HAARP Aktivität

03.01.12 12:40 #1
Neues Thema erstellen
HAARP Aktivität

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.950
Seit: 09.09.08
Wuhu,
DonnerWETTER - nun macht sogar "Bild" Meinung in Sachen "CO2-Lüge":
Die CO2-Lüge: Die Klima-Katastrophe ist Panik-Mache der Politik - Politik Inland - Bild.de
Von PROF. WERNER WEBER (TU Dortmund)
Steht die Menschheit vor einer selbstgemachten Klima-Katastrophe? Oder ist die globale Erwärmung nur eine große CO2-Lüge hysterischer Wissenschaftler? Ein Autorenteam um Hamburgs Ex-Umweltsenator Fritz Vahrenholt* gibt Entwarnung!
...
Kann man, muss man nicht unbedingt lesen...

Viel Schlimmer aber, wer wohl den größten Teil der (klimatischen) Umweltsünden beging und begeht: HAARP - Das Militär als Klimakiller ("leider" ein langer Artikel samt Quellenangaben, doch um sowas kommt der "Mutbürger" nicht drum rum)...
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

HAARP Aktivität
Männlich Bodo
Fritz Vahrenholt ist ein ganz seriöser, uneigennütziger Vertreter, türlichtürlich.
Leute wie er vertreten Industrie-Interessen, mit denen sie Umwelt-Ambitionen aushöhlen.

Fritz Vahrenholt (* 8. Mai 1949 in Gelsenkirchen-Buer) war von 1991 bis 1997
Umweltsenator in Hamburg. 1998 wechselte er in die Industrie und war bis 2001
im Vorstand der Deutschen Shell. 2001 wechselte er auf den Vorstandsvorsitz
der REpower Systems AG und blieb dort bis 2007. Seit Februar 2008 ist er
Vorstandsvorsitzender des RWE-Tochterunternehmens RWE Innogy. Vahrenholt
ist seit 1999 Honorarprofessor an der Universität Hamburg im Fachbereich Chemie.

1998 wechselte Vahrenholt zu Deutschen Shell AG, um das schlechte Image
dieses Unternehmens zu verbessern, das vor allem in Folge der öffentlichen
Proteste gegen die Versenkung der Brent Spar gelitten hatte.

Im Zuge der politischen Diskussionen um eine Laufzeitverlängerung
der deutschen Kernkraftwerke plädierte Vahrenholt für eine solche.

Link






GB

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
HAARP Aktivität

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.950
Seit: 09.09.08
Wuhu,
tja, ich schrieb doch - muss man nicht lesen; Beim andren bist aber wohl noch dran?!
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

HAARP Aktivität
Männlich Bodo
Zitat von alibiorangerl Beitrag anzeigen
Beim andren bist aber wohl noch dran?!
Uran?! Jaja. Muss aber jetzt erstmal heißen Tee machen und dann in die Wanne.





HGB

HAARP Aktivität

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.950
Seit: 09.09.08
Wuhu,
ja, sorry, heut halt ich Dich ziemlich auf Trab (und nein, nicht Uran, obwohl auch, aber eher HAARP, wie im Thread-Titel)
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

HAARP Aktivität

kristelle ist offline
Beiträge: 89
Seit: 30.01.11
Sendung zu HAARP auf ZDF:

Startseite - ZDF Mediathek

LG

HAARP Aktivität

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Ausschnitte aus einem Bericht:

Mysteriöse Geräusche weltweit
Andreas von Rétyi

Seit einiger Zeit mehren sich wieder Meldungen zu rätselhaften, weil nicht lokalisierbaren Geräuschen, die in aller Welt registriert werden. In einigen Fällen kann niemand mit Sicherheit sagen, aus welcher Quelle sie stammen. Auf der Internetplattform YouTube sind mittlerweile zahlreiche aktuelle Videos zu finden, die einen gewissen Eindruck von der Art jener Schallerscheinungen vermitteln. Unidentifizierbare Geräusche dieser Art werden allerdings schon seit Jahrzehnten wahrgenommen. Über die Herkunft wird auf breiter Basis spekuliert.


Einige Fachleute vermuten daher sogar, dass auch der umgekehrte Weg möglich ist – die Beeinflussung der festen Kruste durch gezielte Veränderungen der Ionosphäre. Diese Idee führt bereits verdächtig nahe an das berüchtigte HAARP-Projekt in Alaska heran, das High Frequency Active Auroral Research Project.

