Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

lale93 ist offline
Beiträge: 250
Seit: 25.04.12
Zitat von Naturkind Beitrag anzeigen
Hallo staff,

halte ich für schwer untertrieben.
Sowieso, da man die Anfangsrunden normalerweise mit sehr sehr geringen Dosen macht.

Manche haben 150 DMPS Spritzen gebraucht, manche nahmen monatelang täglich DMSA, mache machten 50 EDTA/DMSA Infusionen, bis aufwärts ging.

Gruß
Allgemeinaussagen gibt es dazu nicht, Reinhard hat dies aber schon sehr gut verdeutlicht. Es ist eine Verbesserung des Wohlbefindens in Wellen, die aber nicht wieder an den Anfang zurückgleiten, sondern meist schon eine deutliche Steigerung des Wohlbefindens nach sich ziehen.

Wichtig ist zur Unterstützung einer Ausleitung auch die Bewegung. Das regt generell den Stoffwechsel an. Meine Wahrnehmung ist, daß Bewegung die Entschlackung der entsprechend bewegten Körperpartie deutlich verstärkt.

Neben Ausdauersportarten mache ich seit Jahren Gymnastik. Die Gymnastik hat mir im Bereich meiner Rückenschmerzen und Taubheitsgefühle in den Gliedmaßen etwas geholfen. Über Jahre jeden Tag die selbe Leier... Kein Schlaf mehr am Rücken möglich, nur noch auf der Seite.

Das ist durch die zusätzlich zur Gymnastik vor über einem Jahr angefangene Ausleitung bis auf wenige Tage, an denen es mir generell nicht so wohl ist, weg. Hätte kein Arzt für möglich gehalten. Es sollte schon operiert werden, angeblich wären die Bandscheiben durchgescheuert...
Wen erzähl ich das. Das GesunWirbelsäuleninvaliden mehr gehabt...

Rizinusöl

staff ist offline
Beiträge: 46
Seit: 02.04.13
Zitat von Naturkind Beitrag anzeigen
Manche haben 150 DMPS Spritzen gebraucht ... bis aufwärts ging.
Das ist ja krass - man bedenke das eine Spritze ca 50 EUR kostet und dann noch der Aufwand!
Mir ging es nach den Spritzen immer mies und das auch als fast kein Hg mehr ausgeleitet wurde (Urin 2,2 microg/g Kreatinin).
Woher bekommt man da seine Motivation weiterzumachen, wenn man keine Verbesserung nach 5 oder 10 Spritzen verspührt? Also ich hätte nach 20 Spritzen deprimiert aufgegeben.

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von lale93 Beitrag anzeigen
Wichtig ist zur Unterstützung einer Ausleitung auch die Bewegung. Das regt generell den Stoffwechsel an. Meine Wahrnehmung ist, daß Bewegung die Entschlackung der entsprechend bewegten Körperpartie deutlich verstärkt.

Neben Ausdauersportarten mache ich seit Jahren Gymnastik. Die Gymnastik hat mir im Bereich meiner Rückenschmerzen und Taubheitsgefühle in den Gliedmaßen etwas geholfen. Über Jahre jeden Tag die selbe Leier... Kein Schlaf mehr am Rücken möglich, nur noch auf der Seite.
Die obige Aussage vermag ich nur zu bestätigen: Probiert es einmal aus, morgens früh Eure Dosis Rizinusöl einzunehmen, um Euch anschließend zu Fuß oder mit dem Fahrrad derart in Bewegung zu setzen, daß Euer Kreislauf in Trab kommt. Wenn Ihr es geschickt anstellt, seid Ihr rechtzeitig vor dem Wirkungseintritt wieder zu Hause.

Guten Erfolg!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.296
Seit: 10.03.13
Zitat von staff Beitrag anzeigen
150 Spritzen - Das ist ja krass - man bedenke das eine Spritze ca 50 EUR kostet und dann noch der Aufwand!
Woher bekommt man da seine Motivation weiterzumachen, wenn man keine Verbesserung nach 5 oder 10 Spritzen verspührt? Also ich hätte nach 20 Spritzen deprimiert aufgegeben.
Hi staff,
hier kannst Du es nachlesen. Im zweiten Absatz.

http://www.symptome.ch/vbboard/amalg...te-47.html#465

Ja, man muss schon extremes Vertrauen in die Methode haben um so lange durchzuhalten.
Bei mir kommen auch regelmäßig Zweifel hoch ob die Ausleitung was bringt, oder ob es überhaupt das Richtige ist.

