Meine Tochter will mich nur demütigen...

28.06.10 20:53 #1
Neues Thema erstellen
Meine Tochter will mich nur demütigen...

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Silberpfeil, ich sehe es wie du, FA ist die perfekte Lösung, wenn sonst alles schief gegangen ist.
__________________
Liebe Grüße Sabine

Meine Tochter will mich nur demütigen...

Zahira ist offline
Beiträge: 886
Seit: 25.10.08
Zitat von Brigit1954 Beitrag anzeigen
nach schrei..... sie hat es als kleins kind nicht gemocht wenn man kuscheln wollte mit ihr.....
"wollte" ich auch nicht. mir fällt es heute noch schwer...

zur FA: finde ich ne gute idee-ich habs damals allein gemacht( mit schuhen) und es hat mir ein wenig einsicht gebracht.

ich möchte dich nciht angreifen aber was mir auffällt ist:
du verstehst sie wirklich gar nicht und ich frage mich wieso-fing das mit dem schwierigen kleinkind an? kam das in der pubertät?

Meine Tochter will mich nur demütigen...

Cheyenne ist offline
Beiträge: 2.011
Seit: 01.12.08
Hallo Birgit,

eine Familienaufstellung halte ich auch für eine gute Idee, habe sehr gute Erfahrungen damit. Du bekommst einen Einblick in die Sicht Deiner Tochter, in einem geschützten Raum, ohne Dich direkt in diesem Moment persönlich auseinander setzen zu müssen. Sondern kannst dich erstmal in Ruhe mit der Thematik beschäftigen.

Das halte ich für einen sehr guten Ansatz in dieser schwierigen Situation.

Lg
Cheyenne

Meine Tochter will mich nur demütigen...

silberpfeil ist offline
Beiträge: 219
Seit: 04.03.09
HAllo Birgit,

wie geht es dir? Du hast jetzt eine Zeit lang nichts von Dir hören lassen...

LG Silberpfeil
__________________
Je mühsamer ein weg war, desto schöner ist das Gefühl am Ziel angekommen zu sein

Meine Tochter will mich nur demütigen...
Weiblich vittella
Zitat von handwerkprofis
Hallo Birgit,
das Verhalten deiner Tochter ist ein Schrei nach Liebe.

Zitat von Brigit1954 Beitrag anzeigen
nach schrei..... sie hat es als kleins kind nicht gemocht wenn man kuscheln wollte mit ihr.....
das sehe ich auch....plus eine Herausforderung Liebe zu zeigen...

Chuck Spezzano sagt es so:
Schrei nach Liebe....
Jedes Verhalten, das nicht Liebe zum Ausdruck bringt, ist ein Schrei nach Liebe...
Schau dich heute aufmerksam um.
Betrachte all die verschiedenen Verhaltensweisen, die die Menschen um dich zeigen.
Welche sind von Liebe bestimmt? Welche nicht?
Jedes Verhalten, das nicht von Liebe geprägt ist, ist ein Schrei nach Liebe, ein Schrei, der besonders nach deiner Liebe verlangt.

Jeder Angriff auf dich, wann und wo er auch erfolgt, entspringt der Sehnsucht nach deiner Liebe.
Deine Bereitschaft, auf dieses Verhalten zu reagieren, und zwar nicht durch eine Abwehrhaltung, sondern durch eine Öffnung gegenüber dem Angreifer, bringt dir einen Verbündeten, der dir treu verbunden ist und dir in schweren Zeiten den Rücken decken wird.

Jetzt aber ist die Zeit, zu der er dich braucht!
Du weißt genau, wie man sich fühlt, wenn man der Hilfe dringend bedarf.

Du weißt, wie häufig du nach Hilfe gerufen hast, ohne dich deutlich erkennen zu geben und ohne von deiner Notlage zu sprechen.

Menschen in Not teilen dir genau das ständig mit. Verhalten, das nicht Liebe ausdrückt, ist ein Ruf nach Liebe. Manche Menschen sind in Erstarrung gefangen, andere in aggressivem Verhalten.

Schau dich um. Wer ruft dich, weil er auf deine Reaktion wartet? Wer ruft dich, weil er möchte, daß du auf ihn zugehst? Wer ruft dich, weil er deine Hilfe braucht?

Denke an den Menschen, der in deinem Leben die größte Bedrohung darstellt.
Stelle dir vor, daß du mit diesem Menschen zusammen bist und offen und aufgeschlossen auf ihn zugehst, weil dir bewußt ist, daß sein aggressives Verhalten nichts anderes ist als der Ruf nach deiner, ausdrücklich deiner Hilfe.

Von welcher Art ist die Hilfe, die er von dir erwartet? Auf welche Weise kannst du ihm behilflich sein? Frage dich, auf welchem Weg du auf seinen Ruf eingehen willst.
Hast du das Gefühl, daß ein Anruf angemessen wäre?
Ein paar Zeilen? Ein Geschenk?
Ein Gespräch?
Wenn du anderen Menschen Hilfe gewährst, wird dir aufgehen, daß dies genau die Menschen sind, die Antworten für dich bereithalten, vielleicht nicht zum gegenwärtigen Zeitpunkt, aber doch in der Zukunft, vielleicht nicht unmittelbar und direkt, aber doch dadurch, daß sie, weil sie nun einmal zu deiner Welt gehören, einen Teil deines Bewußtseins beeinflussen.
von Chuck Spezzano,Leseprobe:
www.randomhouse.de/book/editi...lse&edi=171370


Kinder drücken aus was wir Eltern verdrängen...
Wenn Du Dich von Deiner Tochter gedemütigt fühlst, dann wirst Du Dich damit auseinander setzen müssen was Du als Demütigung empfindest, denn Liebe z.B. kann man nicht demütigen, sie liebt ohne zu bewerten...

