Umfrageergebnis anzeigen: Getrennter Schulunterricht?
Ich bin generell für getrennten Schulunterricht von Mädchen und Jungen! 2 16,67%
Ich bin für eine Trennung in den naturwissenschaftlichen Fächern! 2 16,67%
Ich bin für eine Trennung in den naturwisschaftlichen und sprachlichen Fächern! 1 8,33%
Es soll bleiben wie es ist! 7 58,33%
Ich habe noch andere Vorstellungen und erläutere sie unten! 0 0%
Teilnehmer: 12. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Getrennter naturwissenschaftlicher Unterricht für Mädchen und Jungen?

25.03.09 12:40 #1
Neues Thema erstellen

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo, einen Gruß an Alle;

in Hessen wird gerade über eine zeitweise Aufhebung des koedukativen Unterrichtes an Schulen nachgedacht.

24. März 2009 Die hessische Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) kann sich einen zumindest zeitweise nach Geschlechtern getrennten Unterricht in den naturwissenschaftlichen Fächern und in Mathematik vorstellen. Eine solche Regelung könne dazu beitragen, dass sich Mädchen mehr engagierten und von Jungen nicht in den Hintergrund gedrängt würden. Henzler war aufgefallen, dass zu den 60 Teilnehmern am Landesfinale von „Jugend forscht“ nur 16 junge Frauen gehörten.....
Naturwissenschaften an Schulen: Ministerin Henzler: Getrennter Unterricht denkbar - Hessen - Rhein-Main-Zeitung - FAZ.NET

"Typisch Mädchen, typisch Junge" - gemischte Klassen in den Schulen verfestigen der neuen Forschung zu folge weibliche und männliche Verhaltensweisen, statt sie aufzubrechen. "Besonders in naturwissenschaftlichen Fächern und in der Ausbildung am Computer werden Mädchen oft von den Jungen an den Rand gedrängt" - heißt es in einer Studie. Jungen, so die Aussage, müssen oft den Macho spielen, um anerkannt zu werden. "Getrennter Unterricht ist ein Mittel, um den Mädchen zu mehr Selbstvertrauen zu verhelfen" - heißt es.

.....Aber nicht alle Experten sind für eine auch nur teilweise Trennung der Geschlechter.
Schon seit langem wird die Trennung von Mädchen und Jungen in Schulen weltweit praktiziert. Doch wohl genau so lange wird heftige Kritik daran geübt, die beiden Geschlechter getrennt zu unterrichten. Die Problematik ist auch momentan in aller Munde. Seit den Ergebnissen der Pisastudie, wird speziell in Deutschland nach Alternativen gesucht, welche die Produktivität steigern und die Leistungen verbessern sollen.....
- Typisch Mädchen - typisch Junge

Wie seht Ihr das?

Herzliche Grüße von
Leòn

__________________
Wer sich auf mein Niveau begibt, kommt darin um! ;)

Getrennter naturwissenschaftlicher Unterricht für Mädchen und Jungen?

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Das halte ich für Unsinn. Früher haben bei mir immer die Jungs Mathe abgeschrieben und nicht umgekehrt. Und ich war stolz, dass ich besser war als die meisten Jungs. Wären wir getrennt unterrichten worden, hätte ich dieses Erfolgserlebnis nicht gehabt. Uns es gibt auch jetzt noch genug Mädchen, die so was gut können.

Getrennter naturwissenschaftlicher Unterricht für Mädchen und Jungen?
fehlbesiedelung
Hallo,

erst die Trennung von Familien in "Mehr-Verbraucher-Gruppen", dann die Trennung von Kind und Mutter, jetzt die Trennung nach Geschlechtern?

Ich frage mich ernsthaft wohin das führen soll!

Anregungen bei destruktivem Gedankengut ist auch eine Form von Mittäterschaft, Bewusstsein wird anders geschaffen!

Herbert

Getrennter naturwissenschaftlicher Unterricht für Mädchen und Jungen?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Ich kann mich nicht entscheiden, welchen Punkt ich anklicken möchte.

Nachdem in verschiedenen Versuchen herauskam, daß Mädchen im naturwissenschaftlichen Unterricht (Mathe, Physik, Chemie) bessere Noten bekamen, wenn sie unter sich blieben, fände ich es gut, wenn die Möglichkeit angeboten würde, daß Mädchen und Jungen getrennt unterrichtet werden in diesen Fächern.

Bei den anderen Fächern - vielleicht abgesehen vom Sportunterricht - finde ich den gemeinsamen Unterricht ok.

