Dringende Suche strahlungsfreie Wohnung

14.01.11 19:50 #1
Neues Thema erstellen

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Hallo, diese Anfrage ist gewissermaßen an die "Profis" gerichtet.

Meine Freundin ist hochgradig "elektrosensibel" oder "elektroallergisch" bzw. leidet unter dem "Mikrowellensyndrom".
Sie hat über viele Jahre alles nur erdenkliche versucht, um sich da ein Stückweit rauszuhelfen. Dies ist sehr schwierig, da auch sie durch die permanenten Strahlungseinflüsse, d. h. permanente Überreizung des Organismus, mittlerweile zig Unverträglichkeiten und Allergien hat.

Also trotz aller Bemühungen (sie ist übrigens selbst Heilerin) kommt sie nicht weiter.

Wo sie lebt, ist es durch anwachsende Strahlungseinflüsse (bei ihr glücklicherweise nicht durch Nachbarn, dafür durch verschiedene Sendemasteinflüsse) für sie so schlimm geworden, daß sie kaum noch schlafen kann, dauernd Schmerzen hat, Herzbeschwerden, Kopfschmerzen, Denkstörungen, CFS verschlimmert und vieles mehr. Es ist teils lebensbedrohlich.

Sie muß (im übrigen wie viele, viele andere in unserem Land) dringendst aus diesen Strahlungseinflüssen raus, damit der Organismus sich endlich erholen kann.
Ohne jeden Zweifel (Erfahrung) gehen dann die meisten ihrer Beschwerden ganz rasch zurück, und sie fühlt sich wieder wie ein "normaler Mensch", quicklebendig.

Wir haben monatelang quer durch die Republik telefoniert (Reisen nicht möglich) wegen einer verträglichen Wohnung in Deutschland. Leider bisher ohne Erfolg.
Sie hat nicht die Möglichkeit, im Wohnwagen zu leben oder eine teure Miete zu bezahlen.
Da jetzt die Aufstellung der Tetramasten bevorsteht (und teils LTE), ist die Lage noch komplizierter.

Wir wissen nicht mehr, wo wir noch suchen können.

Gibt es hier im Forum evtl. jemanden, der von einer für eine hochgradig "elektrosensible" Person verträglichen Wohnung weiß?

Ich wäre für jeden Hinweis äußerst dankbar!
-------------

Sollte jemand zum Thema ein wenig nachlesen wollen, hier drei Links:

Das Elend der Demokratie im Mobilfunkstaat von Dr. Karl Richter:
Das Elend der Demokratie im Mobilfunkstaat - Organisation von Widerstand gegen die Diktatur der Industrie ist notwendig - NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - info@nrhz.de - Tel.: +49 (0)221 22 20 246 - ein Projekt gegen den schleichenden Verlust

Diagnose-Funk:
http://www.diagnose-funk.org/
--------------



Bürgerwelle München:
Bürgerwelle e.V. - Herzlich willkommen...

Dringende Suche strahlungsfreie Wohnung

ehs ist offline
ehs
Beiträge: 50
Seit: 14.06.09
Die Frage ist, wie viel Strahlung verträgt Deine Freundin, ein 0 an Strahlung gibt es leider nur noch in Höllen die tief genug sind. Es wäre sicher hilfreich wenn ungefähr bekannt wäre wie viel und welche Art Strahlung Deine Freundin verträgt und welche schon gar nicht geht.

Jeder ist da etwas anders, der eine rennt bei WLAN auf die Bäume, Andere bei DECT, UMTS und so weiter. Kann Sie sich nicht mit Abschirmung behelfen, zumindest Nachts, um so den nächsten Tag besser überstehen zu können?

Wie hoch ist Ihre derzeitige Belastung, HF und NF überhaupt?

Viele Grüße


Michael
Micro-ondes
__________________
"Deine Nahrungsmittel sollen deine Heilmittel sein,
deine Heilmittel sollen deine Nahrungsmittel sein." - Hippokrates

Dringende Suche strahlungsfreie Wohnung

Nischka ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Hallo ehs,

Deine Fragen sind natürlich berechtigt. Leider sind sie extrem schwer zu beantworten. Hinzu kommt, daß die Meßgeräte nie so genau sein können wie ein menschlicher Organismus. Sie hat beispielsweise immer wieder Frequenzen, die durchs Haus rauschen, daß sie völlig unter Atemnot steht und kaum noch geradeaus gucken kann - Meßgerät sagt was von 4 Mikrowatt.
Und wer weiß, was die Meßgeräte überhaupt reinkriegen.
Auf jeden Fall hat sie ungeheuer viele verschiedene Frequenzen, jede macht eine eigene Symptomatik, kannst Dir vorstellen, was sie da durchmacht...

Es gibt noch Stellen, wo unter 0,5 Mikrowatt herrschen (das wäre wohl das Maximum, so gaaanz ungefähr gesagt), es gibt auch noch Stellen, wo man mit dem Esmog-Spion noch die Spherix (richtig geschrieben?) reinkriegt. Sie sind nur irre schwer zu finden, besonders wenn man nicht selbst rumreisen kann.

Sie hat teils 5-8 Schichten Abschirmung um sich herum, sie sagt, diese wirken inzwischen bei den meisten Einflüssen gar nicht mehr. Mittlerweile gibt es so viele neue Frequenzen, die nicht mehr abschirmbar sind, weil die Produktion der Abschirmstoffe nicht schnell genug hinterherkommen kann.

Niederfrequenz hat sie nicht soviel auszustehen, etwas Magnetfelder durch die Heizungsanlage.
Wir haben wirklich alles durchgekaut an Möglichkeiten.
Es bleibt nur: dringend raus aus der Exposition!
Schönen Gruß

Dringende Suche strahlungsfreie Wohnung

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Nischka , wo wohnt Ihr denn jetzt ? Wie alt ist DEine FReundin . Weiß sie denn , warum sie so empfindlich reagiert ?
LG K.
__________________
LG K.

Dringende Suche strahlungsfreie Wohnung

Nischka ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Hallo Kullerkugel,
meine Freundin wohnt auf dem Land, genaueres kann ich hier im Forum nicht angeben (Alter auch nicht, ist zu persönlich).
Die Gründe, warum jemand empfindlich reagiert, sind sehr verschieden.

Erstmal ist es grundsätzlich keine Ausnahme, wenn man auf die Strahlung mit Beschwerden reagiert, es gibt Orte, wo die Bewohner ganzer Straßenzüge erkranken nach Aufstellung eines Masten. Und es sind auch nicht nur sogenannte "sensible" Menschen, die reagieren. Da sind auch gestandene Bauern drunter. Im übrigen reagieren Tiere und Pflanzen auch. Das Bienensterben geht, soweit ich informiert bin, in erster Linie auf die Verseuchung durch hochfrequente Strahlung zurück.

Gründe dafür, daß man schneller reagiert als vollkommen gesunde Menschen, können (müssen nicht) sein:
Impffolgen (Kindheits-Impfungen mitgerechnet) - Zahnmetalle - andere Vergiftungen - zuviele Heilreize (bspw. Hochpotenzen) - grundsätzliche Immunschwäche.

Dringende Suche strahlungsfreie Wohnung

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Nischka ,
Du fragst :

Gibt es hier im Forum evtl. jemanden, der von einer für eine hochgradig "elektrosensible" Person verträglichen Wohnung weiß?
Warum soll jemand so etwas "persönliches" hier anbieten ?

LG K.
__________________
LG K.

Dringende Suche strahlungsfreie Wohnung

Nischka ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Ich verstehe Deine Frage nicht, klingt wie eine Rüge, oder seh ich das falsch?

Dringende Suche strahlungsfreie Wohnung
Sensor77
Gibt es hier im Forum evtl. jemanden, der von einer für eine hochgradig "elektrosensible" Person verträglichen Wohnung weiß?
Leider nein. Bereits in meinem Kunden- und Bekanntenkreis sind es einige Personen, die hochgradig elektrosensibel sind und auch so etwas suchen..

Ev. findest du ja etwas im Gigaherz-Forum, da gibt es einen entsprechenden Thread (mach dir aber nicht zu viele Hoffnungen, es ist wirklich extrem schwierig)..

Das Folgende ist nicht speziell an dich gerichtet, sondern gilt für alle:
Wenn man elektrosensiblen Menschen helfen will, muss man vom reinen "Antennenkampf" (=Symptombehandlung) wegkommen und Diagnose-Funk unterstützen, die sachlich und fachlich fundiert dort ansetzt, wo man wirklich etwas bewegen kann, nämlich in der Politik und der breiten Bevölkerungsinformation.
Hier erfahrt ihr, was Diagnose-Funk genau tut:
http://www.diagnose-funk.ch/downloads/df-d_flyer.pdf

Gruss
Sensor77

Geändert von Sensor77 (15.01.11 um 10:59 Uhr) Grund: Link hinzugefügt

Dringende Suche strahlungsfreie Wohnung

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Nischka ,
wenn ich wüßte , wo jemand eine Wohnung anbietet , die v i e l l e i c h t in Frage kommen würde , was soll ich dem sagen? Da ist eine Person , ich weiss nicht wer , die kommt von da , ich weiss nicht wo , sie ist alt oder jung , ich weiss gar nichts. Wer in seinem Haus eine Wohnung vermietet , der möchte noch viel mehr wissen ..... Das muss ja nicht alles hier im Forum stehen.
Ich weiss aber auch nicht , ob die Wohnung tatsächlich in Frage kommen könnte, deshalb lasse ich das hier . Ich wünsche Euch viel Glück bei der Suche .
LG K.
__________________
LG K.

Dringende Suche strahlungsfreie Wohnung
Männlich Windpferd
Hallo Nischka,

ich suche für eine gute Bekannte seit kurzem gleichfalls eine relativ unverstrahlte Wohnung. Sie ist nicht ortsgebunden. Was Du von Deiner Freundin schreibst, trifft genau auch auf sie zu.

Manchmal ist es leichter, zu zweit eine Wohnung zu finden. Auch kann dies das Leben stark erleichtern. Es gibt möglicherweise eine Wohnung in der Nähe von Bad Wildungen - das ist aber noch nicht geklärt. Bin grad in Eile, daher nur kurz. Kannst mir gerne auch eine Persönliche Nachricht schicken. Ich bin gern bereit, Kontakt zu vermitteln.

Es braucht auch in der Regel kein absolutes Funkloch (z.B.ohne Handy-Empfang). Meiner Bekannten geht es schon ziemlich gut, wenn die Leistungsflußdichte < 1 - 2 mcW / qm ist. Andererseis bestehen wegen MCS viele Sensibliäten gegen Chemikalien.

(Laß Dich nicht entmutigen durch Reaktionen im Kullerkugel-Stil. So sind viele. Und viele -(auch Forums-TeilnehmerInnen) haben keine Ahnung von Elektrosmog. Reden aber trotzdem.)

Überhaupt spielen allerlei persönliche Eigenschaften und Idiosynkrasien keine so große Rolle mehr, wenn Menschen schwer leiden - und dieses Leiden mildern können.

Ein Engagement bei Bürgerwelle ist sicher sehr sinnvoll und von vielen zu wünschen. Aber dazu muß man halbwegs bei Kräften sein, sonst schädigt man sich selber.

Vielleicht könnt Ihr messen (besser: messen lassen), aus welcher Richtung die Strahlung kommt? Wenn es Funkmasten sind, müßte man vielleicht nicht rundrum abschirmen? Wie weit sind sie denn enfernt? (Manchmal ist diese Art von Strahlung bei gleicher Intensität weniger toxisch als WLAN und DECT.)

Gute Wünsche, herzlich
Windpferd


Optionen Suchen


Themenübersicht