Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

KarlG ist offline
Beiträge: 2.398
Seit: 22.01.11
Zitat von rizinola Beitrag anzeigen
Übrigens betreibe ich hier weder Werbung noch Verkaufsanbahnung für irgendein Produkt, sondern möchte einfach nur meine Erfahrungen austauschen.
Produktnennungen sind hier im Forum völlig unkritsch, ausser Jemand versucht offensichtlich einen bestimmten Anbieter/Produkt zu "promoten" - dann gips auch ganz schnell mal einen auf den Deckel..

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von rizinola Beitrag anzeigen
Ich kann dann im Weiteren gerne über meine Erfahrungen berichten, falls dies erwünscht ist.
Mir jedenfalls wäre das willkommen. Allerdings das ist schon einmal sicher: Rizinusöl ist bei weitem billiger... (und die Erfahrungen scheinen mir bislang gesicherter zu sein)

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

Phylon ist offline
Beiträge: 102
Seit: 28.05.13
Zitat von rizinola Beitrag anzeigen
... Ich kann dann im Weiteren gerne über meine Erfahrungen berichten, falls dies erwünscht ist....
Wie wärs denn, dafür einen eigenen Pektin-Thread aufzumachen? Da könnten dann ja auch ggf. Erfahrungen mit Apfelpektin gepostet und entsprechende Vergleiche angestellt werden.

Gruß
Phylon
__________________
Es hilft wenig, sich über den Spiegel zu beschweren, wenn Dir nicht gefällt, was Du darin siehst.

Rizinusöl

rizinola ist offline
Beiträge: 41
Seit: 18.02.13

Rizinusöl

Elmara ist offline
Beiträge: 76
Seit: 06.12.12
Hallo!
Am Wochenende war es mal wieder soweit. 13 recht unspektakuläre Entleeungen, die sich über sechs Stunden hinzogen. Zwischendurch schon mal recht heftig, aber alles nicht so schlimm. Gegen Abend ein hoher Einlauf.
Am nächsten Morgen kam jedoch ein gelbe Pampe raus, das hatte ich so noch nie. Obwohl ich danach noch einen Einlauf gemacht habe, verspürte ich merkwürdige Schmerzen im Rücken – schätze mal, in der Nierengegend. Am Abend noch mal ein Einlauf, aber es bessert sich nicht. Sogar jetzt, zwei Tage später, sind die Schmerzen immer noch da. Habe sogar schon versucht, einen Termin beim Arzt zu bekommen, um den Urin zu untersuchen (der eigentlich unauffällig ist).
Hatte jemand von euch schon mal solche Symptome nach einer Rizinus-Anwendung?
Liebe Grüße

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Elmara,

Derartiges habe ich bei mir nie erlebt. Am Tag einer Rizinusölanwendung ist es stets klug, viel Wasser zu trinken, um die Nieren durchzuspülen.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

Elmara ist offline
Beiträge: 76
Seit: 06.12.12
Hallo,
danke für die schnelle Antwort. Ich trinke wie ein Weltmeister.
Dann nehme ich mal an, es hat mit dem Rizinus nichts zu tun. Donnerstag habe ich erst einen Termin, um den Urin untersuchen zu lassen. Bis dahin werde ich trinken und mich warm halten.
Liebe Grüße

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von Elmara Beitrag anzeigen
Am nächsten Morgen kam jedoch ein gelbe Pampe raus, das hatte ich so noch nie.
Ich hatte gelben Stuhl nach meiner ersten Leberreinigung, mehrere Tage lang. Das war ein deutliches Anzeichen für einen Gallenstau, den ich dann mit täglichen kleinen Lebereinigungen (Bittersalz, Grapefruitsaft und Olivenöl) aufgelöst habe. Das muss bei Dir nicht sein, ist aber vielleicht auch nicht völlig auszuschließen?

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

Elmara ist offline
Beiträge: 76
Seit: 06.12.12
Hallo,
Gallenstau würde ja auch die Schmerzen erklären. Es wird langsam ein wenig besser, ich hänge aber fast ständig an der Teeflasche. Leberreinigung kann auch nicht schaden. Ich probier mal.
Danke und
liebe Grüße

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von Elmara Beitrag anzeigen
Hallo,
Gallenstau würde ja auch die Schmerzen erklären. Es wird langsam ein wenig besser, ich hänge aber fast ständig an der Teeflasche. Leberreinigung kann auch nicht schaden. Ich probier mal.
Danke und
liebe Grüße
Eine Wärmflasche über den Leber-Gallen-Bereich ist in derartigen Fällen hilfreich.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht