(schwieriges) Verhältnis zwischen Kindern und Eltern

17.04.11 13:24 #1
Neues Thema erstellen
Meine Kinder melden sich nicht

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.971
Seit: 10.01.04
Hallo teufi,

daß es weh tut, wenn die eigenen Kinder nichts von der Mutter wissen wollen, ist die eine Sache.
Was ich mich frage: wenn das nunmal so ist und Du es nicht ändern kannst: lohnt es dann überhaupt die Trauer und die Gedanken, warum und dass es so ist? - Nur mal ein bißchen provokativ gefragt?

Grüsse,
Oregano

Meine Kinder melden sich nicht

Veronika Lederer ist offline
Beiträge: 74
Seit: 02.04.11
Ich denke, jeder sucht nach Liebe, Zuneigung und wünscht sich, einen Teil der Energie und Bemühungen, die man in die Kinder über all die Jahre gesteckt hat, einfach in irgend einer Weise honoriert zu bekommen.

Viele sehen nur einen Sinn im Leben, wenn sie helfen können, gebraucht werden. Sie haben nicht gelernt, alleine zu leben, auch für sich glücklich zu sein. Sie wollen bemuttern, umhegen und auch geschätzt werden.
Wir sind wohl "Rudeltiere", keine Einzelgänger!!!

Bin gerade wieder Oma geworden, da habe ich die Wehen mitgelitten, als wären es meine eigenen, habe an die Geburten meiner Kinder gedacht, alle Gefühle sind wieder hoch gekommen.

Vielleicht sind wir noch die alte Generation, wo wir in einer Großfamilie aufgewachsen sind und es ganz normal war, das Alt und Jung zusammen gelebt und geteilt haben.

Insofern verstehe ich diese Gefühle auch, ich habe sie selbst und kämpfe mit mir. Aber dennoch: Wir leben unser eigenes Leben und dürfen weder Dank noch Hilfe erwarten!

Es gibt so viele Möglichkeiten, sich mitzuteilen, Freunde zu gewinnen oder zu helfen, liebe Teufi! Gehe unter die Menschen und lebe!

Alles Liebe und schöne Pfingsten
Vroni

Meine Kinder melden sich nicht

teufi ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 27.01.11
Liebe Veronika herzlichen Glückwunsch zur Oma. Ich hoffe, dass Ihr eine schöne Zeit habt und wünsche dem neuen Erdenbürger alles nur erdenklich Gute und einen guten Start ins neue Leben. Genieße die Zeit.
Liebe Grüße Elke (teufi)

Meine Kinder melden sich nicht

Putzteufelchen ist offline
Beiträge: 347
Seit: 13.11.09
Hallo Oregano,


Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Was ich mich frage: wenn das nunmal so ist und Du es nicht ändern kannst: lohnt es dann überhaupt die Trauer und die Gedanken, warum und dass es so ist?
Ich denke nein, es lohnt sich nicht.

Jedenfalls bin ich für mich zu diesem Entschluß gekommen. Wenn sich ein Kind nicht mehr meldet, auch zu Feiertagen, Muttertag und Geburtstag nichtmal anrufen kann oder sich melden kann, keinerlei Interesse an Geschwistern (die noch hier leben) hat und auch an der Mutter oder dem Stiefvater, dann denke ich wirklich die Trauer lohnt sich nicht.

Das sind zwar schmerzhafte Erfahrungen, doch das Leben geht trotzdem weiter. Immer mit dem Blick nach vorne. Nicht nach hinten.


Lg, Putzteufelchen
__________________
Die Kraft der Aura ist die Kraft der inneren Ehrlichkeit gegenüber sich selbst.

Meine Kinder melden sich nicht

teufi ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 27.01.11
Hallo Putzteufelchen, dass haben mir schon so viele geraten, aber es kommt immer wieder hoch. Ich bitte seit 3 Jahren um ein aktuelles Foto aber umsonst..
Haber allerdings in Facebook jetzt ein Foto meiner Enkel entdeckt weiß jetzt wenigstens wie sie aussehen. Eine Tochter hat mich ja vor kurzem besucht mit einer Enkelin habe mich sehr gefreut.
LG Teufi

Meine Kinder melden sich nicht

Putzteufelchen ist offline
Beiträge: 347
Seit: 13.11.09
Hallo teufi,

ist schon seltsam...da gibt es doch auf beiden Seiten so viel unausgesprochenes. Doch es wird entweder nicht darüber geredet, oder die Gesprächsbereitschaft ist nur einseitig.

