Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
In diesem Zusammenhang erlaube ich mir festzuhalten, daß ich ausschließlich durch die konsequente Einnahme von Rizinusöl gesund geworden bin.

Alles Gute!

Gerold
Gut. Und wie lange hat es ungefähr gedauert?

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
Gut. Und wie lange hat es ungefähr gedauert?

Viele Grüße
Reinhard
Wie ich bereits im Forum geschrieben habe, bin ich nach sieben Jahren und insgesamt 225 Anwendungen von Rizinusöl eine schwere Form von Sonnenallergie samt allen anderen bei mir früher vorhanden gewesenen Allergien auf Dauer losgewesen. Als Begleiterscheinung stört mich seither auch der Geschmack von Rizinusöl nicht mehr.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
Aber obwohl ich das hier immer wieder schreibe und alle paar Beiträge stattdessen zum Grapefruitsaft rate, halten sich nur wenige daran. Auch im Wiki-Beitrag wird diese bei manchen Anwendern zu beobachtende Eigenschaft des Möhrensaftes (der selbstverständlich auch noch eisgekühlt sein soll!!) trotz meiner ausdrücklichen Bitte nicht festgehalten.
Du meinst also, (eisgekühlter) Grapefruitsaft wäre auf alle Fälle zu bevorzugen?!
Worauf begründet denn die Annahme, dass Möhrensaft nicht wirklich geeignet wäre, weiß da jemand Genaueres?

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Du meinst also, (eisgekühlter) Grapefruitsaft wäre auf alle Fälle zu bevorzugen?!
Worauf begründet denn die Annahme, dass Möhrensaft nicht wirklich geeignet wäre, weiß da jemand Genaueres?

Gruß
Rübe
Warum Grapefruitsaft besser ist, habe ich hier nun schon mehrmals begründet, ebenso, warum er gerade nicht eisgekühlt sein sollte.

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Wie ich bereits im Forum geschrieben habe, bin ich nach sieben Jahren und insgesamt 225 Anwendungen von Rizinusöl eine schwere Form von Sonnenallergie samt allen anderen bei mir früher vorhanden gewesenen Allergien auf Dauer losgewesen. Als Begleiterscheinung stört mich seither auch der Geschmack von Rizinusöl nicht mehr.

Alles Gute!

Gerold
Es war eine Pioniertat! Aber es ist auch viel Zeit, und es sind viele Anwendungen. Ich glaube, die meisten hier sind noch nicht in Pension und müssen sich demzufolge selbst überlegen, ob sie nach den nun vorliegenden Erfahrungen nicht synergetische Effekte nutzen und damit erheblich schneller entgiften wollen. Möglich ist es jedenfalls, und zwar - wenn mich nicht alles täuscht - ungefähr in einem Sechstel der Zeit und auch ungefähr mit einem Sechstel der Zahl der Anwendungen.

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
Warum Grapefruitsaft besser ist, habe ich hier nun schon mehrmals begründet, ebenso, warum er gerade nicht eisgekühlt sein sollte.

Viele Grüße
Reinhard
Nachdem mich der Geschmack von Rizinusöl nicht mehr stört, brauche ich dieses jetzt nicht mehr als Mixgetränk zusammen mit einem Frucht- oder Gemüsesaft einzunehmen, sondern nehme dieses künftig direkt mit einem großen Löffel ein.

Gut bekomm's!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Nachdem mich der Geschmack von Rizinusöl nicht mehr stört, brauche ich dieses jetzt nicht mehr als Mixgetränk zusammen mit einem Frucht- oder Gemüsesaft einzunehmen, sondern nehme dieses künftig direkt mit einem großen Löffel ein.

Gut bekomm's!

Gerold
Das habe ich auch schon öfter getan. Und es ist auch kein Problem, wenn man das Öl nur lange genug "kaut" (das heißt: für die Vorbereitung der Aufspaltung gründlich einspeichelt). Das sollte man wohl allerdings dazu sagen. Sonst dürfte es durchaus Bekömmlichkeitsprobleme geben.

Ich erinnere nun noch einmal daran, dass es nach den vorliegenden Erfahrungen besser wäre, den Wiki-Beitrag entsprechend zu ergänzen.

Viele Grüße
Reinhard

Geändert von ReinhardX (04.06.13 um 17:37 Uhr)

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
Es war eine Pioniertat! Aber es ist auch viel Zeit, und es sind viele Anwendungen. Ich glaube, die meisten hier sind noch nicht in Pension und müssen sich demzufolge selbst überlegen, ob sie nach den nun vorliegenden Erfahrungen nicht synergetische Effekte nutzen und damit erheblich schneller entgiften wollen. Möglich ist es jedenfalls, und zwar - wenn mich nicht alles täuscht - ungefähr in einem Sechstel der Zeit und auch ungefähr mit einem Sechstel der Zahl der Anwendungen.

Viele Grüße
Reinhard
Der Zeitbedarf für eine Giftausleitung mit Rizinusöl dürfte ausschließlich vom Umfang der Vergiftung abhängen. Sofern man z. B. über Jahrzehnte einen Großteil eines jeden Arbeitstages in einem Arbeitsraum gearbeitet hat, dessen Mobiliar ausschließlich aus Holzspanplatten bestanden hat, die um 1970 hergestellt worden sind, vermag man zu erahnen, was hier ständig an Giften vom Körper aufgenommen worden ist.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Der Zeitbedarf für eine Giftausleitung mit Rizinusöl dürfte ausschließlich vom Umfang der Vergiftung abhängen.
Es tut mir leid, Gerold, aber ich finde diese Antwort ziemlich albern.

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

Phylon ist offline
Beiträge: 102
Seit: 28.05.13
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
...und müssen sich demzufolge selbst überlegen, ob sie nach den nun vorliegenden Erfahrungen nicht synergetische Effekte nutzen und damit erheblich schneller entgiften wollen. Möglich ist es jedenfalls, und zwar - wenn mich nicht alles täuscht - ungefähr in einem Sechstel der Zeit und auch ungefähr mit einem Sechstel der Zahl der Anwendungen.
Hallo Reinhard,

ich denke es wäre sicherlich für viele von Interesse (auf jeden Fall für mich), hier etwas präziser darzulegen, welche Synergie-Effekte Du eigentlich genau meinst.
Zwischen Rizinusöl und was? Und was ist Deiner Meinung nach nach einem Sechstel der Anwendungen erreicht (ca. 40)? Alle Allergien weg, die mal da waren? Alle Giftstoffe raus?

Gruß
Phylon


Optionen Suchen


Themenübersicht