WLAN-Anschluß am Computer

19.06.04 14:58 #1
Neues Thema erstellen
WLAN-Anschluß am Computer

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 63.676
Seit: 10.01.04
Hallo Marcel,
am Anfang dieses Threads stand meine Frage, was denn von einem WLAN-Anschluß im Haus zu halten ist, weil ich mich nach Installation eines solchen in meinem Zimmer nicht mehr wohl gefühlt habe.
Ich bin immer noch sehr froh über die Antworten zu diesem Thema, vor allem, nachdem mehr ins Detail gegangen wurde. Entweder ist meine Optik anders als die von Urs oder ich habe sehr selektiv gelesen, was u.a. MIchael geschrieben hat. Aber seine Beiträge haben mich darin bestärkt zu schauen, daß der WLAN-Anschluß schnellstens wieder abmontiert wurde.
Soweit kann ich von meiner Seite berichten :) ...
Gruß,
Uta

WLAN-Anschluß am Computer

Urs ist offline
Urs
Beiträge: 32
Seit: 05.02.04
Hallo Marcel

Michael an Uta:
Deine einschlaf - Störungen rühren vermutlich von einem deftigen Abendessen, aber kaum vom Rechner oder W-Lan.
Ohne Günthers Kommentar wär dieser Thread einseitig für WLAN, war meine Optik.

Grüsse, U

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
WLAN-Anschluß am Computer

Michael ist offline
Beiträge: 405
Seit: 09.01.04
Hallo Urs

offensichtlich hast Du meine Beiträge an Uta doch nicht aufmerksam genug gelesen!!

Es würde mich freuen wenn Du meine Treads: 23. Juni 04 / 17:43 Uhr und 26. Juni 04 /19:47 Uhr nocheinmal zu Gemüte führen würdest.

Anbei würde es mich auch interessieren, weshalb Du mich angreifst und in welchem Bezug Du zu der Sache stehst. Es ist im übrigen auch nicht fair, wenn Du einzelne Sätze aus meinen Beiträgen kopierst und Du dadurch den Sachverhalt verfälschst.

Gruss, Michael

WLAN-Anschluß am Computer

Michael ist offline
Beiträge: 405
Seit: 09.01.04
Hoi Marcel

Uta hat den eigentlichen Sachverhalt schon sehr treffend geschildert. Von meiner Warte aus kann ich nur einige Technische Merkmale des W-Lan anfügen.

Die Sendeleistung eines W-Router's ist 0,01 Watt, wobei die meisten Router auch, bis zu 4, Hot-Synk Anschlüsse haben, um die Rechner in der Nachbarschaft zu verdrahten. Ein W-Lan macht üblicherweise nur Sinn, wenn PDA oder Laptop drahtlos surfen wollen. Wenn das nicht der Fall ist, gibt es idealere Lösungen um Mehrere Rechner zu verbinden, ohne das Kabel verlegt werden müssen, z.B. das Stromnetz oder die Telefon Leitung.

Urs wollte mir unmissverständlich seine Sichtweise darlegen, dabei konnte Er temperaments Ausbrüche nicht unterdrücken. Zur Zeit verharren die Fronten in der Beweislast, dass Er meine Beiträge an Uta nicht aufmerksam genug durchgelesen hat. Das wäre unbedingt zum Vorteil, weil dadurch könnte der Vorwurf von "lächerlicher" Berichterstattung gegenstandlos werden!

Gruss, Michael

WLAN-Anschluß am Computer

Michael ist offline
Beiträge: 405
Seit: 09.01.04
Hallo Uta

.....und, berichte, haben sich Deine Schlafstörungen gelegt?
Welche Alternative haben Deine Männer gewählt, um Euer Hausnetzwerk doch noch zu realisieren?

Wenn ich mal wieder unermässlich viel Zeit mit Surfen vertrödle, werde ich mal die Adresse herassuchen wo W-Lan Erfahrungen gesammelt werden. Ich glaube Deine Erfahrungen müssen unbedingt auch zur Langzeitstudie hinzugefügt werden. Offensichtlich ist Deine Sensibilisierung auf den Frequenzbereich (2,4 GHz) zurückzuführen, in diesen Bereichen hat niemand Erfahrung. Alle reden viel und vor allem lautstark, aber sagen tut keiner was!?!?

