Das Hobby meines Freundes und mein Problem damit....

08.10.10 14:42 #1
Neues Thema erstellen

Judieeeee ist offline
Beiträge: 79
Seit: 07.08.10
Mein Freund und ich sind seit sieben Monaten zusammen. Wir sind 16 (ich) und 15 (er) jahre alt und lieben uns sehr. Wir wissen einfach das es für immer ist, weil wir uns blind vertrauen, einander respektieren , jederzeit füreinander da sind und wir immer unglaublich viel Spaß miteinander haben .

Nun ist es so, dass mein Freund allerdings ein Hobby hat, das mir ein bisschen zu denken macht.
Es ist so, dass sein Vater und auch sein acht Jahre älterer Bruder angeln gehen. Also ist es auch sein Hobby...
Manchmal bin ich mir nicht so ganz sicher, ob es tatsächlich SEIN Hobby ist, oder wohl eher doch das seiner Verwandten und mitmacht, weil er das seit seiner Kindheit eben miterlebt.
Natürlich gönne ich ihm seine Hobbies, er kann von mir aus tanzen gehen, er kann schwimmen, rad fahren, schlagzeug spielen, an irgendwelchen elektronischen sachen arbeiten....!
Aber muss es denn wirklich sein, dass er Tiere tötet?
Ich habe mich die letzten tage informiert was da beim Angeln vor sich geht und bin total schockiert. Bisher war ich sehr neutral was das anging, doch seit ich las was die Tiere für Qualen mitmachen müssen...
Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll, wenn er mir von seinen Angelgeschichten erzählt und, dass er in den Herbstferien drei Tage durchangeln gehen wird.
Mir tun die Tiere so dermaßen leid.
Heute ist er mit seinem Papa und Bruder (ich liege leider zuhause mit einer Lungenentzündung -> er ist Asthmatiker deshalb kann er mich nicht besuchen. Hab es verboten, weil er sonst wirklich schwer krank wird!) Angelzeug einkaufen (Geburtstagsgeschenk) ...wenn wir später telefonieren wird er mir sicherlich davon erzählen was sie gefunden haben etc. Keine Ahnung wie ich dann reagieren soll??
Darf/kann/Soll ich ihm sagen, dass ich nicht ganz mit der Vorstellung, dass er Tiere tötet, zurecht komme??
Ich bin mir sicher er wäre mir nicht böse oder sonst etwas in die Richtung, doch ich wüsste gerne, wie ich es formulieren könnte, ohne ihn zu verletzen...immerhin will er eben (denke ich) dadurch seinen Draht zum Papa und Bruder einfach halten und durchgehend verbessern.

Bitte um Antworten!
Liebe Grüße und alles Gute,
Judieeeee


Das Hobby meines Freundes und mein Problem damit....

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Männer sind seit Urzeiten Jäger und Sammler.
Mein Neffe geht auch angeln, es ist ein weitestgehend ungefährliches und beruhigendes Hobby.
Man sitzt in der Natur und wartet, das ein Fisch beißt.
Jeder Angler macht seinen Angelschein und legt eine Prüfung ab, er weiß, wenn ein Fisch zu klein ist, wird er vom Haken genommen und wieder ins Wasser gesetzt.
Er weiß, wie ein Fisch effektiv, ohne lange leiden zu müssen, getötet wird.
Angler sind umweltbewußter als manch anderer Mensch, weil das Hobby eine saubere Natur verlangt.
Bist Du Vegetarier, das Du damit ein Problem hast, das dein Freund den geangelten Fisch tötet?
Hast Du Dir mal überlegt, wie die Fische, die im Supermarkt als Filet oder Fischstäbchen verarbeitet liegen, gefischt und getötet werden?
Lass ihm sein Hobby und versuch, ihn zu verstehen.
Beschäftige Dich mit industriellen Fischfang und mit Tiermast, dann schmeckt Dir sein geangelter Fisch.

Das Hobby meines Freundes und mein Problem damit....

Bettina76 ist offline
Beiträge: 90
Seit: 09.10.10
Hi,

ich selber betreibe Aquaristik, sprich, ich liebe meine Fische.

In meinem Aquaristik-Forum haben wir auch begeisterte diesen Hobbys...die aber AUCH leidenschaftlich angeln.

Nachvollziehen kann ich das auch absolut nicht. Aber wie schon oben erwähnt wurde: Die Fische werden ja nicht völlig wahrlos und nach Laune behalten und getötet, wie es einem gerad in den Sinn kommt. Ich bin kein Fisch und hatte noch nie einen Haken im Maul, sicher ist das nicht schön. Aber ich bin mir dennoch sicher, daß die Tiere nicht großartig leiden. Dafür gibt es eben den Angelschein, im Interesse der Tiere.

Ich würd auch sagen, laß ihm das Hobby. Es nützt nichts, wenn er mit DIR glücklich ist, aber seine anderen Leidenschaften vernachlässigt.

Und wenn Du Dir nicht sicher bist, ob ER es wirklich selber will oder nur den anderen Männern zuliebe macht, dann frag ihn diesbezüglich doch mal.

Es gibt viele Dinge auf der Welt, über die man lieber nichts wissen möchte. Wenn ihm das Angeln wirklich viel Freude bereitet, dann laß ihm das, aber erklär ihm, daß Du nähere Dinge davon nicht hören möchtest. Damit habt Ihr dann nen Kompromiß.

Gruß

Bettina


Optionen Suchen


Themenübersicht