Gruss,
Uta

Getrennter naturwissenschaftlicher Unterricht für Mädchen und Jungen?

Leòn ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo, einen Gruß an Alle;

ich bin nach wie vor unsicher, weil ich eben auch die Erfahrungen kenne, die Anne angesprochen hat.

Wenn ich mich entschließen würde, für getrennten Unterricht zu votieren, wäre ich wahrscheinlich dafür, Mädchen und Jungen sowohl in naturwissenschaftlichen als auch in sprachlichen Fächern zu trennen. Was letztere betrifft, könnte man von einer Benachteiligung mancher Jungen ausgehen!

Herzliche Grüße von
Leòn
__________________
Wer sich auf mein Niveau begibt, kommt darin um! ;)

Geändert von Leòn (27.03.09 um 18:57 Uhr)

Getrennter naturwissenschaftlicher Unterricht für Mädchen und Jungen?

Leòn ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hai,
hmmm, bis jetzt sieht es so aus, als gäbe es ein ganz leichtes Gewicht hin zu "Trennung", mit unterschiedlichen Vorzeichen. Ich bin mal gespannt, ob das so bleibt!

Herzliche Grüße von
Leòn
__________________
Wer sich auf mein Niveau begibt, kommt darin um! ;)

Getrennter naturwissenschaftlicher Unterricht für Mädchen und Jungen?

Leòn ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo Anne, hallo Uta; einen Gruß an Alle,

also gestern habe ich das Thema mit meiner (fünfzehnjährigen) Tochter besprochen. Sie sagt dazu: "Eine Trennung in der siebenten Klasse, für ein oder beide Halbjahre - ausschließlich im Sexualkundeunterricht: ja!"

Ansonsten argumentierte sie wie Anne!


Herzliche Grüße von
Leòn
__________________
Wer sich auf mein Niveau begibt, kommt darin um! ;)

Getrennter naturwissenschaftlicher Unterricht für Mädchen und Jungen?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Die Tochter einer Freundin ging auf ein Mädchen-Gymnasium in München. Ich fand es immer erstaunlich, wie angenehm sie war, wie selbstbewußt, wie ruhig in sich selbst. In Mathe und Physik hatte sie immer sehr gute Noten, und sie meinte, daß sie sehr froh wäre, auf dieser Schule zu sein. - Da würden die ganzen Zickereien innerhalb der Schule wegen der "Jungs" wegfallen.
Mir leuchtet das sehr ein.

Grüsse,
Uta

Getrennter naturwissenschaftlicher Unterricht für Mädchen und Jungen?

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo Uta,

eine Kollegin von mir besuchte als Kind im Westen irgendwo eine Mädchenschule. Sie bekam dort gute Noten, stellte aber im Studium fest, dass sie auf ihrer Schule in den naturwissenschaftlichen Fächern weniger gelernt hatte im Vergleich zu anderen Mitstudenten.
So eine gute Note hilft zwar vielleicht im Moment, aber später im Leben fällt es einem dann wahrscheinlich doch auf die Füße.

Getrennter naturwissenschaftlicher Unterricht für Mädchen und Jungen?

Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Ich war auch auf einem reinen Mädchengymnasium. Es war ein Mathematisch-Naturwissenschaftliches und uns wurde nichts geschenkt.

Das man da weniger lernen soll ist Bullsh*t. Ich war auch im Studium eine der besseren in Mathe. Ich vermute eher, dass diese Freundin in einem Bundesland zur Schule ging, welches eben nicht so hohe Abituranforderungen hat. Dann kann es schnell passieren, dass man dann in der Uni Probleme bekommt. Solche Kandidaten hatten wir auch.

Ich bin für einen getrennten Unterricht, da ich persönlich damit positive Erfahrungen gemacht habe. Gerade in den Jahren ab der 8. Klasse nimmt es doch eine Menge an Druck weg, wenn das andere Geschlecht fehlt. Wobei ich denke, dass es bei den Jungen sogar noch mehr bringen würde. Es ist für Mädchen schon schlimm genug von Jungs ausgelacht zu werden aber als Junge ist es umgekehrt bedeutend schlimmer.

Getrennte Schulen nehmen einen für Teenager sehr wichtigen Teil des Lebens (das erste Date, der erste Kuss, Liebt-er-mich-oder-doch-nicht...) zum großen Teil raus aus dem Schulleben und rein ins Private.
Nur das Rumgezicke gibt es natürlich zu Genüge in Mädchenschulen


Optionen Suchen


Themenübersicht