Akne-Ernährung - Kein Weizen, Gluten und keine Milch

21.02.15 16:22 #1
Neues Thema erstellen
AW: Hilfe! Akne-Ernährung, ohne Weizen und mehr bzw. weniger!

Abdak ist offline
Themenstarter Beiträge: 248
Seit: 22.04.14
Ich frag am besten noch einmal anders. Was darf man denn überhaupt noch essen? Nur von Obst und Gemüse werde ich nicht glücklich.

Wenn ich jetzt alles Getreide, Milch und Zucker weglasse, dann ist doch nichts mehr da.

Hilfe! Akne-Ernährung, ohne Weizen und mehr bzw. weniger!

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.849
Seit: 26.07.09
Zitat von AkneBisDerArztKommt Beitrag anzeigen
Was darf man denn überhaupt noch essen?
Nur von Obst und Gemüse werde ich nicht glücklich.

Wenn ich jetzt alles Getreide, Milch und Zucker weglasse, dann ist doch nichts mehr da.
. . . mir fällt spontan dazu ein, du könntest natürlich auch warten 'bis der Arzt kommt', aber ob du davon wirklich glücklich wirst?

Obst, Gemüse (zig Sorten!), Nüsse, selbst Gekeimtes, Kartoffeln, Reis, Linsen und und ist natürlich nicht nichts.
Und umgekehrt bist du eben mit all diesen (alten, bekannten) Sachen auch nicht glücklich geworden - falls denn deine Hautprobleme tatsächlich mit Ernährung zusammenhängen.

Gruß - Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Hilfe! Akne-Ernährung, ohne Weizen und mehr bzw. weniger!

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
Zitat von AkneBisDerArztKommt Beitrag anzeigen

Wenn ich jetzt alles Getreide, Milch und Zucker weglasse, dann ist doch nichts mehr da.
Falls du die Akne
nichts mehr da
meinst , könntest du recht
behalten !

Ein Speisplan von mir , gestern !

6kleine gebratene Bio-Spiegeleier plus gutes Salz / 200gramm frisch geschälte Erdnüsse mit nativen Olivenöl plus gutes Salz , 100 gramm natives Kokosöl /
ca. 40ml Leinöl und abends ein ganzer Eisbergsalat plus 200gramm Schafskäse plus 4 Zwiebeln , Salz ,Apfelessig und jede Menge natives Olivenöl .

Gruß !

Hilfe! Akne-Ernährung, ohne Weizen und mehr bzw. weniger!

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.849
Seit: 26.07.09
Dazu vielleicht noch ein Zitat von Götz Werner, Gründer der dm-Markt-Kette:

" Wer etwas will, der findet Wege. Wer etwas nicht will, der findet Gründe."

(Gründe, die dagegen sprechen, meint er, glaube ich.)
.
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

AW: Hilfe! Akne-Ernährung, ohne Weizen und mehr bzw. weniger!

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.120
Seit: 08.11.10
Meine Ernährung ist auch einseitig wegen Histaminintoleranz, Fruktoseintoleranz, Nickelallergie und Problem mit Kohlenhydratverdauung. Ich esse recht viel, eigentlich zu viel Fleisch. Frischer Fisch, frisches Geflügel und Rindfleisch. Dann kommen Kartoffeln, als Gemüse hat sich Zucchini als noch am ehesten verträglich rausgestellt. Kürbis und Karotten esse ich auch manchmal.

Quinoa und Reis esse ich gelegentlich. Reiswaffeln habe ich immer dabei.

Ich esse viel Fett und zwar Butter, Kokosöl, neuerdings auch rotes Palmöl aber Kokosöl schmeckt besser, Butterschmalz (oder Ghee) und Avocado (die ist eigentlich leicht problematisch bei HI).

Blattsalat geht auch ein wenig und 1-2 Paranüsse am Tag. Manchmal ein paar Mandeln.

1 - 2 Eier am Tag, da ich da Eiweiss nicht vertrage, esse ich nur das Gelbe.

Mal ne Scheibe Käse und Salami erlaube ich mir und eine Tasse Kaffe am Vormittag, obwohl der eigentlich Nickel enthält und ich das auch merke, wenn ich mehr trinke.

Grüsse
derstreeck

Hilfe! Akne-Ernährung, ohne Weizen und mehr bzw. weniger!

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.849
Seit: 26.07.09
Zitat von AkneBisDerArztKommt Beitrag anzeigen
Wenn ich jetzt alles Getreide, Milch und Zucker weglasse, dann ist doch nichts mehr da.
In der Spezialklinik Neukirchen hab ich bei mehreren Aufenthalten einige Leute gesehen, die zum Teil im wahrsten Sinne des Wortes (fast) gar nichts mehr essen konnten, weil sie es nicht mehr vertragen haben.
Fast gar nichts mal in Zahlen: da waren Leute dabei, die noch 5 (in Worten fünf!) für sie verträgliche Lebensmittel hatten. Das ist, würde ich sagen: NICHTS mehr. Als ich da beim Essen mit anderen gelacht habe, hat uns mal eine Frau bitterböse angesehen - das war so jemand, die noch von NICHTS gelebt hat. (Sie war ansonsten sehr nett und kannte, konnte und wusste ganz tolle Sachen.)
Ein Mann dagegen erzählte was von Teff, und ich dachte, ich hätte nicht richtig gehört, oder es wäre ein interner running-gag für irgendwas Undefinierbares. Aber nein, da kannst du noch manches lernen, das ist ein afrikanisches Getreidekörnchen Teff, genau, eine Hirseart - hatte ich noch nie gehört. - Jetzt sag nicht, Afrika ist zu weit weg ...

Aber Neukirchen beim Heiligen Blut, Wallfahrtsort und eben mit der Spezialklinik Neukirchen, in der auch Hauterkrankungen behandelt werden, das wär ja vielleicht was. Schau's dir mal im Internet an. Nur darfst du dir den Komfort des Hauses nicht allzu 'spezial' vorstellen, eher etwas 'speziell' - ähnlch wie das Essen. Rotationsdiät und für Allergiker geeignet.

Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

AW: Hilfe! Akne-Ernährung, ohne Weizen und mehr bzw. weniger!

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
OT

Hallo derstreeck ,

das hier ist absolut zu empfehlen -Leinöl !
Solling BIO Leinöl 1 l, pressfrisch-1105-2

Gruß !

AW: Hilfe! Akne-Ernährung, ohne Weizen und mehr bzw. weniger!

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.120
Seit: 08.11.10
Ich wohne in Schweden, da kann das Paket schon mal 14 Tage unterwegs sein. Weiss nicht ob das nicht zu lange ist, ungekühlt.

AW: Hilfe! Akne-Ernährung, ohne Weizen und mehr bzw. weniger!

schulz frank ist offline
Beiträge: 348
Seit: 07.12.14
War nur so´n Idee !Da kommt es wohl mehr auf Lichtschutz an ! Wir haben doch noch Winter
Gruß !

Hilfe! Akne-Ernährung, ohne Weizen und mehr bzw. weniger!

Gleerndil ist offline
Beiträge: 3.849
Seit: 26.07.09
Interessant ... einfrieren!?
Weil kalt gepresstes Bio-Leinöl an der Luft extrem schnell ranzig wird, sollte es luftdicht verschlossen bei 5 – 10°C aufbewahrt werden.
Auch unter diesen Bedingungen hält das Leinöl nur 2 Monate.
Daher empfiehlt es sich, das Leinöl einzufrieren: Bei -25°C ist es ein halbes Jahr lang haltbar.
Solling BIO Leinöl
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner


Optionen Suchen


Themenübersicht