Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.296
Seit: 10.03.13
Freut mich,

danke Gerold

Rizinusöl

6imo5 ist offline
Beiträge: 444
Seit: 25.04.09
Guten Morgen zusammen,

nachdem ich gelesen hab - was hab ich nicht alles gelesen - dass Rizinusöl eine sehr kurze Haltbarkeit hat (und ich das keinesfalls drei Monate zur inneren Einnahme verwenden möchte) werd ich es jetzt äusserlich anwenden.

Es soll bei Mückenstichen helfen - gut, derer hab ich reichlich und sie jucken wie der Teufel.
Ich werde es in meine Barfussläuferfüsse massieren und meine alternden Zehennägel (das ist vielleicht eine Scheusslichkeit) damit beglücken.

Vielleicht mach ich auch gelegentlich eine Haarpackung, die sehr empfohlen wird.

Was mir aufgefallen ist - Rizinusöl ist eine wunderbare Handpflege.
Meine rauhen Gartenhände fühlen sich damit anscheinend sehr wohl.

Dann gäbe es ja auch noch den Leberwickel mit einem getränkten Tuch - oder vielleicht auch nur eine Einreibung.
So ein Wickel erfordert wieder Geduld und Ruhe und Entspannung ----- alles Worte die mir die Hände nach innen ziehen und mich verkrampfen lassen.

Na, schaun ma amal, was ich da so für Erfahrungen mach.

Es ist ja nix umsonst und Zufälle gibts angeblich nicht.
Mir ist Rizinusöl zugefallen - jetzt lern ich was draus.

Ein schönes Wochenende
servus
imo

Rizinusöl

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.296
Seit: 10.03.13
Hallo Rizinus Fans,

eigentlich habe ich gar keine Lust zu schreiben.
Die Rizinuseinnahme hat mich den ganzen Tag "flachgelegt".
Im Moment habe ich leichte Kopfschmerzen und das Verlangen nach Deftigem oder Schwefligem.
Hatte morgens um 7 Uhr 50ml Rizinusöl im Mund in 3 Portionen zergehen lassen.
Die angestrebten 10 Minuten wurden dann im Endeffekt jeweils drei.
Die Einnahme des RÖ war absolut problemlos.

Um 9 Uhr hatte ich ein leichtes Frühstück zu mir genommen.
Erste Übelkeit und Darmentleerungen kamen dann etwa gegen 11 Uhr.
So etwa 1-2 stündlich bis etwa 19 Uhr.

Den ganzen Tag über hatte ich Beine wie Blei, vor allem in den Unterschenkeln.
Weiterhin war/ist es mir den ganzen Tag leicht schlecht, d.h.: wie wenn man eine leichte Darmverstimmung hat.
Ich konnte nicht viel mit dem Tag anfangen, der Samstagmittägliche Sport musste wegen Schwäche ausfallen.

Gegen früheren Nachmittag war das Verlangen nach Schwefligem so groß daß ich sehr spontan eine Kapsel DMSA zu mir nahm.
Schwefel kompakt!
Verrückt, was?
Aber ich denke das muß seinen Grund haben ...

Alles in allem sehe ich daß sich etwas tut in meinem Körper.
Ich weiß nicht ob diese recht heftigen Nebenwirkungen bei weiteren RÖ-Behandlungen weniger werden, sonst werde ich mir überlegen ob ich mir das nochmal antun werde
Das Resultat mit Übelkeit und Unpässlichkeit ist in etwas so wie ich es vom Tag nach einer Leberreinigung kenne, der Tag ist verplant!
Es hat sich wohl einiges mobilisiert ...
Nur die Prozedur der Einnahme und Vorbereitung ist bei der Rizinusöl Anwendung deutlich einfacher.

Schönes Rest-Wochenende ...

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von Naturkind Beitrag anzeigen
Alles in allem sehe ich daß sich etwas tut in meinem Körper.
Ich weiß nicht ob diese recht heftigen Nebenwirkungen bei weiteren RÖ-Behandlungen weniger werden, sonst werde ich mir überlegen ob ich mir das nochmal antun werde
Das Resultat mit Übelkeit und Unpässlichkeit ist in etwas so wie ich es vom Tag nach einer Leberreinigung kenne, der Tag ist verplant!
Es hat sich wohl einiges mobilisiert ...
Nur die Prozedur der Einnahme und Vorbereitung ist bei der Rizinusöl Anwendung deutlich einfacher.
So ist es: Man weiß nie, was sich bei einem im Gefolge der Einnahme von Rizinusöl ereignet, da allein die dadurch ausgeleiteten Gifte das Geschehen bestimmen. Damit steht es auch in der Entscheidung eines jeden, ob er bereit ist, sich dies anzutun oder nicht. Mir ist es damals zufolge einer chronischen multiplen Vergiftung derart übel ergangen, daß ich keine Alternative hatte, als es immer neu anzupacken.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

6imo5 ist offline
Beiträge: 444
Seit: 25.04.09
auch ich will was berichten:

Gestern hatte ich nur unwesentliche Ausscheidung, logisch, der Darm war ja auch leer.
Keine Übelkeit ich fühlte mich wohl.

