Ich bin überfordert mit der Situation

19.05.11 11:16 #1
Neues Thema erstellen

Ami76 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 19.05.11
Hallo Zusammen
Ich habe ein Problem mit unserem Sohn (7 Jährig). Er geht seit letzten August in die Schule und es vergeht fast keine Woche dass wir ein Telefonat bekommen dass er Probleme macht. Wir haben ihn vor ein paar Monaten bei einem Schulpsychologen abgeklärt ob er ADS/ADHS hat, was jedoch nicht der Fall ist (auf anraten der Schule). Das Problem der Lehrerinnen (es sind nur Frauen an unserer Schule) ist sein benehmen. Er fällt auf, ist laut, redet ständig rein, ist frech, stört die anderen Kinder usw. Es ist ja nicht so dass ich das ihnen nicht glaube (obwohl ich es ja nicht persönlich sehe), es ist ja nicht nur eine Lehrerinn welche anruft. Das Problem ist wenn man mit ihm redet zeigt er sich verständnisvoll und einsichtig, nur leider hat er das am nächsten Tag schon wieder vergessen. Wir haben verschiedene Sachen ausprobiert (Fernsehverbot - Abmachverbot usw.) aber irgendwie scheint nichts zu nützen.
Am nächsten Montag habe ich einen Termin mit ihm beim Homöophaten (hoffe ich habe das richtig geschrieben) und hoffe dass wir so einen Schritt weiterkommen.
Es ist so frustrierend, weil er ein so aufgeweckter und lieber Junge sein kann, so fürsorglich und lieb aber irgendwie scheint er einen Kampf mit sich zu haben und wir finden nicht heraus woran es liegt :(. Er hat natürlich auch fast keine Freunde an der Schule weil sich die Kinder mittlerweilen doch auch sehr nerven ab ihm und das macht mich so traurig.
Dazu kommt noch dass wir eine Tochter haben (5 Jährig) welche einfach keine Probleme hat im Kindergarten - viele Freunde hat und es einfach "rund" läuft - das macht das Ganze noch schwieriger zu verstehen.
Hat jemand etwas ähnliches erlebt oder durchgemacht?
Vielen Dank für eure Antworten.
Liebe Grüsse
Ami76

Ich bin überfordert mit der Situation

Islagaspar ist offline
Beiträge: 149
Seit: 20.04.10
Der arme Kerl.

Habt ihr schon mal daran gedacht, dass er hyperinteligent sein könnte.
Einfach mal rumgooglen.

Abgesehen davon ob oder ob nicht, sieht es danach aus das diese Schule wirklich nicht zu ihm passt. Wenn die da nur EINE Schablone haben in die sie bereits alle anderen gestopft haben, dann mache sie ihn Dir kaputt.


Dein Sohn muss nicht das Problem sein.

Vorsicht!!!! Wenn alle ihn abschotten ist es bis zum Mobbing ein winziger Schritt.
Gruss Andrea


P.S. Eine die in 8 Schuljahren 7 Schulen besucht hat (weil Mami nie zufrieden war und zu meiner Zeit keine Waldorfschule in weniger als 500 km gab) Hatte auch nie Freunde, Clique, Verein oder sowas. Habe ich bis heute nicht und bin froh darüber. Als Kind empfand ich das etwas anders, hatte aber immer die Stärkung meiner Eltern.
__________________
Mir fällt nix ein

Ich bin überfordert mit der Situation

Ami76 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 19.05.11
hallo islagaspar
ne, hyperintelligent ist er nicht, das wurde auch überprüft. er ist guter durchschnitt in der schule.
ja, er tut mir ja auch leid, aber es ist so schwierig manchmal das ganze zu verstehen. wir wohnen in einem kleinen dorf und da ist das ganze eh auch noch schwierig weil jeder jeden kennt. das mit einer anderen schule sind wir uns am überlegen, aber ist das die lösung? ich meine es scheint ja offensichtlich dass es an ihm liegt. es können doch nicht 4 lehrpersonen falsch liegen, oder doch?
lg a
ami76

Ich bin überfordert mit der Situation

Islagaspar ist offline
Beiträge: 149
Seit: 20.04.10
Hallo Ami,

noch ein kleiner Nachtrag.

Hochbegabt ist das bessere Suchwort.

Hier schon mal ein Anfang

Ist mein Kind hochbegabt?: Typische Merkmale und wie wichtig es ist, diese zu erkennen | Suite101.de

Gruss Andrea
__________________
Mir fällt nix ein

Ich bin überfordert mit der Situation

Islagaspar ist offline
Beiträge: 149
Seit: 20.04.10
Hallo Ami,
natürlich können 4 und mehr Leute falsch liegen.
Besonders wenn sie all aus EINER Schablone sind. (Evtl. zusammen studiert)

Ausserdem, schau Dich mal hier um wieviele Ärzte gemeinsam falsch liegen. Wenn sie nicht mehr weiterwissen, schieben sie es auf die Psyche. (Sprich der andere, in diesem Falle Patient ist schuld.

Wer hat das überpruft????
Mittler Durchschnitt in der Schule ist KEIN Beweis.

Wie ist er denn zu Hause, oder in der Familie hat er Cousins?? Wie ist er da?

Nachbarskinder ? eckt er da auch an?. Wie verhält er sich sonst gegenüber Erwachsenen? Beim einkaufen, Arzt etc. ??

