Woher stamme ich

26.01.15 15:59 #1
Neues Thema erstellen
AW: Woher stamme ich

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Gerd... manno nicht so tierisch ernst....

Is ja wirklich toll, dass ihr Maenner beide Seiten untersuchen koennt !
lg!

Woher stamme ich

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.089
Seit: 07.04.10
ich habe nicht jeden einzelnen Satz gelesen - aber ich verstehe nicht, dass man bei Frauen die männliche Seite nicht verfolgen kann...Ein x- Chromosom kommt vom Vater - man weiß halt nicht welches. Abgesehen davon gibt es ja nicht nur die Geschlechtschromosomen (x und y) sondern alle anderen Chromosomen die zur Hälfte jeweils vom Vater als zur Hälfte von der Mutter stammen....Oder habe ich jetzt alles durcheinander bekommen....????

ciaociao, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Woher stamme ich

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
@Gerd AUSSERDEM:

Die Chromosomen eines Mannes, der Karyotyp ist 46,XY.

Mithilfe von mtDNA und Y-DNA lässt sich maternale bzw. paternale Verwandtschaft auch innerhalb genealogischer Zeiten nachweisen. Es kann aber nicht ausgeschlossen werden, dass beispielsweise ein Bruder eines Urgroßvaters der eigentliche Y-DNA-Vorfahre ist. Innerhalb paternaler Linien können Y-DNA-Analysen oft auch nicht über die Herausforderungen nichtehelicher Vaterschaften hinweghelfen.
(Wikipedia)

AW: Woher stamme ich

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
@mondvogel:

Bei den Gentests wird die Haplogruppe untersucht, die hat nichts mit den Chromosomen im Zellkern zu tun, sondern es wird die DNA in den Mitochondrien untersucht, die die weibliche Eizelle außer dem Zellkern auch enthält. Mitochondriale DNA.
Da die Samenzellen viel kleiner sind, enthalten sie fast keine Mitochondrien, daher werden sie immer über die mütterliche Seite vererbt.

Woher stamme ich

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.089
Seit: 07.04.10
Danke dadeduda,

das sind neue Erkenntnisse, von denen ich noch nichts gehört hatte...
Gruß, mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Woher stamme ich

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.914
Seit: 26.07.09
Es wäre interessant, dadeduda, wenn du die Links zu diesen Zitaten angeben könntest.

Ich habe ansonsten in keiner Weise ein persönliches oder männliches Problem oder Interesse, was das Thema angeht,
fühle mich dabei auch sehr entspannt, weniger tierisch (ernst),
es geht ja nur um die Aussage einer Firma, eines Labors, dass die genannten speziellen Gentests von diesem Labor nur mit männlicher DNA gemacht werden (können).
Ich kann mir nicht ganz vorstellen, dass beide (Labor und Firma) sich das Geschäft entgehen lassen würden mit der Aussage, dass diese (ihre) Tests nicht mit weiblicher DNA möglich sind.
Ich denke, es geht um ein genetisch-wissenschaftliches Problem, und nicht um irgendwelche geschlechterspezifischen Interpretationen. (Das soll dann auch das letzte sein, was ich zu diesem Punkt sage.)

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Woher stamme ich

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.914
Seit: 26.07.09
Die sogenannte Haplogruppe wurde hier mehrfach erwähnt,
da geht es, nach Wikipedia, um Zellkern-Y-DNA und um Mitochondrien-DNA, die nur über die mütterliche Seite vererbt wird.
Da werden eine ganze Menge verschiedene Haplogruppen unterschieden.

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner


Optionen Suchen


Themenübersicht