Rizinusöl

28.08.05 13:15 #1
Neues Thema erstellen
Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.632
Seit: 24.10.05
Zitat von Juliette Beitrag anzeigen
Hallo Gerold,

ich möchte mich bei dir für den Tip mit dem Rizinusöl bedanken. Ich habe bei mir einige positive Veränderungen festgestellt und das freut mich sehr.

Viele liebe Grüsse von Juliette
Juliette,

darf ich fragen, um welche positiven Veränderungen es sich im Detail handelt?

Mit besten Grüßen

Gerold

Rizinusöl

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Gerold,

das wären im einzelnen, eine wesentlich bessere Leberfunktion. Ich denke du als Experte weist was damit gemeint ist. (Festigkeit und Farbe des Stuhlganges usw.)
Ein besseres Allgemeinbefinden und weniger Müde sein.

Ich mache ja noch einige andere Dinge, vor allem denke ich positiv.

Vieles dürfte wohl eine Rolle spielen, aber dem Rizinus habe ich sicher einiges zu verdanken.

Beste Grüsse zurück

von Juliette

Rizinusöl

Carrie ist offline
Beiträge: 3.721
Seit: 21.05.06
Klingt toll. Wie oft hast Du bis jetzt schon Klo-Tag gemacht?

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.632
Seit: 24.10.05
Falls die Frage an mich gerichtet sein sollte, wird es interessieren, daß ich nach sieben Jahren und etwa 225 Anwendungen eine schwere Form von Lichtallergie (Sonnenallergie) - der behandelnde Facharzt sah sich am Ende seiner Möglichkeiten - völlig ausheilen konnte.

Es ergab sich, daß ich mich nach etwas mehr als 500 Anwendungen in einem Klinikum gründlich untersuchen lassen mußte, wobei sämtliche Blutwerte aufgenommen worden sind. Hierbei haben sich keinerlei Anomalien feststellen lassen.

Alles Gute!
Gerold

Rizinusöl

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo Carrie,

und falls du mich meinen solltest, dann habe ich genau wie Gerold in größeren Abständen angefangen. Erst einmal alle drei oder vier Wochen und jetzt versuche ich es einmal in der Woche oder alle zwei Wochen, je nach Befinden.
Die ersten Reaktionen waren auch bei mir heftig. Allerdings weniger die Toilettengänge, aber vielmehr die Nachwirkungen, wie Unruhe, Schlaflosigkeit ect.
Und die Nachwirkungen werden jetzt von mal zu mal weniger.
Man muss glaube ich selbst experimentieren, da jeder Körper anders ist.
Ich habe bis jetzt fünf oder sechs Toilettentage hinter mir. Da werden sicher noch einige folgen.

Viele Grüsse von Juliette

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.632
Seit: 24.10.05
Zitat von Juliette Beitrag anzeigen
Hallo Carrie,

und falls du mich meinen solltest, dann habe ich genau wie Gerold in größeren Abständen angefangen. Erst einmal alle drei oder vier Wochen und jetzt versuche ich es einmal in der Woche oder alle zwei Wochen, je nach Befinden.
Die ersten Reaktionen waren auch bei mir heftig. Allerdings weniger die Toilettengänge, aber vielmehr die Nachwirkungen, wie Unruhe, Schlaflosigkeit ect.
Und die Nachwirkungen werden jetzt von mal zu mal weniger.
Man muss glaube ich selbst experimentieren, da jeder Körper anders ist.
Ich habe bis jetzt fünf oder sechs Toilettentage hinter mir. Da werden sicher noch einige folgen.

Viele Grüsse von Juliette
Bei mir war es ähnlich wie bei Juliette, allerdings waren bei mir anfangs bereits vor dem Wirkungseintritt und im weiteren Verlauf des Tages die Reaktionen derart heftig - lebhafte Darmkontraktionen zufolge PGE2 (Darmgrimmen), urtikarielles Exanthem im Analbereich (Pavianpo) -, daß ich mich auf eine Anwendung pro Monat zu beschränken hatte.

Es war eine harte Zeit, dennoch bin ich heute noch froh darum, daß ich nicht aufgegeben habe. Im übrigen pflichte ich Juliettes Aussagen ohne jede Einschränkungen zu.

Guten Mut und alles Gute!
Gerold

Rizinusöl

Carrie ist offline
Beiträge: 3.721
Seit: 21.05.06
Na das klingt zwar heftig aber auch gut. Symptome wie Schlafstörungen und Unruhe hab ich aber jetzt schon...ich denke ich warte damit bis ich aus Italien wiederkomme, und in der zeit versuche ich einen großen teil schon mit Chlorella wegzuschaffen, dann fallen vielleicht die Rizinusnebenwirkungen nicht so heftig aus.
Weiterhin viel Erfolg an Juliette!!
LG Carrie

Rizinusöl

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Danke Carrie, für deine guten Wünsche. Ich würde an deiner Stelle auch warten bis nach Italien. Man weiß nie wie man reagiert.

Was Gerold über das Darmgrimmen schreibt ist auch mir nicht unbekannt. Deshalb hab ich, genau wie er, erst mal mit 30 ml angefangen. Bin jetzt bei 50/60 ml.

Alles Gute und Grüsse von Juliette

Rizinusöl

gerold ist offline
Beiträge: 4.632
Seit: 24.10.05
Zitat von Carrie Beitrag anzeigen
Na das klingt zwar heftig aber auch gut. Symptome wie Schlafstörungen und Unruhe hab ich aber jetzt schon...ich denke ich warte damit bis ich aus Italien wiederkomme, und in der zeit versuche ich einen großen teil schon mit Chlorella wegzuschaffen, dann fallen vielleicht die Rizinusnebenwirkungen nicht so heftig aus.
Weiterhin viel Erfolg an Juliette!!
LG Carrie
Vorsicht! So einfach ist es nicht, den Körper durch die Einnahme von Chlorella zu entgiften, da eine Rückvergiftung nicht auszuschließen ist. Hierzu verweise ich auf die hier an anderer Stelle von Brody mitgeteilte Webseite:
http://www.simile.de/Simile-html/Sim...e_Ama_Ges.html

Alles Gute!
Gerold

Rizinusöl

Carrie ist offline
Beiträge: 3.721
Seit: 21.05.06
Na ja, aber es gibt auch viele Fälle wo Chlorella geholfen hat. Und immer noch besser als gar nix zu machen. Mit meiner jetzigen Chlorella/Koriander-Dosierung komme ich ganz gut klar. Dazu Rizol gegen die Pilze.
Jetzt keine Experimente mehr solange der Zustand einigermaßen erträglich ist.
Liebe Grüße Carrie


Optionen Suchen


Themenübersicht