Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

01.05.10 15:28 #1
Neues Thema erstellen
Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

Gini ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Hallo zusammen,

ich habe schon heute Antwort bekommen von MD Wilson. Hier seine Antwort:

I may have been mistaken on the microwave comment. There are no actual microwaves from a sauna. I would not worry about it. A far infrared type is okay. We just prefer if you can add lamps to it and make it into a near infrared.
Er räumt ein, sich in Bezug auf seinen Mikrowellen-Kommentar eventuell geirrt zu haben. Aktuell gingen keine Mikrowellen von den Saunas aus – Ferninfrarot sei okay!

Meine Frage, ob es eine Studie sei, die belegt hat, dass durch der FIR-Sauna Gewebsschäden verursacht werden, hat er gar nicht beantwortet.
Die Textpassage auf seiner Webseite hat er aber noch nicht entfernt. Dazu werde ich ihm noch eine mail schreiben.

Ich finde seine Seite bezüglich der Unterschiede zwischen Nah- und Ferninfrarot insofern ziemlich einseitig, als ihm zu den gesundheitlichen Vorteilen von Ferninfrarot, von denen das Netz eigentlich voll ist, fast gar nichts einfällt. Da bleibt der Gedanke, ob er gegen Bezahlung für die Nah-Infrarot-Industrie schreibt, bei mir nicht aus – ohne ihm das aber konkret unterstellen zu wollen!

Von doctordetox.co.uk habe ich gestern noch die Antwort bekommen, dass Ferninfrarot so sicher ist, dass es inzwischen zur Warmhaltung von frühgeborenen Babys eingesetzt wird. Das sagt eigentlich alles. Das wäre nie der Fall, wenn Ferninfrarot nicht auf Herz und Nieren geprüft worden wäre. In Japan und China gäbe es jeweils Ferninfrarot-Gesellschaften, und es sei aufgezeigt worden, dass dieses Licht sehr sicher („very safe“) sei.

LG
Gini

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

Gini ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Hallo Apomann,

bezüglich der Eindringtiefe der unterschiedlichen Infrarotstrahlen unter die Haut habe ich sehr viel widersprüchliche Äußerungen und Grafiken gesehen. Es scheint so zu sein, dass jeder Industriezweig für sich beanspruchen will, die tiefste Eindringtiefe zu haben.

In einem Dokument zu Ferninfrarot steht z.B. der Satz:
Je dichter die Wellenlängen an der Energiefrequenz des menschlichen Körpers liegen, desto tiefer können diese auch eindringen. Fern Infrarot Strahlen kommen der Wellenlänge des menschlichen Körpers am nächsten.
http://www.vitalizer.li/uploads/VCT-Verfahren-3(1).pdf

Wir dürfen einfach nicht vergessen, dass hier ganze Industriezweige gegeneinander stehen, die u.U. sich auch nicht davor scheuen, Falschaussagen ins Felde zu führen, um Profit daraus zu schlagen.

Welche Wellenlänge nun wirklich am tiefsten in den menschlichen Körper eindringt – ich weiß es nicht! Aber der hohe Toxin-freisetzende Effekt dürfte spezifisch für das Ferninfrarot sein.

LG
Gini

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

ohleclaire ist offline
Beiträge: 282
Seit: 17.01.05
Zitat von Nina79 Beitrag anzeigen
Hi,

ich habe gestern bescheid bekommen, dass die Sauna verschickt wurde. Ich berichte dann wenn ich sie ausprobiert habe!

Liebe Grüße
Nina
@Nina: Hast Du Deine FIR bereits ausprobiert?

@Gina: Vielen Dank für Deine super Recherchen. Jetzt kann ich doch irgend wie noch beruhigter meine Saunagänge durchführen. Mögen die Aussagen einzelner Leute im Internet manchmal auch ganz gezielt falsch sein, eine gewisse Restverunsicherung bleibt aber immer im Hinterkopf. Mir fallen zu diesem Thema auch immer wieder die unterschiedlichen Meinungen selbsternannter 'Entgiftungs-Gurus' ein. Wir als Betroffene werden dadurch oft manipuliert und immer weiter verunsichert.

