Hagebuttenmus im Mixer, ohne Zucker, evtl. auch roh - wie?

14.11.15 13:49 #1
Neues Thema erstellen
Hagebuttenmus im Mixer, ohne Zucker, evtl. auch roh - wie?

sanara ist offline
Beiträge: 927
Seit: 17.08.13
hallo kate,

mit honig statt zucker geht es auch.
ausser du verträgst keinen honig.
ich habe tannespitzenhonig genommen,weil mein enkel keinen normalen honig verträgt.
einen vogelbeermus habe ich gemacht,der schmeckt sehr gut mit honig.

hier mal einen link zu wildbeeren.

https://hamburg.nabu.de/tiere-und-pf...pps/05220.html

lg gabi

Geändert von sanara (18.11.15 um 19:20 Uhr) Grund: korrektur

Hagebuttenmus im Mixer, ohne Zucker, evtl. auch roh - wie?

Kate ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 9.908
Seit: 16.11.04
Zitat von Gleerndil Beitrag anzeigen
Dieses Pulver habe ich mir wie "angekündigt" besorgt. Mal abgesehen davon, dass getrocknete Hagebutten einen großen Teil ihres Vitamin C-Gehaltes einbüßen, gibt das leider geschmacklich garnichts mehr her - von dem betörender Duft, der beim Köcheln der Hagebutten die Wohnung durchströmte, ist nichts mehr da. Es ist so gut wie geruchslos und eigentlich so nur noch eine Nahrungergänzung (soll für die Knorpelbildung gut sein). Aber immerhin - ich scheine es zu vertragen.

--> Der Thread bleibt für mich interessant, selbermachen ist angesagt, und ich danke Euch für die weiteren Tipps Mit Honig hab ich's nicht so (ich mag den Eigengeschmack nicht, außerdem wäre mir was möglichst blutzuckerneutrales lieb), aber es ist einen gute Idee, einfach mal andere Sorten zu probieren Und der Aspekt der Konservierung ist natürlich wichtig.

Liebe Grüße
Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

AW: Hagebuttenmus im Mixer, ohne Zucker, evtl. auch roh - wie?

Kate ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 9.908
Seit: 16.11.04
P.S. Hagebutten-Essig klingt ja auch sehr lecker
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

AW: Hagebuttenmus im Mixer, ohne Zucker, evtl. auch roh - wie?

Kate ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 9.908
Seit: 16.11.04
Zum Thema Stevia (+ Geliermittel):

Gelierzucker mit Süßungsmittel aus Stevia - Praktische Einmachhelfer von Dr.Â*Oetker (geht schon in die richtige Richtung...)
https://www.sweet-family.de/steviazu...agelierzucker/ (sowas ähnliches, aber mit Zusatzstoffen)

Ich suche weiter... Offensichtlich ist ja Pektin ein Geliermittel, insofern täte es vielleicht auch Stevia + Pektin. Haltbar wäre es dann eben nicht.

Gruß
Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

AW: Hagebuttenmus im Mixer, ohne Zucker, evtl. auch roh - wie?

Kate ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 9.908
Seit: 16.11.04
Tolle Ideen, wenn auch die Hagebutte nicht genannt wird: Gesunde Marmelade ohne Zucker zum Selbermachen! - mydailygreen.de

Z.B. Datteln zum Süßen (einer dann allerdings nicht haltbaren) "Marmelade" (Mus), Chiasamen zum Eindicken.

Mein Lieblings-Reformhausverkäufer meinte heute, Honig würde auch haltbar machen, also werde ich mir das doch nochmal überlegen (probieren), wohl mit Akazienhonig, der mild ist.

Gruß
Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

AW: Hagebuttenmus im Mixer, ohne Zucker, evtl. auch roh - wie?

Kate ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 9.908
Seit: 16.11.04
P.S. zu o.g. Link

Schlau, die Frau:
Die Rohkostvariante lässt sich wunderbar einfrieren. Ich bereite immer eine größere Menge zu und friere dann einzelne Portionen in Schraubgläsern oder Eiswürfelgefäßen ein. Die kann man dann sehr einfach portionsweise wieder entnehmen und im Kühlschrank auftauen lassen. Hält sich bei mir tiefgefroren mehrere Monate.
Die Idee hatte ich auch schonmal, wollte Dr. Jacobs Granatapfel-Elixier portionsweise einfrieren. Das klappte nicht, wurde nicht fest, sondern blieb Sirupartig. Aber bei Marmelade/Fruchtmus sollte das wohl klappen.
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

AW: Hagebuttenmus im Mixer, ohne Zucker, evtl. auch roh - wie?

