Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl
Medizinmann-Lukas
Hallo Gerold,

und wie ist das bei Online-Apotheken?

Rizinusöl

bestnews ist offline
Beiträge: 6.402
Seit: 21.05.11
Ich habe online bestellt, 5x100ml ohne Probleme, das von Gerold empfohlene von Lamotte.

Alles Gute

Hatte heute ein erfreuliches Gesrpäch mit einem relativ neuen Nephrologen in der Dialyse.

Er wunderte sich, dass ich morgens da war (sonst immer ab nachmittags) und ich erzählt ihm , ich hätte ne Entgiftung gemacht mit RÖl. Schien er irgendwie schon von gehört zu haben und fragte einiges gezielt und sehr interessiert nach. Ich hatte den Eindruck, das waren nicht nur Kontrollnachfragen. Hat mir fast die Sprache verschlagen. Und ich sagte ihm dann auch, dass ich sehr genau recherchiert hätte und auch meiner Situation wegen der Dialyse Rechnung tragen würde. Er hatte überhaupt kein Problem mit dem Allem. Die Zeiten ändern sich.....

Schönen Abend.
Claudia.

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Claudia,

da kann ich nur herzlich gratulieren. Es ist zu hoffen, daß sich bei den jüngeren Ärzten diesbezüglich doch noch etwas tut.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

aegian ist offline
Beiträge: 22
Seit: 22.11.12
Da ich leider weiter oben noch keine antwort erhalten habe, versuch ichs nochmal.. hatte von euch schonmal jemand grau/dunkelgrauen stuhlgang einen tag nach der anwendung von riziöl? der durchlauf am anwendungstag selber verlief unspektakulär.

Rizinusöl

KarlG ist offline
Beiträge: 2.398
Seit: 22.01.11
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
Aber es ging mir darum, erstmal alle Gifte im Körper zu mobilisieren und sie in die Leber zu leiten.
Nein - falscher Ansatz (meiner Meinung nach). Primär muss die Ausscheidung forciert werden - wenn die klappt, fährt der Körper auch ganz allein die Mobilisierung hoch (soweit die Ressourcen reichen). Punktuell (z.B. für Quecksilber) kann man das (später) auch zusätzlich betreiben, dann bitte aber mit einem tauglichen chelatbildner, der das Hg auch festhält.

Denn, wie Du ja selbst sagst, wirkt das Rizinusöl nur in der Leber.
Wo habe ich das geschrieben?

Was aber passiert mit all den Giften, die im Haarboden eingelagert sind?
Die landen über die zelluläre Regeneration auch irgendwann (wieder) im Blut und damit in der Leber und wenn der Körper es lsowerden kann, geht es auch raus. Das dauert aber Jahre. Nicht Tage(!)

Im Übrigen hat der Körper/Stoffwechsel meist ganz eigene "Vorstellungen" was dringend oder wichtig ist und "gelegentlich" sehen diese völlig anders aus, als was man (Du) in dem Moment wichtig findest. Haare/Gefäßsystem sind NICHT dringend oder lebenswichtig - ergo rangieren die in der Prioritätskette ganz hinten.....

Gerold berichtete, dass ihm die ganzen Haare wieder nachgewachsen sind, nach 250 Rizinusöl-Anwendungen. Also irgendwie scheint das Rizinusöl wohl im GANZEN Körper zu wirken und nicht nur in der Leber. Oder wie lässt sich das erklären?
Konzentrationsgefälle und Zeit(!) Nach 7 Jahren ist jede Zelle im Durchschnitt einmal erneuert und den Idealfall vorausgesetzt, dass keinerlei Gifte in der Zeit dazugekommen sind, wäre dann ein Großteil raus. Das ist natürlich ein frommer Wunsch

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
Hallo Gerold,

und wie ist das bei Online-Apotheken?
Es wäre auszuprobieren, ob Online-Apotheken bereits sind, Rizinusöl zu verschicken. Bei Elektronik, Autos, Mode, Sammlerstücke, Gutscheine und mehr Online-Shopping | eBay dürfte man diesbezüglich weiterkommen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Ich bestelle auch mein Rizi immer bei Online Apotheken, gab nie Probleme. Im Gegensatz zur Apotheke ums Eck, die mir keines geben wollte (siehe oben) aber mir im gleichen Atemzug andere Mittelchen geben wollte.