Viele Grüße

Geändert von ohleclaire (08.06.10 um 15:42 Uhr)

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung
Weiblich Belcanto
Hi claire und alle,

Ich habe meinen ersten Saunagang hinter mir. Ich war 15 Minuten drin, zum Schwitzen kam ich in der Zeit noch nicht wirklich.

Weggesteckt habe ich es recht gut. Das einzige was mir zu denken gibt, ist dass das Kribbeln und Brennen in meinen Beinen seitdem wieder stärker geworden ist. Evtl. wurden Toxine mobilisiert und nicht ausreichend ausgeschieden? Ich werde mich langsam weiter vortasten mit Anwendungen 2 Mal die Woche und berichten.

Liebe Grüße
Nina

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

ohleclaire ist offline
Beiträge: 282
Seit: 17.01.05
Hi Nina,

eine Veränderung, auch wenn sie negativ ausfällt, zeigt, dass sich etwas bewegt und Du auf den richtigen Weg bist.

Meine Symptome sind während des Ausleitens auch oft stärker, als in den Pausen.

Viele Grüße

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

Gini ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Hallo zusammen,

ich hatte am Montag wegen der Mikrowellen noch einen Diplom-Ingenieur angeschrieben. Er ist der Verantwortliche für eine Internetseite zu Wellenlängen-Spektren, die ich einmal verlinkt hatte: Infrarot :: infrared :: IR :: ITWissen.info.

Er hat mit geantwortet, dass Saunen, sofern sie nicht mit Mikrowellentechnik betrieben werden, auch keine Mikrowellen aussenden. Der FIR-Wellenlängenbereich von 4-15 microns, von denen Wilson sprach, und in dem die FIR-Strahler arbeiten, seien mit Mikrowellen nicht zu realisieren.
Die Frage wie man sich die fließenden Übergänge der Wellenlängen-Sepktren vorstellen muß, hat er ganz anders beantwortet, als ich es erwartet hatte: Wenn man es technisch hinbekommt, dass sich elektromagnetische Wellen im Infrarotbereich von Antennen (oder Strahlern) lösen können, dann wird irgendwann ein Überlappung der Lichtwellenlängenbereiche mit den Mikrowellenbereichen stattfinden. Das sei alles nur eine Frage der technischen Realisierbarkeit.

Ich hatte im Buch „Mobilfunk, die verkaufte Gesundheit“ des Münchner Arztes Dr. Hans-Christoph-Scheiner, das ich vor Jahren gelesen hatte, von folgendem Pnänomen gelesen, das nun Sinn macht: In einem bayrischen Ort hatte eine Mobilfunkantenne unfreiwillig Radiowellen ausgesendet. Dort war in einem gewissen Umkreis einer Mobilfunkantenne im Freien laut ein Radiosender zu hören. Nachdem die Bevölkerung Sturm gegen diese Mobilfunkantenne lief, baute der Mobilfunkbetreiber sie schließlich wieder ab. Hier ist unfreiwillig geschehen, was man technisch noch nicht realisieren kann.

Desweiteren hat Doctordetox mich noch darauf aufmerksam gemacht, dass jedes elektrische Gerät Elektromagnetische Felder erzeugt, zu denen auch in minimalstem Umfang Mikrowellen gehören. Das betrifft dann also die Nahinfrarot-Kabinen genauso wie die Ferninfrarot-Kabinen, oder den PC, vor dem wir sitzen, genauso wie der Herd, an dem wir stehen und kochen (das ist sogar noch Starkstrom!) etc.. Doctordetox hat deshalb bei der Verkabelung ihrer Strahler darauf verzichtet, mit den Kabeln, wie sonst üblich, Schleifen zu legen, um die E-Smog-Belastung noch zu reduzieren.

Wenn bei der FIR-Sauna, die FIR-Strahlen diesen EMF sogar entgegenwirken, wie japanische Forscher es festgestellt haben, was kann uns dann Besseres passieren?

Dr. Sherry Rogers schreibt in ihrem Buch, dass sie nach einer natürlichen Form des Entgiftens gesucht hat, ohne high-tech. Weil sie nichts gefunden hat, kam sie zum Schluß: high-tech pollution requires high-tech solutions, High-tech Vergiftungen erfordern high-tech Lösungen, und empfiehlt die FIR-Sauna.

