Kryptopyrrolurie

19.09.15 20:56 #1
Neues Thema erstellen

endlich ist offline
Beiträge: 2
Seit: 13.07.15
Ich habe eine lange Krankheitsgeschichte hinter mir, bis dann die Diagnose folgte: KPU. Daraufhin folgte eine "Handgelenk mal Pi"-Medikation, die mich die ersten Monaten "erblühen" liessen, dann mich aber nach ca. 9 Monaten total schlapp und bleich machten. Erst als ich meine jetzigen Arzt - einen Schulmediziner mit orthomolekularer Zusatzausbildung - vor 3 Jahren fand, konnte mir geholfen werden.
Dieser Arzt nimmt ca. alle 9 Monate ein "Labor" von mir und sendet es an 3 verschiedene Labore, die mit anderen Methoden untersuchen als die Schulmediziner. So hat er eine Gesamtübersicht über meinen Vitamin- und Spurenelementen-Haushalt. Aufgrund dieser Übersicht bekomme ich alle Monate eine Infusion. Ich habe wieder Kraft und vertrage auch gewisse Lebensmittel wieder besser. Auch mein zu hoher Blutdruck hat sich wie nebenbei normalisiert.
Jemand vom Forum hat mich um Namen und Adresse des Arztes gebeten. Dem komme ich gerne nach. Es ist dies:
Dr. Bartholomäus Klotz
Zürcherstrasse 146
8645 Jona
Tel. 055 210 24 49

Viel Erfolg und gute Besserung!

Kryptopyrrolurie

sturmfee ist offline
Beiträge: 159
Seit: 24.12.16
Hallo endlich,

das freut mich dies zu lesen. Darf ich fragen, wie es dir in der Zwischenzeit geht? Nimmst Du noch zusätzlich orale NEMS?

LG Sturmfee


Optionen Suchen


Themenübersicht