Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

Kapha Pita Andi ist offline
Beiträge: 65
Seit: 14.03.10
Happy Ironman: rizinusöl wirkt doch ziemlich stark....nach der impfung und nach den weiteren rizieinnahmen hatte ich 1-2 tagedanac heftige kopfschmerzen und depries
Wer mit Rizinusöl entgiftet muss sich darüber im klaren sein, das ordentlich was kommen kann. Leider gibt die Gallenblase die giftige Galle zuerst in den Dünndarm statt direkt aus dem Körper, so das je nach Vergiftung und in Gang kommen der Entgiftung unterschiedlichste Sympthome auftreten können.
Man muss sich vorstellen, das die oft konzentrierten Gifte den gesamten Darm durchlaufen und der soll einige Meter sein.

Nach einer Kur reicht es z. B. bei mir oft schon, wenn ich den Zucker in der Nahrung reduziere, kein Alkohol und sonstige Drogen versteht sich von selbst um Kopfschmerzen zu vermeiden.

Rizinusöl

bestnews ist offline
Beiträge: 6.392
Seit: 21.05.11
In Zeolith ist Aluminiumsilikat und das wird nicht verstoffwechselt, das wurde labortechnisch nachgewiesen, das in der Heilerde dagegen wird verstoffwechselt.
Dass das Al runtergeht ist zudem auch im Praxisversuch bestätigt und z.B. hier noch mal nachzulesen:

Aluminium-Entgiftung, Aluminium-Ausleitung

Ich kann das im übrigen und werde das noch mal nachmessen lassen nach einigen Monaten, geht bei mir auf Kasse .

Schönes WE.
Claudia.

Rizinusöl

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Labortechnisch nachgewiesen?
Von wem und wie?
Im Körper sieht es nochmal ganz anders aus.
Das lässt sich sicher keinesfalls 1:1 "labortechnisch" nachstellen.

Mein AL-Wert war nach der Einnahme von Zeolith zumindest höher wie davor.
Aber egal.
Wer wirklich sicher gehen möchte, lässt die Finger vom aluminiumhaltigen Zeolith
und nimmt was Anderes, wie z.B. MAGNESIUM MALATE 1250mg 180 Tabletten von BIOVEA® - BIOVEA DEUTSCHLAND
oder Apfelessig.

Aber jeder wie er möchte ; )

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Rizinusöl
Medizinmann-Lukas
Erwähnt werden sollte auch nochmals, dass man zumindest am Rizinusöl-Tag bzw. davor/danach keine Prostaglandin E2-Hemmer nehmen sollte.

ReinhardX isst ja sehr viel Knoblauch.

Rizinusöl

Happy Ironman ist offline
Beiträge: 71
Seit: 04.06.11
Zitat von Kapha Pita Andi Beitrag anzeigen
Man muss sich vorstellen, das die oft konzentrierten Gifte den gesamten Darm durchlaufen und der soll einige Meter sein.
ja richtig...und dann kommt die fette entleerung ^^....
trotzdem wundere ich mich, dass manches so hartnäckig is....oder gar nicht rauszukommenscheint.....oder kann es sein, dass manche nerven von eienr impfung so dermaßen egschädigt wurden, dass sie eben ihre zeit brauchen wie zurückzuwachsen??

und welche mittel eignen sich denn zur aluminium ausleitung am besten?
apfelessig kenne ich schon....gibts da was anderes, preiswertes, einfach zu ebschaffendes?

Rizinusöl

Kapha Pita Andi ist offline
Beiträge: 65
Seit: 14.03.10
Happy Ironman: oder kann es sein, dass manche nerven von eienr impfung so dermaßen egschädigt wurden, dass sie eben ihre zeit brauchen wie zurückzuwachsen??
Ich gehe davon aus, das die Nerven und überhaupt der ganze Körper geschädigt wird, also es mehr anrichtet als gut macht. Dabei braucht man doch Heute gute Nerven bei dem was man so alles an Surrealitäten im Alltag ertragen muss.

Ziel sollte ja Ausgeglichenheit sein und das muss jeder Mensch selber wissen, wie er das für sich fertig bringt, leider wird es immer schwieriger aber es ist nicht unmöglich, erfordert nur sehr viel Zeit für sich selbst, es sollte sich also nichts unnötiges aufgehalst werden.
Man muss sich fürs gesund werden die Zeit einfach nehmen und zwar bevor es zu spät ist. Viele merken selbst nicht mal wie nervlich kaputt sie eigentlich sind und gehen damit anderen mit ihrer Unausgelichenheit ganz schön auf die Nerven, denn die noch Nerven haben müssen das ganze zwangsweise schlucken und auch noch verdauen.

Wer weiß Heute schon, das er vergiftet ist, das der Mülleimer überläuft, das ist ja das tragische und, wenn dann die ersten Symptome auftreten, dann ja nur nicht selbst die Verantwortung übernehmen, dann wird sie denen übertragen, von denen sie übelst vergiftet wurden.
Sagt man Heute einem normalen Menschen: "Du bist total vergiftet" was bekommt man dann als Antwort? Die Coolen sagen einfach "Weiß ich doch, sind wir das nicht alle?" tun dann nix, jammern aber dann später und andere sehen Dich entsetzt oder gar bemittleidenswert an so nach dem Motto: "Oje, der wird bald im Irrenhaus landen".