Ich persönlich mache mir wegen der 15 Minuten, die ich dann täglich in der Sauna bin, wegen des E-Smogs keine Gedanken. Da habe ich mit einer Mobilfunkantenne in der direkten Nachbarschaft viel größere Probleme: Sie pulsen ihre hochfrequenten Wellen 24 Stunden um 24 Stunden. Die Belastung mit hochfrequenten Wellen ist in unserem Haus sehr hoch. Ich kann mich zwar nachts unter einen Abschirmvorhang flüchten, aber tagsüber bin ich diesen Strahlen hoffnungslos ausgesetzt. Diese Strahlen gehen genauso wie die Pulsungen der DECT-Telefonanlagen durch den Körper hindurch. Wer einmal bei einer E-Smog-Messung das höchstaggressive Pulsen und Rattern einer DECT-Anlage gehört hat, wird es nicht mehr vergessen: Das klingt ähnlich wie das Feuern eines Maschinengewehrs. Wir haben daraufhin wieder unsere alte verkabelte Telefonanlage in Betrieb genommen.

Wer wegen der EMF ernstliche Sorgen hat, könnte sich die Sauna von Wilson mit den Rotlicht-Lampen bauen, die Kari uns verlinkt hat. Wilson verkauft sie übrigens auch. Die Lampen haben wahrscheinlich weniger EMF als die Strahler der Kabinen oder der transportablen Saunen. Die Lampen arbeiten dann aber mit Nahinfrarot-Bereich. Die Aussagen Wilsons zu Ferninfrarot und Mikrowellen sind jedenfalls nicht zutreffend - wir dürfen sie getrost vergessen.

LG
Gini

Geändert von Gini (12.06.10 um 14:54 Uhr)

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

kari ist offline
Moderatorin
Beiträge: 3.111
Seit: 16.05.07
Super Recherche.

Gini.

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

Gini ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Hallo zusammen,

ich habe am Wochenende nochmals einen kleinen Schock bezüglich der Mikrowellen erlebt, der sich aber zum Glück in Luft aufgelöst hat.

Die Seite zu IT-Wissen, die ich im Thread einige male wegen der Wellenlängen verlinkt hatte, erschien plötzlich mit anderem Inhalt, und zwar zufällig mit einer Seite zu Ferninfrarot. Auf dieser Seite ist zu lesen, dass der untere Frequenzbereich des Ferninfrarot den Mikrowellen zugeordnet wird! Weil die Seiten bei IT-Wissen alle vier Wochen neu generiert werden, kann es sein, daß unter dem Link immer wieder eine andere Seite erscheint.

Was ich zunächst nicht wusste und beachtet hatte: Wellenlängenspektrum und Frequenz ist nicht dasselbe. Die Wellenlänge ist ein Signal im Raum, die Frequenz ein Signal in der Zeit. Sie verhalten sich antiproportional zueinander. Eine mail brachte mir dann die Aufklärung!

Wer auch wie ich über diesen Satz stolpern sollte, kann beruhigt sein, er hat keine weitere Bedeutung für die FIR-Sauna: Im unteren FIR-Wellenlängen-Spektrum, in dem die FIR-Strahler arbeiten, sind ausschließlich nur die Ferninfrarot-Lichtwellen vorhanden, sonst definitiv nichts!


Um nun aber wieder zum eigentlichen Thema zurückzukehren: Ich bin auf eine Seite im Netz gestoßen, die eine Ansammlung von Abstracts zur FIR-Behandlung aus verschiedenen Ländern enthält. Abstracts sind Kurzzusammenfassungen von medizinischen Fachartikeln oder Studien.
Die Krankheiten, die dort zur Sprache kommen, sind CFS, Fibromyalgie, chron. Schmerzen, Depressionen, Herz- und Gefäßerkrankungen, Krebs, inflammatorische Prozesse, Typ-2-Diabetes, Anorexia nervosa, Lungenhochdruck:
Far Infrared Studies

LG
Gini

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

Gini ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Hallo zusammen,

ich lese gerade das Buch „Detoxify or die“ von Dr. Sherry Rogers und bin völlig begeistert von diesem Buch. Es ist ein durch und durch praktisches Entgiftungshandbuch, angefüllt mit vielen Tips und Hinweisen, wie ich sie noch nie so konzentriert in einem Buch zusammengetragen gefunden habe.

