Hotel Mama und die Männer

08.04.09 19:06 #1
Neues Thema erstellen
Hotel Mama und die Männer

Oregano ist offline
Beiträge: 63.716
Seit: 10.01.04
Es gibt noch ein weiteres Modell, was das "Hotel Mama" betrifft:

Söhne (eher als Töchter), die nach einer Ehescheidung bzw. Trennung wieder ins Hotel Mama zurückziehen. Manchmal mit Kind, das dann die Mama versorgen darf.

Ich finde das zwar verständlich, aber irgendwie doch seltsam.

Gruss,
Uta

Hotel Mama und die Männer

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.452
Seit: 15.06.08
Hallo Uta,
genau so einen Nachbar haben wir. Geht der Sohn doch nach Brasilien und bringt eine mit Kind mit und Heiratet sie da in der Schweiz und dann bekommt sie noch eins von ihm. Jetzt ist sie abgehauen und er wohnt bei Mamma und Mamma, macht jetzt fast vollamtlich neben der Arbeit noch das Grossmutter- Kindermädchen.
Wirklich sehr seltsame Zustände.

Gruss Ruedi

Hotel Mama und die Männer

Oregano ist offline
Beiträge: 63.716
Seit: 10.01.04
Ich kenne diese Geschichte:
Der Sohn (einer von zweien) hat eine Beziehung mit einer Frau und bekommt ein Kind mit ihr. Die Beziehung zerbricht, er kämpft wie ein Löwe um das Kind und bekommt sogar das Sorgerecht dafür. Daraufhin zieht er wieder bei seiner Mutter mit Kind ein. Sie geht vorzeitig in Pension, um sich nun um das Kind, den Haushalt und die Mutter des Kindes zu kümmern, die auch immer wieder zu Besuch kommt.

Irgendwie verkehrte Welt.

Aber natürlich hat es immer auch mit dem Einverständnis der Besitzerin von "Hotel Mama" zu tun, wenn solche Konstellationen zustande kommen.In diesem Fall hat es auch etwas damit zu tun, daß die Mama Witwe ist.

Gruss,
Uta

Hotel Mama und die Männer

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Ich finde diese Beispiele nun gar nicht so extrem.

Warum sollen sich die Familienmitglieder nicht zusammen tun, und gemeinsam leben, anstatt jeder für sich?
Es wird ja da für alle auch Vorteile geben. Die Mama ist nicht mehr alleine, z.B. Der Sohn wird da wohl auch seine Aufgaben haben, in dieser "WG".
War es nicht früher üblich, mehrere Generationen unter einem Dach?
In Krisenzeiten füreinander da sein, sich wieder zusammentun - das muss nicht immer negativ sein.

Kinder sind froh, mehrere Bezugspersonen unter einem Dach zu haben.
Nicht immer ist das Modell "jeder für sich" passend.

liebe Grüße von hexe

Hotel Mama und die Männer

Oregano ist offline
Beiträge: 63.716
Seit: 10.01.04
Ja, da hast Du Recht, Hexe. Ich höre von der entsprechenden Mama allerdings hauptsächlich Klagen, und sie wird ja auch ausgenutzt. Der Sohn geht seinem Beruf nach (er ist ein durchaus erfolgreicher Anwalt) und kann sich ganz auf seine Mama verlassen.

Der Unterschied zu früher ist, daß es eben keine Großfamilie ist, in der jeder seinen Platz und seine Aufgabe hat sondern weiter eine Kleinfamilie, nur daß die Hauptlast auf der Frau Mama liegt, die dann langsam aber sicher diese Last nicht mehr tragen mag oder kann.

Gruss,
Uta

Hotel Mama und die Männer

Ruedi ist offline
Beiträge: 3.452
Seit: 15.06.08
So wäre es schön Hexe. Aber leider wird doch die Mamma und auch der Papi, wenn vorhanden nur ausgenützt und dann wenn sie nichts mehr taugen, hopehop ab ins Altersheim damit. Das sieht man doch überal, dass die Kinder für ihre Alten kein Verständniss und keine Zeit haben. Natürlich gibt es viele Ausnahmen, wo der Familiensinn noch einigermassen presänt ist. Das aber eher in den Südlichen Länder. Schade, dass das Vergnügen und die Karriere vor dem Menschen kommt.
Gruss Ruedi


Optionen Suchen


Themenübersicht