Doch - ich habe einen Pickel!
Jahrzehntelang hatte ich keinen Pickel mehr.
Jetzt prangt einer im oberen Kieferbereich.
(Ich hab beinahe alle Zähne überkront und was unter den Kronen ist, ist sicherlich Amalgam.....)

Die Einnahme vom Öl war ja, wie ich nun weiss, zu gering um zu entgiften ----- oder vielleicht doch?

Heute hatte ich den täglich üblichen Stuhl um 7 Uhr - sehr weich. Anscheinend treibt sich noch was vom Öl in meinem Darm herum.

Naturkind's Erfahrung mit dem Wunsch nach deftigem kann ich sehr gut nachvollziehen.

Aber was ist nun DMSA Reiner Schwefel ---- da muss ich googlen!
Kinder Kinder, was man alles einwerfen kann - unglaublich und vermutlich alles irgendwie gesund.

Wenn die Schulmedizin endlich eine Individualbehandlung mit ehrlichem Interesse am Patienten durchführen würde, müsste man sich nicht so mühsam durch die rätselhaften Dinge der eigenen Bedürfnisse wurschteln.

Einen schönen Sonntag mit guter Verdauung wünscht Euch

imo

Rizinusöl

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.296
Seit: 10.03.13
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
.. Mir ist es damals zufolge einer chronischen multiplen Vergiftung derart übel ergangen, daß ich keine Alternative hatte, als es immer neu anzupacken ...
Hallo Gerold,
oh, je, das kann ich nunmehr nachvollziehen.
Wie war es denn bei Dir an diesen Tagen?
Da konntest Du sicherlich nicht viel machen, denn man fühlt sich wie ein "halber" Mensch, die ganze Kraft ist weg.
Wie lange ging das bis es besser wurde?

Schönen sonnigen Sonntag

Rizinusöl

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.296
Seit: 10.03.13
Hallo Imo,

ich denke das mit der Lust nach Deftigem kommt wirklich durch die Mobilisierung von Giften.
Der Körper weiß sozusagen was er braucht.
In diesem Fall ist es wohl wirklich Schwefel, der das Gift zusätzlich bindet und ausscheidet.
Ich erinnere mich das irgendwo hier im Forum schon mal gelesen zu haben.

Es ist eigentlich paradox:
Man fühlt sich übel wegen des Rumorens in Bauch/Darm und trotzdem hat man Verlangen nach Leberwurst oder so! Schon komisch.

Die Schulmedizin DARF sich in diesen Themen nicht breit machen, sonst kämen Milliarden an Regressansprüchen auf die Krankenkassen und Schadensklagen auf die Zahnärzte zu.
Das ist doch die Problematik.

P.S.: @ Gerold
Am Freitag hatte eine Aphte begonnen sich in meinem Mund heimisch zu machen.
Jetzt ist sie so gut wie weg, noch leicht mit der Zunge zu spüren.
Die Erfahrungen von Dir, Gerold diesbezüglich - stimmen wohl!

Rizinusöl

bestnews ist offline
Beiträge: 6.392
Seit: 21.05.11
ES gibt auch noch eine andere Art von Schwefel, die sehr billig ist und auch ein grosses Potential hat: MSM , organischer Schwefel.

Ich denke, Verfahren die keine Medikamente benötigen oder aber teure Geräte werden in der Schiulmedizin leider fast immer nen schweren Stand haben und es wird auch keine Studien geben, denn die gehen meist über die Pharma und die will verdienen.....

Nun noch mal zu mir und eine Frage:

Ich möchte nun am kommenden Dienstag die erste Ausleitung mit Rizinusöl machen und habe mir schon das Lammot Öl bestellt.
Wieviel soll ich in diesem Fall nehmen, bei einem Gewicht von 47kg?
Karottensaft kann ich gekauften nehmen, auch mit Honig oder muss der pur sein?

Vielen DAnk!

Rizinusöl

6imo5 ist offline
Beiträge: 444
Seit: 25.04.09
...jetzt hab ich MSM gegooglet und bin baff!

Das passt nun nicht zu diesem Thema und drum schau ich ob es bei "Sym..." einen MSM Beitrag gibt.


Servus
imo

Rizinusöl

bestnews ist offline
Beiträge: 6.392
Seit: 21.05.11
Man muss MSM, organischer Schwefel googeln, sonst wird man leicht in die Irre geführt. Mal abgesehen von den Diskussionen hier zum Thema MSM ist das hier ein sehr guter Artikel!

MSM - Organischer Schwefel - Vitalstoff Journal

Servus Claudia.


Optionen Suchen


Themenübersicht