Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl
Medizinmann-Lukas
Zitat von ullika Beitrag anzeigen
Meiner Meinung ist das eine Typensache: Manche Menschen verwerten alles und bei manchen rutscht vieles durch.

Ähnliches kann man auch bei Kindern beobachten: bei einigen zeigt sich ungesunde Ernährung sofort als Übergewicht und andere zappeln sich alles wieder runter (ADHS als Beispiel), wieder andere versuchen es über die Lunge abzuhusten oder eben als Ausschlag über die Haut loszuwerden.... vereinfacht ausgedrückt!
Naja. Da wäre ich mir nicht so sicher.
Wir scheiden ja auch über den Urin Gifte aus. Warum dann die fettlöslichen nicht über den Stuhlgang?

Hab heute übrigens wieder eine Rizi-Anwendung gemacht.
Es dauerte 10 Std. (!) bis der erste Durchfall kam!!
Und selbst der ist nur leicht brennend. Komisch.

Rizinusöl

ullika ist offline
Beiträge: 3.027
Seit: 27.08.13
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
....Es dauerte 10 Std. (!) bis der erste Durchfall kam!!.... Komisch.


Vielleicht gewöhnt sich dein Darm auch an die vielen Abführungen?

Ich würde das nicht sooft in so kurzer Zeit machen.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Rizinusöl

Serenity54 ist offline
Beiträge: 51
Seit: 20.01.11
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
Hab heute übrigens wieder eine Rizi-Anwendung gemacht.
Es dauerte 10 Std. (!) bis der erste Durchfall kam!!
Und selbst der ist nur leicht brennend. Komisch.
Ich würde, statt es komisch zu finden mal drüber nachdenken, was mir mein Körper sagen will.
Vielleicht hat er einfach keine Lust mehr ständig zu irgend etwas gezwungen zu werden.

Am 19.10. war von 3 Anwendungen innerhalb 1,5 Tagen die Rede, jetzt am 22.10. schon wieder....dann wohl noch Bittersalz dazu....soll ja richtig putzen. Also wenn ich Darm wäre, dann würde ich den Dienst verweigern.

Es geht hier doch nicht um eine Maschine...

Rizinusöl
Medizinmann-Lukas
Zitat von ullika Beitrag anzeigen
Vielleicht gewöhnt sich dein Darm auch an die vielen Abführungen?

Ich würde das nicht sooft in so kurzer Zeit machen.
Glaube ich kaum.
Es dauerte immer schon 6-10 Std. bis der erste Durchfall kam!
Dadurch, dass der Durchfall aber von Anwendung zu Anwendung weniger ätzend wirrd (momentan ätzt er kaum noch), gehe ich davon aus, dass in der Leber keine Gifte mehr sind.
Wie lange dauert es, bis neue Gifte nachrücken?

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von ullika Beitrag anzeigen
Vielleicht gewöhnt sich dein Darm auch an die vielen Abführungen?

Ich würde das nicht sooft in so kurzer Zeit machen.
Wie im Wiki-Artikel Rizinusöl ausgeführt, ist beim Abführen mit Rizinusöl eine Gewöhnung nicht möglich.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl
Medizinmann-Lukas
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Wie im Wiki-Artikel Rizinusöl ausgeführt, ist beim Abführen mit Rizinusöl eine Gewöhnung nicht möglich.

Alles Gute!

Gerold
Na Gott sei Dank.

Rizinusöl

ullika ist offline
Beiträge: 3.027
Seit: 27.08.13
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Wie im Wiki-Artikel Rizinusöl ausgeführt, ist beim Abführen mit Rizinusöl eine Gewöhnung nicht möglich....

Gibt es dazu eine Begründung oder einen Nachweis oder muss man das einfach mal so glauben?
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von ullika Beitrag anzeigen
Gibt es dazu eine Begründung oder einen Nachweis oder muss man das einfach mal so glauben?
ullika,

lies bitte hier nach: Rizinusöl - dort ist es begründet.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
Wo er doch sonst auch immer schaut, dass die Gifte AUSgeleitet werden.
Ist dem so? Wozu sollte ein Körper ausleiten?

Vor tausenden Jahren gab es sehr wenig Giftbelastung (keinen Kunststoff, keine Schwermetalle, keine Pestizide, kein Getreide, keinen Zucker, keine Konservierungsstoffe, keine Holzschutzmittel ...).

Ich halte es eher für erstaunlich, wie viel unser Körper aushält, wenn er von der Natur ursprünglich nicht darauf ausgelegt war, solche Dinge zu entgiften, weil es die schlicht und einfach noch nicht gab, oder in so geringen Mengen vorkamen, dass trotz enterohepatischem Kreislauf - der ja eine wichtige Funkion hat - eine langsame Entgiftung voll ausreichte.

Rizinusöl
Medizinmann-Lukas
Zitat von malk Beitrag anzeigen
Ist dem so? Wozu sollte ein Körper ausleiten?

Vor tausenden Jahren gab es sehr wenig Giftbelastung (keinen Kunststoff, keine Schwermetalle, keine Pestizide, kein Getreide, keinen Zucker, keine Konservierungsstoffe, keine Holzschutzmittel ...).

Ich halte es eher für erstaunlich, wie viel unser Körper aushält, wenn er von der Natur ursprünglich nicht darauf ausgelegt war, solche Dinge zu entgiften, weil es die schlicht und einfach noch nicht gab, oder in so geringen Mengen vorkamen, dass trotz enterohepatischem Kreislauf - der ja eine wichtige Funkion hat - eine langsame Entgiftung voll ausreichte.
so könnte es sein, ja.
Aber der Körper ist ja angeblich ein Anpassungs-Wesen.
Also sollten die neueren Generationen (sollte die Giftbelastung weiter zunehmen) eigentlich keinen enterohepatischen Kreislauf mehr haben.


Optionen Suchen


Themenübersicht