Fasten heilt Karies!

04.05.09 19:59 #1
Neues Thema erstellen

Aquaman ist offline
Beiträge: 139
Seit: 25.11.06
Hallo,

kein Zahnarzt hat mir jemals gesagt, dass Karies heilbar ist. Euch geht es bestimmt genau so. Karies ist aber heilbar, wenn man komplett den Zucker aus seiner Ernährung weglässt und einen Tag in der Woche (z.B. Sonntags) fastet. Fasten bedeutet hier ganz konkret: Gar nichts essen und nur reines Wasser trinken, sonst nichts, also auch kein Tee oder Fruchsaft. Nach 6 Monaten ist der Karies verheilt!

Hier gibt es darüber ein kostenloses Buch zum download: Das Buch über Karies und Zähne

Ich finde es ist eine Sauerei von den Zahnärzten, die Menschen so darüber in Unwissenheit zu lassen. Ihr wisst ja selbst welche Schmerzen damit verbunden sind. Ich hoffe die Info hilft Euch!

Grüsse


Aqua

Fasten heilt Karies!

stelvio ist offline
Beiträge: 30
Seit: 24.02.08
Moin ,

das leidige Thema Karies..........

Ich bin der Meinung das mit dem Kram, den wir essen, die Basis für Karies gelegt wird.
Wenn ich die traditionelle Kochkost konsumiere, habe ich auch "normal" Plaque an meinen Zähnen. Wenn ich aber Rohkost in mich reintu, dann ist da fast keine Plaque.

Es wird einfach zu wenig auf förderlichen Input in Form von Ernährung geachtet. Dieses Thema sollte mehr in das Interesse der Allgemeinheit gerückt werden.


Grüße

Stelvio

Fasten heilt Karies!

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.237
Seit: 28.03.05
Hallo,

hat jemand das Buch gelesen?

Es setzt sich aus meiner Sicht aus zusammengetragenen Zitaten und Inhalten aus anderen Büchern oder Artikeln zusammen die der Autor kommentiert.

Der Satz auf Seite 172 "Wenn du intakte Amalgamfüllungen hast, dann lass sie bloß drinnen" reicht mir eigentlich schon.

Liebe Grüße
Anne S.

Fasten heilt Karies!

Aquaman ist offline
Themenstarter Beiträge: 139
Seit: 25.11.06
Zitat von Anne S. Beitrag anzeigen
Hallo,

hat jemand das Buch gelesen?

Es setzt sich aus meiner Sicht aus zusammengetragenen Zitaten und Inhalten aus anderen Büchern oder Artikeln zusammen die der Autor kommentiert.

Der Satz auf Seite 172 "Wenn du intakte Amalgamfüllungen hast, dann lass sie bloß drinnen" reicht mir eigentlich schon.

Liebe Grüße
Anne S.

Ich habe das Buch gelesen, daher habe ich es auch empfohlen. Ist soweit alles Ok, bis auf das Amalgam, da hat er irgendwie nicht den Durchblick - man kann ja nicht alles wissen. Wenn soweit alles Ok ist, der Autor aber in einer Sache falsch liegt, warum ihn gleich kreuzigen? Der Autor hat seinen Karies (erster und zweiter Grad) jedenfalls wegbekommen. Der Zusammenhang zwischen Zucker-weglassen + 1 Tag in der Woche streng fasten und dem Verschwinden von Karies ist eigentlich das, was dieses Buch so interessant macht. Also, ich seh keinen Grund dem Autor nicht zu glauben.

Geändert von Aquaman (05.05.09 um 08:45 Uhr)

Fasten heilt Karies!

Mats ist offline
Beiträge: 633
Seit: 19.03.08
Ich denke auch, daß mit der richtigen Ernährung und Zahnpflege da mehr zu machen ist.
In vielen Teilen der Welt wird einmal wöchentlich gefastet und schon alleine aus finanziellen Gründen nur Wasser getrunken. Gerade dort hat man traditionell eher braun gefärbte Zahnstumpen im Mund.

Da ich mir das Buch nicht anschaffen möchte, ein kurze Frage: auf was genau führt der Autor die Wirksamkeit seiner These zurück ?

P.S

Ich trinke stets nur Wasser und fasten tue ich auch hin und wieder. Meine Karies blieb mir zeitlebens erhalten. Warum ? ...

Fasten heilt Karies!

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Ich trinke stets nur Wasser und fasten tue ich auch hin und wieder. Meine Karies blieb mir zeitlebens erhalten. Warum ?
1. Karies entsteht exogen durch direkte Einwirkung von Säuren auf den Zahn. Das hat man durch Hygiene mittlerweile gut im Griff, wenn man die Finger von Fluoriden und Zahnversiegelungen läßt.

