Hoher Blutdruck stark gebessert / geheilt

23.09.12 23:23 #1
Neues Thema erstellen

ChriB ist offline
Beiträge: 421
Seit: 17.01.09
Hallo,

ich möchte Euch mitteilen, wie es bei uns war:

bei meinem Vater

wurde vor ca. 10 Jahren ein zu hoher Blutdruck diagnostiziert. Dafür bekam er 2 Medikamente:
- ein Kombipräparat aus ACE-Hemmer (Ramipril) und Diuretikum (Hydrochlorothiazid)
- einen Beta-Blocker (Carvedilol)

In der Folge traten mehrfach Ohnmachtsanfälle auf und sein Kurzzeitgedächtnis ließ bald stark nach. Laut Ärzten war die Ursache für die Blackouts unbekannt.

Endlich gab uns jemand den Hinweis, daß die verordnete Medikamentendosis zu hoch sein könnte.
Nach Verringerung auf jeweils die Hälfte war der Blutdruck immer noch im Rahmen (140 / 80). Die Blackouts traten seither nicht mehr auf.

Berichte in diesem Forum (z.B. Hinweise auf Dr. Schnitzer) haben mich allmählich davon überzeugt, daß da noch mehr möglich ist.

Wir haben versucht, die Medikamente schrittweise weiter zu reduzieren, durch:

- 1 Stunde Bewegung jeden Tag (Wanderung, Ergometer) - die wirksamste Maßnahme
- Getreidebrei statt Brot zum Frühstück (weniger Salz, mehr Mineralien)
- Ernährung weiter in Richtung Obst / Gemüse / biologischer Anbau verändert
- Entfernung noch vorhandener Amalgamplomben (2 Stück)

Das Kombipräparat konnte inzwischen nochmals halbiert und der Betablocker ersatzlos gestrichen werden.
In Summe also eine Reduktion auf ca. 1/8 der ursprünglichen Dosis - Blutdruckwerte weiterhin 140 / 80.

Leider kam die Erkenntnis zu spät. Die gesundheitliche Situation blieb seither fast konstant, aber der Verlust des Kurzzeitgedächtnisses scheint nicht mehr reversibel.

Dieselben Folgen von Blutdrucksenkern sind hier beschrieben (auf S.5):
http://www.dr-kuklinski.info/publika...aehrstoffe.pdf

Anscheinend kein Einzelfall:
Eine große Gruppe von Medikamenten ... kann zu Gedächtnisproblemen führen, weil sie die Wirkung eines Botenstoffs stören, der im Gehirn eine wichtige Rolle spielt. Diese „anticholinerg“ genannte Nebenwirkung besitzen zum Beispiel .. Digitalis, ACE-Hemmer, Kalziumantagonisten, manche Antibiotika, Medikamente gegen Asthma und Allergien sowie Mittel gegen neurologische und psychiatrische Erkrankungen.

In einer französischen Studie hatten 80 Prozent der Patienten, die diese Mittel einnahmen, nach einem Jahr Gedächtnisprobleme
www.alzheimer-gesellschaft-bonn.de/archiv/bis-april2007.html

Obwohl nur etwa 44 Prozent der Europäer an Bluthochdruck leiden, führt Deutschland diese Statistik mit durchschnittlich 55 Prozent an.
Bluthochdruck Verbreitung - Bluthochdruck - Nein Danke!

Normal ist das alles nicht mehr.
Der Medikamenten-Overkill bei vielen älteren Menschen. Dazu neurotoxisches Quecksilber in den Zähnen...

Ist es ein Rätsel, warum es immer mehr Alzheimerkranke gibt ?


Amalgamfüllungen und Kreislauf


Vor ca. 25 Jahren hatte ich Probleme mit instabilem, schnellem Puls und hohen Blutdruckwerten.
Was sonst noch "Erfreuliches" war in diesem Zusammenhang:
Amalgam - körperliche, seelische und sonstige Auswirkungen

Bald nach Entfernung des Amalgams 1991 normalisierten sich die Werte und sind seither in Ordnung (~120 / 80).


