Unterschätzte Ernährungsfehler

13.10.06 21:29 #1
Neues Thema erstellen

Wero ist offline
Beiträge: 1.093
Seit: 22.04.06
Eine Krankheit entsteht in der Regel innerhalb weniger Tage. Das beste Gegenmittel ist das entsprechende Medikament. Und wenn die Beschwerden verklungen sind, ist der Fall erledigt und ich kann mich beruhigt zurücklehnen.

Trifft mich eine schwere Krankheit, habe ich halt Pech gehabt. Ich nehme an allen Vorsorge-Untersuchungen teil und mehr kann ich selbst nicht machen. Die Verantwortung für meine Gesundheit haben ohnehin die Spezialisten unseres Gesundheitswesens.

Natürlich fällt es ihnen in unserer vergifteten Umwelt immer schwerer, dieser Verantwortung gerecht zu werden, und man sollte schon zufrieden sein, wenn man einigermaßen über die Runden kommt.

Mit der Gentechnik wird das grundlegend anders. Dann wird es auch Wege geben, vererbte oder im Moment unheilbare Krankheiten zu besiegen. Das wird jedoch teuer und deshalb werden nur die Reichen die Chance haben, bei bester Gesundheit zu sein.

- - - - - - - - - - - - - - -

Diese und ähnliche Gedanken fallen uns (evtl.) ein, wenn wir (wieder einmal) hören, dass das, was wir uns auf den Teller legen, vielleicht doch nicht das beste ist. Leider ist jeder dieser Gedanken FALSCH.

Viele Grüsse
Wero

Unterschätzte Ernährungsfehler

Oregano ist offline
Beiträge: 62.955
Seit: 10.01.04
Was genau willst Du damit sagen, wero?

Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Unterschätzte Ernährungsfehler

Wero ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.093
Seit: 22.04.06
Hallo Uta,

wir unterschätzen die Ernährung, weil wir anderen Faktoren ein größeres Gewicht beimessen. Einige dieser Empfindungen, die uns in die falsche Richtung führen, habe ich aufgezählt. Der Beitrag ist weniger eine genaue Aussage und mehr ein Ausgangspunkt, um diesen oder jenen Gedanken ein wenig hin und her zu bewegen.

Viele Grüsse
Wero

Unterschätzte Ernährungsfehler

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 20.087
Seit: 01.01.04
Du meinst in diese Richtung, Wero?

http://www.symptome.ch/vbboard/showt...6&referrerid=1

Gruss, Marcel

Unterschätzte Ernährungsfehler

Wero ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.093
Seit: 22.04.06
Nun bin ich einigermassen verwirrt. Ich zähle paar Gedanken auf, die uns daran hindern, den Speiseplan zu ändern, Uta fragt, was das soll, und Marcel denkt an Feinstaub und DDR. Vielleicht sollten wir den Thread schließen und ich fange nochmal von vorn an (nachdem ich mich ein wenig sortiert habe).

Viele Grüsse
Wero

Unterschätzte Ernährungsfehler

Oregano ist offline
Beiträge: 62.955
Seit: 10.01.04
Hallo Wero,
ich habe nicht (vorwurfsvoll) gefragt, was das soll sondern was Du mit Deinem Posting meinst, weil ich es wirklich nicht verstanden habe. Daß die Ernährung eine große Rolle spielt beim Gesundbleiben und -werden, ist klar. Daß die Ernährung allein aber z.B. bei einem Vergifteten durch Amalgam nicht allein gesund macht, ist mir klar geworden.
Das liegt u.a. daran, daß viele Vergiftete auch noch Allergien und Unverträglichkeiten entwickelt haben. Wenn sie sich nun auf ein Ernährungskonzept einstellen, das diese Allergien und Intoleranzen nicht einbezieht, obwohl im Prinzip außerordentlich gesund, wird es Probleme geben....
Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Unterschätzte Ernährungsfehler

Mike ist offline
Beiträge: 1.855
Seit: 16.02.05
also, ich bin /hoffentlich) nicht verwirrt weil es noch Sinn macht.

Du willst auf einen erheblichen Misstand aufmerksam machen und drückst Dich nur problemorientiert aber nicht lösungsorientiert aus und so kommt das dann so:

Doc: "sie müssen was wegen Ihrem Gewicht unternehmen!"

Patient 1: "ich muss dann wohl mal joggen gehen"
Patient 2: "ich muss dringend zur Fettabsaugung"
Patient 3: "ist müsste von Mac Donalds nach Burgerking wechseln!"
Patient 4: "sagt mein Lebensabschnittspartner auch seit Jahren!"
Patient 5: "da werde ich wohl mein Ernährung umstellen müssen!"
Patient 6: "ich kauf mir dann mal ein Buch in dem das steht und lege es unter's Kissen"
Patient 7: "...will er mir damit sagen das ich zu fett bin ?"

so das war's dann für die entgültige Verwirrung aller bisherigen Beteiligten...

Unterschätzte Ernährungsfehler

Oregano ist offline
Beiträge: 62.955
Seit: 10.01.04
Patient 8: *denkt* Solange der Doc noch solche Schwimmringe um die Taille hat, soll der mal nicht damit anfangen...
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Unterschätzte Ernährungsfehler

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 20.087
Seit: 01.01.04
Nein, Wero .. es ging in meinem Link gemäss dem Titel um den Stellenwert der Ernährung. Ich habe da schon ein bisschen weiter ausgeholt, aber es dreht sich vor allem auch um Sätze wie ...

Von unserem Auto erwarten wir auch nicht, dass es zuverlässig fährt, wenn wir mit blinkender Öl-Lampe fahren, oder wenn wir statt Benzin Diesel einfüllen. Und siehe da, nach sehr rascher Zeit würde es auch nicht mehr fahren.
Aber unserem Körper muten wir zu, dass er mit zu wenig Flüssigkeit auskommt und schütten ihn mit Dingen zu, denen er nicht das entnehmen kann, was er braucht.
Es ging mir darum, dass man der Ernährung eben einen grösseren Stellenwert geben sollte.

Gruss, Marcel

Unterschätzte Ernährungsfehler

Wero ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.093
Seit: 22.04.06
Genau. Der Stellenwert kann gar nicht hoch genug sein. Häufig wird er nicht ausgeschöpft, weil valsche Forstellungen auf der Schiene liegen (damit meine ich selbstverständlich keine krankheitsbedingten Einschränkungen).

Vielleicht ist es günstig, nicht gleich eine ganze Latte, sondern jeweils nur ein Argument herzunehmen, und auch gleich zu diskutieren. Eventuell genügt es sogar, nur wenige Irrtümer zu beleuchten. Schwerpunkte. Stellvertretend. Dann ist natürlich die Auswahl schwierig.

Viele Grüsse
Wero

Patient 7 ist schnucklig.


Optionen Suchen


Themenübersicht