Sie hat am Ende ihres Buches ganze 48 Seiten lang Studien und Referenzen auflistet, aus denen sie ihr Wissen bezieht, und sie erwähnt zweimal, dass sie keinerlei Verbindungen zu Pharmafirmen oder anderen Firmen hat. Sie schreibt, dass sie sich ihr Leben lang ihre Freiheit bewahren will in Bezug auf Produktempfehlungen, damit sie, wenn sie ein besseres Produkt findet, dieses dann auch empfehlen kann. Und sie gibt den schockierenden Hinweis, dass im Journal of the American Medical Association (JAMA 287:6 12-6 17, 2002) dokumentiert ist, dass über 87 % aller Ärzte von den Pharmafirmen Bezahlungen erhalten!!!

Dr. Rogers schreibt, dass der menschliche Körper für viele Toxine keine Abbauwege kennt und sie zwangsläufig anhäufen muß. Für diese Toxine und die Toxine mit hohen Halbwertszeiten gibt es nur das Saunieren als Möglichkeit, sie loszuwerden. Die Entgiftungskapazitäten unterscheiden sich von Person zu Person bei ein und demselben Toxin dabei bis zum 500-fachen. (Gendefekte im Entgiftungssystem dürften hier an erster Stelle bei den Ursachen stehen.) Zudem berichtet sie von vielen Studien, die belegt haben, welche Toxine welche Krankheiten induzieren. Viele unserer Zivilisationskrankheiten sind schlichtweg toxinbedingt, und wären umkehrbar, wenn die Toxine entfernt werden würden (auch CFS erwähnt sie in diesem Zusammenhang öfters). Dr. Rea von der Umweltklinik in Dallas hätte in seiner Klinik schon nahezu jede Erkrankung mit ein und derselben Entgiftungsmethode therapiert.

Sie berichtet von sich selber, dass sie vergiftet war. Als älteste von acht Farmerskindern hat sie mit 16 Jahren hunderte male Pestizide auf die Äcker ausgesprüht. Weil Toxine den inneren Thermostat schädigen können, konnte sie nicht mehr schwitzen und lief stattdessen nur rot an. Die traditionellen Saunen konnte sie nicht tolerieren, ihr brannten die Augäpfel und schon nach 5 Minuten dachte sie, sie wird verrückt, und musste abbrechen. Sie sagt, v.a. wenn das autonome Nervensystem krank ist, können die traditionellen Saunen nicht toleriert werden, speziell bei MCS, CFS, MS und Fibromyalgie.

Die FIR-Sauna bezeichnet sie als die am besten untersuchte Sauna-Methode, und den einzig geprüften Weg, von abgelagerten Toxinen frei zu werden. Bei der FIR-Sauna gehen die Toxine aus dem subkutanen Fettgewebe direkt in den Schweiß über, wogegen es bei den höheren Temperaturen der anderen Saunen dazu kommen kann, dass die Toxine in die Blutbahn gezogen werden und akute Vergiftungssymptome machen können.

Die FIR-Sauna ist die einzige geprüfte Sauna für Herzkranke. Herz-Kranke können normalerweise keine Hitze tolerieren, und zählen bei Hitzewellen zu den ersten, die sterben. Herzkranke können die FIR-Sauna wegen der geringeren Temperaturen nicht nur tolerieren, die messbaren Herzleistungen verbessern sich auch (EKG, Blutdruck…). Sie schreibt, dass bei Herzkranken auch Toxine für die Herzerkrankungen verantwortlich sind, werden diese entfernt, verbessern sich die Herzleistungen. Während bei der regulären trockenen Finnischen Sauna sich die Arrhythmien verschlimmern, der Blutdruck steigt sowie die Kurzatmigkeit zunimmt, bleiben diese Nebeneffekte in der FIR-Sauna aus, und die Herzkranken beklagen sich auch nicht über übermäßige Hitze. Es wurden in der Mayo-Klinik Herzkranke mit dem höchsten Erkrankungsgrad getestet – sie konnten die FIR-Sauna ohne Probleme tolerieren. Dies zeige den therapeutischen Wert der FIR-Sauna auf.