LG,

ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

Geändert von ChriB (23.09.12 um 23:38 Uhr)

Hoher Blutdruck stark gebessert / geheilt
Esther2
Leider kam die Erkenntnis zu spät. Die gesundheitliche Situation blieb seither fast konstant, aber der Verlust des Kurzzeitgedächtnisses scheint nicht mehr reversibel.
Darf ich fragen, was ihr versucht habt, um die Situation zu verbessern? Also was hat alles nicht funktioniert?

LG, Esther.

Hoher Blutdruck stark gebessert / geheilt

ChriB ist offline
Themenstarter Beiträge: 421
Seit: 17.01.09
Hallo, Esther,


betreffend Blutdruck:

lt. dr-schnitzer.de hilft die Ernährung allein schon extrem viel. Bei Übergewicht und total falscher Ernährung mag das sein, aber diese schlechten Voraussetzungen waren hier nicht gegeben. Der Effekt war geschätzt 10 mmHg beim oberen Wert. Wahrscheinlich geht mehr, wenn man es wirklich konsequent durchführt.

Koffein erhöht zumindest kurzfristig die Werte.

Der Nutzen der Amalgamsanierung ist unklar, aber nach dem, was ich selber damit erlebt habe (gleiche Gene), war es eh klar, daß das Zeug rauskommt.

Regelmäßige Bewegung bringt mindestens 20-30 mmHg - zeigt sich jedesmal aufs neue, wenn mal 1 oder 2 Tage ausgesetzt wurde.

Interessieren würde mich, was passiert, wenn man das Salz stark einschränkt, aber da gibt es Widerspruch


Gedächtnis:

Geistige Tätigkeit (dabei aber körperlich inaktiv und noch die hohe Dosis Medikamente) hat die jetztige Situation nicht verhindern können.

Medikamente gegen Alzheimer: keine probiert, da teuer, viele Nebenwirkungen und lt. Statistik relativ nutzlos.

NEMs: Biotin, Zink, Selen, L-Carnitin, Calcium u.a: schwer zu beurteilen, scheint zumindest nicht zu schaden (Zustand verschlechtert sich seit 2 Jahren kaum).

Chemische Entgiftung (DMPS etc): nicht probiert, wegen Risiko


LG,

ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

Hoher Blutdruck stark gebessert / geheilt
Esther2
Würde mal Galaktose versuchen. Ist sicher absolut ungefährlich und vielleicht sehr hilfreich.

LG, Esther.

Hoher Blutdruck stark gebessert / geheilt

ChriB ist offline
Themenstarter Beiträge: 421
Seit: 17.01.09
Hallo, Esther,

danke für den Hinweis. Was ich bisher sehen konnte, ist es aber noch Theorie, d.h. es gibt keine Studien, die den Effekt belegen. Falls Du mehr dazu weißt würde es mich natürlich sehr interessieren.

LG, ChriB
__________________
Laserdrucker und damit bedrucktes Papier können toxische, metallhaltige Stäube freisetzen.

Hoher Blutdruck stark gebessert / geheilt
Esther2
Zitat von ChriB Beitrag anzeigen
es gibt keine Studien, die den Effekt belegen.
Clematis23 hat dazu den schönen Spruch:
Es ist besser, unwissenschaftlich gesund zu werden, als wissenschaftlich krank zu bleiben.

Vor allem: Der Galaktose-Effekt sollte recht schnell eintreten, also ihr müsst nicht jahrelang 1000e Euro investieren, um dann festzustellen, dass es nichts bringt. Eine Dose Galaktose sollte reichen, um zu wissen, ob´s das bringt oder nicht.

LG, Esther.