Kate ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 9.908
Seit: 16.11.04
Meine Begeisterung steigert sich noch - das Rezept hier für rote Johannisbeermarmelade

Bio-Marmelade selbstgemacht: Mit Agavendicksaft ohne Zucker | Biodukte.de Blog

lässt sich womöglich gut auf (die ja auch sauren) Hagebutten übertragen. (Die Vorbereitungsarbeiten bleiben natürlich und sind gegenüber den Johannisbeeren sehr aufwändig.)

Und hier zu Zuckeralternativen: Meine Top-5 Alternativen zu Zucker - MY DAILY GREEN


Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

AW: Hagebuttenmus im Mixer, ohne Zucker, evtl. auch roh - wie?

Kate ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 9.908
Seit: 16.11.04
Und hier noch was ganz einfaches (zum Sofortessen?):

Zusammenfassung von mir

Zutaten:
  • 1 kg Hagebutten
  • 200 ml Wasser
  • evtl. etwas Honig
Zubereitung:
  • die Stiele von den Hagebutten entfernen
  • länglich durchschneiden, Kerne entfernen
  • gründlich waschen, damit sich die Härchen ablösen
  • die gewaschenen Hagebutten in einen Kochtopf geben und mit dem Wasser knapp überdecken
  • Kochtopf verschließen und über Nacht stehen lassen
  • die Hagebutten samt dem Wasser einmal aufkochen
  • für weitere 30 Minuten weiterköcheln lassen
  • die Masse durch ein Sieb streichen
  • nach belieben ein bisschen Honig unterrühren
Das war es auch schon.


Außerdem steht's hier nochmal schwarz auf weiß:
Man kann die Hagebutten auch mit Kernen kochen und dann durch das Sieb passieren! Ist genauso gut bzw. noch besser, da die Kerne sehr wertvolle Bestandteile wie Kieselsäure und Vit.C beinhalten und es und macht weniger Arbeit! Ebenso kann man Hagebutten trocknen und dann als Tee benutzen oder mahlen und z.B.übers Müsli geben!
Quelle für beides: Hagebuttenmus – Schnell und einfach hergestellt | Katuschka´s Celticgarden

Gruß
Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.

Geändert von Kate (21.11.15 um 18:56 Uhr)

Hagebuttenmus im Mixer, ohne Zucker, evtl. auch roh - wie?

Gleerndil ist gerade online
Beiträge: 3.712
Seit: 26.07.09
Man kann die Hagebutten auch mit Kernen kochen ...
Dazu hatte ich vorhin mal gefunden und gelesen ... eatsmarter.de/ Hagebutten
Zubereitungstipps für Hagebutten:
Das Roh-Essen von Hagebutten ist schon wegen ihrer intensiven Säure nicht ratsam.(??)
Außerdem reizen die Stoffe in den kleinen Kernchen die Schleimhäute, erst Hitze zerstört diese Eigenschaft.
Ich hatte das jetzt so verstanden, dass sich das auf die juckenden Härchen an den Kernen bezieht...obwohl da steht "Stoffe IN den Kernchen" ??

Fruchtige Grüße - Gerd
__________________
Die Sinnesorgane der Engel sind unsere Edelsteine. Rudolf Steiner

Geändert von Gleerndil (22.11.15 um 15:16 Uhr) Grund: Link vergessen/ergänzt

AW: Hagebuttenmus im Mixer, ohne Zucker, evtl. auch roh - wie?

Kate ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 9.908
Seit: 16.11.04
Hallo an alle, die hier mitschrieben,

ich habe erst heute morgen geschafft, Eure Links mal genauer anzuschauen: Es sind gute Links, und feine Bilder drin (Oregano). Ich denke, ich bekommen so langsam eine Idee, wie ich es machen könnte (wenn ich denn mal dazu komme... erstmal zum Sammeln, ein Kilo sollte es dann wohl auch sein).

Hallo Gerd,

also - aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, dass ich beim roh essen kein grundsätzliches Problem sehe. Ich habe allerdings nur das Fruchtfleisch gegessen - die Kerne vorher rausgeschabt und das Fruchtfleisch aus der Schale in den Mund gedrückt - und fand das lecker. Es piekste auch nicht und die Säure fand ich zumindest bei der kleinen Menge ok.

Sehr säuerlich roch und schmeckte es erst nach dem Kochen. Der Duft sehr lecker, der Geschmack für mich fast zu sauer. Geht Fruchtsäure überhaupt durch erhitzen weg?

Was für evtl. reizende Stoffe in den Kernen sind, weiß ich nicht. Über wertvolle Inhaltsstoffe stand in Deinem Link weiter oben etwas. Die juckenden Härchen sitzen m.W. auf den Kernen.

Übrigens fand ich die Quellen zu Deinem letzten Zitat nicht (dachte, die wäre hier irgendwo im Thread), könntest Du diese noch angeben?

Gruß
Kate
__________________
Meine Aussagen basieren auf eigenen Erfahrungen/Recherchen und stellen keinen medizinischen Rat dar.


Optionen Suchen


Themenübersicht