Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

lale93 ist offline
Beiträge: 250
Seit: 25.04.12
@ Schnubidu

Zu c) wenns im Garten bzw eigenen Treibhaus gewachsen ist, trau ich dem am ehesten. Wasser ist aus der Leitung oft besser als der ganze in Plastikflaschen abgefüllte Mineralwasser Mist. Insgesamt habe ich mittlerweile alle Einschränkungen bei der Ernährung weg gelassen. Es geht wieder

Körperpflege wie es bei Babys erlaubt ist, kann man wohl am ehesten empfehlen. Kann mir immer noch nicht vorstellen, wo die extreme Belastung meines Körpers mit Aluminium herrührt. Alu beispielsweise ist in Deodorants und als Rieselhilfe im Salz. Beides habe ich niemals übermäßig genutzt. Möglicherweise baue ich es zu langsam ab. Wer weiß das schon...

Der ganze teure Duschgel, Deo, Bodylotion, Parfüm und ähnlicher Mist ist bei mir seit einigen Jahren komplett aus dem Bad verschwunden. Einfache Seife reicht. Bisher hat mich niemand wegen Stinkens angezeigt. Das kann aber in Ausnahmefällen auch anders kommen

Zu d) Ich habe bei 5 Schwermetallen nachweislich deutlich über den zulässigen Grenzwerten gelegen. Der Nachweis hat die private Krankenkasse ohne wenn und aber dazu bewogen einen schönen 4 stelligen Betrag locker zu machen. Da braucht man über die zugehörigen Symptome nicht mehr zu diskutieren. Gebracht hat das Invest der Krankenkasse in die medizinischen Institutionen wenig. Einzig bei mir hat ein Umdenken im Vorgehen eingesetzt. Hilf dir selbst... Sonst hilft dir keiner. Lies mal den Thread durch. Das ist nicht nur für Masochisten. Jeden einzelnen Beitrag habe ich zumindest angelesen. Da wird einem gerade am Anfang bei Schmunzeln schnell klar, daß man mit seinen Problemen nicht alleine ist. An was es am Ende liegt, wird man nie erfahren. Der Auslöser ist meist nicht das Grundproblem, siehe Lebensmittelunverträglichkeiten. Diese gibt es meist nur aufgrund von Vergiftungen... Ich hoffe, die Infos helfen ein wenig.

Rizinusöl

slYder ist offline
Beiträge: 2
Seit: 29.06.13
Hallo zusammen,

wollte mich nachdem ich alle Seiten durchgelesen habe auch mal zu Wort melden.
Ich bin mittlerweile bei der ca. 20. Anwendung und möchte mal von euch wissen,
ab wann bei euch eine deutliche Verbesserung eingetreten ist.

Bei mir treten folgende Symptome auf:
- starker Herzschlag, langsamer Puls aber dafür stark.
- Dishydrotisches Ekzem an beiden Händen (generell entzündete Finger, die stark "pochen")
- stark entzündetes Zahnfleisch, die Zähne wirken sogar etwas "locker"
- Wenn ich im Bett liege pocht es im Prinzip am ganzen Körper
- Starke Müdigkeit
- stark juckende Kopfhaut

Ärzte konnten mir nicht wirklich helfen, daher bin ich hierauf gestossen.

Chlorella nehme ich täglich 60 Presslinge und alle 1-2 Wochen eben diese Rizinuskuren.
Auch msm nehme ich täglich einen Teelöffel ein.

Begonnen hab ich etwa vor 6-7 Monaten mit der ersten Rizinusölkur.
Eine Kur läuft bei mir i.d.R. wie folgt ab:
- Einnahme zwischen 6 und 7 mit O-Saft oder Grapefruitsaft
- Nach 1-2 Stunden das erste mal und dann insgesamt ca. 5-6 mal bis alles draußen ist.
- Abundzu brennt es schon sehr heftig, aber abundzu auch gar nicht.
Wie schon oben erwähnt, würde ich gerne wissen, wie lange es bei euch gedauert hat, bis es einigermaßen besser wurde.

