Was soll ich dir denn schenken?

15.06.08 20:57 #1
Neues Thema erstellen

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Da sind sie wieder die erwarteteten Anrufe ein paar Wochen vor dem Geburstag von Eltern und Schwiegermutter: "Was wünschst du dir denn überhaupt zum Geburtstag" Die Frage klingt dann so richtig fordernd "Nun denk dir endlich mal was aus!"
Klar ist die Frage sicher auch nett gemeint, aber irgendwie macht sich unterschwellig Enttäuschung breit. Der Wunsch des Fragers ist klar: "Bitte denk dir möglichst konkret mit ISDN oder Bestellnummer was aus, damit wir genau wissen, was du haben willst. Gut wäre aber zu bedenken, dass man das dann auch in einen Briefumschlag stecken kann, damit es nicht so viel Umstände macht. Und eigentlich wäre es überhaupt das Beste, wenn du es gleich selber besorgst"
Bin ich so undankbar, wenn ich manchmal wünsche, die Frage wäre gar nicht erst gestellt worden und ich bekomme eben nichts? Hier habe ich eher das Gefühl, ich müsste mich anstrengen, einen passenden Wunsch zu äußern, damit die anderen das Geschenk als abgehakt betrachten können und sich gut fühlen.
Letztes Jahr hatte ich mir einen Massagegutschein gewünscht, das war schon mal toll, aber ich kann ja nicht jedes Jahr das gleiche wünschen.
Natürlich habe auch ich Wünsche, die sind aber nicht im Geschäft kaufbar (z.B. Gesundheit)

Vielleicht sehe ich es auch zu grau und ihr habt eine richtig tolle Idee, was ich mir wünschen könnte?
Wie empfindet ihr denn die bohrende Frage nach den Wünschen?


Was soll ich dir denn schenken?
Männlich Bodo
Hallo Anne.

Ein gutes Geschenk zeichnet sich dadurch aus, dass die Schenkenden
sich Gedanken über den Menschen machen, den sie beschenken wollen.

Das bedeutet, dass Neigungen und Interessen, Äußerungen und
Stil wie persönlicher Geschmack ein Profil ergeben, das eine Auswahl
ermöglicht und dem schenkenden wie beschenkten Menschen eine
Freude bereitet.

Schlimm sind "Pflichtgeschenke", launige Rituale, wie Du sie andeutest.
Wenn sich hier Phantasiearmut und fehlendes Gespür für die Schönheit
des Schenkens - nämlich die Freude auf beiden Seiten - paaren,
geht es tatsächlich nur über konkrete Wunschansagen, wobei der
Moment der Überraschung und Freude entfällt.

Sage doch einfach mal:" Kinder, lasst Euch was einfallen".

Dann kannst Du Dich klammheimlich über die überraschten Gesichter
ergötzen, die deutlich zu erkennen geben: Upps, auf dem falschen
Fuß erwischt. Jetzt artet es in "Arbeit" aus
. . .


Viele Grüße, Bodo

Geändert von Bodo (15.06.08 um 22:26 Uhr)

Was soll ich dir denn schenken?
miau
hallo anne!

lerne deine wünsche kennen.
dazu brauchst du nur einen kleinen block und einen sack oder eine schachtel.
dann achte auf die kleinen wünsche eine woche lang.
wenn du einen blazer anziehen möchtest und der knopf ist nicht angenäht,dann wärs doch schön wenn jemand das für dich machte.
guckst du auf den stadtplan ,und dir fällt auf ,dass der auch schon drei jahre alt ist,dann kannst du schon wieder was wünschen...
versuche aus der situation heraus wünsche aufzuschreiben ,unabhängig von der durchführbarkeit.
du möchtest einen sonnenaufgang sehen?
du träumst,dass er dir einen strauss wiesenblumen pflückt?
hast du freude an der farbe blau ?.
höre auf diese kleinen spontanen gedanken,die man sonst nicht beachtet...

auf jeden fall kannst du durch die frage der ratlosen pflichtschenker wieder trainieren,deine eigenen wünsche zu bemerken.
und tagträumen.
lg
miau

Was soll ich dir denn schenken?

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo Anne, oh ja, das Schenken ist für viele nur ein reines Pflichtprogramm. Eigentlich schade, denn ich schenke gerne etwas, weil es mir Spaß macht jemandem eine Freude zu bereiten.
Die Fragerei, egal ob zu Weihnachten oder Geburtstag finde ich furchtbar, denn das zeugt nicht unbedingt von Ideen, Einfallsreichtum oder einfach Kreativität. Ich habe mal in einer Serie gesehen, dass sich eine Frau von einem guten Freund jedes Jahr zum Geburtstag zwei Stunden Handwerksarbeit gewünscht hat. Darunter fiel alles: Regale bauen, Reparaturen usw., der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Vielleicht irgendwas Nettes in Richtung soundsoviele Stunden Kindersitten, Gartenarbeit, Fenster putzen u.v.m. Ich denke so richtige Geschenke, wie Klamotten, Bücher usw. kauft man sowieso öfter und ist auch nicht so kreativ.