So kommt man auch nicht voran. Man wird abgeblockt und somit ignoriert.

Am besten Du erwartest absolut gar nichts. Es ist nicht einfach. Aber es bringt auch nichts sich dadurch das Leben schwer zu machen und an Lebensfreude einzubüßen.
Ich weiß wirklich selber wie schmerzhaft das sein kann. Aber denk nun an Dich und Deine Interessen. Du warst lange genug für Deine Kinder da. Mach sie nicht zum Sinn Deines Lebens.

Da muß man echt ein stückweit egoistisch sein. Ohne schlechtem Gewissen.


Lg, Putzteufelchen
__________________
Die Kraft der Aura ist die Kraft der inneren Ehrlichkeit gegenüber sich selbst.

Meine Kinder melden sich nicht

teufi ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 27.01.11
Hallo Putzteufelchen, ich danke Dir für Deine lieben Ratschläge und werde versuchen ein wenig egoistischer zu sein. Hoffentlich klappt es.
LG. Grüße Teufi

Meine Kinder melden sich nicht

Putzteufelchen ist offline
Beiträge: 347
Seit: 13.11.09
Da fällt mir gerade ein Satz ein den mal ein Bekannter zu mir gesagt hat.

"Undank ist der Lohn einer Mutter."

Da ist schon was dran finde ich.

Du schaffst das, teufi.


Einen schönen Tag wünscht Dir

Putzteufelchen
__________________
Die Kraft der Aura ist die Kraft der inneren Ehrlichkeit gegenüber sich selbst.

Meine Kinder melden sich nicht

teufi ist offline
Themenstarter Beiträge: 43
Seit: 27.01.11
Danke, auch ich wünsche Dir einen schönen Tag, hoffentlich ist das Wetter etwas besser als bei unsl
LG. Teufi

Meine Kinder melden sich nicht

Veronika Lederer ist offline
Beiträge: 74
Seit: 02.04.11
Hallo Teufi!

Danke für die Glückwünsche zur Oma!

Mein Sohn wohnt nicht zu Hause und sie wollen jetzt ein Fertighaus aufstellen. Zudem ist seine Firma jetzt insolvent.
Sie haben eine schwere Zeit und der zweieinhalbjährige Florian ist zudem auch ein wenig eifersüchtig auf das nun von allen bestaunte kleine Schwesterchen.

Ich habe zur Freundin meines Sohnes keinen guten Draht, deshalb sehe ich die "Kinder" und Enkel auch nicht sehr oft. Mir scheint, ich werde auch "nur" gebraucht, aber nicht mit einbezogen. Aber ich nehme es inzwischen zur Kenntnis.

Ich habe eine gute Bekannte, deren Tochter mit den nun 33 Jahren nicht aus dem Haus geht, ohne die Mutter zu fragen, ob sie korrekt angezogen ist. Ich will damit sagen, dass die Bindungen zu den Eltern sehr unterschiedlich sind und wohl keiner kann so richtig erklären, warum einige so selbständig sind und andere eben einen sehr intensiven Bezug zu den Eltern haben.
Wobei ich es als außerordentlich wichtig finde, dass die Kinder selbständig sind und in der Lage sind, ihr Leben ohne die Eltern zu meistern. Ich denke, wir Eltern müssen einfach ebenso loslassen können, wie es auch die Kinder können.

Was die Enkel betrifft, stellt sich doch jeder einmal die Frage nach der Oma, und wenn man einen guten Draht zur Familie hat, sollte eigentlich auch ein Verlangen der Enkel da sein, die Oma kennen zu lernen oder zu besuchen.
Ich habe meine Oma ganz heiß geliebt, sie war mein wichtigster Ansprechpartner und meine Vertraute. Meine Mutter war mir fremd, ich fühlte mich von ihr nie geliebt!
So hat jeder eine starke Bindung zu jemand, das muss aber nicht die Mutter sein!
Ich denke, weil es sich gehört, am Sonntag die Mutter zu besuchen oder einmal anzurufen, es aber nicht vom Herzen kommt, dann kann man es auch lassen.

Es gibt so viele liebe Leute um dich herum, schau dich um!!!!
Genieße den Moment und hänge nicht traurigen Wunschvorstellungen nach!

Alles Liebe
Vroni


Optionen Suchen


Themenübersicht