irgendwann hielt ich es nicht mehr aus und ging also nochmals zum nachtwächter.
ob ich vielleicht antihistamin nehmen soll, aber welches und wieviel?
ob er sich da auskenne?
oder ob es doch nicht was sei, wo antihistamin gut wäre?
- ich solle fenistil versuchen.
"herr pfleger; das versuche ich ja schon seit 16h und es hilft nix!"
- ja okay; ich könne ja schon ein antihistamin nehmen; irgendeines.
wahrscheinlich sei das schon allergisch, aber das sei so kompliziert, rauszufinden warum und das könne er jetzt nicht wissen.
er könne mir auch kein antihistamin geben, ich müsse bis morgen warten, ja oder wenn ich eigene hätte, könnte ich ja davon nehmen.

wieder im chat, bekam ich noch den rat, weil ich nicht kalt duschen kann, doch nen waschlappen kalt nass zu machen.
ja okay; ich weiss.
ich hätte selbst drauf kommen können.
aber wenn man schon fast auf einen baum hüpft, weil es einem so juckt und brennt, dann vergisst man manchmal das naheliegenste.

weiter mussten mir die im chat sagen, dass es doch nesselfieber sein könnte.
und ja!
ich hatte ja schon als kind oft nesselfieber und das war genau wie letzte nacht.
nur habe ich das vergessen.

geht das an, dass man aus dem krankenhaus - wegen unzureichender hilfeleistung - in einem chat fragen muss, was man eigentlich hat und was man dagegen tun kann?

so nahm ich also zwei aerius, doch was war noch nicht okay.
eine stunde später also eine zaditen.
gleichzeitig rieb ich die schlimmsten stellen mit wala rosensalbe ein, weil ja fenistil eh nix brachte.
ja und der waschlappen tat seine dienste.
das ohr wurde zwar nicht viel kälter, aber der waschlappen heis vom ohr.

wenn es nicht besser geworden wäre so, hätte ich weiter versucht mit aponal und ja; ich dachte, das sei vielleicht nicht so vernünftig, doch musste ich dazu noch das halbe internet abgrasen, um das zu erkennen.

was also, wenn die pfleger mich wieder so alleine lassen und ich also alleine das eine nach dem anderen durchprobiere und dann einen fehlgriff ziehe?
was, wenn dann was passiert?
bin ich dann wieder die dumme, weil ich in der verzweiflung mir selbst zu helfen versuchte, da man ja keine hilfe bekommt?
warum bin ich eigentlich im krankenhaus?
ja mal echt!
zu hause, wenn es mich so brannte auf der haut und ich dachte, alle meine zellen platzen, wenn ich aufgedunsen war und mich überall juckte:
da dachte ich:
ja wenn ich dann in einem krankenhaus bin, werden die schon rausfinden, was los ist und dann finden wir etwas dagegen.
und jetzt?
ich sage diese symptome schon seit dem ersten tag an und bitte, dass die mir was helfen dagegen!
die immer nur so:
- das sei nicht einfach raus zu finden woher es kommt und sie wüssten auch nicht, das könne von parasiten, infektionen, medikamenten, oder ja okay, von histamin, oder sie wüssten auch nicht, von was kommen.
warum bitte schauen sie dann nicht endlich?
genügt es nicht, wenn ich sie immer und immer wieder darum bete?
krankenhaus ist echt ein reinfall!
am ende landet man wieder alleine mit hilfe von leuten aus chats und so.
*kopfschüttel*

was bitte soll ich denn noch machen, dass die mir endlich helfen?

ist das wegen meienr leberkrankheit, dass ich wieder nesselfieber habe?
oder warum?

ich habe nur vorgestern und gestern meine medis nicht genommen und schon habe ich voll das nesselfieber.
ist das normal?
nein!
das ist es nicht!
aber ich habe es wirklich nicht geschafft die vielen medis zu schlucken und die pfleger wissen das!

ich halt das nimmer aus.
immer suchen, suchen, was es sein könnte und bei ärzten an eine verschlossene türe zu prallen.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.


Optionen Suchen


Themenübersicht