Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Reinhard,

Sehr werde ich mich hüten, "frisch gepressten Grapefruit-Saft" einzunehmen, dies mit Rücksicht auf den Zahnschmelz; ein solcher ist einfach zu aggressiv. Weiter meine ich, daß die Einnahme eine Emulsion aus Rizinusöl und einem gekühltem Obst- oder Gemüsesaft einem besser bekommt.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von gerold Beitrag anzeigen
Reinhard,

1. Sehr werde ich mich hüten, "frisch gepressten Grapefruit-Saft" einzunehmen, dies mit Rücksicht auf den Zahnschmelz; ein solcher ist einfach zu aggressiv.

2. Weiter meine ich, daß die Einnahme eine Emulsion aus Rizinusöl und einem gekühltem Obst- oder Gemüsesaft einem besser bekommt.
Zu 1: Das geht aber nicht allen Menschen so! Und es helfen dagegen (auch das wurde schon -zig Mal hier beschrieben), das rasche Trinken des Gemischs mit einem Strohhalm sowie das sofortige Nachspülen mit einer Kaiser-Natron-Lösung.

Zu 2. Das mag Deine Meinung sein, aber die ist eben nach Lage der von mir nun schon mehrmals dargestellten Dinge falsch. Du müsstest sie meines Erachtens schon einmal begründen. Oder zumindest als Deine ganz, ganz persönliche, auf nichts weiter gestützte Meinung kenntlich machen.

Aber ansonsten meine ich natürlich, dass wer alt genug ist, eine Amalgam-Vergiftung zu haben, auch so weit sein müsste, das Gespräch hier für sich selbst entsprechend einzuschätzen.

Also weiterhin viel Glück mit eisgekühltem Möhrensaft aus dem Plastik-Schüttelbecher!

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

lale93 ist offline
Beiträge: 250
Seit: 25.04.12
Also ich habe heute, irgendwo ca. meine 63. Anwendung hinter mir, und bin froh, den Tip mit dem gekühlten Getränk bekommen zu haben. Eine lauwarme Brühe wäre für mich nicht trinkbar. Geht wahrscheinlich mehreren Leuten so. Nach wie vor bin ich der Meinung, Fruchtsäfte aus dem eigenen Garten bekommen mir am besten. Das gespritzte Zeug aus irgendwelchen Supermärkten würde meiner Leber höchstwahrscheinlich mehr schaden, als ihr Rizinusöl hilft. Von daher

Es geht voranT

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von lale93 Beitrag anzeigen
Nach wie vor bin ich der Meinung, Fruchtsäfte aus dem eigenen Garten bekommen mir am besten.
Ich habe leider keinen eigenen Garten. Aber vielleicht, wenn ich bis Anwendung Nr. 360 oder so vorstoßen sollte...

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

Slonko ist offline
Beiträge: 65
Seit: 06.12.12
Hallo,
seit jetzt weiß ich,dass ich Gastritis habe hervorgerufen durch Helicobakter. Muss Antibiotika schlucken. Kann man es irgendwie umgehen? Was soll ich machen? Bitte um Rat.
LG Slonko

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von Slonko Beitrag anzeigen
Hallo,
seit jetzt weiß ich,dass ich Gastritis habe hervorgerufen durch Helicobakter. Muss Antibiotika schlucken. Kann man es irgendwie umgehen? Was soll ich machen? Bitte um Rat.
LG Slonko
Wer sagt denn, dass Du "musst"?? Mein Sohn hat das letztens auch behauptet und hatte wegen einer entzündeten Wunde am Fuß schon seit drei Tagen Antibiotika geschluckt. Ich habe ihm gesagt: Lass das Teufelszeug weg und Deine Wunde - erst einmal gereinigt - wird sofort heilen. Ist so passiert. Dann ging es ihm immer schlechter von dem schon eingenommenen Antibiotikum. Nun putzt er den Dreck mit Rizinusöl wieder raus...

Mein Rat besteht darin: Lies das Buch "Eselsweisheit. Der Schlüssel zum Durchblick..." von Mirsakarim Norbekov. Oberflächlich gesehen geht es darum, seine Brille als eine Form "chronischer Krankheit" loszuwerden. Aber tatsächlich, Slonko, geht es darin um Dich! Um die Einstellung, die Du hier immer wieder sehr deutlich zeigst. Wenn Du einmal begriffen hast, was dort zu lesen ist, wirst Du selbst mit Sicherheit auch am besten wissen, wie Du mit Deiner Gastritis zu verfahren hast.

Ich kann das Buch nur jedem hier dringend empfehlen. Denn die Rizinusölmethode hat ein strukturelle Tücke. Sie besteht darin, dass die Hürde zu ihrer Anwendung recht hoch ist. Es gibt nur wenige Menschen, die sich dazu durchringen können. Hat man das aber einmal getan, denkt man zwangsläufig: Nun ist aber gut! Ich habe doch getan, was ich nur konnte! Und so beugen sich die meisten Anwender hier viel zu lange verbissen über ihre Exkremente... Aber das ist falsch! Die Rizinusölanwendung ist kein Allheilmittel, sondern im Grunde nur ein Einstieg, mit dem man allerdings in kurzer Zeit tatsächlich so eine Art Quantensprung erreichen kann. Aber dann, wenn das erreicht ist, darf man daran nicht festklammern wie an einem ärztlichen Rezept, sondern muss nun selbst springen.

Das ist, was jemand wie Norbekov sagt. Und das ist auch meine eigene Erfahrung. Nicht mehr und nicht weniger.

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

lilly_red ist offline
Beiträge: 1
Seit: 07.11.04
Zitat von Slonko Beitrag anzeigen
Hallo,
seit jetzt weiß ich,dass ich Gastritis habe hervorgerufen durch Helicobakter. Muss Antibiotika schlucken. Kann man es irgendwie umgehen? Was soll ich machen? Bitte um Rat.
LG Slonko
hatte meine Mutter auch, habe ihr zur Entsäuerung geraten, Heliobakter mag Übersäuerung, dann ging Heliobakter beim zweiten mal sogar ohne Antibiotika weg.

Ich find die Riziseite hier klasse, lese aber genausogerne bei agenki über Entsäuerung.

Gruß
lilly

Rizinusöl

Slonko ist offline
Beiträge: 65
Seit: 06.12.12
Lilli red,
danke für den Hinweis.
Habe beschlossen,dass ich fürs Erste keine Antibiotika einnehme. Alleine wenn ich die Tabletten anschaue, wird mir schlecht und ich habe ungutes Gefühl. Habe folgendes herausgefunden was helfen soll:
hohe Dosen vit.c
entsäuerung
grapefruitkernextrakt
heilerde.
Habe Nachuntersuchung in 6 Wochen.
Werde erstmal mit den 4 Sachen probieren.
Haltet mir die Daumen.
Und vielen Dank
Slonko

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von Slonko Beitrag anzeigen
Habe folgendes herausgefunden was helfen soll:
hohe Dosen vit.c
entsäuerung
grapefruitkernextrakt
heilerde.
Habe Nachuntersuchung in 6 Wochen.
Werde erstmal mit den 4 Sachen probieren.
Haltet mir die Daumen. ...
Darf ich eine Prognose wagen? - Es wird Dir nicht helfen oder nur vorübergehend oder nur teilweise. Wenn/falls Du das einmal erkennen solltest, wundere Dich am besten nicht allzu lange, sondern lies das von mir oben empfohlene Buch. Dort wirst Du - auf ungewöhnlich unterhaltsame Weise - die Erklärung dafür finden. Und dann sicher verstehen, warum ich bei Deiner Antwort (oder auch Nicht-Antwort) leise lache.

Zur eigenen Gesundheit darf man sich nicht wie ein Konsument, sondern nur wie ein Produzent verhalten. Dass selbst das Rizinusöl aus der Apotheke stammt, täuscht (obwohl es für viele offensichtlich tröstlich ist). Es schießt vor allem etwas frei: Es schafft - wenn alles gut geht - einen Durchbruch zum eigenen Willenszentrum. Und das muss man nutzen, denn nur dort liegt der Schlüssel zur eigenen Gesundheit, nirgends sonst.

Ich glaube, das kann auch Gerold bestätigen, der ja mit dieser Methode sogar von Anfang an einen eigenen, unabhängigen Weg gegangen ist. Ohne diesen Gedanken und seine Verwirklichung ist nach meiner Auffassung die ganze schöne Rizinusölmethode völlig witzlos.

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
Zur eigenen Gesundheit darf man sich nicht wie ein Konsument, sondern nur wie ein Produzent verhalten. Dass selbst das Rizinusöl aus der Apotheke stammt, täuscht (obwohl es für viele offensichtlich tröstlich ist). Es schießt vor allem etwas frei: Es schafft - wenn alles gut geht - einen Durchbruch zum eigenen Willenszentrum. Und das muss man nutzen, denn nur dort liegt der Schlüssel zur eigenen Gesundheit, nirgends sonst.

Ich glaube, das kann auch Gerold bestätigen, der ja mit dieser Methode sogar von Anfang an einen eigenen, unabhängigen Weg gegangen ist. Ohne diesen Gedanken und seine Verwirklichung ist nach meiner Auffassung die ganze schöne Rizinusölmethode völlig witzlos.

Viele Grüße
Reinhard
Den obigen Aussagen stimme ich uneingeschränkt zu.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.


Optionen Suchen


Themenübersicht