Was spiegelt mir meine Schwiegermutter?

30.09.12 11:19 #1
Neues Thema erstellen

Gerlinde14 ist offline
Beiträge: 11
Seit: 30.09.12
Guten Tag,

ich bin neu hier und grüße Euch sehr herzlich.

Mein "Problem" in den letzten 15 Jahren ist ein Kontinuum.
Ich wohne mit meiner Familie im selben Haus wie meine Schwiegereltern.

Ich habe ein starkes Bedürfnis nach Privatsphäre, man könnte sagen, sie ist mir "heilig".
Nun bin wurde ich aber mit einer Schwiegermutter "gesegnet", die sehr neugierig ist, jede Gelegenheit nutzt mit mir in Kontakt zu sein und viel mehr in meine eigene Familie integriert werden möchte.
Ich empfinde das als permanente Grenzüberschreitung.
Sie gibt aus Ihrer Sicht wirklich ihr Bestes, (natürlich haben wir schon darüber gesprochen), ich weiß sie kann einfach nicht aus ihrer Haut, und im Grund versteht sie mein Abgrenzungsbedürfnis vermutlich gar nicht.

Mir erscheint die Theorie des Spiegelgesetzes sehr schlüssig und ich weiß, dass jede meiner Bezugspersonen zum Geschenk für mich wird, wenn ich erkenne, was ich von der Situation lernen kann.

Aber ich verzweifle daran. Seit sehr langer Zeit versuche ich zu verstehen, was MEIN Problem ist. Was will mir diese Frau mit ihrem Verhalten "mitteilen"? Was soll ich erkennen/lernen?
Ich weiß, dass man andere Menschen nicht ändern kann. Das ist auch nicht mein Ziel. Sie ist wie sie ist.
Aber ich suche dringend nach einem gangbaren Weg für mich selbst.
Einfach ausziehen und weglaufen erscheint mir feige und bringt mich im Endeffekt keinen Schritt weiter.

Heute bin ich wieder einmal völlig ratlos und wäre für konstruktive Denk- und Lösungsansätze wirklich sehr verbunden.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Sonntag und danke für's Lesen.

Gerlinde.

Was spiegelt mir meine Schwiegermutter?

Maus7 ist offline
Beiträge: 318
Seit: 24.04.09
Hallo!
Naja, ICH würde sagen: ausziehen! Nicht im Stress oder Hass oder ähnlichem, sondern einfach vielleicht auch nur, dass Du mal allein ohne Familie wohnen konntest und sehen konntest, wie das ist und wie das geht und was Du in dieser Situation überhaupt dann machst. Wenn Du soviel Freude an Deiner Privatsphäre hast, dann macht Dir das vielleicht auch mal Freude, sie so richtig ausleben zu können!
Liebe Grüsse und viel Erfolg und Glück
maus7

Was spiegelt mir meine Schwiegermutter?

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
hallo Gerlinde,
es könnt ja auch ums Abgrenzen gehen.......hast du Mühe wenn andere Leute ihre Probleme abladen bei dir, nimmst du vieles zu persönlich und es zieht dich dann runter?
-Wie steht dein Mann hinter dir?
-Sollte er sich ev. abnabeln von seiner Mutter? (also ihr wegziehen und selbständig sein) oder sollte er sich einfach durchsetzen (slos ihr bleiben und einen "machtwechsel" durchziehen)?

ich habe eine ähnliche Wohnlage wie du (also meine EXFrau hatte), ausziehen ist das einfachste, aber ob es das ist was du lernen sollst?

LG Therakk
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Was spiegelt mir meine Schwiegermutter?

Gerlinde14 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 30.09.12
Hallo Maus7

danke Dir für Deine Sicht der Dinge. Nur weißt Du, ich frage mich, müsste ich dann nicht eine Art Freude bei dem Gedanken daran spüren, auszuziehen?
Hätte ich dann nicht irgendein Gefühl wohin ich gehen möchte?
Und genau das ist eben nicht vorhanden. Es fühlt sich an als würde mich ein Magnet hier festhalten.

Hallo Therakk,

danke auch Dir sehr für Deinen Beitrag. Ja stimmt, ich nehme immer alles persönlich und stimmt genau, es zieht mich dann runter.

Mein Mann steht hinter mir und ist für alle Wege offen.

