Erfahrungen mit Abschirmfarben

15.08.07 11:36 #1
Neues Thema erstellen

Dendemann ist offline
Beiträge: 11
Seit: 26.02.07
Hallo zusammen,

hat jemand von Euch schon einmal Erfahrungen mit Abschirm-Wandfarben gegen Elektrosmog gemacht? Mein Baubiologe rät mir, aufgrund massiver Belastung mit W-Lan Strahlung durch meine Nachbarn, zu diesem Schritt. Da die anderen Hausbewohner keinen Handlungsbedarf sehen, möchte ich in meiner Wohnung etwas machen. Angeblich nimmt die Farbe bis zu 95-99% der Strahlung auf. Da die Farben nicht ganz billig sind, möchte ich vorher mal ein paar Erfahrungswerte einholen.

Gruß

Dendemann

Erfahrungen mit Abschirmfarben

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.125
Seit: 06.11.04
Hallo Dendemann,

ich habe mich soeben bei Bekannten erkundigt, die ihre Aussenwand innen mit Anschirmfarbe streichen liessen. Sie wohnen 100m von einer UMTS-Anlage auf Augenhöhe und hatten grosse gesunheitliche Probleme. Auch für mich war es nicht gut, dort zu sein.
Doch jetzt geht es ihnen viel besser und die Messungen waren auch zufriedenstellend.

W-Lan soll ja nicht so stark senden - hast du denn Symptome?
Ist es der Nachbar neben dir?
Was sind für Wände dazwischen?
Weisst du die Messwerte?

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Erfahrungen mit Abschirmfarben

bernie ist offline
Beiträge: 137
Seit: 24.01.07
Zitat von Dendemann Beitrag anzeigen
Mein Baubiologe rät mir, aufgrund massiver Belastung mit W-Lan Strahlung durch meine Nachbarn, zu diesem Schritt. Da die anderen Hausbewohner keinen Handlungsbedarf sehen, möchte ich in meiner Wohnung etwas machen. Angeblich nimmt die Farbe bis zu 95-99% der Strahlung auf. Da die Farben nicht ganz billig sind, möchte ich vorher mal ein paar Erfahrungswerte einholen.
Wie hoch ist die Strahlung wirklich? Mit welchem Messgerät wurde gemessen? Warum ist sich der Baubiologe so sicher, dass es sich um W-lan handelt?

Die Farben funktionieren tatsächlich. Die ganze Wand muss aber von einem Elektrofachmann geerdet werden (=Kosten) da die Farbe elektrisch leitend ist. Du könntest auch einen Vorhang über die betroffene Seite hängen.


Optionen Suchen


Themenübersicht