Mobiles Internet UMTS/HSDPA - Probleme, Lösung...

25.10.11 21:44 #1
Neues Thema erstellen

bludicka ist offline
Beiträge: 53
Seit: 08.12.09
Ich habe eine Frage, ich benutze ab und zu mobiles Internet - UMTS/HSDPA, ich habe mir einen doppelgeschirmtes USB Kabel, 5 Meter lang gekauft, dieses werfe ich aus dem Fenster mit dem Modem, wo starkes Signal ist. Ich bin beim Surfen unter dem Baldachin aus Swissschield naturell. Das HF Messgerät zeigt fast keine HF Strahlung, trotzdem ich spüre es sehr stark, der USB Kabel hat gar nicht geholfen, ich bekomme nach zehn Minuten typische starke Kopfscherzen. USB Kabel is aus Metall, USB Port und Notebook auch. Wäre es möglich dass etwas von HF Strahlung wird direkt in Notebook übertragen? Ich bin elektrosensitiv aber die Kopfschmerzen von UMTS/HSDPA sind für mich die schlimmsten die es gibt. Leider habe ich keine Möglicheit wenn ich im Ausland bin, einen Kabel- Festnetztinternet zu benutzen, überal haben sie jetz wi-fi in Kaffeehäuser, Bibliotheks...

Wie ist das möglich wenn HF Messgerät zeigt keine HF Strahlung und trotzdem spüre ich es. Wäre es möglich dass irgendwelche Frequenzen vom Modem kommen direkt in Notebook und sind außer Messbereich? Ich bin kein Paranoiker.

Es ist mir dann noch eine Lösung eingefallen, ich kaufe mir Router, dort schließe ich mein Modem für mobiles Internet an, zum Router kann ich ein Ethernetkabel anschließen und Ethernetkabel in mein Notebook, im Router sind USB und Ethernetport getrennet, es sollte zu HF Übetragung nicht kommen und Ethernetkabel kann ich 20 Meter lang haben. Wird es so funktionieren? Jetzt meine ich nur eventuelle HF Übertragung von Modem bis zu mein Notebook.

Danke für Ihre Ideen und Antworten.

Mobiles Internet UMTS/HSDPA - Probleme, Lösung...

Brumm ist offline
Beiträge: 563
Seit: 06.02.09
Hallo bludicka
Der UMTS - Stick sendet mit etwa 2 Watt.
Wenn das bis zum nächsten Funkmasten reichen muss, dann ist das schon viel.
eine Abschirmung ist dabei auch schwer... auch das USB-Kabel überträgt über seine Abschirmung etwas zurück zum Notebook...

Der Fehler liegt in der Abschirmung des USB-Kabels.. die Abschirmung darf nur am Stecker des Notebooks an Masse angeschlossen werden..
Bei Zweifel: Nimm Alufolie und wickle diese um das Kabel herum, meinetwegen auch lose, also nicht an Masse angeschlossen, schon müsstest Du eine Besserung bemerken...

Alles Gute
Peter
__________________
RxTx.

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Mobiles Internet UMTS/HSDPA - Probleme, Lösung...

bludicka ist offline
Themenstarter Beiträge: 53
Seit: 08.12.09
Zitat von Brumm Beitrag anzeigen
Der Fehler liegt in der Abschirmung des USB-Kabels.. die Abschirmung darf nur am Stecker des Notebooks an Masse angeschlossen werden..
Bei Zweifel: Nimm Alufolie und wickle diese um das Kabel herum, meinetwegen auch lose, also nicht an Masse angeschlossen, schon müsstest Du eine Besserung bemerken...
Alles Gute
Peter
Was meinst Du bitte mit "die Abschirmung darf nur am Stecker des Notebooks an Masse angeschlossen werden." Und was für ein Kabel soll ich mit Alufolie wicklen, das USB Kabel? Ich weiß nich ob ich richtig den Ausdruck Masse verstehe, ist das "Notebookkörper"?

Und die Idee mit Router?

Soll ich das Notebook noch erden?

Danke für Deine Erklärung, in kann es im Deutsch diese technische Termine nicht so gut verstehen.

Geändert von bludicka (26.10.11 um 14:04 Uhr)

Mobiles Internet UMTS/HSDPA - Probleme, Lösung...

Brumm ist offline
Beiträge: 563
Seit: 06.02.09
Zitat von bludicka Beitrag anzeigen
Was meinst Du bitte mit "die Abschirmung darf nur am Stecker des Notebooks an Masse angeschlossen werden." Und was für ein Kabel soll ich mit Alufolie wicklen, das USB Kabel? Ich weiß nich ob ich richtig den Ausdruck Masse verstehe, ist das "Notebookkörper"?

Und die Idee mit Router?

Soll ich das Notebook noch erden?

Danke für Deine Erklärung, in kann es im Deutsch diese technische Termine nicht so gut verstehen.
Jede richtig gemachte Abschirmung eines Kabels ist nur an einer Stelle mit der Masse verbunden. (Masse = Minuspol des Kabels.. der äußere Rahmen des USB-Steckers.)

Du brauchst die Alufolie nicht erden, oder an Masse anschließen, da es sich ja um Hochfrequenz handelt.. da reicht die Alufolie selbst allein aus.

Alles Gute
Peter
__________________
RxTx.


Optionen Suchen


Themenübersicht