Rizinusöl

Elmara ist offline
Beiträge: 76
Seit: 06.12.12
Ich versteh das gar nicht. Mein Öl habe ich schon in verschiedenen Apotheken ohne Probleme bekommen. Auch in größeren Mengen, da ich es auch für andere Zwecke benutze. Ich wurde auch erst ein einziges Mal gefragt, was ich denn damit mache. Darauf habe ich ehrlich geantwortet. Überhaupt kein Problem. Allerdings wohne ich ziemlich ländlich, da sind die Apothekerinnen wohl daran gewöhnt, dass 'Hausmittelchen' verlangt werden.

Rizinusöl

lale93 ist offline
Beiträge: 250
Seit: 25.04.12
Zitat von Medizinmann-Lukas Beitrag anzeigen
Ja, das habe ich schon richtig verstanden.
Aber es ging mir darum, erstmal alle Gifte im Körper zu mobilisieren und sie in die Leber zu leiten.
Denn, wie Du ja selbst sagst, wirkt das Rizinusöl nur in der Leber.
Was aber passiert mit all den Giften, die im Haarboden eingelagert sind?
Die möchte ich ganz gerne zur Leber transportieren, damit sie durchs Rizinusöl ausgeleitet werden können.
Wie Du vielleicht weißt, stecken im Haarboden sehr viele Toxine. Der Körper gibt diese in die Haare ab und entgiftet sich somit der Toxine. Das kann man über eine Haar-Mineral-Analyse messen.
Doch ich vermute, dass ein ZU VIEL an Toxinen im Haarboden zu Haarausfall führt. Und wie kann ich nun all diese Gifte im Haarboden mobilisieren?

Gerold berichtete, dass ihm die ganzen Haare wieder nachgewachsen sind, nach 250 Rizinusöl-Anwendungen. Also irgendwie scheint das Rizinusöl wohl im GANZEN Körper zu wirken und nicht nur in der Leber. Oder wie lässt sich das erklären?
Schmier dir mal zusätzlich das Rizinusöl aufs Hirn. Meine Erfahrung damit ist, daß die Haare damit gleich stabiler werden.
Übrigens wenn du es aushältst, kannst du die Gifte im Haarboden leicht mobilisieren. Einfach das Hirn mit der Hand länger massieren. Du wirst sehen, daß dich das mit der Zeit ganz schön benebelt. Brauchst keinen Joint mehr zu rauchen.

Also ganz klar, das ist nicht empfehlenswert, wenn man nicht weiß wie die mobilisierten Gifte gebunden werden sollen, sonst schwirrt das Zeug im Körper rum, bis eben wieder ein Platz im Hirn, in der Leber oder sonst wo gefunden wird.

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von lale93 Beitrag anzeigen
Schmier dir mal zusätzlich das Rizinusöl aufs Hirn. Meine Erfahrung damit ist, daß die Haare damit gleich stabiler werden.
Übrigens wenn du es aushältst, kannst du die Gifte im Haarboden leicht mobilisieren. Einfach das Hirn mit der Hand länger massieren. Du wirst sehen, daß dich das mit der Zeit ganz schön benebelt. Brauchst keinen Joint mehr zu rauchen.

Also ganz klar, das ist nicht empfehlenswert, wenn man nicht weiß wie die mobilisierten Gifte gebunden werden sollen, sonst schwirrt das Zeug im Körper rum, bis eben wieder ein Platz im Hirn, in der Leber oder sonst wo gefunden wird.
Gibt man bei YouTube als Suchbegriff "Castor Oil" ein, vermag man zu erkennen, daß es bei den meisten hier aufgelisteten Videos um den Haarwuchs geht.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht