Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

01.05.10 15:28 #1
Neues Thema erstellen
Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

zui11 ist offline
Beiträge: 732
Seit: 14.06.09
oder vielleicht die Saunagänge bereits abzubrechen sobald man zu Schwitzen anfängt und dafür öfter zu wiederholen. Stand weiter vorne irgendwo, diese Empfehlung einer Medizinerin (Name vergessen) und es soll angeblich sogar auch noch effektiver sein.
__________________
Meine Beiträge geben persönliche Ansichten wieder und stellen keine Ratschläge dar.

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

Gummiball ist offline
Beiträge: 291
Seit: 30.05.12
Zitat von Gini Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

auch wenn ihr mich jetzt vielleicht für ein bisschen verrückt haltet: Ich habe mir trotz der bestellten Sauna-Kabine, die ja erst August/September kommen wird, eine Menox-Sauna bestellt, weil ich es aus ganz bestimmten Gründen sehr eilig habe mit meiner Genesung. Ich habe dies unter dem Aspekt getan, die transportable dann an ein vergiftetes 16-jährigen Mädchen zu verschenken, dessen Eltern sich keine Sauna leisten können. Meine Eltern haben mich der großen Sauna beschenkt, dann darf ich davon auch etwas weitergeben…

Ich habe jetzt in den letzten 5 Tagen dreimal sauniert, und jedes Mal mit einem verstärkten Brennen in den peripheren Nerven reagiert, sowie mit einem moderaten Anstieg der Schlaftabletten-Dosierung. Also was die Parästhesien anbelangt, Symptomverstärkung wie Nina - der Schlaf ist zudem mein wundester Punkt, der mir per Schlaftablettendosierung am Abend untrüglich aufzeigt, ob es tagsüber zuviel Stress für mein geschädigtes Nervensystem gab.

Nun bin ich dabei aber auf ein Problem mit den Menox-Saunen gestoßen, das wir bisher noch gar nicht bemerkt haben. Die sitzende Sauna, die ich mir bestellt habe, hat laut englischer Bedienungsanleitung ein Temperaturspektrum von 45-55 Grad Celsius. Das beigelegte deutsche Beiblatt schreibt paradoxerweise von 55-65 Grad Celsius. Real sind in der Sauna 39,6 Grad mit einem Fieberthermometer auf den ersten drei der fünf Temperatur-Stufen zu messen (Regulierung fehlt), ab Stufe 4-5 gibt es einen Temperatursprung um je 3 Grad nach oben (Zimmerthermometer).

Ich weiß von mir selber, dass ich bei einem grippalen Infekt mit Fieber genau dieselben Probleme bekomme wie jetzt beim Saunieren: verstärktes Brennen in den peripheren Nerven mit einem Ansteigen der Schlaftablettendosierung. Sprich: meine geschädigten peripheren Nerven tolerieren Hitze überhaupt nicht. Erst jetzt beim Saunieren wurde mir die innere Hitze als Ursache für meine Grippe-Beschwerden überhaupt richtig bewusst.

Genau deshalb, weil geschädigte autonome Nerven keine hohen Temperaturen tolerieren, schreibt Dr. Rogers, mit dem Saunieren bei einer Temperatur von nur 37 Grad zu starten. Erst wenn dies toleriert wird, soll/kann man die Temperatur steigern. Wird es nicht toleriert, muß die Dauer verkürzt und die Abstände vergrößert werden.

Nochmals am Rande: Temperaturen von 37 Grad sind überhaupt nur beim FIR-Spektrum möglich, nicht bei den IR-A, IR-B, IR-C-Spektren, die erst ab 60 Grad aufwärts beginnen. Daß aber nicht alle FIR-Saunen die Temperatur von 37 Grad obligatorisch anbieten, das ist neu, und die Menox-Sauna, jedenfalls die sitzenden Variante, hat die Möglichkeit von 37 Grad nicht. Ich vermute, dass dies beim Tunnel auch so ist, und Nina deshalb die Probleme bekommen hat.

Unsere Symptomverstärkungen belegen damit sehr eindrücklich die Aussagen von Dr. Rogers bezüglich der Schädigungen im autonomen Nervensystem!
Bezüglich der entzündlichen Prozesse vermute ich, dass ein Saunieren mit 37 Grad toleriert werden müsste, da es der Körpertemperatur entspricht.

Ich habe heute noch einmal auf einer US-Seite die Empfehlungen zur FIR-Sauna bei CFS gelesen. Sie raten bei CFS zu einem extrem langsamen Start, noch langsamer, als es Dr. Myhill angibt: alle zwei Tage 5 Minuten Saunieren, Herzkranke sogar nur mit 1-2 Minuten-Sitzungen. Erst wenn dies toleriert wird, weitere 5 Minuten zugeben.
Die Unterseiten dieser Homepage lassen sich leider nicht separat verlinken, sodaß ihr über die Suchfunktion nach der Seite „Detoxification Protocols“ suchen müsst; unter „Light-Therapies“ kommt dann das FIR-Kapitel: Health-Spy

Das ist jetzt natürlich schade, dass wir das erst jetzt bemerkt haben und uns die Saunen schon angeschafft haben, aber besser wir haben es bemerkt, und können entsprechend darauf reagieren, als mit zu hohen Temperaturen weitersaunieren und uns Probleme einhandeln, und das Vertrauen zur Sauna-Therapie zu verlieren. Ob das Öffnen des Reißverschlusses eine Temperaturersenkung auf 37 Grad ermöglicht, könnte man noch testen, wobei ich aber nicht weiß, ob die FIR-Strahlen, die in ihrer Intensität ja gleich vorhanden sind, trotzdem den unerwünschten Effekt im autonomen Nervenssystem hervorrufen.

