Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
lale93 : "Ja morgen oder übermorgen gibts wieder nen Cocktail"

Na, dann prost,
und weiter alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

pedi501 ist offline
Beiträge: 24
Seit: 02.08.13
@lale93

Wenn ich nicht andere Beiträge übersehen habe,hast du hier die zweitmeisten Anwendungen.

Mich würde interessieren oder auch motivieren, wenn du mal kurz aufzählen könntest, welche Verbesserungen du meinst erreicht zu haben.

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
pedi,

obwohl ich nicht angesprochen worden bin, vermag ich von mir auszusagen, daß ich mich im Gefolge der Einnahme von Rizinusöl seit August 1992 dank eines starken Immunsystems eines kaum unvorstellbar stabilen Gesundheitszustandes erfreuen darf. Abgesehen von einem im Jahre 2009 unverschuldet erlittenen schweren Verkehrsunfall benötige ich keinen Arzt und damit auch keine Medikamente. Trotz meines fortgeschrittenen Lebensalters vermag ich mich aller meiner fünf Sinne uneingeschränkt zu bedienen, dies auch nachts.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

TheCornInGrove ist offline
Beiträge: 155
Seit: 26.02.13
Haudi meine Mitabführenden,

habe heute meine erste Dosis Rizinusöl 40ml zu mir genommen (pur).
Jetzt, ca 8 Stunden später habe ich immer noch ziemlich Diarrhoe. Ist das normal? Naja jedenfalls wirkt es `.

Im Wiki ist was vom 9. Monatsbauch zu lesen. Bei mir war das höchstens ein 2 Monatsbauch und das, obwohl ich eher einen 9. Monatsbauch gewohnt bin, wenn ich Gemüse esse (FI).

Wie ist der Bauch bei euch so?

Der Thread ist jetzt schon so lang, deswegen frage ich einfach nochmal... Wie oft sollte ich denn diese Prozedur durchführen? Um ehrlich zu sein, würde mir schon das eine mal durchaus reichen..., aber ich nehme an das bringt nicht allzu viel?
Lese ja hier, dass das einige 1mal pro Woche und der gleichen machen... Da geht ja immer ein ganzer Tag drauf, weil man immer eine Toilette in der Nähe braucht :p.

Grüße, TCIG

Rizinusöl

Svenk ist offline
Beiträge: 90
Seit: 17.02.14
Hast du das Rizinusöl wirklich pur genommen? Eigentlich sollte man es Emulgieren.Ich glaube wegen, sonst mit Rizinusöl verbundenen Schleimhaut Reizungen.Bedingt durch den Austrocknenden Effekt von Rizinusöl.
__________________
„In der Medizin geht es um mehr als nur um Leben und Tod. Es geht um Euro und Cents.“

Rizinusöl

TheCornInGrove ist offline
Beiträge: 155
Seit: 26.02.13
Uff, in so vielen Anleitungen steht, man kann das pur nehmen...
Also ja, hab es einfach so runtergewürgt...

Hab da zwar auch gelesen dass man es Emulgieren kann, aber nicht muss...

Dachte mir halt, da ich aufgrund meiner FI keinen Osaft vertrage, nehm ich's doch einfach so...

Rizinusöl

Svenk ist offline
Beiträge: 90
Seit: 17.02.14
Zitat Von Gerold:

" Sofern Rizinusöl durch intensives Schütteln mit dem Orangensaft emulgiert ist, rutscht dieses durch die Speiröhre und den Magen hindurch, ohne die dortigen Schleimhäute angreifen zu können.
- Im Zwölffingerdarm wird Rizinusöl durch die Galle und die Lipasen der Bauchspeicheldrüse hydrolytisch in Ricinolsäure und Glycerin gespalten, womit es im Darm bis auf geringfügige Reste nicht mehr vorhanden ist."
__________________
„In der Medizin geht es um mehr als nur um Leben und Tod. Es geht um Euro und Cents.“

Rizinusöl

brilei ist offline
Beiträge: 45
Seit: 21.05.10
Hallo TCIG,Du kannst das Rizinusöl schon pur nehmen,allerdings solltest du es dann ca.10Minuten einspeicheln,bevor du es schluckst!(Gerold und Reinhard X nehmen es meines Wissens auf diese Art zu sich)und ja,einmal einnehmen wird nicht so viel bringen-gut Ding braucht Weile!
Ich nehme es auch wöchentlich(mit Grapefruitsaft u. ein wenig Zitrone plus zwei Fingerhutvoll Ouzo)zu mir und harre der Dinge,die da so kommen!

LG Brigitte

Rizinusöl
Medizinmann-Lukas
In den medizinischen Lehrbüchern steht, dass der Körper Giftstoffe in der Gallenblase "parkt", um sie somit ausscheiden zu können.
Zwar werden aufgrund des ent. Kreislaufs immer nur ca. 10% ausgeschieden, 90% gehen wieder zurück zur Leber- aber immerhin.
Wenn man sich fettreich ernährt, wird auch jeden Tag ordentlich Galle in den Darm ausgeschüttet. Und somit eben auch 10% ausgeschieden- samt den Giftstoffen.
Im Prinzip tut Rizinusöl also nichts anderes als die Entgiftung einfach nur zu beschleunigen.
Mit "normalem" Öl wird 10% Galle ausgeschieden, mit Rizinusöl 100%.
Aber im Prinzip müsste man mit jedem Öl entgiften können. Es dauert nur länger.

Warum Rizinusöl jedoch äußerlich aufgetragen so gut gegen Entzündungen wirkt, bleibt aber noch ungelöst.
Denn äußerlich kommt es ja nicht zu einer Galle-Ausschüttung.
Ich gehe also davon aus, dass die Unterbrechung des enterohepatischen Kreislaufs vermutlich nur ein kleines Teil im grossen Puzzle ist, was Rizinusöl zum Entgifter macht.
Das Rizinusöl wird vermutlich noch über ganz andere Wege den Körper entgiften, u.a. durch Prostaglandin E2 und der Rest ist uns eben (noch) nicht bekannt.

Rizinusöl

Innuendo ist offline
Beiträge: 236
Seit: 25.07.13
Zitat von Svenk Beitrag anzeigen
Hast du das Rizinusöl wirklich pur genommen?
Ich hatte auch schon Rizinusausleitungen. Weshalb viele den Geschmack nicht mögen ist mir ein Rätsel. Ich finde daran nichts schlechtes. Es schmeckt irgendwie nussig finde ich. Als hätte man Wal- oder Erdnüsse gegessen.
Ich hatte das von Lamotte.

Gruß

Innuendo
__________________
Ich:"Ich habe Streptokokken" Fr Dok:"Dann machen Sie doch mal mehr Sport."


Optionen Suchen


Themenübersicht