Schwindeligkeit, salzfreie Ernährung

17.03.17 22:33 #1
Neues Thema erstellen

voessli ist offline
Beiträge: 14
Seit: 17.03.17
Hallo Ihrs,

bezugnehmend auf dieses Thema:

http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...chaedlich.html

ich mache seit 6 Monaten eine "fast salzfreie" Diät durch - d.h. durchschnittlich 1 Gramm pro Tag bei 90 Kg Gewicht. An manchen Tagen sind es deutlich weniger (vlt. 0,3 g). Wenn ich dann wieder einen Fertigsalat oder zu viele Mettbrötchen esse, habe ich etwa 10 Stunden später ein Schwindelgefühl.

Mittlerweile versuche ich das natürlich zu vermeiden, wollte aber doch wissen woran das liegt.

Meine erste These war: Salz bringt meinen Körper dazu Wasser im Blut zu binden, um die isotonische Konzentration zu halten. Damit sinkt der Zuckerspiegel und somit die Versorgung im Gehirn. Glukose hilft dann nämlich tatsächlich.

2. These: bei ernsthaftem Salzmangel (Hyponaträmie) und darauf zu schnellem Salz-Ausgleich erfolgt eine pontine Myelinolyse. Das Symtom Gangunsicherheit ähnelt ja der Schwindeligkeit. Die genauen biologischen Ursachen dafür sind noch unbekannt.

Es gibt leider keine Forschung betreffend dieses Themas.


Ich bin nebenbei körperlich recht robust und habe keinerlei Krankheiten außer eben einem zu hohen Gewicht - 110 Kg und Blutdruck von 160 vor 6 Monaten. Mittlerweile ist der Blutdruck spürbar gesunken, das muß ich noch abklären.


Bin für jeden Hinweiß dankbar!



Voessli

Schwindeligkeit, salzfreie Ernährung

ullika ist offline
Beiträge: 2.146
Seit: 27.08.13
Zitat von voessli Beitrag anzeigen
...Wenn ich dann wieder einen Fertigsalat oder zu viele Mettbrötchen esse, habe ich etwa 10 Stunden später ein Schwindelgefühl.
Hallo Voessli,
vielleicht liegt es ja am zugesetzen Fluorid, das bei Fertigprodukten verwendet wird, dass du Salz nicht verträgst.

Ich würde ein naturbelassenes Salz versuchen und extra noch Magnesiumchlorid dazufügen.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Schwindeligkeit, salzfreie Ernährung

voessli ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 17.03.17
Danke Dir,

am Fluor liegt es definitiv nicht.
Das MgCl ist sicherlich eine gute Alternative um die Magensäure zu heben, aber die ist bei mir jetzt ganz gut - ich habe kein Sodbrennen mehr seit der Diät

Schwindeligkeit, salzfreie Ernährung

ullika ist offline
Beiträge: 2.146
Seit: 27.08.13
Zitat von voessli Beitrag anzeigen
...am Fluor liegt es definitiv nicht....
Woher weisst du das?
Mein Bioresonanzgerät zeigt fast bei jedem Fluorid als hochgiftig an.

Zitat von voessli Beitrag anzeigen
Das MgCl ist sicherlich eine gute Alternative um die Magensäure zu heben, aber die ist bei mir jetzt ganz gut - ich habe kein Sodbrennen mehr seit der Diät
Magnesium braucht man aber sowieso für vieles und im Salz ist keines mehr drinnen, weil es sonst Wasser anziehen würde.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Schwindeligkeit, salzfreie Ernährung

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.929
Seit: 26.07.09
Zitat von voessli Beitrag anzeigen
ich mache seit 6 Monaten eine "fast salzfreie" Diät durch - d.h. durchschnittlich 1 Gramm pro Tag bei 90 Kg Gewicht. An manchen Tagen sind es deutlich weniger (vlt. 0,3 g).
Wenn ich dann wieder einen Fertigsalat oder zu viele Mettbrötchen esse, habe ich etwa 10 Stunden später ein Schwindelgefühl.
Was genau isst Du denn bei dieser Diät, voessli?
Und woraus schließt Du, dass nach "zu vielen Mettbrötchen" genau das enthaltene Salz das Schwindelgefühl verursacht?