Ein Weiterverkauf der Sauna an Personen, die keine Schädigungen im autonomen Nervensystem haben, ist immerhin noch guten Gewissens möglich und hält den Schaden in Grenzen. Ich bin paradoxerweise trotzdem froh, dass ich mir diese Sauna noch gekauft habe, und daß ich diesem Problem bei den portablen Saunen (auch euretwegen) noch auf die Schliche gekommen bin – ich weiß nicht, ob ich da sonst drauf gekommen wäre. Bleibt die Recherche nach portablen FIR-Saunen mit 37 Grad.

LG
Gini
Hallo,
ich möchte mir ebenfalls eine portable FIR-Sauna kaufen (da günstig und wegen der Mobilität). Es könnte jetzt aber sein, dass ich aufgrund von entzündlichen Reaktionen die FIR ebenfalls nicht vertrage.
Schaut euch mal diese FIR an:

Falt Infrarot Heim Sauna Wrmekabine,Ferninfrarot Sauna | Rakuten.de.

Lt. Beschreibung lässt sich die Temperatur von 10 - 60 Grad regeln. Wäre damit die "37-Grad-Anforderung" erfüllt?

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

Eugen ist offline
Gesperrt
Beiträge: 274
Seit: 01.04.07
Zitat von Gummiball Beitrag anzeigen
Hallo,
ich möchte mir ebenfalls eine portable FIR-Sauna kaufen (da günstig und wegen der Mobilität). Es könnte jetzt aber sein, dass ich aufgrund von entzündlichen Reaktionen die FIR ebenfalls nicht vertrage.
Schaut euch mal diese FIR an:

Falt Infrarot Heim Sauna Wrmekabine,Ferninfrarot Sauna | Rakuten.de.

Lt. Beschreibung lässt sich die Temperatur von 10 - 60 Grad regeln. Wäre damit die "37-Grad-Anforderung" erfüllt?
Ich würde dann schon von FirZone (Firzone - Leaders in thermal infrared technology (Powered by CubeCart) England) so eine portable Sauna kaufen. Weil dort haben sie Nachweise, dass die Infrarotstrahlen zu 90% im Ferninfrarotbereich liegen.

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

Harry ist offline
Beiträge: 390
Seit: 30.10.09
Ich hätte bei diesen Plastiksäcken eher Sorgen wegen ausdünstender Chemikalien, vor allem Weichmacher. Das ist bei CFS/ME eher suboptimal.

Das Problem ist, daß man irgendwie ständig Hautkontakt mit den Saunen hat. Weichmacher lösen sich bei Hautkontakt aus dem Kunststoff und gelangen so in den Körper. Besonders wenn es auch noch warm wird.

Genauer: Weichmacher (z. B. Phlatate, erzeugen den typischen Kunststoffgeruch) sind fettlöslich. Und auf der Haut ist immer eine dünne Fettschicht drauf. Hinzu kommen noch so leckere Dinge wie Bisphenol A und andere Mixturen, welche in Kunststoffprodukte enthalten sind.

Randinfo: Vorsicht auch bei sog. Thermopapier (Kassenzettel, manche Kontoauszüge, etc.). In diesem Papier befinden sich horrende Mengen Bisphenol A oder C. Und zwar satte 2 % vom Gewicht ist reines Bisphenol. Einfach mal nach „Gifte im Thermopapier“ suchen.

Grüße

Harry

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

kari ist offline
Moderatorin
Beiträge: 3.111
Seit: 16.05.07
Zitat von Harry Beitrag anzeigen
Ich hätte bei diesen Plastiksäcken eher Sorgen wegen ausdünstender Chemikalien, vor allem Weichmacher. Das ist bei CFS/ME eher suboptimal.

Das Problem ist, daß man irgendwie ständig Hautkontakt mit den Saunen hat. Weichmacher lösen sich bei Hautkontakt aus dem Kunststoff und gelangen so in den Körper. Besonders wenn es auch noch warm wird.
Hallo Harry,

danke für den Hinweis. Ich habe das große Modell genommen und habe das Problem nicht mit ständigem Kontakt der Plastikhülle.