Sie schreibt, die FIR-Sauna hätte gegenüber dan anderen Saunen am meisten von den heilenden Strahlen. Zwischen 4-14 microns würden die meisten Strahlen fallen, die die sichersten und vitalsten seien für Heilung und die Gesundheit. Auch der menschliche Körper strahlt Infrarot durch die Haut zwischen 3-50 microns ab, am meisten im Bereich von 9,4 microns. FIR-Saunen seien am wirtschaftlichsten, erzeugen weniger elektromagnetische Felder als die anderen Saunen, und induzieren den Schweiß 2-3 mal. FIR-Strahlen verringern die Milchsäure in der Muskulatur, stimulieren die Endorphine (Glückshormone) im Gehirn, töten Organismen wie Bakterien und Parasiten ab. Sie durchdringen die Gewebe und entgiften die Zellen, indem sie Ionenverbindungen zum Vibrieren bringen: sie spricht von einem Resonanztanz zwischen dem Wasser und den chemischen Molekülen, welcher die Toxine mobilisiert und deren Übergang in den Schweiß erleichtert. Die FIR-Energie stoppt Schwellungen, verbessert den lymphatischen Fluß und die Blutzirkulation.

Sie schreibt, dass auch bei Berufen, die mit Toxinen verstärkt zu tun haben, trotzdem mit der FIR-Sauna entgiftet werden kann. Diese Leute sind nicht gezwungen, ihren Beruf aufzugeben, sondern sie können neben ihrem Beruf her entgiften, und müssen die Sauna, solange sie in diesem Beruf stehen, eben weiter praktizieren.

Einige Personen benötigen zwingend die FIR-Sauna und dürfen keine andere Sauna benutzen: Dies sind die Herzkranken, und stark vergiftete Personen, weil sonst zu viele Toxine in die Blutbahn kommen und akute Vergiftungserscheinungen auftreten können. Nur die FIR-Technologie befördert die Chemikalien direkt aus dem subkutanen Fettgewebe in den Schweiß. Sie nennt die FIR-Sauna das Hauptentgiftungs-Werkzeug, wenn es ums Entgiften geht, und bezeichnet sie als Anti-Aging-Programm. Reguläre Saunen hätten den Nachteil, dass sie erst ab 72 Grad C starten, und die Augenlinsen und andere zarte Gewebe schädigen könnten.

Sie schreibt, daß die FIR-Saunen zwischen 37 und 65 Grad C arbeiten, die trockenen und Finnischen Saunen zwischen 71-110 Grad C. Bei wikipedia habe ich eine Seite gefunden, die aufzeigt, dass die unterschiedlichen Wellenlängen-Spektren auch mit anderen Temperaturen korrelieren: Infrarotstrahlung ? Wikipedia.

Desweiteren empfiehlt Dr. Rogers Gesunden wie Kranken lebenslang täglich einen Daily Detox Cocktail zu sich zu nehmen, der die Entgiftungsleistungen sowohl von Phase 1 als auch Phase 2 des Entgiftungssystems erhöht: 400-800 mg Glutathion, 300-600mg Alpha-Lipon-Säure, und 4-6 g Vitamin C Pulver.

LG
Gini

Geändert von Gini (18.06.10 um 20:02 Uhr)

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung
Binnie
Hallo Gini,

vielen Dank wieder einmal für Deine präzisen und ausführlichen Darstellungen!

Darf ich an dieser Stelle nochmal nachfragen, welches Modell Du Dir nun zugelegt hast und ob Du damit zufrieden bist ?

Bisher habe ich diesen Thread nur sporadisch verfolgt. Zu den Kabinen hatte ich mir bis dato nur mal genauer den Link von Nina79 angesehen. Bei diesen Modellen ist ja der Kopf regelmäßig außerhalb der Kabine. Wäre es nicht geschickter, der Kopf würde mitbehandelt ?

Vielen Dank schon mal wieder und viele Grüße!
Binnie


Optionen Suchen


Themenübersicht