E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests

08.12.11 21:01 #1
Neues Thema erstellen

Speedcat80 ist offline
Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Hallo,

habe heute die Auswertung des Biotests besprochen mit meinem Arzt, Diagnose: E-Smog Belastung, Schwermetallbelastung, Darmpilzerkrankung candida alb. etc.

Stressfaktor zu stark erhöht und Regeneration nur möglich unter Reduzierung schädlicher Umwelteinflüsse, d.h. WLAN, DECT Telefone und Schlafzimmersanierung.

Empfohlen wurde erstma eine Vitamin C , B6, B12 Infusionstherapie, da so gut wie keine Vitamine im Körper vorhanden, mehrere Nahrungsmittelallergien, HIT und Lactose.

HIT und Lactose wurde schon nach den üblichen schulmed. Tests vor 1 Jahr positiv ausgetestet. Der Biotest wurde aber ohne vorherige Einsicht und Kenntnisname meiner Arztpapiere und Befunde erhoben.

Es kommen immer mehr Kosten für die Gesundheit auf einen zu. Jetzt soll ich mir den E-Smog Neutralisierer von einem bestimmten Hersteller empfohlen anschaffen, kostet 130 Euro, dann das Handy mit einem Teil bekleben und das Esmog Gerät ans Bettende stellen, schirmt 5x4 Meter ab. Da gibt es vom Hersteller tolle Geräte. Aber E-Smog, ist das nicht eine neue Modekrankheit und Gelddruckmaschine ???

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das Elektronik krank machen soll, also da würd ich gern Studien zu sehen und lesen.

Was meint Ihr zu diesem neuen Krankheitsbild ?

Sind solche Neutralisierer empfehlenswert oder machen sie einen nur arm ?

Wenn ich so überlege, komme ich mit den Spritzen und dem Gerät und der teuren CMD Therapie und Amalgamsanierung bald auf monatlich 600 Euro nur für die Gesundheit umgerechnet.

Wer soll das bezahlen ?

Wird da evtl. aus Angst der Patienten den Leuten jeder Mist aufgequatscht ?

Also das mit CMD ist ja schon richtig, auch die Vitamine etc. aber E-Smog ?

Nunja, bin gespannt, was hier so gepostet wird.

MfG

Speedcat

E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Hallo Speedcat,
möchte Dich zu Deinen Fragen anregen, hier im Forum unter der Rubrik "Elektrosmog" zum Thema nachzulesen. Da bekommst Du sehr viele Informationen, sowohl zum Gefahrenpotential dieser Funk-(Mikrowellen-)Strahlung - das erheblich ist, auch wenn es für Dich erstmal ungewohnt ist - als auch zu den Neutralisierern. Die Wirkung dieser ist umstritten.
Ich habe sie selbst ausprobiert, eine Zeitlang halfen sie ein Stückweit, dann reichte diese "Energie" nicht mehr aus, und ich merkte trotzdem die elektromagnetischen und elektrischen und magnetischen Felder.

Meine Tochter und eine Freundin bemerkten eine Linderung der Handy-Strahlen, aber bei weitem nicht, daß diese "neutralisiert" seien. Als meine Tochter dann noch eine schwere Krankheit entwickelte, bei der es naheliegt, daß sie mit ihrem Handy- und Schnurlostelefongebrauch in Zusammenhang steht, hat sich dann die Technologie komplett aufgegeben. Sie hat sich seitdem wesentlich erholt und besser entwickelt, ist fitter als die meisten ihrer Altersgenossen und -genossinnen.

Ich lege Dir ans Herz, zum Thema einiges zu lesen, es lohnt sich wirklich, um der eigenen Gesundheit willen!

Hier ein paar Links als Vorschlag:

Diagnose-Funk:
Willkommen

Ulrich Weiners (ehemaliger Funktechniker) Geschichte:
Ulrich Weiner: Über mich

Fallbeispiele:
Dokumentierte Gesundheitsschden: Kasuistiken




In meinen Augen gibt es nur den Weg, auf kabelgebundene Lösungen umzustellen, d. h. jede Art von Funk zu meiden.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests
Esther2
Hallo Speedcat,

ich schließe mich Nischka im Großen und Ganzen an.

Erstens: E-Smog ist DAS GRÖSSTE GESUNDHEITSPROBLEM, das wir momentan haben.