Es gibt auch noch die Variante, dass man mit Baumwollunterwäsche den Saunagang macht - das hat dann noch den Vorteil, dass man wärmer ist bei niedriger Grundtemperatur und auch der Schweiß gleich aufgefangen wird.
Den Tip habe ich von jemand der eine Extrem-Kur gemacht hat (3x täglich) <- was ich natürlich keinem raten würde!
__________________
LG - kari

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

Eugen ist offline
Gesperrt
Beiträge: 274
Seit: 01.04.07
Zitat von kari Beitrag anzeigen
Hallo Harry,

danke für den Hinweis. Ich habe das große Modell genommen und habe das Problem nicht mit ständigem Kontakt der Plastikhülle.

Es gibt auch noch die Variante, dass man mit Baumwollunterwäsche den Saunagang macht - das hat dann noch den Vorteil, dass man wärmer ist bei niedriger Grundtemperatur und auch der Schweiß gleich aufgefangen wird.
Den Tip habe ich von jemand der eine Extrem-Kur gemacht hat (3x täglich) <- was ich natürlich keinem raten würde!
Bei FirZone schreiben sie, dass ihre Saunas für MS-Kranke geeignet sind.

Die Kleidung würde doch die Strahlen behindern, oder?

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

Harry ist offline
Beiträge: 390
Seit: 30.10.09
IR-Strahlen gehen durch Kleidung hindurch. Das merkt man auch daran, wenn man ein Stück Stoff oder ein T-Shirt in die Sonne hält und mit der Hand etwa 10 cm dahinter immer noch die Sonnenwärme spürt. Bei künstlichem IR-Licht ist das genauso.

Bei den Saunen geht es in erster Linie um die Wärme, nicht um die Art der Wärmequelle. IR-Wärme ist günstig und obendrein empfindet man diese als sehr angenehm, weil es der natürlichen Wärme der Sonne entspricht (im Gegensatz zu einer herkömmlichen Heizung). Daher ist IR eine ziemlich gute Wärmequelle, besonders bei Erkrankungen, wenn Wärme förderlich ist.

Grüße

Harry

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

Rianj ist offline
Beiträge: 2.349
Seit: 15.06.09
Hallo zusammen,

es gibt ja folgende Strahlen:

Infrarot A:
kurzwellige Strahlen
bis 5mm Hauttiefe
(Strahlertemperatur 2000 Grad)

Infrarot B:
Bis 0,5 mm Hauttiefe (Strahlertemperatur 300 bis 400 Grad) Strahler haben ca. 10% B- und 90% C-Strahlungsanteil

Infrarot C:
Langwellige Strahlen,
bis 0,1 mm Hauttiefe (Strahlertemperatur 40-80 Grad) Großflächenstrahler

Worauf sollte man beim Kauf einer Infrarotsauna achten,wenn es um das Entgiften und die Imunstärkung gehen soll?

LG
Rianj

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

Harry ist offline
Beiträge: 390
Seit: 30.10.09
Je langwelliger, desto besser. IR A hat bei einer Sauna nichts verloren. Aus gutem Grund werden deswegen Flächenstrahler (IR-Kabinen) oder Lampen (Wärmelampen, kleinere und mobile Saunen) eingesetzt.

Grüße

Harry

Fern-Infrarotsauna (FIR) zur effektiven Entgiftung

Gini ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Hallo Rianj, hallo Gummiball,

wir haben auf den ersten Seiten dieses Threads (Seite 2-4) die Wellenlängen-Problematik abgeklärt. Die FIR-Strahlung hat einen eigenen Wellenlängenbereich und schließt an die IR-C-Strahlung an, ist also weder IR-A, IR-B, noch IR-C. Wichtig ist, daß der Bereich von 8000-10.000 Mikrometern abgedeckt wird. Das sollte immer mit der Sauna-Firma abgeklärt werden.

Darüber hinaus sollte diese Strahlung dann auch noch bei der Haut ankommen. Auch dafür haben wir eingangs die notwendigen Kriterien gesammelt (Carbonstrahler).

Ungiftiges Material wäre ein drittes Kriterium. Nicht jeder kann sich aber eine Holzsauna leisten….
Ich würde die Firmen, die die transportablen Saunen verkaufen, löchern bezüglich der Frage, ob man da nicht Gifte über die Haut aufnimmt, ob sie Untersuchungen dazu angestellt haben. Man sollte es eigentlich erwarten!
Einerseits geht der hauptsächliche Diffusionsweg durch das Schwitzen von innen nach außen. Andererseits sind die Poren der Haut durch die Wärme geweitet. Wird sofort wieder ausgeschwitzt, was man möglicherweise gerade neu aufnimmt, oder nimmt man doch etwas bleibend auf? Ich tippe zwar auf ersteres, trotzdem können nur seriöse Untersuchungen diese Frage wirklich beantworten.
Evtl. könnte Dr. Myhill, England, diese Frage beantworten, die sowohl die transportablen Saunen ihren Patienten empfiehlt, andererseits auch Toxinbelastungen labormäßig untersuchen läßt. Das würde aber voraussetzen, daß exakt das Material der speziellen Sauna im Labor untersucht wird....

Baumwoll-Kleidung (am besten Langarm/Leggins) ist grundsätzlich ein guter Tip, ich weiß aber nicht, ob die Toxinaufnahme dadurch verhindert wird.

Viele Grüße
Gini


Optionen Suchen


Themenübersicht