2. Karies entsteht endogen durch jahrzehntelange Ernährungsfehler (Übrigens auch Kieferengstellungen). Diese Effekte werden von einer Generation an die nächste weitergegeben (Epigenetik). Jede Generation kommt dadurch mit einer höheren Vorbelastung zur Welt. Diese Vorbelastung kann man nicht mal eben ungeschehen machen. Auch wenn die Ernährungsfehler konsequent abgestellt werden, dauert es doppelt so lange, um die so erworbene Konstitution wieder aus der Generationenfolge zu entfernen.

3. Naturvölker hatten so lange keinen Karies, bis sie von traditioneller naturbelassener Ernährung auf eine zivilisatorische Ernährung mit raffinierten Kohlenhydraten und stark verarbeiteten Lebensmitteln umstellten. Wer mag, kann das ausführlich in Wort und Bild bei Weston Price nachlesen, er hat das sehr umfassend dokumentiert.
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Fasten heilt Karies!

Mats ist offline
Beiträge: 633
Seit: 19.03.08
Also entkommt man dem Bohrer nicht durch Fasten und Wassertrinken ... mist ... wäre auch zu schön gewesen ...

P.S.

Kieferfunde nordamerikanischer Indianer zeigten Zahnprobleme in Hülle und Fülle ... wenngleich nicht so früh wie bei uns.
Die Karies scheint also schon ein etwas älteres Problem zu sein ...

Geändert von Mats (05.05.09 um 17:10 Uhr)

Fasten heilt Karies!

Aquaman ist offline
Themenstarter Beiträge: 139
Seit: 25.11.06
Zitat von Mats Beitrag anzeigen
Ich denke auch, daß mit der richtigen Ernährung und Zahnpflege da mehr zu machen ist.
In vielen Teilen der Welt wird einmal wöchentlich gefastet und schon alleine aus finanziellen Gründen nur Wasser getrunken. Gerade dort hat man traditionell eher braun gefärbte Zahnstumpen im Mund.

Da ich mir das Buch nicht anschaffen möchte, ein kurze Frage: auf was genau führt der Autor die Wirksamkeit seiner These zurück ?

P.S

Ich trinke stets nur Wasser und fasten tue ich auch hin und wieder. Meine Karies blieb mir zeitlebens erhalten. Warum ? ...

Karies entsteht in aller erster Linie durch Zucker in der Nahrung, dann kommt lange gar nichts. Wer den Zucker aus seiner Ernährung streicht, der ernährt sich schon ziemlich gut.

Du musst Dir das Buch nicht kaufen, Du kannst es Dir kostenlos runterladen.

Dein Karies geht wahrscheinlich nicht weg, weil Du es eben nicht so machst, wie es im Buch beschrieben ist. Irgendwie logisch. Ich habe aber den Eindruck, dass Du das auch gar nicht möchtest. Stimmt`s?

Geändert von Aquaman (05.05.09 um 19:00 Uhr)

Fasten heilt Karies!

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Zweifellos ist Zucker der gefährlichste Stoff für die Zähne.
Nach meinen Erfahrungen ist die konsequente Anwendung von Solelösungen der beste Weg, sich keine neue Karies einzuhandeln. Sowohl Zähneputzen damit, als auch Mundspülungen, haben mir seit inzwischen mehr als 10 Jahre jeden Zahnarztbesuch erspart.

Viele Grüße, Horaz

PS: Ein alter Link dazu, aus unserer neuen Hausmittel-Rubrik:
http://www.symptome.ch/vbboard/gross...8003-sole.html

Geändert von Horaz (05.05.09 um 19:12 Uhr)

Fasten heilt Karies!

Mats ist offline
Beiträge: 633
Seit: 19.03.08
Zitat von Aquaman Beitrag anzeigen

Dein Karies geht wahrscheinlich nicht weg, weil Du es eben nicht so machst, wie es im Buch beschrieben ist. Irgendwie logisch. Ich habe aber den Eindruck, dass Du das auch gar nicht möchtest. Stimmt`s?
Doch ich möchte, da ich nicht masochistisch veranlagt bin ... im Buch steht, daß beim Fasten der Zahn nach 2 - 3 Tagen zu heilen beginnt. Wäre dem so, hatte ich wie gesagt keine Karies.

Was im Buch richtig ist: man sollte nicht unmittelbar nach dem Essen putzen ... allerdings erzählt einem das inzwischen auch jeder Zahnarzt (war früher anders).

Wir haben bei meinem Sohn sehr auf gründliche Zahnreinigung geachtet. Erstens, weil meine Freundin Zahnarzthelferin ist, zweitens weil ich ihm die eigenen, sehr unangenehmen Erfahrungen ersparen wollte.

Trotz eher schlechter Veranlagung hat er ein absolut perfektes Gebiß. Also wird weiter geputzt.

Beim nächsten Fasten werde ich aber mal verstärkt darauf achten, ob sich meine Löcher schließen. Aus irgend einem Grund bin ich mir allerdings fast sicher, daß ich eine Enttäuschung erleben werde ...


Optionen Suchen


Themenübersicht