Herzlichst
Gerlinde

Was spiegelt mir meine Schwiegermutter?
darleen
Zitat von Gerlinde14 Beitrag anzeigen
ich frage mich, müsste ich dann nicht eine Art Freude bei dem Gedanken daran spüren, auszuziehen?
Hätte ich dann nicht irgendein Gefühl wohin ich gehen möchte?
Und genau das ist eben nicht vorhanden. Es fühlt sich an als würde mich ein Magnet hier festhalten.
Hallo Gerlinde

da du ein Mensch zu sein scheinst der viel für Andere tut--> so mein Eindruck, wenig gesunder Egoismus vorhanden ist, , da wird dir das zum Verhängnis, das du deine Schwiegermutter quasi ** im Stich lässt** das wird eventuell dein **Magnet ** sein

und noch Etwas, es sagt Einem nicht immer Alles irgendwas, es gibt eben Kompatiblität oder eben nicht

das Leben ist nicht immer dazu da um 100% Kompromissbreit zu sein..

man muss auch lernen sich notgedrungen unangnehmen Dingne zu entziehen, denn eine Aufrechterhaltung vergiftet die Atmosphäre und die Lebenqualität, und damit ist Keinem geholfen, weder dir, noch deinem Mann, noch deiner Schwiegermutter..

das Leben wartet soundso schon mit so vielen unagnehmen Dingen auf , warum dann noch freiwillig das wählen ?

und es wird auch Früher oder Später an Gewichtung zunehmen,da man im späteren Alter **schrulliger** wird und Einem mehr stört als einem lieb ist..

* schrulliger in diesem Fall = erheblich empfindlicher reagierend auf Störfaktoren

liebe grüße darleen

Geändert von darleen (30.09.12 um 12:23 Uhr) Grund: korrektur

Was spiegelt mir meine Schwiegermutter?

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
Zitat von Gerlinde14 Beitrag anzeigen
Hallo Therakk,

danke auch Dir sehr für Deinen Beitrag. Ja stimmt, ich nehme immer alles persönlich und stimmt genau, es zieht mich dann runter.

Mein Mann steht hinter mir und ist für alle Wege offen.

Herzlichst
Gerlinde
Das war mein erster Gedanke als ich deinen Beitrag las......es war bei uns genau gleich (ich stand allerdings damals zuwenig hinter ihr, war zuwenig da für sie) sie zog aus und brauchte Jahre um ihr Abgrenzungsproblem zu lösen.....Ich weiss es nicht ob Flucht das Richtige ist oder ob man sich seinen Dämonen stellen soll
Für uns war es so das Beste, aber was für meine Entwicklung gut ist muss für deine nicht unbedingt Richtig sein..
Wer weiss, vieleicht hast du noch ein Karma mit deiner Schiegermutter

LG Therakk
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Was spiegelt mir meine Schwiegermutter?

Gerlinde14 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 30.09.12
Liebe Darleen,

danke Dir. Ja, ich war privat sehr viele Jahre nur für andere da und habe mich seelische selbst völlig vernachlässigt, nur um meinem eigenen perfektionistischen Anspruch gerecht zu werden.
Mein Dominanzbedürfnis konnte ich über Erfolg kompensieren.

Ich meine, das ist heute schon sehr viel anders geworden. Ich bin mir mittlerweile selbst schon sehr wichtig, lieb und teuer geworden.

Ich kann einfach nicht glauben, dass es nicht möglich sein soll, auf so großem Raum, mit weiteren Menschen in Eintracht, Liebe und Respekt unter einem Dach leben zu können.
Ich kann es einfach nicht glauben.

Im Grunde sind wir doch alle auf das selbe zu reduzieren. Wir suchen unsere Grundbedürfnisse wie Sicherheit, Nähe, Stimulanz etc. zu befriedigen und agieren eben oft auch unbewusst von unserem Ego heraus.
Ich glaube nicht, dass Menschen vorsätzlich andere Menschen ärgern oder nerven wollen. Aus ihrer Sicht verhalten sie sich ja genau richtig.

Und hier will ich ansetzen. Ich will dahin kommen, dass ich entspannt, souverän und in Frieden hier leben kann. Wenn ich das erreicht habe, kann ich mir immer noch die Freiheit nehmen auszuziehen, aber weglaufen und einen Scherbenhaufen hinterlassen, entspricht scheinbar nicht meinem Wesen und meinem Naturell.

Herzlichst
Gerlinde

Was spiegelt mir meine Schwiegermutter?