So richtig begonnen hat es nach einer Mandelentfernung bzw. einer prof. Zahnreiningung, beides war innerhalb kürzester Zeit, daher kann ich schwer sagen nach was es genau so richtig losging.

Geändert von slYder (06.02.14 um 14:48 Uhr)

Rizinusöl

Creamdoc ist offline
Beiträge: 370
Seit: 01.09.13
Zitat von slYder Beitrag anzeigen
So richtig begonnen hat es nach einer Mandelentfernung bzw. einer prof. Zahnreiningung, beides war innerhalb kürzester Zeit, daher kann ich schwer sagen nach was es genau so richtig losging.
Habe mir, in meiner zweiten Lebenshälfte angekommen auch mal eine Zahnreinigung 'geschenkt' - tolles Erlebnis (für solche, die's ihrem Kiefer mal so richtig geben wollen). Anschließend habe ich dann ganze drei Monate mit den Folgen gekämpft - und den Zahnarzt gewechselt…Erst wollte mich keiner nehmen, nachdem beim vorherigen angerufen wurde.
Der jetzige Zahnarzt sagt sybillinisch, aber wenigstens ehrlich, er könne den Eingriff "nicht nachvollziehen". Der alte (der in Ruhestand gegangen ist, weswegen ich mir einen neuen gesucht hatte, der dann wegen meines 'massiven Zahnsteins' sofort loslegen wollte), konnte in den 17 zurückliegenden Jahren unseres Behandler-Patienten-Verhältnisses n i e Zahnstein finden und war deshalb immer sehr verwundert. Ich bin dann auch vorsichtshalber erst mal zu einer weiteren Zahnärztin gegangen, um mir noch eine Meinung einzuholen. Die war dann ebenfalls für den Eingriff - was weiß man schon von der Zahnrückseite vielleicht?

Deine Mandelextraktion - das weiß ich schon was. Sie ist ein künstlicher Eingriff und gehört m.E. deshalb so nach-behandelt, als sei es eine akut florierende Angelegenheit. Denn nur weil man mit einem heroischen Schnitt 'die Ampeln' ausgeschaltet hat, muss der Verkehr doch trotzdem weiter über die Kreuzung kommen, oder? Aber das hält jeder wie er will, sYder.

Geändert von Creamdoc (06.02.14 um 15:32 Uhr)

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
SLYDER,

bei mir ist es mit sieben Jahren und 225 Anwendungen extrem gewesen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl
Medizinmann-Lukas
Hallo Slyder,

ich hatte nur chronische Akne auf dem Rücken, die dann nach ca. 30 Rizi-Anwendungen komplett verschwand.
Ich mache die Anwendungen auch recht häufig. Meist 3-4x/Woche und immer mit 60 ml.
Bei so seltenen Anwendungen wie Du sie machst, wird es wohl noch einige Jahre dauern...
Du kannst Deinem Körper ruhig etwas mehr zumuten und sie mehrmals pro Woche machen.
Am besten Du nimmst das Öl kurz vor dem zu Bett gehen. Dann hast Du überhaupt keinen Zeitverlust. Morgens nach dem aufstehen dann 20 Min. Durchfall und die Sache ist erledigt.
Wichtig ist, an den Rizi-freien Tagen dann die Speicher aufzufüllen. Ich empfehle ein Mineral- und Vitamin-Präparat hoch dosiert.

Bei mir treten folgende Symptome auf:
- starker Herzschlag, langsamer Puls aber dafür stark.
- Dishydrotisches Ekzem an beiden Händen (generell entzündete Finger, die stark "pochen")
- stark entzündetes Zahnfleisch, die Zähne wirken sogar etwas "locker"
- Wenn ich im Bett liege pocht es im Prinzip am ganzen Körper
- Starke Müdigkeit
- stark juckende Kopfhaut
Das klingt stark nach einem Vitamin C-Mangel.
Isst Du denn auch genug Obst?
Da das alles Entzündungen sind, werden auch die freien Radikale erhöht sein. Ich empfehle 5 Teelöffel gemahlene Nelken pro Tag.
Die haben die stärksten Antioxidantien der Welt.
Vermutlich werden Deine Symptome nur allein durch Vitamin C und Nelken verschwinden.