Zweitens: E-Smog ist - abgesehen von Magnetfeldern - gut in den Griff zu bekommen, aber nicht durch irgendwelche Neutralisierer. Du brauchst einen Baubiologen, der deine Wohnung und da vor allem deinen Schlafplatz ausmisst, und zwar mit physikalischen Geräten, die Quelle des E-Smogs findet und entsprechend ausschaltet bzw. abschirmt. Das ist ein Großprojekt, aber es lohnt auf jeden Fall.

E-Smog behindert erstens die Amalgam-Entgiftung, zweitens werden Infektionen um ein vielfaches problematischer, wenn du E-Smog ausgesetzt bist. In diesem Sinne ist E-Smog das allererste, was du beheben musst, noch vor der Amalgam-Sanierung!!!

LG, Esther.

E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Erstens: E-Smog ist DAS GRÖSSTE GESUNDHEITSPROBLEM, das wir momentan haben.
Was Esther schreibt, kann ich bestätigen. Sicherlich leiden wir heutigen Menschen an diversen Belastungen, aber die Mikrowellenstrahlung (Funkstrahlung) obendrauf ist mindestens eine der schwersten, wenn nicht tatsächlich die schwerste.
Ob man die Wirkungen direkt merkt oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle. Die Strahlung wirkt auf die Zellen. Sie verursacht Streß. Manche können diesen Streß möglicherweise noch eine Zeitlang kompensieren (ausgleichen), aber nicht auf Dauer. Niemand. Das ist meine Erfahrung, meine Meinung.

Prof. Heyo Eckel sagt, daß die Auswirkungen der Mikrowellenstrahlung von jenen durch radioaktive Strahlung nicht zu unterscheiden (identisch) seien.

Hier spricht ein Däne klare Worte (auf englisch, deutsche Untertitel unter cc zu erhalten, beim Original auf Youtube):
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests

Magg ist offline
Beiträge: 1.783
Seit: 26.06.10
Ich würd mich nicht zu sehr auf den esmog fixieren, wenn der Körper gesund ist, dann hält er das auch aus. Neutralisierer halte ich so auf den ersten Blick für Humbug. Wesentlich wichtiger sind Entgiftung, Vitamine etc. , dann wird sich die Elektrosensibilität auch bessern.

Fang doch mal mit WLAN, DECT und Handy ausschalten an, vielleicht verringert sich die Belastung dadurch schon.

E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests

Speedcat80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Hallo Magg,

mein WLAN und Siemens Gigaset schalte ich zum Schlafen immer kompellt aus (Stecker aus Steckdose). Alle Geräte sind aus, auch TV, DVD etc. per Knopfdruck an der Steckerleiste.

Handy ist nachts ebenfalss aus geschaltet. Ausser Kühlschrank und Gastherme ist nichts an nachts. Ein Funkwecker von Aldi steht neben meinem Bett, mit Batterien, denke davon kann keine Strahlung ausgehen, da er ja nur die genaue Zeit per Funk empfängt, Radiowecker habe ich schon seit 2 Jahren verbannt.

Was meine Nachbarn im Mietshaus mit DECT und Funk betreiben, weiss ich nicht, die Beschwerden waren auch schon vorher da, als ich noch in einem Dorf lebte, wo das nächste Haus 200 Meter weg war. Bin ein Landei

Nun lebe ich in der Stadt. Symptome sind nicht besser oder schlechter geworden. Lediglich der Biotest gab Aufschluss auf diese Belastungen.

Als Diagnose auch schockähnlicher Zustand des Organismuses. Daher bekomme ich ab Januar 2012, Entgiftung läuft bereits und Amalgam ist fast raus, Opium 200 als homöopathisches Mittel verordnet, damit die schockähnlichen und angespannten Zustände wie Angststörung weg gehen.

Es macht somit nicht abhängig, da es aus Mohn gewonnen wird, wie ja bekannt, aber nicht das Opium ist, was man gegen Krebsschmerzen etc. bekommt.

Ich sehe das mit E-Smog auch lässig, die Entgiftung ist im Gange, ab Januar bekomme ich ebenfalls Spritzen und Infusionen mit Vitamin C , B6, B12, K, D, etc. die Therapie mit Spritzen wird ca. 300 Euro alles zusammen kosten.

Ferner nehme ich Zink und Selen sowie Vitanol Öl und RDM rechtsdrehende Milchsäure, zur Darm Sanierung.

