E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests

08.12.11 21:01 #1
Neues Thema erstellen
E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests

Speedcat80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Also ich möchte erstmal klar stellen, dass ich mir nicht anmaßen lasse, nicht selbstbewusst beim Arzt aufzutreten. Solche Kommentare bitte ich inständig zu unterlassen! Ferner sind Mediziner studierte Menschen und sicher hat jeder seine eigene Methode, zu arbeiten aus deren Erfahrungswerten mit deren Patienten! Mir wurden 40 Ausleitungsmodelle aufgezeigt! Das, was mein Doc ausgewählt hat, ist das, was aus seiner Erfahrung mit anderen Patienten zur Heilung und Besserung beigetragen hat. Die Diffamierung meiner Behandler halte ich in diesem Forum für unangemessen! Ich bin im Moment echt geladen und koche innerlich! Mutters Modell ist sicher sehr gut, aber schlecht fühle ich mich nicht in meiner Situation! Das ein Biotest sicherlich kein Nachweis über den Erfolg einer Entgiftung nachweist, mag sein, dafür mache ich nochmal einen DMPS Test im Sommer! Wenn alle meine Ärzte keine Ahnung hätten, dann wären die längst geschlossen ! Also ich werde hier nichts mehr Posten zu diesem Thema, hier wird man nur als inkompetenter Patient abgestempelt der nur nach einem Denkmuster handeln sollte, um gesund zu werden ! Ferner kann man sich ESmog nicht ganz entziehen ! Dann müsste ich im Dshungel leben !

So fertig mit meckern !

E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests

Spooky ist offline
Beiträge: 2.108
Seit: 13.12.06
eine Praxis die gesetzlich Versicherte behandelt und demnach eine Kassenzulassung hat wird selten geschloßen sein, weil sie ja von den vielen chronischen Kranken Patienten lebt und die gehen niemals aus.

Mutters System ist bestimmt nicht das einzigste aber auf jeden Fall eines was funktioniert bei wenig Geld.

Fakt ist das niemand hier im Forum und das ist bei 37.168 Benutzern schonmal etwas aussagefähig niemand mit Bioresonztropfen, Selen und Zink gesund geworden ist.


Vielleicht klappt es bei dir und ich wünsche dir Erfolg dabei und ggf. kannst du dann als erster davon berichten.

Was ich allerdings nicht glaube ist das alle User hier so wenig Ahnung haben nur weil sie nicht Medizin studiert haben. E-Smog ist gefährlich und einiges mehr was dir hier in diesem wie auch anderen Threadts geraten wurden ist.

Im übrigen lernt ein Mediziner weder im Studium noch später in der Facharztausbildung irgendetwas über Alternativmedizin, Ernährung oder Nahrungsergänzungen geschweige denn etwas von chronischen Vergiftungen. Da liest sich jeder interessierte Arzt das gleiche an wie wir hier im Forum.

Ich hatte es nur gut gemeint und werde dich nicht mehr belästigen mit meinen Tipps und Ratschlägen.

Wenn es dich verärgert hat, tut es mir leid. So war es nicht gedacht.

Gruß
Spooky

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests
Esther2
Ich möchte noch hinzufügen, dass E-Smog in die Domäne der Physik gehört und sich kein Mediziner blamiert, wenn er da nicht Spezialist ist. Deshalb -> ab zum Baubiologen!

LG, Esther.

E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests

Magg ist offline
Beiträge: 1.783
Seit: 26.06.10
mein WLAN und Siemens Gigaset schalte ich zum Schlafen immer kompellt aus (Stecker aus Steckdose). Alle Geräte sind aus, auch TV, DVD etc. per Knopfdruck an der Steckerleiste.
Steig doch komplett auf Kabel um und schalte es nur wirklich bei Bedarf an. Bei den Telefonen gibt es Modelle, die im Standby gar nicht strahlen (egal ob in Ladestation oder nicht. Ich benutze zB eines von Swissvoice

Ich sehe das mit E-Smog auch lässig, die Entgiftung ist im Gange, ab Januar bekomme ich ebenfalls Spritzen und Infusionen mit Vitamin C , B6, B12, K, D, etc. die Therapie mit Spritzen wird ca. 300 Euro alles zusammen kosten.
Da du ziemlich viel nimmst, würde ich dir einen hochwertigen Mix emfehlen. Gibt da diverse Hersteller in den USA. Auf die Infusionen würd ich an deiner Stelle eher verzichten bzw. wenn du es machst, danach einen Mix nimmst um die positiven Effekte beizubehalten.