@lale:
Mir hilft der regelmäßige Sport auch sehr.
Ich bin im letzten Jahr über 8000km mit dem Rad gefahren.
Mache regelmäßig Pilates und wenn mein Knie wieder mitmacht auch wieder Yoga.
den letzten Jahren sehr verbessern.
Das Radfahren reduziere ich während der Ausleitung etwas.


Geändert von Naturkind (13.07.13 um 19:50 Uhr)

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von staff Beitrag anzeigen
Das ist ja krass - man bedenke das eine Spritze ca 50 EUR kostet und dann noch der Aufwand!
Mir ging es nach den Spritzen immer mies und das auch als fast kein Hg mehr ausgeleitet wurde (Urin 2,2 microg/g Kreatinin).
Woher bekommt man da seine Motivation weiterzumachen, wenn man keine Verbesserung nach 5 oder 10 Spritzen verspührt? Also ich hätte nach 20 Spritzen deprimiert aufgegeben.
Mir wäre der finanzielle Aufwand deutlich zu hoch. Einen Liter Rizinusöl bekomme ich in der Apotheke für weniger als 10 Euro; und da tut sich wirklich etwas, wie andere bestätigen können.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.296
Seit: 10.03.13
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Mir wäre der finanzielle Aufwand deutlich zu hoch. Einen Liter Rizinusöl bekomme ich in der Apotheke für weniger als 10 Euro; und da tut sich wirklich etwas, wie andere bestätigen können.
Lieber Gerold,

bitte entschuldige, aber ich bin gerade etwas überfordert.
Der Thread hat über 647 Seiten!

Könntest Du - in Kurzfassung - die Anwendung von Rizinusöl zur Entgiftung posten?

Da ich schon mehrfach Leberreinigungen gemacht habe, da ist ja auch Öl dabei - interessiert mich das Thema sehr.

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von Naturkind Beitrag anzeigen
Lieber Gerold,

bitte entschuldige, aber ich bin gerade etwas überfordert.
Der Thread hat über 647 Seiten!

Könntest Du - in Kurzfassung - die Anwendung von Rizinusöl zur Entgiftung posten?

Da ich schon mehrfach Leberreinigungen gemacht habe, da ist ja auch Öl dabei - interessiert mich das Thema sehr.
Alles Wichtige, was man hierzu wissen sollte, findet sich im zugehörigen Wiki-Artikel: Rizinusöl

Alles Gute und guten Erfolg!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

Naturkind ist offline
Beiträge: 1.296
Seit: 10.03.13
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Alles Wichtige, was man hierzu wissen sollte, findet sich im zugehörigen Wiki-Artikel: Rizinusöl

Alles Gute und guten Erfolg!

Gerold
Schade,

aber trotzdem danke, da muss ich wohl selbst experimentieren denn da steht sehr sehr viel drin.

Liebe Grüße

Rizinusöl

gentlemen01 ist offline
Beiträge: 880
Seit: 14.09.09
erfahrungen bekommt man sowieso erst durch selbstversuch.

der wikipedia-artikel enthält aber alles wesentliche, um eine rizinusöl-anwendung ohne probleme absolvieren zu können
__________________
Liebe Grüße G01

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von Naturkind Beitrag anzeigen
Schade,

aber trotzdem danke, da muss ich wohl selbst experimentieren denn da steht sehr sehr viel drin.

Liebe Grüße
Niemand muss irgendetwas. Und der Wiki-Artikel hat meiner Meinung nach genau das richtige Maß.

Nach meiner Erfahrung - die sich zunächst auf mich selbst bezieht, aber durchaus auch auf die Beobachtung anderer - ist es vor allem eine bestimmte Form (oder besser: viele Formen??) von Bequemlichkeit, was die Menschen heutzutage krank macht. Es ist gut, sich davon so schnell wie möglich zu verabschieden, sonst wird man nicht gesund. Körperliche ebenso wie geistige Bequemlichkeit fördern die Vergiftung wahrscheinlich mehr als alles andere.

Ich hatte in diesem Zusammenhang bereits einmal auf das sehr offene, freche, aber wirklich liebenswürdige Buch von Mirsakarim Norbekov "Eselsweisheit. Der Schlüssel zum Durchblick..." verwiesen und empfehle das Buch nun gern noch einmal.

Viele Grüße an alle fleißigen Selbstheiler!

Reinhard


Optionen Suchen


Themenübersicht