Neben der Universität von Alaska als ziviler Komponente dürfen vor allem die US-Luftwaffe und die US-Marine als Betreiber gelten. Und die Wissenschaftler im Norden der USA lassen sich immer weniger in die Karten blicken. Offiziell ist HAARP eine Anlage zur Erforschung der irdischen Hochatmosphäre, vor allem der Ionosphäre. Über zahlreiche Kreuzdipole wird hier Energie in die obersten Schichten der Atmosphäre transportiert, um Veränderungen hervorzurufen und zu studieren.
Bereits vor Jahren wurden mittels HAARP künstliche Polarlichter erzeugt, zudem finden Forschungsprojekte zum Einfluss von Meteoren und Feuerkugeln auf die Hochatmosphäre dort statt. Untersucht werden auch die Ausbreitung von Funkwellen und die Möglichkeit, Ansammlungen geladener Teilchen nach nuklearen Explosionen in der Hochatmosphäre aufzulösen. Allerdings erschöpft sich das Programm nach Aussagen von Kritikern keineswegs in solchen Aktivitäten, sondern zielt auch auf eine Form geophysikalischer Kriegsführung sowie andere geheime Vorhaben.
Der ganze Bericht hier:
Mysteriöse Geräusche weltweit - Kopp-Verlag
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

HAARP Aktivität

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Noch zwei Hinweise:

Anlagen wie Haarp gibt es auch in anderen Ländern.

Und Mikrowellenstrahlung bzw. hochfrequente Strahlung - für die, die es noch nicht wissen - geht von fast jedem Funkgerät aus, und das nicht zu knapp:

Handy, Schnurlostelefon, Mikrowellenofen, Energiesparlampen, WLAN, Babyphones und von den vielen Sendemasten, Hotspots etc. um uns herum.

Wer mal genaueres darüber wissen möchte, kann hier ein Video von einem Vortrag von Dr. Mutter sehen:


Wer sich vor dieser Strahlung konsequent schützen will - was natürlich nicht vollständig möglich ist - sollte zumindest im eigenen Alltag/Haushalt auf derlei Geräte verzichten.
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

HAARP Aktivität

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Tip zu Fachbuch zum Thema Funktechnologie, in dem wertungsfrei die Auswirkungen auf unsere Umwelt dargelegt werden:

In dem Buch "Ionosphäre und Wellenausbreitung" von Gerd Klawitter wird der Gau durch jegliche Funkanwendung detailgenau beschrieben.
Dort heißt es im ersten Absatz, S. 55:

"(...) mit den Ionen und Gasmolekülen stoßen die Elektronen laufend zusammen. Die Folge ist eine allmähliche Erwärmung der Ionosphäöre. Aus der Energie der Wellenbewegung wird Wärmeenergie. Im Prinzip nichts anderes als im Mikrowellenherd, und alle Funksender der Erde tragen auf diese Weise zu einer Erwärmung der Atmosphäre bei.

Versuche haben bewiesen, dass beim Einschalten eines starken Rundfunksenders die Elektronentemperatur in etwa 100 km Höhe um bis zu 45 Grad ansteigen kann.

Hauptverursacher der Absorption ist die hinlänglich bekannte D-Region (siehe dort). Die Absorption in der D-Region ist stark vom Sonnenstand abhängig. (...)"


Anscheinend ist die CO2-Belastung unwesentlich, die Hauptverursacher der sog. Erderwärmung sind also die Funksender dieser Erde.

Gemäß dem Zitat befinden wir uns alle quasi in einem großen Mikrowellenofen, durch die Funkwellen sowohl von Haarp als auch von Radio, Fernsehen, Mobil- und Datenfunk usw.

Wenn schon ein einziger Sender zu derartigen atmosphärischen Veränderungen beiträgt, dann schlage ich vor, daß nun jeder einzelne Mensch - der womöglich noch Handy, Schnurlostelefon, WLAN oder dergl. nutzt - als erstes seinen Anteil an der Erderwärmung "abschaltet"

P. S. Habe gerade noch diesen Link erhalten,
wo die Original-Buchauszüge zu lesen sind:
http://www.diewellenbrecher.de/pdf/buchauszugiono.pdf
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

Geändert von Nischka (20.03.12 um 13:23 Uhr)

HAARP Aktivität

Spooky ist offline
Beiträge: 2.108
Seit: 13.12.06
Hallo,

welches Messgerät kann den HAARP erfassen? Gibt es bereits Abschirmungsmöglichkeiten?

Gruß
Spooky


Optionen Suchen


Themenübersicht