Gruss Andrea
__________________
Mir fällt nix ein

Ich bin überfordert mit der Situation

Islagaspar ist offline
Beiträge: 149
Seit: 20.04.10
Habe gesehen Du bist aus der Schweiz

Stiftung für hochbegabte Kinder - Home

und noch was¨: " stört die Klasse und spielt den Clown....


http://www.ard.de/zukunft/kinder-sin...2ul/index.html
__________________
Mir fällt nix ein

Geändert von Islagaspar (19.05.11 um 13:20 Uhr)

Ich bin überfordert mit der Situation

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Hallo,

wie ist dein Verhältnis zu deinem Sohn und wie ist das Verhältnis zwischen dem Vater und dem Sohne und dir und deinem Mann?
__________________
Liebe Grüße Sabine

Ich bin überfordert mit der Situation

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
als ich deine Geschichte zu lesen begann dachte ich: das ist meine Ex die hier von unserem Sohn schreibt...probleme, auffällig, auf anraten der Schule abklären....
kennen wir. Unsere Sohn wurde auch abgeklärt...negativ. auch nicht speziell intelligent......
Er hatte aber glück, Lehrerwechsel und die neue Lehrerin kann es einfach viel besser mit ihm! Mit der alten Lehrerin hatte er schlicht und einfach ein Problem..und sie mit ihm. Ist ev. bei dir auch eine Option?
Unser sohn braucht ganz klare Linien, tagesabläufe, Struckturen.
Wir reduzierten auch den Zucker....

Und: auch wenn unser sohn nicht "schulisch" hyperintelligent ist, er hatt eine andere wahrnehmumg als andere. Er hatte schon immer mühe mit lärm, vielen stimmen, stimmgewirr. Zuviele Eindrücke. Auch mit Gefühlen hatte er schjon immer seine Mühe. Wenn er jemanden nicht mochte dann zeigte er es auch........meist zurecht, es stellte sich immer raus, dass mit dieser Person was nicht stimmte.
Will sagen: unser sohn hatte zuviele Empfindungen und konnte das Gewirr nicht ordnen im Kopf, gab darum Laute, geräusche von sich, zappelte umher etc.

Hoffe du kannst was gebrauchen von dem..
LG Therakk
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Ich bin überfordert mit der Situation

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Ami,

Du hast sicher Deinen Sohn schon gut beobachtet...ich würde auch sagen, versuche heraus zu finden, warum er manchmal etwas "so" macht , das andere sich daran stören.
Er hat eine jüngere Schwester , fühlt er sich benachteiligt , zurückgesetzt ? Ich meine "fühlt "er das so...das muss gar nicht wirklich sein.
Geht es ihm gesundheitlich gut ? Ist seine Verdauung in Ordnung , oder hat er UNverträglichkeiten...?
Wie ist er / was macht er zu hause ?

LG K:
__________________
LG K.

Ich bin überfordert mit der Situation

Olga ist offline
Beiträge: 18
Seit: 05.01.08
Moin Ami…
Möchte Dich einfach ermuntert weiterzusuchen….manchmal sieht man ja bekanntlich den Wald vor lauter Bäumen nicht…

Tritt sein Verhalten nur in der Schule auf oder abgeschwächt auch im Familienkreis?

Unsere beiden Kidis sind je ein Fall zum Haareraufen …aber Beide komplett anders…aber doch gleich???
Ich schreibe nur mal vom Jüngeren…

Er wollte unbedingt auf die gleiche Schule wie der Ältere…wir ihm klar gemacht, dies ist nicht wie die Grundschule, da entscheiden Noten…

Hatte in der 3. Klasse von der Lehrerin das Feedback bekommen…er wäre „schwerfällig“ damit konnten wir man so gar nichts anfangen… seine zu dem Zeitpunkt auffällige Rechtschreibung ließ uns dann in der Richtung suchen…
Zum Schulpsychol. Dienst…der meinte… er hätte eine Wahrnehmungsstörung, fragl. Legasthenie …Legasthenie Training usw.usw….(hat er aber nicht…das wissen wir heute...hat sich alles sehr gebessert)
Und im Rahmen dieser Abklärung Monate später sprach ich mit dem Ki-Arzt…inzwischen 4.Klasse mein Sohn, immer noch Gym-wunsch…manchmal Sprach und Satzbau… Wortfindungsstörungen…da bekam man große Augen… also was kann man noch machen…also mal ein IQ Test…wegen Abklärung…klingt jetzt hart…würde es vom IQ ausreichen…eigentlich eine bessere Rechtschreibung hinzubekommen oder überfordert man das Kind gar)
Mathe gut, in seiner Freizeit sehr kreativ, handwerklich gut drauf usw

Erster Satz bei der späteren Besprechung…träumt er, ist er Klassenclown oder agressiv???
Wir gehen bei ihrem Sohn von einer Unterforderung aus…die Werte sprechen eine ganz klare Sprache…
Nach dem Gespräch war ich sprachlos, was ich da alles zu hören bekam…Wortgewand im Test…kann fantastisch umschreiben uswusw……hätte man das über meinen Großen gesagt…aber über mein kleinen Hutzelputzel..der manchmal Wortschöpfungen kreiert…
Er hat sich eine Nische gesucht…neben seinem extrem verbalstarken Bruder passte diese Ecke hervorragend…

Ich bin froh, dass ich bei den „Zwischendiagnosen“ auf meinen Bauch gehört habe der ganz klar sagte…das ist nicht das Problem…

Er ist kein einser Kind in der Schule, und ihm darf man auch nicht sagen…man kann die Aufgabe zusätzlich lösen…kann heißt ja bekanntlich nicht muss…

Übrigens…direkt nach dem IQ Test sagte mein Sohn zu mir…Mama das war total klasse…kann ich das nochmal machen…
Sucht weiter und wenn Dein Bauch eine andere Sprache spricht, als was man Dir über Deinen Sohn sagen will…höre auf ihn…es gibt so viele unterschiedliche Asse im Ärmel…

GlG Olga

er ist inzwischen bei seinem großen Bruder auf der Schule...und das Fach Deutsch macht kaum Probleme


Optionen Suchen


Themenübersicht