Hoher Blutdruck stark gebessert / geheilt

Dorothe ist offline
Beiträge: 56
Seit: 30.11.12
hallo, ich habe meinen Vater auch nach vielen Jahren Medikamentenabhängigkeit, die leider später noch einen Schlaganfall verursachten heute völlig Medikamentenfrei bekommen (auch keinen Blutverdünner, da dieser Blutungen verursachte-ohne Worte-) zu den Gedächtnisstörungen kann ich sagen, dass ich ihm B12 gebe und das Gefühl habe, dass hier eine leichte Besserung eingetreten ist- zusätzlich isst er noch jeden Morgen Omega 3 (Leinöl) seine Ernährung ist low carb und es gibt keinerlei Getreide und Schweinefleisch (wg Rheuma) mehr bei uns- sein Blutdruck normalisierte sich innerhalb von Tagen daraufhin- das war ein erstaunlicher Effekt -wir hoffen, dass wir damit den durch die Medis entstandenen Schaden auf Dauer begrenzen können ..er hatte Rheuma, damit fing es an, dann folgten Bluthochdruck und Wassereinlagerungen (durch die Senker) leider fiel dem Arzt nichts Besseres ein, als auf den ohnehin schon gefährlichen Cocktail ein Entwässrungsmittel draufzugeben, dass dann 2 Stunden nach der Einnahme zum Schlaganfall führte-in der Klinik wurde es immer schlimmer, da man hier nun auch noch Blutverdünner und anderes Zeug obendraufkippte und er wäre fast gestorben- war nur noch ein Schatten seiner selbst- heute geht es ihm wieder ziemlich gut -ich bin mir sicher, wenn er die Tabletten weitergenommen hätte wäre er nicht mehr da..
ich finde es ganz toll, dass Du Deinem Vater hier auch geholfen hast und auch wenn kleine Störungen zurückbleiben, die Hauptsache ist, dass es ihm wieder besser geht....
Liebe Grüße
Dorothe

Geändert von Dorothe (02.12.12 um 19:52 Uhr) Grund: Zeichensetzung

Hoher Blutdruck stark gebessert / geheilt

nanca ist offline
Beiträge: 28
Seit: 25.10.12
Habt Ihr schon mal dran gedacht, daß das evtl. auch von einer elektro-magnetischen Sensibilität herrühren könnte? Bei mir ist das z.B. so.
Ich hatte früher immer zu niedrigen Blutdruck, dann zogen wir in eine Gegend, wo der Fernsehturm in die Wohnung strahlte. Mein Blutdruck wurde schwankend. Dann bezogen wir ein Häuschen, wo auch der Fernsehturm reinstrahlte. Mein Blutdruck stieg und stieg und stieg bis schier ins Unermessliche und niemand konnte den Grund finden. Erst viele Jahre später, als ich durch einen Zusammenbruch kaum noch Eisen im Blut hatte und nach dem Krankenhausaufenthalt sofort für 5 Wochen zur Kur kam, DA haben die dann endlich festgestellt, daß das alles durch ESmog kommt. Ich konnte z.B. nach der Kur meine Telefone kaum noch anfassen und mußte mir neue holen und auch einen neuen Bildschirm, usw usw usw. Ich bin dann viel umgezogen und in einer Wohnung waren keinerlei Strahlungen zu finden und mein Blutdruck sank rapide ab und ich brauchte eigentlich keine Blutdrucktabletten mehr. dann, nach erneutem Umzug (Mobilfunkantennen in der Nähe), ging alles wieder in die Höhe. Mittlerweile ist die EMS (elektro-magnetische Sensivität) und MCS (multiple chemical Sensibilität) als Umwelterkrankung anerkannt und ich spüre sofort, wenn zuviel Esmog z.B. irgendwo ist, dann "büx" ich aus und laß mir das auch nicht gefallen.
Heilpilze und Zeolith/Bentonit helfen mir jetzt am besten bei diesen Dingen.
Ich spüre sofort, wenn z.B. mein Nachbar seine Musikanlage mit erhöhten Frequenzen startet: dann rast mein Herz, mein Blutdruck steigt und ich könnte.......
Kundschaftet das mal aus.
nanca

Hoher Blutdruck stark gebessert / geheilt

Dorothe ist offline
Beiträge: 56
Seit: 30.11.12
Hallo Nanca,
Wie hat die Klinik das denn festgestellt? das würde mich mal interessieren
neugierigfrag*

Hm oder zu wenig Eisen im Blut- bei z.B. latenter Entzündung, vielleicht im Zusammenhang mit B12 Mangel? B12 Mangel kann auch dieses unangenehme Kribbeln auslösen, das sich wie Elektrosmog anfühlt -daher würde mich hier mal die Diagnose interessieren wie misst man das in der Klinik ?

LG
Dorothe


Optionen Suchen


Themenübersicht