Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Shelley,

ganz herzlichen Dank für den fröhlichen Mickey Mouse.
Eben weil er so fröhlich ist, dachte ich es nimmt dem ganzen den bitteren Ernst, von "Ich mag nicht". Vielleicht solltest du dir den Kater Sylvester vorstellen?

Shelley das ist in der Tat dein Unterbewusstsein und dein Verstand der dir dort Streiche spielt und du selbst, denn man kann das ja nicht trennen.

Das dumme ist, man kann sich hundertmal sagen wie toll und positiv etwas ist. Wenn man dazu aber ein negatives Gefühl hat,dann funktioniert das nicht. Das Unterbewusstsein spult ja auch fleißig das alte Programm ab, mit den schlechten Gefühlen und Gedanken, die man sich selbst anerzogen hat, bis man es überschrieben hat. Man kann aber auch hingehen, anstatt mühsam die alten Programme zu überschreiben, die ganze Mauer zum einstürzen bringen. Das funktioniert aber nur mit einem super guten Gefühl und etwas Willenskraft.

Shelley meist suchen wir positive Gefühle im Außen, wenn jemand gut zu uns ist, wenn wir verliebt sind, wenn wir schöne Dinge sehen, Musik hören.

Übrigens das bringt mich auf eine Idee. Musik ist eine große Kraft, die das Unterbewusstsein stark beeinflussen kann.

Hast du einen Walkman oder sonst irgendetwas was du in deine Ohren stöpseln kannst?

Nimm deine Lieblingsmusik, etwas schönes, nichts zu hektisches, aber beschwingtes und höre diese Musik im Park. Ich denke das könnte helfen positive Gefühe zu entwickeln.

Shelley ich glaube man sollte versuchen die Freude, die man hat, wenn man über eine Wiese springt auch zu fühlen. Wenn du Klavierstücke auswendig lernen kannst, ohne Klavier, dann kannst du mit etwas Übung sicher auch die Freude fühlen, wenn du über eine Wiese springst.

Dein Unterbewusstsein ist deine Aura und alles was du denkst und fühlst umhüllt dich und wird zu deiner Person. Stelle dir vor alle deine Wünsche werden wahr. Wie fühlst du dich dann. Du bist gesund, erfolgreich, reich und wunderschön.

Wenn jemand so krank war wie du, dann kennt man fast nur negative Gefühle, das ist normal und alles kommt einem vor wie ein Kampf.

Aber Shelley es gibt etwas das du besitzt und das unglaublich wertvoll ist und das bist du selbst. Du mit deinen Fähigkeiten und Talenten. Es heißt ja wir sind das Ebenbild Gottes und damit sind wir Töchter und Söhne Gottes.
Was soll da noch schiefgehen.

Ich denke mit deiner Musik kannst du viel für dich und dein Unterbewusstsein tun. Am Anfang muss man einfach konsequent sein und trotz des negativen Gefühls und der dummen Gedanken, das machen was man will. Das funktioniert und je öfter man das macht, einfach weil man etwas will, desto schneller lernt das Unterbewusstsein und auch die Gefühle wandeln sich. Denn es fühlt sich toll an gesiegt zu haben und das zu tun was man will, auch wenn es am Anfang nur Kleinigkeiten sind. Versuche dich nicht mit deinen Gefühlen und Gedanken zu identifizieren. Du bist einfach nur Geist, Bewusstsein und alles andere hat nach deiner Pfeife zu tanzen, auch die Gedanken und Gefühle. Allerdings darf man dabei das Negative nicht als etwas schlechtes ansehen, denn sobald man etwas schlecht bewertet, entwickelt man wieder ein negatives Gefühl. Sage dir dann: "Da ist ein Gefühl, ein Wiederstand, ein Gedanke der sich nicht so gut anfühlt, er will mir sagen das ich das besser kann. So werden die Gedanken und Gefühle, die sich schlecht anfühlen zu deinen besten Freunden, vielleicht ein grinsender Sylvester, der etwas einfältig ist und es nicht besser weiß."

Angst hat eigentlich immer etwas damit zu tun, wenn man etwas nicht haben will. Deshalb sollte man auch die Angst als die beste Freundin, grinsender Sylvester, ansehen.

