Was alles passieren kann, wenn Amalgam falsch verarbeitet wird

08.01.10 18:18 #1
Neues Thema erstellen

mattes87 ist offline
Beiträge: 31
Seit: 13.10.09
Hallo! Nach eine endlosen Odyssee an Ärzten und Untersuchungen habe ich nun endlich einen Arzt gefunden, der mir bei meinem Problem geholfen hat und das Amalgam aus meinen Zähnen entfernt hat! Und ich muss sagen: ohne diesen Leuten hier auf dieser Internetseite hätte ich das niemals so schnell herausgefunden! Nochmals Danke für eure Hilfe und Tipps!

Aber erstmal jetzt meine Geschichte von Anfang bis Ende! Ich fasse mich so kurz wie möglich:


Es fing anfang August 2009 an. Da habe ich eine bakterielle Infektion im Rauchenraum bekommen, mit richtig viel Schleim im Rachenraum, Krankheitsgefühl, Schmerzen beim Schlucken etc. Bin dann zum HNO-Arzt gegangen, er hat mir Antibiotika verschrieben. Alles schön und gut, die Infektion war nach ca. 7 Tagen weg. Dann ein paar Tage später war die Infektion wieder da, wieder zum HNO-Arzt, wieder dasselbe Antibiotika. Dann war es nach ein paar Tagen weg, dann kam es wieder. Bin dann diesmal zu meinem Hausarzt gegangen, der hat mir ein anderes Antibiotika verschrieben. Das hat auch für ein paar Tage geholfen, dannn war die Infektion wieder da. Wieder zum Hausarzt, hat mir wieder Antibiotika verschrieben (diesmal wieder ein anderes), hat geholfen. Doch die Infektion kam wieder, diesmal hatte ich sogar Schmerzen in den Gelenken, besonder in den Füßen, Schultern und Händen. Ich wusste echt nichtmehr weiter. Dann hat mich mein Hausarzt komplett durchgecheckt, hat aber nichts gefunden! Also weiter Antibiotika genommen! Doch es half nicht, es wurde nur noch schlimmer! Symptome:

-Benommenheit
-Extreme Müdigkeit, selbst nach ca. 10 Stunden Schlaf immernoch total müde
und kaputt
-Schwindel
-Kurzzeitgedächtnis, mir fielen manchmal die einfachsten Wörter nicht ein, teilweise keine richtige Aussprache
- Manche Stellen auf meiner Haut erschienen gelblich
-Schmerzen im Ober- und Unterkiefer
--Schmerzen im Rachenraum, Rachenraum war gerötet, Schleimbildung im Rachenraum, Mund war meist trocken, auch wenn ich viel trank
-Nase saß zu, lief aber nicht
-Nasennebenhöhlen waren etwas geschwollen
-Veränderter Herzschlag, manchmal Schmerzen in der linken Brust,
-Übelkeit
-Schmerzen in Hand- und Fußgelenke
-Schmerzen in Arme und Beine
-Manchmal juckender Ausschlag am ganzen Körper
-Manchmal sah ich so leuchtende, kleine Punkte in meinem Sichtfeld(!)

Als nächstes habe ich einen Allergietest auf Amalgam machen lassen bei einem Hautarzt, da ich Anfang Juni 2009 4 Amlagamfüllungen bekommen habe und die Symptome auch direkt danach anfingen! Ergebnis: negativ! Ich war echt am verzweifeln! Dann habe ich auf dieser Seite hier viele Tipps bekommen, woran es liegen könnte! Und es waren am Ende die 4 Amalgamfüllungen, welche unsauber verarbeitet wurden! Dann habe ich mich auf diese Suche nach einem ganzheitlich Zahnarzt gemacht (auch wieder ein Tipp von dieser Seite)! Als ich diesen gefunden hatte und ich ihm meine Symptome geschildert habe, wusste er sofort bescheid!

Das war im November letzten Jahres! Mittlwereile habe ich alle 4 Füllungen raus! Habe jetzt Kunststofffüllungen drin! Und was soll ich sagen: ich fühle mich auf jeden Fall schon besser! Gut, alle Symptome sind noch nicht weg, aber mein Körper erholt sich mittlerweile, das merke ich! Bis ich komplett geheilt bin, dauert noch eine kleine Weile, aber es wird schon, sagt der Zahnarzt! Zum Ausleiten empfehlt der Arzt mir:

-Vitamin C
-Zink
-Chlorella Algen

Jetzt kontrolliert der Zahnarzt 1 mal im Monat, wie die Aussscheidung des Quecksilbers läuft! Solange, bis es komplett aus meinem Körper verschwunden ist! Das ist ein langwiereiger Prozess, aber am Ende wartet wieder die Gesundheit! Und falls meine Geschichte zu lang geraten ist: Sorry! Ich hoffe, das hilft euch weiter! Nicht aufgeben! Alles Gute!