Laut Befund des Internisten ist der Darm nicht besiedelt mit Pilzen, Bakterien (schlechter Art), Würmern, Parasiten, dazu hatte ich ein Stuhlprobe abgegeben, der Darm ist soweit intakt, ein paar Defizite einiger Baktereinstämme sind vorhanden, dazu hab ich das Ergebnis mit mehreren Kulturen, wobei nur 2 etwas abweichen, dazu bespreche ich mich am Dienstag mit meiner Umweltmedizinerin.

Da Amalgam laut diverser Mediziner nicht allein das Problem der Benommenheit und Schwindel und Sehstörungen sind, aber mit verantwortlich, wird das Hauptaugenmerk der Mediziner auf den gesamten Immunstatus gelegt. Darm, Esmog, Stress, Burnout, Depressionen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten sowie chemische Sensibilität gelegt.

Der Biotest hat viele neue Dinge ans Licht geführt, ohne das der Arzt vorher wusste, das ich z.B. HIT und Lactose Intolereranz habe.

Bei Konzentrieren auf irgend etwas, sei es bei der Arbeit und hier beim Schreiben etc. sind die Symptome schlimmer oder bei lauter Umgebung.

Gruss Speedcat

E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests
Esther2
WLAN, DECT und Co müssen nicht nur nachts ausgeschaltet werden, sondern haben im Haushalt eines denkenden Menschen nichts zu suchen. Du würdest dir ja auch nicht ein paar Gramm Plutonium ins Badewasser werfen, oder?

Dass die Beschwerden schon früher bestanden, heißt nicht viel. Es heißt lediglich, dass der E-Smog nicht der primäre Verursacher ist. Aber ob du den primären Verursacher finden und ausschalten kannst, wenn du im E-Smog lebst, bezweifle ich. Schade um das Geld für Vitamine, Amalgam-Entgiftung etc. Das bringt unter E-Smog maximal die Hälfte von dem, was es ohne E-Smog bringen könnte.

LG, Esther.

E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests

Spooky ist offline
Beiträge: 2.108
Seit: 13.12.06
@speedcat: keine Sorge ich schreibe ein letztes mal, weil du auf meine Ratschläge eh nicht reagierst aber wenn ich das lese tut mir das was du an Geld für unnütze Therapien ausgibst in der Seele weh.

Die Hauptauslöser für Erkrankung sind: Infektionen, Vergiftungen, Methylierungsstörungen, E-Smog, Störfelder und Micronährstoffmangel

Nachzulesen in wirklich guten Büchern wie:

gesund statt chronisch krank von Dr. Mutter, HPU Buch vom Kamsteeg, oder den diversen Vorträgen von Klinghardt ab 2008.

Mein Rat wäre mir erst mal mehr Wissen an zulesen um dann sebstbewußter beim Arzt aufzutreten. Bei Frau Dr. B. aus H wärst du besser aufgehoben.

Gruß
Spooky

E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Und ein wichtiger Punkt ist, daß durch Elektrosmog bzw. die Mikrowellenstrahlung Schwermetalle im Organismus aufgewühlt werden. Ich meine, daß Dr. Mutter sich in seinem Buch dazu geäußert hat. Auf jeden Fall rät er seinen DMPS-Patienten, nach den Behandlungen sich nicht der Strahlung auszusetzen; was heutzutage nicht einfach ist, aber das mindeste ist definitiv, selbst keine dieser Geräte zu nutzen.

Im übrigen wird die Strahlung in ihrer Intensität und Reichweite von vielen immer noch komplett unterschätzt.
Vor zig Jahren warnte mich jemand dringlich vor Radioweckern, weil diese ein elektromagnetisches Feld von mehreren Metern hervorrufen. Ich entsorgte meinen sofort.
Handys, WLAN, DECT-Telefone etc. machen dagegen ein Feld von mehreren hundert Metern, Sendemasten reichen noch weiter.

Spooky schlägt vor, daß Du Dich erstmal weitergehend informierst - ich denke auch, daß Information schon die halbe Miete ist!!

Auf jeden Fall: Ich wünsche Dir einen guten und hilfreichen Weg und gute Bessserung!
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests
Esther2
Zitat von Speedcat80 Beitrag anzeigen
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das Elektronik krank machen soll, also da würd ich gern Studien zu sehen und lesen.

Was meint Ihr zu diesem neuen Krankheitsbild ?
Anscheinend meinen wir hier alle das gleiche, Speedcat.

Vielleicht denkst du da mal drüber nach.

LG, Esther.


Optionen Suchen


Themenübersicht