Grüsse von Juliette

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo juliette,

ich studiere jetzt schon lange rum, wie man positive gefühle in sein unterbewusstsein bekommt, wenn man fast krepiert vor schmerzen und so.

wie kann man ein supergutes gefühl kriegen, wenn es einem so verschissen geht, dass eben die schlechten gefühle da sind?

ich dachte immer, wenn ich mir ganz fest einrede wie was schön ist und wenn ich mir dabei auch gute gefühle vorstelle, dass dann schlechte gefühle und schlechte gedanken weggehen.

ich meine; ich stelle mir ja nicht vor, wie ich mit schmerzen über eine wiese renne.
aber ich stelle mir vor, wie es mir dabei gut geht, ich mich wohl und leicht fühle.

warum gehen dann die schlechten gefühle weg, wie du das mit "überschreiben" beschreibst?

wie "überschreibt" man schlechte gefühle?

und auch wenn ich musik mache.
ich frage mich, wie ich alleine mit der vorstellung von guten gefühlen, meine grässlichen schmerzen und alles weg kriege.
ich versuche schon oft, die schmerzen mit mentalem training und autogenen sachen, weg zu machen.
doch es funktioniert einfach nicht.
nicht mal morphium hilft da noch.

ich fände es wirklich klasse, wenn man seinen schwindel, übelkeit, und alles, einfach mit dem unterbewusstsein weg kriegt.
ich versuche es schon seit jahren immer, doch der körper ist dann trotzdem immer stärker als mein geist.

wie überwinde ich meinen körper?

früher war es dann so, als würde meine seele, aus den gebieten im körper, welche weh machten, wegzwütschte.
dann waren zwar die schmerzen besser, doch ich fühlte mich immer so "neben den schuhen".

heute will ich eben leben.
bewusst leben.
meinen körper spüren.
und eben das schlechte "wegspüren".

wie mache ich das?

wegen musik mit ohrenstöpsel hören.
das mag ich nicht.
ich habe ja links von früher vom geige spielen immer ohrenschmerzen, wenn musik zu nahe kommt.
also wenn musik; dann mit gutem klang und nicht so aus so einem walkman.
ich bin eh sehr heikel, was musik anbelangt, weil ich ja mal das absolute gehör hatte.
das kann sehr unangenehm sein, weil es nur wenig wirklich gute musik gibt.

und zumal macht mich die schönste musik höllisch traurig, weil sie mir immer zeigt, was ich verloren habe.

wegen gott:
ich denke, gott ist nicht mein papi.
oder?
ich meine; ich habe ja meinen vati.
und zwei vati's kann man ja nicht haben.
oder wäre gott dann ein stiefvati für mich?

ich geh also gleich mal schauen, wer sylvester ist.
so vom namen her, habe ich gerade kein bild von ihm vor augen.

viele liebe grüsse; deine shelley

Ich möchte leben

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Shelley,

Sylvester ist eine Katze aus einem Zeichentrickfilm. Sie hat immer eine Vogel gejagt der Tweedy hieß. Sylvester war ziemlich einfältig, aber beharrlich.

Sylvester und Tweety – Wikipedia

Shelley das verstehe ich nur zu gut was du schreibst. Ich halte es selbst auch für unmöglich über sämtliche Schmerzen hinwegzusehen und sich dabei gut zu fühlen.
Man kann glaube ich nur kleine Schritte dann machen. Manchmal gelingt es vielleicht für ein paar Sekunden.

Viele Grüsse von Juliette

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
aber sylvester kann ja auch ganz süss sein.




Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hoi juliette,

ich frage mich halt immer wieder, warum ich es nicht alleine mit gedanken und so schaffe, mich selbst zu heilen.
ich träumte immer davon, dass dies funktionieren würde.

ich werde mich weiterhin bemühen.

danke, dass du mit mir schreibst.

viele liebe grüsse von deiner shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
oh mist.
ich glaube, ich werde wieder krank.
es ist wieder wie vor zwei wochen so im nacken.
ich hoffe zwar, dass ich nicht wieder erbrechen muss und so mit durchfällen.
doch es hat glaub schon angefangen.

ist es doch, wenn ich die medis nicht nehme?
ich habe sie jetzt zwei tage nicht genommen.

aber das kann ja nicht sein, weil ich nimm ja nix gegen erbrechen, sondern sehr viel chemie und so.

oh nein!
ich will nicht wieder krank werden!

die shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05




ADY ENDRE: A HALÁL LOVAI

Holdvilágos, fehér uton,
Mikor az égi pásztorok
Kergetik felhő-nyájokat,
Patkótlanul felénk, felénk
Ügetnek a halál-lovak.

Nesztelen, gyilkos paripák
S árnyék-lovagok hátukon,
Bús, néma árnyék-lovagok.
A Hold is fél és elbuvik,
Ha jönnek a fehér uton.

Honnan jönnek, ki tudja azt?
Az egész világ szendereg:
Kengyelt oldnak, megállanak.
Mindig van szabad paripa
S mindig van gazdátlan nyereg.

S aki előtt megállanak,
Elsáppad és nyeregbe száll
S fehér úton nyargal vele
Holdvilágos éjjeleken
Új utasokért a Halál.




DIE PFERDE DES TODES

Auf nebelweissem Mondesweg,
Wenn oben hoch die Hirtenschar
Die Wolken treibt, die blasse Herde,
Da traben langsam, hufelos,
Zu uns, zu uns die Todespferde.

Lautlose Pferde, mörderisch,
Die Ritter düster, starr und stumm,
Die Schatten-Ritter auf den Rücken.
Sie reiten ihre weisse Strasse
– Der Mond hat Angst und duckt sich krumm.

Wo sind sie her? Wer wüsste das?
Es schläft die Welt vor ihrem Heer,
Sie halten an, sie bleiben stehn,
Und immer ist ein Ross noch frei,
Und immer ist ein Sattel leer.

Und der, der vor dem Rappen stand,
Steigt auf – sein Mund ist nichtmehr rot –
Auf weissen Wegen sprengt mit ihm
In mondesklarer Winternacht
Um neue Reisende der Tod.


Ich möchte leben

Oregano ist offline
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Hallo Shelley,

Vorsicht mit Fotos, zu deren Veröffentlichung hier keine Erlaubnis besteht. Es könnte damit Probleme geben - leider!

Grüsse,
Uta

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe uta,

das ist von ner ungarischen seite.
meinst du, sie werden es hier finden?

ich konnte die briefe noch nicht abschicken.
ich war wieder krank.
diesmal nur wenig; aber trotzdem.
jetzt heute nacht begann ich, wieder für das krankenhaus zu packen.
ich musste die medis zusammensuchen und das ist grosse arbeit.
dazu muss ich auch ein paar mails dem doktor vom krankenhaus schreiben, weil ich immer alles vergesse zu fragen und das kompliziert ist.
ich muss jetzt auch noch sachen in der apotheke bestellen und mir ist mal wieder alles viel zu viel!
jetzt muss ich mal schlafen gehn, weil es schon so spät ist.
ich hoffe, dass ich heute abend nach dem aufwachen genug kraft habe, zum die briefe abschicken.
ich habe mir jetzt wieder titansachen umgelegt so zumtesten.
ich hoffe, dass das zusammen mit der magnetfeldmatte ein wenig hilft.
wobei ich die matte eh fast immer anhabe.

viele liebe grüsse; deine shelley

Ich möchte leben
Männlich Bodo
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
das ist von ner ungarischen seite.
meinst du, sie werden es hier finden?
Hallo Shelley.

Es gibt mitlerweile Agenturen, die sich mit akribischer Arbeit und spezieller
Software auf die Suche nach möglicher Weise copyright geschützen Inhalten
machen. Dann werden Anwälte beauftragt und geklagt - auch Geld wird gefordert.

Diese miese Masche hat System, die Gauner nutzen Lücken des Gesetzgebers.

Also ist Vorsicht geboten, das Thema Bilder/Bildrechte wurde im Forum bereits breit erörtert.

Grüße, Bodo


Optionen Suchen


Themenübersicht