Gruß
mattes87

Was alles passieren kann, wenn Amalgam falsch verabreitet wird

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.702
Seit: 10.01.04
Hallo Mattes,

gut, daß Du jetzt keine Amalgamfüllungen mehr hast und Du Dich erholst.

Was mich noch interessieren würde: Seit wann hattest Du denn Amalgamfüllungen? Schon länger vor 2009 oder erst kurz vorher?

Grüsse,
Uta

Was alles passieren kann, wenn Amalgam falsch verabreitet wird

mattes87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 13.10.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Hallo Mattes,

gut, daß Du jetzt keine Amalgamfüllungen mehr hast und Du Dich erholst.

Was mich noch interessieren würde: Seit wann hattest Du denn Amalgamfüllungen? Schon länger vor 2009 oder erst kurz vorher?

Grüsse,
Uta

Hallo! Ich habe die Amalgamfüllungen im Juni 2009 reinbekommen! Der ganzheitliche Zahnarzt war extrem erstaunt, weil die Symptome schon kurz danach auftraten! Doch er sagte, es seien definitiv die Füllungen, die meinen Körper so verrückt spielen lassen! Sie sind falsch verarbeitet worden!

Gruß
mattes87

Was alles passieren kann, wenn Amalgam falsch verarbeitet wird

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.702
Seit: 10.01.04
So ein Mist aber auch ! -
Aber diese kurze "Verweildauer" erklärt für mich auch, warum und daß es Dir so schnell so viel besser geht.

Grüsse,
Uta

Was alles passieren kann, wenn Amalgam falsch verarbeitet wird

mattes87 ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 13.10.09
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
So ein Mist aber auch ! -
Aber diese kurze "Verweildauer" erklärt für mich auch, warum und daß es Dir so schnell so viel besser geht.

Grüsse,
Uta
Guten Morgen! Also ganz weg sind die Symptome noch nicht! Ich zähle mal auf, welche Symptome weg sind bzw. welche sich verringert haben:



-Benommenheit
-Extreme Müdigkeit
-Schwindel
- Manche Stellen auf meiner Haut erschienen gelblich
-Schmerzen im Ober- und Unterkiefer
-Die 4 Zähne mit den Amalgamfüllungen schmerzten ab und zu auch
-Schmerzen im Rachenraum, Rachenraum war gerötet, Schleimbildung im Rachenraum, Mund war meist trocken, auch wenn ich viel trank
-Nase sitzt nur noch ein wenig zu
-Nasennebenhöhlen waren etwas geschwollen
-Übelkeit
-Schmerzen in Hand- und Fußgelenke
-Schmerzen in Arme und Beine
-Manchmal juckender Ausschlag am ganzen Körper
-Allgemeines Krankheitsgefühl


Also im Großen und Ganzen ein doch großer Fortschritt, wenn ihr mich fragt! Die Benommenheit und Müdigkeit sowie der Schwindel sind zwar noch da, aber haben sich deutlich verringert, seitdem ich die Füllungen raus habe! Außerdem sind die Herztythmussrörungen auch noch nicht weg! Jetzt mal eine Frage: bekommt man die Herzrythmusstörungen irgendwie in den Griff? Danke für eure Antwort!


Liebe Grüße
mattes87

Was alles passieren kann, wenn Amalgam falsch verarbeitet wird

han ist offline
han
Beiträge: 276
Seit: 06.11.09
Ich freue mich für dich, dass es dir wieder besser geht.
Wenn die Herzrythmusstörungen im Zusammenhang mit den Amalgamfüllungen stehen dann ist doch zu erwarten, dass sich diese nun auch wieder geben werden.
Mich würde aber mal interessieren, wie dein Zahnarzt nun die Ausscheidung des Quecksilbers überprüft.

Was alles passieren kann, wenn Amalgam falsch verarbeitet wird

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Han,

danke für deinen Erfolgsbericht.

Was mir noch dazu einfällt. Vielleicht könnte dir die orthomolekulare Gabe von Vitaminen, Mineralien dabei helfen, das es dir besser geht.

Gute Tipps findest du in der Rubrik "Oxidativer Stress".

Grüsse von Juliette

Was alles passieren kann, wenn Amalgam falsch verabreitet wird

BunnyDog ist offline
Beiträge: 1.288
Seit: 05.08.08
Zitat von mattes87 Beitrag anzeigen
Doch er sagte, es seien definitiv die Füllungen, die meinen Körper so verrückt spielen lassen! Sie sind falsch verarbeitet worden!
Wie kommt dein Arzt zu dieser Aussage? Hat er die bei dir entfernten Füllungen untersuchen lassen?


Optionen Suchen


Themenübersicht