Rizinusöl

Vinyard ist offline
Beiträge: 220
Seit: 10.03.11
Ich habe vor ein paar Tagen einen DMPS-Mobilitätstest bezüglich Schwermetalle gemacht. Der letzte Test davor vor vor ca. 14 Monaten. Dazwischen hatte ich keine DMPS-Infusionen, sondern nur ca. 15 - 30 Rinzinusanwendungen und täglich meine 2 Teelöffel Gerstengras in Saft aufgelöst.

Nun bin ich auf das Ergebnis gespannt. Mein Quecksilberwert war schon im Dez 12 recht gut, aber ich bin auf die Änderung gespannt. Ebenfalls bei Blei wo ich 2012 schlechte Werte hatte.

Ich hoffe das Ergebnis liegt bald vor; ich werde dann berichten!

Gruß
PS: Werde jetzt ergänzend noch ALA nehmen. Da hab ich mich lange nicht rangetraut, aber nun, über 2,5 Jahren nach der letzten Amalgamentfernung und 6 DMPS-Infusionen + Rizinus wage ich es.

Rizinusöl
Medizinmann-Lukas
Da bin ich sehr gespannt was dabei raus kommt.
Dann werden wir endlich sehen, ob Rizinusöl wirklich Schwermetalle ausleitet oder ob wir uns hier nur was vor machen.

Rizinusöl

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.950
Seit: 09.09.08
Wuhu,
nun ja, da sollte man allerdings auch "miteinberechnen", dass eventuell "14 Monate [mit] nur ca. 15 - 30 Rinzinusanwendungen" vielleicht zu kurz bzw wenig waren/sind, um alle (!) Depots im Körper zu erreichen respektive anzusprechen...

Also, falls das Ergebnis nicht sooo toll ausfällt, würde ich mir dennoch nicht (absolut) einreden wollen, das "es" nicht (komplett) funktioniert hat...
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Rizinusöl

brilei ist offline
Beiträge: 45
Seit: 21.05.10
Ich habe bei dem Versuch,Rizinusöl von Henry Lamotte hier in Ö. zu erstehen,in den niedergelassenen Apotheken Schiffbruch erlitten-die konnten(oder wollten) das von Lamotte nicht beschaffen.
So habe ich jetzt 3 Öle aus 3verschiedenen Apos-total dickliche Masse-schwer runterzukriegen!
Bei der Apo-Rot in Hamburg bekam ich dann endlich das Öl von Lamotte-allerdings nur in 100ml Packungen.(Ist zwar etwas teurer,zahlt sich aber auf jeden Fall aus!)
Ist direkt ein Genuss,Lamottes Öl zu nehmen,wie ich bei meiner heutigen 20. Anwendung erfahren durfte!
Kann mir vielleicht jemand in Wien eine Apo nennen,wo man Lamotte bestellen kann?

LG Brigitte

Geändert von brilei (16.02.14 um 15:13 Uhr) Grund: Schreibfehler

Rizinusöl

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.950
Seit: 09.09.08
Wuhu,
davon
Zitat von brilei Beitrag anzeigen
... Kann mir vielleicht jemand in Wien eine Apo nennen,wo man Lamotte bestellen kann?
rate ich (aufgrund persönlicher Erfahrungen) ab! Ein Liter kostet - "importiert" aus Deutschland - in Österreich ab 15 Teuro aufwärts!

Bestell es zB hier: info [ät] mediflott.de (also per Email, nicht über Web-Shop!) -> 1 Liter (1000ml) Dose RIZINUSOEL raffiniert, HENRY LAMOTTE OILS GMB, PZN 7316060 ä 6,98 € + 4,20 € Versandkosten (Stand '12) -> auch mehr als 1 Dose möglich...
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Geändert von alibiorangerl (16.02.14 um 15:25 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht