Rizinusöl

28.08.05 12:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von bullerbü Beitrag anzeigen
... 3 hohen seifeneinläufen ...
Wozu Seifeneinläufe? Ich würde einfach warmes, eventuell gefiltertes Wasser nehmen, mit entweder etwas Apfelessig oder Basenpulver oder Kamillentee. Mir selbst wäre auf jeden Fall schon von der Seife schlecht.

Gelber Stuhl ist nicht Galle, sondern Abwesenheit von Galle. Das bedeutet, dass die Gallengänge der Leber verstopft sind. Und zwar durch die Dinge, die Du schon mit 30 ml Rizinusöl gelöst hast. Mehr Galle konnte dann nicht kommen, daher - so meine Auffassung - auch die Öllache bei den Ausscheidungen. Weil die Galle verhalten ist. Du musst nun sehen, wie du die Gallengänge frei bekommst. Und Du solltest die nächste Anwendung vielleicht besser vorbereiten (Apfelessig, ein bis zwei Tage vegan, eventuell vorher auch einmal Bittersalz - um die Gallengänge zu weiten, Leber am Tag/die Nacht vorher schon mit einer Wärmflasche warm halten etc.).

Ja, eventuell würdest Du zunächst mit einer klassischen Leberreinigung samt deren umständlicher Vorbereitung momentan besser fahren. Und erst dann mit dem Rizinusöl fortsetzen (so habe ich angefangen und würde es wieder tun).

Gute Besserung!

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.808
Seit: 24.10.05
Zitat von bullerbü Beitrag anzeigen
nochmal ich....
habe nach 3 hohen seifeneinläufen pulsrasen und puddingknie.
werte das als entgiftungsreaktion.
danke für eure begleitung.
lg von bullerbü
Nein, ich sehe die o. g. Symptome als eine Unverträglichkeitsreaktion auf die drei hohen Einläufe mit Seifenwasser. Im übrigen sind im menschlichen Körper die Gifte nicht im Darm, sondern vor allem in der Leber deponiert.

Alles Gute!

Gerold
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben.

Rizinusöl

marielou ist offline
Beiträge: 240
Seit: 07.01.08
Zitat von ReinhardX Beitrag anzeigen
Es geht mir gut, mit einer Ausnahme: Seit ich mit dem Entgiften voran komme, juckt meine Haut fast am ganzen Körper. Das hängt gewiss noch mit meiner ursprünglichen Schuppenflechte zusammen, von der man allerdings nicht mehr so viel sieht. Das Jucken am Rücken, den Hüften, den Armen und Beinen ist so stark, dass ich sogar nachts davon aufwache (wie jetzt) und nicht mehr schlafen kann.

Weiß jemand ein oder mehrere Mittel dagegen? Es ist eine richtige Qual...

Viele Grüße
Reinhard
Hallo Reinhard,
ich hab gerade einen älteren Beitrag von Dir bzgl. Hautjucken gefunden. Jetzt, nachdem ich wieder mit Rizinusöl angefangen habe (4. Runde), juckt die Haut am ganzen Körper unerträglich. Bin schon überall aufgekratzt! Ich trinke zwar seit 10 Tagen auch frische Gemüsesäfte, glaube aber, dass es doch einen Zusammenhang mit dem Entgiften durch Rizinusöl haben wird!? Das einzige, was mir kurzfristig hilft, sind Basenbäder.
Hat sich das Jucken bei Dir denn wieder gelegt? Oder was hat Dir geholfen?

Grüße, Marie

Rizinusöl

mikesta ist offline
Beiträge: 385
Seit: 13.03.12
für dieses Hautjucken habe ich einen guten Tipp parat.
Ich selbst habe das Seborrhoische Ekzem
Seborrhoisches Ekzem

Mit Apfelessig bekomme ich das mittlerweile gut in den Griff.
Einfach den (Bio) Apfelessig zusammen mit Wasser, mit Wattepads im Verhältnis 1:1, auf die Hautstellen auftragen.

Allerdings bekämpft man damit leider natürlich nicht die Ursache, sondern nur das Symptom.
__________________
Amalgam ist nicht mal für den hohlen Zahn!

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von marielou Beitrag anzeigen
Hallo Reinhard,
ich hab gerade einen älteren Beitrag von Dir bzgl. Hautjucken gefunden. Jetzt, nachdem ich wieder mit Rizinusöl angefangen habe (4. Runde), juckt die Haut am ganzen Körper unerträglich. Bin schon überall aufgekratzt! Ich trinke zwar seit 10 Tagen auch frische Gemüsesäfte, glaube aber, dass es doch einen Zusammenhang mit dem Entgiften durch Rizinusöl haben wird!? Das einzige, was mir kurzfristig hilft, sind Basenbäder.
Hat sich das Jucken bei Dir denn wieder gelegt? Oder was hat Dir geholfen?

Grüße, Marie
Ja, das Jucken ist dann verschwunden. Es war eine Entgiftungserscheinung, die übgrigens auch durch die frischen Gemüsesäfte ausgelöst bzw. verstärkt werden kann. Bei mir kam das - allerdings nur leichte - Jucken dann im Winter wieder und ist gerade dabei, wie vor einem Jahr, wegzugehen. Der Grund ist, dass man im Winter Sonnenmangel hat und auch schlechter über die Haut entgiftet, sich vielleicht auch weniger bewegt etc. Ich habe mich in diesem Jahr schon ausgiebig gesonnt (zwei kleine Sonnenbrände bereits) - vor allem davon geht es dann bei mir weg.

Apfelessig (ich selbst verdünne ihn dafür nicht) ist eine Möglichkeit. Eine andere Brottrunk. Ansonsten öle ich neuralgische Stellen täglich nach dem kalten Duschen mit etwas Bio-Sesamöl in die noch feuchte Haut ein. Das ist das schonendste Verfahren. Meersalzbäder haben mir auch geholfen. Übrigens muss man sich ein bisschen in Geduld fassen und die weiteren Entgiftungswege fördern (Leber, Niere, Lunge, Mundraum). Auch morgendliches Trockenbürsten ist gut - war/ist es jedenfalls für mich.

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

jinaina ist offline
Beiträge: 49
Seit: 12.04.11
Hallo Reinhard,

Ich habe mir das PDF mit der Schleimfreien Heilkost durchgelesen. Hört sich interessant an, im Grunde unterscheidet er sich nicht viel von meiner Ernaehrung, allerdings esse ich Kartoffeln, Paar mal in der Woche Ziegenkäse und Quark, so wie Fisch einmal die Woche. Und Rohkostschokolade, die mache ich selbst.
Lebst Du nach dieser Methode? Du hast geschrieben, dass Du oft fastest, das wird da auch empfohlen.
Ich habe vor übernächste Woche zu fasten, 5-6 Tage und jeden tag Hydro Colon Therapie. Ich bin sehr schlank, Wiege 54 kg bei 164 cm. Hoffe ich werde nicht noch viel dünner.
Apropo Schokolade, hast Du nicht erwähnt, Du hast ein Tip um diese sucht los zu werden? Würde mich sehr freuen, wenn Du mir mehr darüber erzählen koenntest.

Schöne Gruesse
Jianain

Rizinusöl

bullerbü ist offline
Beiträge: 126
Seit: 23.08.12
hallo reinhard,

probier doch mal einreiben mit eigenurin. hat mir in sommerurlauben bei sonnenbrand sehr geholfen, zieht sehr schnell ein und riecht überhaupt nicht.

lg von bullerbü

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von bullerbü Beitrag anzeigen
hallo reinhard,

probier doch mal einreiben mit eigenurin. hat mir in sommerurlauben bei sonnenbrand sehr geholfen, zieht sehr schnell ein und riecht überhaupt nicht.

lg von bullerbü
Ich weiß. Habe ich auch einige Zeit lang gemacht. Zwar nicht schlecht, aber Apfelessig und Sesamöl schienen mir für mein Problem effektiver. Aber, wie Du vielleicht gelesen hast, bei mir klingt das ohnehin nur noch schwache Jucken jetzt im Frühjahr auch von allein ab. Aber es ist sicher ein guter Tipp für Marielou.

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

ReinhardX ist offline
Beiträge: 1.892
Seit: 16.12.11
Zitat von jinaina Beitrag anzeigen
Ich habe vor übernächste Woche zu fasten, 5-6 Tage und jeden tag Hydro Colon Therapie. Ich bin sehr schlank, Wiege 54 kg bei 164 cm. Hoffe ich werde nicht noch viel dünner.
Apropo Schokolade, hast Du nicht erwähnt, Du hast ein Tip um diese sucht los zu werden? Würde mich sehr freuen, wenn Du mir mehr darüber erzählen koenntest.
Wenn man schlank ist, fällt das Fasten umso leichter und man nimmt in der Regel auch kaum ab. Ich habe gerade 14 Tage lang gefastet und nur ca. 3 kg abgenommen dabei. Vor einem Jahr dagegen von 86 kg auf 67 kg (bei 185 cm Größe) in drei Wochen.

Was das andere angeht, mir hat "Aminas" geholfen. Auf dieses Produkt bin ich durch Ruediger Dahlke gekommen ("Richtig essen"), der früher viel Werbung dafür gemacht hat und so etwas Ähnliches heute auch selbst herstellt und anbietet. Man muss es einige Tage lang nehmen (was ich ursprünglich nicht wusste), dann wirkt es. Ich habe jetzt seit über einem Monat kein Stück Schokolade mehr gegessen, vorher mitunter täglich eine Tafel Bitterschokolode (und/oder Nüsse, Bananen...). Ich habe es nicht geglaubt, die Aminas-Büchse stand bei mir ein halbes Jahr lang nur herum, aber das Zeug ist wirklich gut. Ich hätte mir damit im Winter einige recht quälende depressive Phasen wirklich ersparen können... Im Moment geht es mir sowohl mit meiner schleimfreien Ernährung als auch mit dem Aminas so gut, dass ich nicht einmal Lust zur Rizinusölanwendung habe. Bin gespannt, wie lange das hält.

Viele Grüße
Reinhard

Rizinusöl

Slonko ist offline
Beiträge: 65
Seit: 06.12.12
Zitat von jinaina Beitrag anzeigen

Ich habe mir das PDF mit der Schleimfreien Heilkost durchgelesen.

Das habe ich auch getan. Wahrscheinlich ist es so,dass mein Gesicht manchmal anschwillt und die Augen, wenn ich "richtiges Essen" esse dh. vor Allem Eiweiß(Käse,Eier,Fisch). Ich werde jetzt probieren Schleimfrei zu essen. Hoffe,dass es hilft. Auch wegen der Trübheit der Augen.

Ich habe auch starken Juckreiz,vor Allem im Gesicht. Seit meiner letzten Rizinusöl Anwendung ist es verschwunden und Heute fing es schon wieder anBin mir aber auch sicher,dass das ein Zeichen der Entgiftung ist

Danke ReinhardX für den Tip mit Aminas. Nehme es auch schon über 1 Woche und fühle mich viel besser,heiter,unbeschwerter.

LG Slonko


Optionen Suchen


Themenübersicht