Infos: Wann ist das Kind bereit, auf's Töpfchen zu gehen?

19.05.16 12:36 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
...
- Einleitung
- Was Eltern tun können
- Woran merke ich, dass mein Kind bereit ist, ein Töpfchen zu benutzen?
- Wie kann ich meinem Kind helfen, trocken und sauber zu werden?
- Wann kommt mein Kind ohne Windel zurecht?
- Schafft es mein Kind auch trocken durch die Nacht?
- Welche Gründe kann es haben, wenn ein Kind das Töpfchen nicht benutzen will?
- Welche Erfahrungen machen andere Eltern?
...
https://www.gesundheitsinformation.d...=einleitung-kt

Am wichtigsten scheint mir Geduld, auch wenn es nicht so aussieht, daß es klappt mit dem Auf's Töpfchen gehen . Und: sich nicht durch die stolzen Berichte anderer Eltern verrückt machen lassen. Es kommt, wie's kommt, und Vergleiche bringen außer Frust gar nichts.

Grüsse,
Oregano

__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

AW: Infos: Wann ist das Kind bereit, auf's Töpfchen zu gehen?

MariaK2016 ist offline
Beiträge: 14
Seit: 21.08.16
Die meisten Eltern beginnen mit dem Töpfchentraining, wenn Ihr Kind älter als zwei Jahre alt ist. Einige Kinder sind aber allerdings bis zu ihrem vierten Lebensjahr noch nicht bereit.Es ist sehr individuell :-)
Das wichtigste ist keinen Druck auf Ihr Kind ausüben und auf Missgeschicke taktvoll reagieren!

Via Schlafsuggestion mit dem Geist sprechen

FranzJosefNeffe ist offline
Beiträge: 206
Seit: 24.10.10
Nutze die Schlafsuggestion!
Wenn du zuvor mit dir selbst (durch Autosuggestion z.B.) ins Reine gekommen bist und dasselbe denkst und fühlst, was du zu dem Kind sagst, versteht dich auch ein Baby - einfach durch die gute Schwingung, die dabei entsteht und die gute Atmosphäre macht.
Wenn das Kind schläft, lenkt nichts ab und du kannst alles an Stärkung, Aufrichtung, Ermunterung usw. seinen wirklich zuständigen Kräften und Talenten ziusprechen und ihnen die mögliche gute Entwicklung motivierend ausmalen und zuletzt einen klaren Auftrag dafür geben. Jeden Abend ein paar Minuten.

Guten Erfolg!
Franz Josef Neffe
__________________
"Menschen werden auffällig, damit uns was auffällt." fjn

Geändert von Malve (04.10.16 um 18:32 Uhr) Grund: Link zu Homepage nicht erlaubt

Infos: Wann ist das Kind bereit, auf's Töpfchen zu gehen?

Boragina ist offline
Beiträge: 61
Seit: 21.09.16
Hallo zusammen,

es gibt auch die Möglichkeit schon im Babyalter damit anzufangen. Das nennt sich glaube ich "freies pinkeln" oder so ähnlich. Schon Babys können lernen, ihren Harndrang zu kontrollieren. Wie das funktioniert kann man zum Beispiel auf dem YouTube-Kanal von "Hanna&Osmo" erfahren.

Alles Gute
Bora

Infos: Wann ist das Kind bereit, auf's Töpfchen zu gehen?

FranzJosefNeffe ist offline
Beiträge: 206
Seit: 24.10.10
Es erstaunt mich immer wieder wie GEISTLOS viele Erwachsene von Kindern denken und mit ihnen umgehen - weit unter dem Niveau des Autos und der Waschmaschine.
__________________
"Menschen werden auffällig, damit uns was auffällt." fjn

Infos: Wann ist das Kind bereit, auf's Töpfchen zu gehen?

Boragina ist offline
Beiträge: 61
Seit: 21.09.16
Zitat von FranzJosefNeffe Beitrag anzeigen
Es erstaunt mich immer wieder wie GEISTLOS viele Erwachsene von Kindern denken und mit ihnen umgehen - weit unter dem Niveau des Autos und der Waschmaschine.
OT: Die Erziehungsmethoden und Denkweisen über Kinder sind immer noch die, die es schon vor 200 Jahren gab. Eine Generation transferiert- unbewusst- die Überzeugungen der vorhergegangenen usw.. Daher ist die Methode von Byron Katie ja so zu empfehlen- um überhaupt zu erkennen, was den ganzen Tag im Egoverstand herumfliegt. Bei einigen Menschen tut sich aber Gott sei Dank etwas. Ich kenne viele Erwachsene, die ihre Kinder als vollbewusste und gleichwertige Wesen ansehen und sie auch so behandeln.

Wenn Du aus meinem kurzen Post ohne mich zu kennen oder Äußerungen meinerseits über Kinder gelesen zu haben, schließt dass ich zu der Sorte "geistlos" gehöre, dann sei Dir Deine Meinung gegönnt Ich fühle mich zwar angesprochen, da Dein Post unmittelbar unter meinem steht, aber es trifft mich nicht.

Es gehört noch nicht zum Allgemeinwissen, dass schon Babys das kontrollierte- ich nenne es mal Geschäft beherrschen und es ist auch keine Methode, die für jeden Alltag geeignet ist. Es wird uns suggeriert, man bräuchte auf jeden Fall Windeln, da jeder seinem Baby Windeln anzieht.
Genauso verhält es sich mit der sog. freien Menstruation, bei der man den Blutfluss kontrolliert bzw. den Blutfluss spürt und auf ein WC geht. Auch das glaubt niemand, weil alle Binden, Luna Cups und Tampons verwenden. Normal und selbstverständlich ist was Menschen normalerweise tun.

Viele Grüße
Bora


Optionen Suchen


Themenübersicht