Viele Grüße Manuela

Was soll ich dir denn schenken?

Anne ist offline
Themenstarter Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Hallo,

vielen Dank für eure guten Gedanken und Ideen.

Hallo Bodo,
Sage doch einfach mal:" Kinder, lasst Euch was einfallen".
Prinzipiell ist das eine richtig gute Idee. Allerdings muss ich mich dann damit abfinden, auch dieses Mal von der Schwiegermutter ein Buch aus einer Kategorie Bücher geschenkt zu bekommen, die ich absolut nicht mag. Ich kann es natürlich zu den 5 anderen Büchern hinzufügen, die ich inzwischen früher schon mal bekam.

Hallo miau,

das ist gewiss eine gute Idee. Spontan fielen mir aber bisher nur Dinge ein, die man nicht kaufen kann. (Fenster putzen, Löcher bohren) und die aus der Ferne nicht machbar sind, aber ich kann ja mal noch ein paar Tage beobachten. Vielleicht entwickelt sich so wirklich noch eine Idee.

Hallo Manuela,

das ist eine tolle Idee, sich Handwerksarbeit zu wünschen . Das könnte ich auch ab und zu mal gebrauchen. Aber da ist es aus Unfallschutzgründen gut, sich genau zu überlegen, von wem man sich sowas wünschen würde.

Was soll ich dir denn schenken?

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.730
Seit: 05.10.06
Liebe Anne,

ich teile deine Verärgerung darüber, dass sich andere Leute nicht selbst den Kopf zerbrechen, was sie schenken sollen. Andererseits ist es natürlich oft so, dass bei getrennten Lebensumständen und begrenzter Kreativität Ideen Mangelware sind.

Statt dich zu ärgern (du wirst deine Verwandten ohnehin nicht ändern können), wäre es tatsächlich sinnvoll, dir zu überlegen, was du dir denn wünschen könntest. Eigentlich ist das doch eine nette Vorstellung
Mach dir eine Liste, dann kannst du noch lange daraus schöpfen!

Liebe Grüße, Horaz

Was soll ich dir denn schenken?

Oregano ist offline
Beiträge: 63.707
Seit: 10.01.04
Hallo Anne,
es kommt doch auch sehr darauf an, wie man sich fühlt, wenn jemand z.B. "nur" Geld schenkt.
Ich habe eine Freundin, die finanziell ziemlich knapp dran ist, und da ist es seit vielen Jahren Usus, daß sie von mir Geld für einen ganz bestimmten Zweck bekommt, den sie sich sonst nicht leisten könnte. Ich bin's zufrieden, sie ist's zufrieden - was will man mehr. In dem Fall ist das nüchterne Geldgeschenk ihr viel lieber als etwas anderes (das bekommt sie sowieso und ist nicht immer glücklich darüber, obwohl gut gemeint). Und mir ist es Recht so, wenn auch phantasielos.
Die Phantasie kommt dann immer mal einfach so ins Spiel, wenn ich etwas sehe, wovon ich genau weiß, daß es ihr Freude macht. Das bekommt sie dann einfach so.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Was soll ich dir denn schenken?

SkyGirl ist offline
Beiträge: 1.793
Seit: 28.10.05
Hallo Ihr Lieben,

ich habe meiner Tochter letztes Jahr auch nichts Materielles geschenkt, stattdessen habe ich einige Verbote aufgehoben. Die war happy!!!!

Dieses Jahr fragte ich sie nach ihrer Wunschliste. Als Antwort habe ich bekommen: "Heb doch wieder einige Verbote auf!" (scheint gut angekommen zu sein) Naja, dies geht wohl eher bei Kindern und Teenagern...

Lieben Gruß
Sema
__________________
... aus Wunden werden Wunder!

Was soll ich dir denn schenken?

SkyGirl ist offline
Beiträge: 1.793
Seit: 28.10.05
Huch, sehe gerade es geht ja um Partnerschaft.... mein Mann bekommt von mir nichts Gekauftes. Das sehe ich nicht ein. Und außerdem werde ich das Gefühl irgendwie nicht los, dass jedes Jahr dann eine Steigerung erwartet wird. Also schenke ich lieber Erinnerungen.....
__________________
... aus Wunden werden Wunder!

Geändert von SkyGirl (20.06.08 um 10:29 Uhr)

Was soll ich dir denn schenken?
Anne B.
Letztes Jahr hatte ich mir einen Massagegutschein gewünscht, das war schon mal toll, aber ich kann ja nicht jedes Jahr das gleiche wünschen.
Klar kannst du das, wer hindert dich daran?

Viele Grüße
Anne B.


Optionen Suchen


Themenübersicht