Kayen ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 14.03.07
Zitat von Gerlinde14 Beitrag anzeigen


Ich empfinde das als permanente Grenzüberschreitung.
Sie gibt aus Ihrer Sicht wirklich ihr Bestes, (natürlich haben wir schon darüber gesprochen), ich weiß sie kann einfach nicht aus ihrer Haut, und im Grund versteht sie mein Abgrenzungsbedürfnis vermutlich gar nicht.

Mir erscheint die Theorie des Spiegelgesetzes sehr schlüssig und ich weiß, dass jede meiner Bezugspersonen zum Geschenk für mich wird, wenn ich erkenne, was ich von der Situation lernen kann.
Hallo Gerlinde,

ich glaube grundsätzlich auch an Spiegelgesetze; aber in diesem Fall, so denke ich, nicht anwendbar.

Ich lese es so, dass ihr wohl gesprochen habt, Deine Schwiegermutter anscheinend Dein Anliegen überhört. Liebe Gerlinde warum überhört sie Dich?

Hast Du mit Ihr einen klaren Dialog geführt (ernsthaft und deutlich)?

Also hier hilft kein gutmütiges Reden, sondern nur eine klare Absteckung Deiner Grenze, ansonsten wird es ausgenutzt bzw. es wird sie nicht erreichen. Alles natürlich im respektvollen Rahmen.

Und hier will ich ansetzen. Ich will dahin kommen, dass ich entspannt, souverän und in Frieden hier leben kann.
Genau, und hier würde ich ansetzen, wie es Deiner Meinung nach genau aussehen soll, wieviel Ruhe Du benötigt, wo und wann die Grenzüberschreitung passiert, u.s.w.

Liebe Grüße und alles Gute.
Kayen
__________________
Entwickel das Heilsame in Dir - Vermeide das Unheilsame

Was spiegelt mir meine Schwiegermutter?

Gerlinde14 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 30.09.12
Liebe Kayen,

Deine Antwort hat mich zum Nachdenken gebracht.

Gute Frage. Warum überhört sie mich...?

Danke sehr.

Herzlichst
Gerlinde

Was spiegelt mir meine Schwiegermutter?
darleen
Zitat von Gerlinde14 Beitrag anzeigen
Liebe Darleen,

Ich meine, das ist heute schon sehr viel anders geworden. Ich bin mir mittlerweile selbst schon sehr wichtig, lieb und teuer geworden.
das freut mich

Ich kann einfach nicht glauben, dass es nicht möglich sein soll, auf so großem Raum, mit weiteren Menschen in Eintracht, Liebe und Respekt unter einem Dach leben zu können.
Ich kann es einfach nicht glauben.

Im Grunde sind wir doch alle auf das selbe zu reduzieren. Wir suchen unsere Grundbedürfnisse wie Sicherheit, Nähe, Stimulanz etc. zu befriedigen und agieren eben oft auch unbewusst von unserem Ego heraus.
Ich glaube nicht, dass Menschen vorsätzlich andere Menschen ärgern oder nerven wollen. Aus ihrer Sicht verhalten sie sich ja genau richtig.

Und hier will ich ansetzen. Ich will dahin kommen, dass ich entspannt, souverän und in Frieden hier leben kann. Wenn ich das erreicht habe, kann ich mir immer noch die Freiheit nehmen auszuziehen, aber weglaufen und einen Scherbenhaufen hinterlassen, entspricht scheinbar nicht meinem Wesen und meinem Naturell.
ich kann deine Intention verstehen und sehr gut nachvolziehen und finde das auch löblich , nicht gleich das Handtuch zu werfen, nur leider hat diese *Rechnung* einen Fehler

deine oben aufgeführten Attribute für ein Zusammen-Leben in allen Ehren, aber deine Schwiegermutter hat ihre Verhaltensmuster schon so intergriert in ihrem Bewusstsein und Unterbesuwsstsein , das sich eine Veränderlichbarkeit schwer gestalten lässt..--> meine Meinung, verpflanze einen älteren Baum und er wird entweder gegen seine Natur das Wachstum einstellen oder kläglich sich selbst aufgeben..--> eine traurige Gestalt abgeben ??

ich drücke dir die Daumen , wenn du die Ansätze die dir die liebe Kayen aufgezeigt hat, sich in die Tat umsetzen lassen mit einer doch überraschenden Erfolgsquote

liebe grüße an dich darleen


Optionen Suchen


Themenübersicht