Grüße - Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Schwindeligkeit, salzfreie Ernährung

Oregano ist offline
Beiträge: 62.002
Seit: 10.01.04
Hallo voessli,

entspricht die "pontine Myelinolyse" der "Zentralen pontinen Myelinolyse"?
Zentrale pontine Myelinolyse - Ursache, Symptome, Behandlung, Vorbeugung

Wenn ich dann wieder einen Fertigsalat oder zu viele Mettbrötchen esse, habe ich etwa 10 Stunden später ein Schwindelgefühl.
Das kann natürlich auch an den Zutaten in Fertigsalat und Mettbrötchen liegen, z.B. an Schweinefleisch, E-Nummern usw.
Evtl. hast Du eine Histaminproblematik, dann wären Mettbrötchen und Fertigsalat sowieso nicht gut. Und Gangunsicherheit und Schwindel könnte ein Symptom davon sein.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (19.03.17 um 08:08 Uhr)

Schwindeligkeit, salzfreie Ernährung

bestnews ist offline
Beiträge: 5.835
Seit: 21.05.11
Hallo voessli, Mettbröttchen und Fleischsalat sind ingesamt eher Histaminbomben, die Hit kann Schwindel verursachen . Bei der Hit gibt es oft Spätreaktionen...also das mit den 10 Stunden später.....würde auch passen.
Histamin kann auch den Blutdruck hochtreiben, Unvertäglichkeiten können dick machen...

http://www.histaminintoleranz.ch/de/einleitung.html

Strikte Lebensmitteltabelle bei Histaminintoleranz, auch als Probediät über mehere Wochen ....oder mti Glück reicht auch eine wie bei mir damals.

http://www.mastzellaktivierung.info/...sch_mitKat.pdf

Gluten und Milcheiweiß müssen auch raus, wei histaminfreisetzend nach Dr. Ledochwoski °Wegweiser Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Magst Du mal dein Alter und Geschlecht verraten?

Alles Gute.
Claudia.

Geändert von bestnews (18.03.17 um 16:47 Uhr)

Schwindeligkeit, salzfreie Ernährung

voessli ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 17.03.17
Ach Gerd,
ich ess alles außer Fertigzeugs (meistens). Du spielst auf den Wert der Salzmenge ab; das ist leicht.
Gemüse/Obst kann man vernachlässigen, außer Tomatenmark (Bio, ohne Salz, von Netto); das hat etwa den Gehalt von tierischem Essen. Das sind 0,13 %

Fleisch, Fisch und Milchprodukte haben immer 0,13 %. Eier haben 0,3 %

Ich lege die Sachen nicht auf die Wage, doch habe ich ein gutes Gefühl für Gewichte. 4 oder 5 (normale) Eier sind also schon mal 1 Gramm ..

Die Brötchen: Schrippen und Weißbrot sind meist hoch gesalzen. 1,5 -2 % . Wird ja leider nie gekennzeichnet.
Mein Vater nötigte mich vorgestern an der Tanke mal was "kräftiges" zu essen. Brötchen mit Käse ca. 160 Gramm. Tja und es kam wie kommen musste


PS
Ganz selten gönn ich mir auch mal ne Grützwurst (die zum Braten). Die hat max 0,8%

Geändert von voessli (18.03.17 um 17:21 Uhr)

Schwindeligkeit, salzfreie Ernährung

voessli ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 17.03.17
Hallo Oregano,

die Hyster .. ähm Histaminsache hatte ich schon mal in Betracht. Wegen Kribbel- und Gelenkproblemen. Seit ich 20 KG runter bin ist das aber passee.
Dennoch interessiert mich das. Weshalb glaubst Du, dass es damit zu tun hat?

Und ja, ich meinte diese neurologische Erkrankung

Schwindeligkeit, salzfreie Ernährung

Oregano ist offline
Beiträge: 62.002
Seit: 10.01.04
Hallo voessli,

was Du so beschreibst würde auch zu einer Histaminintoleranz passen. Deshalb dieser Gedanke. Die HIT zeigt sich mit vielen und sehr verschiedenen Symptomen. Deshalb ist es auch so schwierig, überhaupt erst einmal auf die Idee zu kommen.

Claudia hat Dir ja schon DIE Liste mit den entsprechenden Lebensmitteln gegeben. Hier gibt es noch mehr Informationen:
Histamin-Intoleranz – Symptome, Ursachen von Krankheiten
HIT > Histaminose > HNMT-Abbaustörung

Ganz wichtig bei einer HIT: frische Ernährung und möglichst gar keine verarbeiteten und gelagerten Lebensmittel!

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht