Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

Motif ist offline
Beiträge: 858
Seit: 23.11.13
Ok, Danke!

Was für lecithin nehmt ihr da und geht das nicht auch ohne, also nur Öl und Saft?

Rizinusöl

SamiaX ist offline
Beiträge: 573
Seit: 18.01.10
Klar geht das auch ohne, das normale Rezept ist doch ohne Lecithin.

Es schmeckt nur grauslich natürlich.

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von SamiaX Beitrag anzeigen
Es schmeckt nur grauslich natürlich.
Das ist schön gesagt. Im übrigen ist es auch bezüglich der Einnahme von Rizinusöl so wie bei vielen Dingen im Leben, indem man sich nach zahlreichen Anwendungen an dessen Geschmack gewöhnen kann.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.827
Seit: 08.02.15
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Im übrigen ist es auch bezüglich der Einnahme von Rizinusöl so wie bei vielen Dingen im Leben, indem man sich nach zahlreichen Anwendungen an dessen Geschmack gewöhnen kann.
Das kann ich mir schlecht vorstellen...

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Nach 25 Jahren stört mich die Einnahme von Rizinusöl pur nicht mehr.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

Apfelcrumble ist offline
Beiträge: 201
Seit: 29.10.12
na mal schauen ob ichs auch auf 25 Jahre bringe ;-)

ich wollte ja berichten!

Ich hab das Öl nun auf die herkömmliche Weise eingenommen: von 1,5 frischgepresster Grapefruitsaft, 4cl Sambuca (ist ganz angenehm der Geschmack ;-) ), 30ml Öl. Verschüttelt, mit dickem Strohhalm in einem runtergetrunken. Es war 23.00 Uhr.
Es hat mich gewürgt. Ok.
Dann hingelegt, Wärmflasche + Basenlappen auf die Leber.

Konnte nicht schlafen, war wie aufgedreht. Um halb zwei ca bin ich eingeschlafen um um drei das erste Mal zum Tö zu müssen. Halb vier das zweite Mal.
Nochmal hingelegt zum Schlafen, um fünf dann aufgestanden, für die Arbeit fertiggemacht.

Was anders war: ich musste um sechs dann nochmal zum Tö. Normalerweise brauche ich nur diese ersten beiden Male und dann frühestens gegen 11 das dritte Mal, um ca. 15.00 Uhr das letzte Mal.

Vom Gefühl her hat es viiiieeeel mehr gebracht als die beiden Versuche mit dem Lecithin. Mit dem Lecithin kam nur gelbflüssig, nix spektakuläres. Im Nachgang gefühlt hat es die Leber nicht richtig durchgeputzt. Das war als wenn da noch Reste vorhanden seien. Es gab auch recht schnell wieder Druck im Bauch nach dem Essen.

Das ist mit der alkoholigen Lösung anders: Kein Druck im Bauch mehr nach dem Essen, Bauch wesentlich flacher und das auch ein paar Tage lang! --> Mit dem Lecithin bleib Bauch unverändert.

Fazit:
mit Lecithin: zwar wirksam aber nur in Hinsicht darauf daß mal der Darm durchgeputzt wurde. Leberbeteiligung wenig berauschend. Kopfweh im Nachgang! Also irgendwas läuft da nicht richtig rund.

Ohne Lecithin: Leber völlig freigepustet - was man halt in diesem Durchgang schafft. Frisch im Kopf, trotz nur 1,5 h Schlaf völlig belastbar und normal arbeitsam. Null Durchhänger.

Ich werde also wieder zur herkömmlichen Mischweise mit Alkohol zurückkehren. SCHAAAADE eigentlich weil es mit dem Lecithin echt netter war *g* Aber ich wills ja effektiv haben und da kann man beim Lecithin einfach DEN Haken drantun.

einen schönen Sonntag Euch allen *winke*
lg Astrid
__________________
Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten. - Einstein

Rizinusöl

Motif ist offline
Beiträge: 858
Seit: 23.11.13
Ich kapier für Funktion vom Alkohol nicht?

Ich dachte nur Saft und Öl reicht aus?

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Hierzu: Rizinusöl ist alkohollöslich, aber nicht wasserlöslich.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

Evgenij ist offline
Beiträge: 1.827
Seit: 08.02.15
In Verbindung mit gutem Cognac hat es sogar eine "besondere" Funktion. Cognac betäubt Parasiten und Rizi spült sie aus dem Darm. Vorher mit VIEL Zucker anfüttern, bzw. die Parasiten herauslocken.

So macht man es drüben in Russland...

Grüße,
Eugen

Rizinusöl

bestnews ist offline
Beiträge: 6.392
Seit: 21.05.11
Zu welcher Zeit den Zucker und wieviel einnehmen?

Lieben Gruß!
Claudia


Optionen Suchen


Themenübersicht