Sämtliche Krankheiten basieren auf Vergiftungen und logisch wäre es doch nicht bei denen Hilfe zu suchen, die einem das ganze durch Geldgier, Unwissenheit, Skrupellosikeit und Machtgier eingebrockt haben sondern die Sache selbst an zu packen und das wäre einfach die Entgiftung mit möglichst unveränderten natürlichen Mitteln, denn was gibt es perfekteres als die Natur, vorausgesetzt man hat dies erkannt.

Rizinusöl ist "nur" raffiniert und wir können, wenn es auch kein "Honiglecken" ist viel Denaturiertes in unserem Körper los werden und bei längerfristiger Betrachtungsweise steigt die Lebensqualität von der wieder jeder profitieren kann, vorausgesetzt er lässt sich nicht wieder aufs neue "gesund" spritzen, wenn ich hier mal so einige leicht anschwärzen darf.

Eine Spritze umgeht sämtliche Abwehr und Entgiftungsmechanismen des Körpers und je nach dem wie viel man im Leben bekommen hat desto länger wird es wohl auch dauern den ganzen Unrat wieder raus zu bekommen.
Kommen dann auch noch ungünstige Gene bzw. vererbte Gifte und ungesunde Lebensweise hinzu dann braucht sich doch keiner mehr zu wundern.

Ich zähle mal drauf, das Rizinusöl mit der Zeit auch Aluminium schafft, denn, wenn man seinen Körper mit entsprechender Nahrung unterstützt ist er sicher von selbst in der Lage die Gifte aus Knochen, Organen u. Bindegewebe in die Leber zu verlagern wo sie dann samt der Galle im Darm landen und dort muss der Mensch selber sehen wie er den enterohepatischen Kreislauf möglichst schonend ausser Kraft setzt und das heisst nicht jeden Tag Rizinusöl schlucken, man muss auch nach dem Körpergefühl gehen. Wenn man merkt, das es mit den Nerven bergab geht, dann muss man auch mal eine Pause machen und sich was Gutes gönnen.

Geändert von Kapha Pita Andi (02.11.13 um 07:21 Uhr)

Rizinusöl

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Sehr gutes Essay!
Sehr wahr und ernüchternd.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Rizinusöl

bestnews ist offline
Beiträge: 6.392
Seit: 21.05.11
Hallo Rübe, ich habe meine Haltung hier ausführlich dargestellt und mache jetzt den Selbstversuch:

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...tml#post963086

Velen Dank für den Tipp mit dem Magnesiummalat. Ist das mit Histaminintoleranz verträglich?

Alles Gute.
Claudia.

Rizinusöl

MiglenaN ist offline
Beiträge: 1.299
Seit: 15.05.13
Weitere Infos zu Aluminium fand ich soeben hier (vielleicht interessant?):
Zitat
Es gibt über 7.000 wissenschaftliche Veröffentlichungen über die Toxizität von Aluminium, insbesondere seine schädigende Wirkung auf das Gehirn. Insbesondere die Entstehung von Alzheimer wird mit Aluminium in Verbindung gebracht. Bekannt ist, dass Aluminium wie Quecksilber zur Veränderung der Bluthirnschranke führt, sich in und an Nervenzellen ablagert und diese schädigt.

Das dreifach positiv geladene Aluminium ist vor allem auch deshalb toxisch, weil es – wie im ersten Teil des Buches beschrieben – das negative Zeta-Potential des Blutes aufhebt und damit drastisch die Fähigkeit des Blutes oder jeder Flüssigkeit verringert, Teilchen in Lösung zu halten. Ein Aluminium-Ion verringert das Zeta-Potential ebenso stark wie 6.000 Natrium- oder Kaliumionen. Daher wird Aluminium benutzt, um in der Kläranlage Feinstoffe auszufällen. Schon eine geringe Menge Aluminium fällt die in unserem Blut gelösten Stoffe aus, lässt die roten Blutkörperchen verklumpen und führt zur Blutgerinnung.

Auch andere Metalle, Konservierungsstoffe, Pestizide und viele Antibiotika sind wie Aluminium häufig mehrfach positiv geladene Teilchen und erniedrigen das Zeta-Potential stark. Die Ausleitung von Aluminium wird durch hohe Gaben von Vitamin C plus Kalzium gefördert.

Zitat aus Gesundheitsverband

Grüße,
Miglena
__________________
Ein freundlicher Blick durchdringt die Düsternis wie ein Sonnenstrahl. (Albert Schweitzer)

Rizinusöl

KarlG ist offline
Beiträge: 2.398
Seit: 22.01.11
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Velen Dank für den Tipp mit dem Magnesiummalat. Ist das mit Histaminintoleranz verträglich?
Ja - meistens jedenfalls. Wer kann das schon pauschal sagen....


Optionen Suchen


Themenübersicht