Aber ich kann Dich sehr gut verstehen ,ich hab auch Zwei Pupertierende Kinder hinter mir, resp. begleitet und ich war sehr oft verzweifelt, allerdings hatte ich Hilfe von vielen Seiten, allein hätte ich es nicht geschafft und jetzt gehts wieder weiter mit dem Enkel, es hört nie auf, wir dürfen lernen und unentwegt an uns arbeiten.....
die Probleme die ich mit meinen Kindern hatte kamen fast ausnahmslos von mir, die Kinder zeigten nur die Reaktion.....das ist auch was die Familienaufstellungen aufzeigt, die Probleme werden verdrängt und damit weiter gegeben, weil Kinder und Enkelkinder die Verdrängten Gefühle übernehmen....

Meine Tochter will mich nur demütigen...

silberpfeil ist offline
Beiträge: 219
Seit: 04.03.09
Hallo Vitella,

das hast du sehr gut beschrieben.....

..Kinder drücken aus, wa wir Eltern verdrängen..

.....hierzu ein kleines Gedicht

Von Kindern lernen

Kinder sind Augen, die sehen, wofür wir schon längst blind sind.
Kinder sind Ohren, die hören,wofür wir schon längst taub sind.
Kinder sind Seelen, die spüren, wofür wir schon längst stumpf sind.
Kinder sind Spiegel, die zeigen,was wir gerne verbergen.

von Rolf Zuckowski


Wie ist es denn manchmal, möchten WIR (als Mütter) nicht auch am liebsten manchmal ausreißen?????, weil uns keiner versteht, nur gefordert wird...u.s.w.

Und liebe Birgit, Du mußt Dir Hilfe suchen, und versuche es unbedingt mit der Familienaufstellung, ich glaube dann wird dir das Ganze bewußter werden....

Ich habe es auch gerade wieder im Bekanntenkreis miterlebt...:

Mutter von 5 Kinder hat Partner(mit ihm kein Kind).... Er möchte Mutti aber am liebsten für sich alleine haben... Es ist nicht schön was da so abläuft, und wie ER den "Herr im Hause "abgibt..
Dort ist auch vorprogrammiert, dass die beiden Letzten ( 9 und 11 Jahre) sehr schnell das Haus verlassen werden(wie auch immer
Auch spricht er über Die, die schon das Haus verlassen haben, nicht gut....

LG Silberpfeil
__________________
Je mühsamer ein weg war, desto schöner ist das Gefühl am Ziel angekommen zu sein

Geändert von silberpfeil (12.07.10 um 21:51 Uhr)

Meine Tochter will mich nur demütigen...
Weiblich vittella
Zitat von silberpfeil Beitrag anzeigen

.....hierzu ein kleines Gedicht

Von Kindern lernen

Kinder sind Augen, die sehen, wofür wir schon längst blind sind.
Kinder sind Ohren, die hören,wofür wir schon längst taub sind.
Kinder sind Seelen, die spüren, wofür wir schon längst stumpf sind.
Kinder sind Spiegel, die zeigen,was wir gerne verbergen.

von Rolf Zuckowski


LG Silberpfeil
Wunderschön dieses Gedicht, Danke Dir....

Meine Tochter will mich nur demütigen...

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Hallo,

ob Brigit noch hier mitliest?

So "freundlich" wie sie von einigen hier behandelt wurde hat sie es jedenfalls vorgezogen sich seit dem 30.06. nicht mehr anzumelden...

Ich kann sie verstehen!

Freundliche Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **

Meine Tochter will mich nur demütigen...

silberpfeil ist offline
Beiträge: 219
Seit: 04.03.09
Planer;513828]Hallo,

ob Brigit noch hier mitliest?

So "freundlich" wie sie von einigen hier behandelt wurde hat sie es jedenfalls vorgezogen sich seit dem 30.06. nicht mehr anzumelden...

Ich kann sie verstehen!

ich glaube das auch.....
und ihr erster Beitrag wurde gelöscht, da stehen nur paar Wörter.....

LG SIlberpfeil
__________________
Je mühsamer ein weg war, desto schöner ist das Gefühl am Ziel angekommen zu sein

Meine Tochter will mich nur demütigen...

Planer ist offline
Beiträge: 1.735
Seit: 06.08.09
Zitat von silberpfeil Beitrag anzeigen
ich glaube das auch.....
und ihr erster Beitrag wurde gelöscht, da stehen nur paar Wörter.....
...und den Grund dafür hat sie mir mitgeteilt - worauf ich ihr geraten habe wegen der Anfeindungen die sie erhalten hat die Moderation einzuschalten!

Gerade bei sensiblen Themen gibt es, so scheint es mir, immer Menschen die glauben sie hätten alle Weisheit intus. Diese sind dann schlimmer in ihren Auswirkungen auf die Betroffenen als man sich das als Hilfesuchende/r jemals vorstellen könnte. Insofern kann ich den Rückzug Hilfesuchender völlig verstehen - obschon ich es sehr bedauere!

Liebe Grüsse
Frank
__________________
** Ich probier´s erst einmal, bevor ich sage das geht nicht... **


Optionen Suchen


Themenübersicht