Ich seh das mit dem E-Smog eigentlich gar nicht lässig, da inzwischen sogar die Bundesregierung von WLAN abrät. Ich meine nur, dass es für einen gesunden Mensch zu ertragen ist.

E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests

Speedcat80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Guten Tag,

Hallo,

Meine Stuhlflora habe ich mal testen lassen aufgrund Empfehlung einer neuen Ärztin in Hannover:

Leider muss man diesen Test, welcher beim Labor Enterosan durchgeführt wird, selbst bezahlen mit knapp 80 Euro. Aber es kam entgegen dem Biotest, der die Darmbelastung für grenzwertig hielt, folgendes heraus.

E. Coli. Gering vermindert

Enterococcus sp. Stark vermindert !!!

Alle anderen Bakterien des Darms sind im Normbereich

Intestinale Ökobilanz mäßig erhöht

Keine Pilze

Stuhl PH Normbereich

Labordiagnostik Spezial Labor für Stuhlproben


Verordnet wurde mir RMS (rechtsdrehende Milchsäure) Tropfen und etwas zum Aufbau der Flora für enterococcus Bakterien Aufbau (Medikament: Enterobact Synomed 60ST ZAB) Lasea wurde ebenfalls verordnet als Angstlösendes Mittel. Vigantol Öl 1 OP wurde vom Umweltarzt verordnet, wegen Vitamin D etc. Das Öl soll ich aber erstmal weglassen laut meiner anderen Ärztin, die die Stuhlprobe veranlasst hat. Leider alles keine Kassenleistung, also nur Privatrezepte, genauso die Stuhlprobe ist keine Kassenleistung mehr laut Ärztin.

Mache zur Zeit Amalgamsanierung parallel evtl daher der Darm angegriffen !

Im Moment plagen mich Symptome wie im Zentrum des schärfsten Sehens beim Lesen und TV schauen, als wenn irgendwas in der Mitte des Sehens fehlt, wie ein weisser Fleck. Beim Augenarzt war ich schon, umfassenden Sehtest (Kurzsichtigkeit liegt vor aber hab Brille noch nicht bestellt) und Glaukomvorsorge Spaltlampe, Gesichtsfeld, alles bestens. Weittropfen nicht notwendig für Glaukomvorsorge, da Sehnerv und Papille sowie meine Augen völlig in Ordnung, hatte letztes Jahr auch schon 5 x die Augen spiegeln lassen. bis auf seit 20 Jahre bestehenden Glaskörpertrübungen, die eh nicht geheilt werden können, denke diese Symptome hängen mit der Amalgamausleitung zusammen ?!

Beim Lesen sind ab und zu Buchstaben in der Mitte des Sehens einfach weg. Eine Zweitmeinung habe ich auch noch eingeholgt, Augen sind ok.

Ferner hat mir meine neue Ärztin empfohlen, keine Vitamin C Infusionen und B Infusionen bzw. Spritzen i.m. gegen zu lassen, dass könne man billiger mit Vitamin C und B-Komplexen machen. Ausserdem seien Infusionen auch bei Überdosierung auch schädlich für den Körper und meinte, ich solle mein Geld nicht unnütz bei dem wie sie sagte, Geldschneidrei Mediziner, nicht ausgeben.

Die Infusion kostet ca. jeweils 30 Euro. 2x die Woche bzw. 1x die Woche Infusion und Spritzen. Das wäre eher wichtiger für Menschen, die alt und schwach sind bzw. nach Krebstherapie oder begleitend bei Chemo sinnvoll.

Alles andere an Infusionen an Vitaminen etc. ist reine Geldschneiderei, auch wenn man sich vll. besser fühlt.


Gruß speedcat

E-Smog Neutralisierer aufgrund eines Biotests

Spooky ist offline
Beiträge: 2.108
Seit: 13.12.06
Mal was positives von mir. Deine neue Ärztin ist mir sympathisch.

Hört sich doch an als ob du auf dem Wege bist...

Wenn du Medikamente günstiger bekommen willst, empfehle ich dir:

www.medizinfuchs.de

Gruß
Spooky

Geändert von Spooky (16.12.11 um 12:53 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht