Hilft Fasten bei Vergiftungen, wann ist es ernst?

25.08.13 11:54 #1
Neues Thema erstellen

Rota ist offline
Beiträge: 2.546
Seit: 22.07.08
Liebe Freunde,

mit 4 Kindern war ich es gewohnt immer vorsichtig zu sein mit essbaren Dingen und natürlich auch mit im Verdacht stehenden nicht essbaren.

Gestern bin ich es einmal nicht gewesen:

Wir hatten einen sehr schönen Nachmittag im Garten alter Freunde.

Der Patensohn meines Mannes hat sich in den letzten Jahren als super Gärtner und Gartengestalter gemausert und wollte uns seine Tomatenernte auch geschmacklich nahebringen. Wir bekamen ein Sortiment von 7 verschiedenen Tomatenarten mit auf den Nachhauseweg.

Große gefaltete, eierförmige, dunkle fast schwarze und welche die aussahen wie Trauben. Er nannte die kleinen Coktailtomaten und diese interessierten mich besonders. Im Hineinbeißen knackten sie lustig und ich dachte noch, die sind aber doch noch unreif??

Ich genoß also zwei Trauben davon, ca 15 Tomatele, die wie Spielzeug sich neben den anderen ausmachten.

In der Nacht wurde mir übel und am Morgen erbrach ist unverdaute Teile des gestrigen Abendessens.

Es waren Shitakepilze dabei und Schalenanteile der kleinen Tomaten.

Meine Frage ist nun, haben die verschiedenen Dinge chemisch gegeneinander gewirkt oder ist es das Solanin, das ich im Verdacht habe?

Ich habe jetzt gleich mal Mariendistel (Legalon forte) als Leberschutz genommen, aber reicht das? Müßte ich auch noch viel trinken, oder was noch

Ich bin jetzt etwas hilflos, weil auch meine Konzentration nicht so recht da ist.

Liebe Grüße
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Hilft Fasten bei Vergiftungen, wann ist es ernst?

Kayen ist offline
Beiträge: 4.425
Seit: 14.03.07
Hallo Rota,

so eine "Unvorsichtigkeit" kann doch jedem mal passieren.

Was ich persönlich spontan machen würde, soviel Wasser trinken, wie nur irgendwie möglich, damit alles gut durchgespült wird.

Homoeopathisch würde ich dazu nux vomica nehmen, aber bitte keine Hochpotenz, es sei denn Du hast mit Hochpotenzen nux vomica betreffend gute Erfahrungen.
Am besten eine D6 5 x täglich, wenn es besser wird, die Zeiträume der Einnahme hinauszögern, aber das kennst Du ja sicherlich.

Wenn es ganz schlimm wird und man merkt, die Lebensgeister schwinden, würde ich auch nicht zögern einen Notarzt zu rufen.

Ich drücke Dir die Daumen.

Alles Liebe von Kayen

Nachtrag: Nein völlig Fasten würde ich nicht, da es eine zusätzliche Belastung darstellen könnte. Eventuell einen ganz leichten Milchbrei mit Haferflocken.
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Hilft Fasten bei Vergiftungen, wann ist es ernst?
Clematis
Zitat von Rota Beitrag anzeigen
Es waren Shitakepilze dabei und Schalenanteile der kleinen Tomaten.
Ich habe jetzt gleich mal Mariendistel (Legalon forte) als Leberschutz genommen, aber reicht das? Müßte ich auch noch viel trinken, oder was noch
Hallo liebe Rota,

tut mir leid, was da passiert ist. Die Ursachen können unterschiedlich sein, ein Pilz nicht mehr ganz in Ordnung und für Dich einige Tomätchen zu viel (Nachtschattengewächs.)

Mehr stilles Wasser trinken als sonst, sollte in jedem Fall helfen - erstens "verdünnt" es die unverträglichen Stoffe im Körper und zweitens unterstützt es Leber und Nieren bei der Ausscheidung sehr. Wahrscheinlich ist Wasser momentan sogar das Einzige, das unten bleibt. Erst letzte Woche hatte ich ein ähnliches Erlebnis und war mit Wasser, ohne weitere Hilfsmittel, nach ca. 3 Stunden wieder fit. Vielleicht wirkt das bei Dir ähnlich.

Gute Besserung und liebe Grüße,
Clematis

Hilft Fasten bei Vergiftungen, wann ist es ernst?

Rota ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.546
Seit: 22.07.08
Hallo Kayen

soviel Wasser trinken, wie nur irgendwie möglich, damit alles gut durchgespült wird. Homoeopathisch würde ich dazu nux vomica nehmen,
Am besten eine D6 5 x täglich,
Danke für Deine Antwort. Ich habe gerade im Thema Fasten für Kranke geantwortet und dort von meiner
Dinkelsuppe mit Bertram und Galgant
geschrieben. Das ist besser als Fasten.

Mir gehts schon besser. Wenn das Zeug raus ist, gehts aufwärts.

Es ist so tröstlich, daß ich hier sein darf bei Euch im Forum.

Liebe Grüße
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Hilft Fasten bei Vergiftungen, wann ist es ernst?

Anahata77 ist offline
Beiträge: 1.343
Seit: 25.03.12
Hallo Rota,

ich würde auch einfach so viel stilles Wasser wie möglich trinken.

Ich hatte sowas auch mal .. erst oben und nach ein paar Stunden gings dann unten weiter, der Körper entledigt sich den Giftstoffen schon sehr gut, schnell und selbstständig.

Ich hab damals einfach nur geschaut, dass ich trinke, trinke und nochmals trinke (und Ruhe). Nach ein paar Stunden dann, hab ich mit ein wenig Brühe angefangen wg dem Elektrolythaushalt ..

Gute Besserung
Anahata

Hilft Fasten bei Vergiftungen, wann ist es ernst?

Rota ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.546
Seit: 22.07.08
Hallo Anahata

Ich hatte sowas auch mal .. erst oben und nach ein paar Stunden gings dann unten weiter, der Körper entledigt sich den Giftstoffen schon sehr gut, schnell und selbstständig.
Da hatte ich ja gestern Abend noch schnell eine gute Eingebung, indem ich 5 Tropfen Laxoberal eingenommen habe. Das hat sich jetzt bewährt und somit habe ich schon wieder einen großen Teil der Gifte ausgeschieden.


Ich hab damals einfach nur geschaut, dass ich trinke, trinke und nochmals trinke (und Ruhe).
Mit trinken geht es bestimmt bald noch besser und erst die Ruhe, ich lege mich jetzt gleich wieder hin. Vorher packe ich mir noch einen feuchten Wickel auf die Leber (Wärmflasche mit feuchtem Handtuch einwickeln und trocken abdecken. Das hilft bei allen Leberattacken.

Nach ein paar Stunden dann, hab ich mit ein wenig Brühe angefangen wg dem Elektrolythaushalt ..
Ich hab meinem Mann schnell ein Dinkelgrießsüppchen gekocht und dabei bemerkt, daß mir das jetzt auch gut täte. So wars auch. Es blieb drin.

Ich leg mich jetzt nieder und lausche an der Matratze ob ich noch eine Eingebung bekomme. Bis später und noch mal vielen Dank an Euch, die mir geantwortet haben.

Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Hilft Fasten bei Vergiftungen, wann ist es ernst?

Rota ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.546
Seit: 22.07.08
Hallo Kayen

Mir gehts schon besser. Wenn das Zeug raus ist, gehts aufwärts.
Das habe ich gedacht, gestern noch, aber heute hab ich überall Schmerzen und mein Magen fühlt sich an wie ein großes schwarzes Loch. Ich bin schlapp und liege lieber im Bett.

Ich zeige Euch mal die verschiedenen Tomaten die ich Vorgestern gegessen habe
vielleicht kennt sich ja Einer aus damit.

Liebe Grüße
Rota
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Tomaten 073.jpg (402,2 KB, 17x aufgerufen)
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Hilft Fasten bei Vergiftungen, wann ist es ernst?

Kayen ist offline
Beiträge: 4.425
Seit: 14.03.07
Hallo Rota,

also ich sehe eigentlich ganz normale Tomaten, obwohl ich mir nicht die grünen oder die verfärbten kaufen würde, nach dem norddeutschen Sprichwort

"wat de buer nich kennt dat frett he nich"

Könnte mir auch vorstellen, dass die Pilze Dir Kummer bereiten.
Also Nux v. hast Du nicht im Hause? das ist das einzige was mir einfällt und ich selbst auch nehme, Pfefferminze hilft mir auch gut den Magen aufzuräumen bei Unverträglichkeiten, das hilft aber nicht bei jedem so.

Ich wünsche Dir, dass es bald besser geht; ansonsten wohl doch noch den Arzt aufsuchen, nicht das da vielleicht noch etwas ganz anderes Ursache ist.

Gute Besserung von Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Hilft Fasten bei Vergiftungen, wann ist es ernst?

sanara ist offline
Beiträge: 929
Seit: 17.08.13
hallo rota,hab einen tip für dich,bei vergiftung.andorntee.die erfahrung hab ich mit shitakepilzen gemacht. nicht nur übelkeit und erbrechen ,sondern auch auschlag am ganzen körper. so das ich noch fenistesil allergietabletten nehmen musste. das passiert wenn der shitakepilz nicht lange genug gekocht ist. andorn hab ich immer im haus.lg sanaraps,nierenkranken wird der tee abgeraten. hier noch ein zitat von walahfrid strabo(um795) in seinem>hortulus<,wo er schreibt >sollten dir stiefmütter je feindselig bereitete gifte mischen in dein getränk oder den speisen zu deinem verderben eisenhut beimengen,so vescheucht ein trank des heilkräftigen andorns, unverzüglich genommen,die drohenden lebensgefahren.<

Geändert von sanara (14.09.13 um 17:18 Uhr) Grund: korrigieren

Hilft Fasten bei Vergiftungen, wann ist es ernst?

Rota ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.546
Seit: 22.07.08
Hallo liebe sanara,

hier noch ein zitat von walahfrid strabo(um795) in seinem>hortulus<,wo er schreibt >sollten dir stiefmütter je feindselig bereitete gifte mischen in dein getränk oder den speisen zu deinem verderben eisenhut beimengen,so vescheucht ein trank des heilkräftigen andorns, unverzüglich genommen,die drohenden lebensgefahren.<
[/QUOTE]

Es gefällt mir sehr gut, daß Du den alten Strabo aus der Versenkung geholt hast. Er hat mir in der Vergangenheit auch schon viele Mittel gegeben. Mein Problem mit der Vergiftung hat sich dann aber schnell erledigt, auch ohne Mitteleinsatz.
Noch ein Tipp: Bei Hildegard von Bingen wird die Ringelblume als Entgiftung eingesetzt, ganz ähnlich wie bei Strabo.

Liebe Grüße
Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker


Optionen Suchen


Themenübersicht