Liebe Grüsse, Michael

WLAN-Anschluß am Computer

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 63.676
Seit: 10.01.04
Hallo MIchael,
ich werde berichten, aber nach einem Tag ist das noch zu früh. - Letzte Nacht habe ich hundsmiserabel geschlafen, aber das liegt eher daran, daß ich gestern bei einer Osteopathin war und die ziemlich viel an der Halsregion gearbeitet hat . Das regt das vegetative Nervensystem an, das ja nachts eher ruhen soll ;) ...

Ein sehr erfreuliches Ergebnis hat der WLAN-Abbau auf jeden Fall: ich komme viel schneller und zuverlässiger ins Internet, es geht mindestens doppelt so schnell! Und ich brauche keine Angst zu haben, daß die Verbindung gerade mal wieder zusammenbricht, während ich am Senden bin.

Gruß und einen schönen Tag :) ,
Uta

WLAN-Anschluß am Computer

Urs ist offline
Urs
Beiträge: 32
Seit: 05.02.04
Hallo allseits,

Also, ich weiss ja nicht wer hier welche Worte wie gewichtet. Allen Recht getan, ist eine Kunst die niemand kann.

Für mich ist es die totale Bagatelle, die reine Zeitverschwendung, sorry, Die Aussage «lächerlich» lass ich mal auch unter Meinungsfreiheit laufen.

Ein Einwand nochmals: Ich lese die Artikel grundsätzlich durch. Ständige Wiederholungen ändern nix daran, dass dem so ist.

Einen wundervollen Morgen

WLAN-Anschluß am Computer

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 20.282
Seit: 01.01.04
Ist ja nix neues, dass im Elektrosmog-Umfeld die Fetzen fliegen, wohl auch weil das ganze nicht so richtig greifbar ist. Sehen wir zu, dass wir zu den Fakten zurück kommen. Stellen wir konkrete Aussagen in den Raum und diskutieren diese. Nehmen wir gewisse abgrenzbare Aussagen z.B. aus den Gigaherz-Berichten und diskutieren diese.

Gruss, Marcel

WLAN-Anschluß am Computer

Michael ist offline
Beiträge: 405
Seit: 09.01.04
Hallo Marcel

Du triffst den Nagel auf den Kopf, es ist und war immer schon so, dass das unsichtbare und ungreifbare die Gemüter erhitzt und zugleich auch fasziniert. Jeder Zauberküstler entrückt und fesselt unsere Aufmerksamkeit und hinterlässt eine Ungewissheit von Trick, Geschicklichkeit oder doch Zauberei!!??
Schon sehr offt habe ich Menschen getroffen, die hochgradig aufgewühlt und mit einer ehrfurchtvollen Faszination einen Handy ans Ohr hielten um mit einem weit entfernten verwadten zu telefonieren.

Wie auch meine Lebensgefährtin (immer noch die Beste von allen!!!) Gestern Mittag, ich sitze im Garten unter meinem Rotahorn mit Laptop und aktiviertem W-Lan Karte und tausche mit einem Kollegen Mails aus, der gerade in Australien weilt: "...wie ist das möglich, dass Du mit so einer Art Kreditkarte nach Australien funken kannst?? Früher, als der PC mit dem Telefonanschluss verbunden war, konnte ich es ja noch nachvollziehen, aber das...!?" Ich wollte schon zu einer grösseren Erklärung ausholen: "....ach, lass es, sonst musst Du es mir morgen und übermorgen nocheinmal erklären!!"
So oder ähnlich reagieren die meisten Menschen, wenn Sie mit der neuen Technik konfrontiert werden. Die Jugend hingegen konsumiert es ohne die Technik zu hinterfragen.
Nach dem Motto meiner Tochter: "Es ist ja da, dann soll man es auch benützen"
Ist es schädlich??: "...schon möglich, aber morgen könnte ich von einem Auto überfahren werden....!!!"
Ist das Unbekümmertheit, Starrsinn oder Gleichgültigkeit?!?! ....ich weiss es nicht!!

Wie viele Stammtischrunden habe ich mit Kollegen schon "verdiskutiert", mitunter wurden wir auch schon an die frische Luft gesetzt, wenn die Woogen allzu lautstark wurden ;-))

Als Insider habe ich keine Mühe die Materie zu dokumentieren und habe auch keine Probleme mit Besserwisser oder mit denen die mich beleidigen wollen, das ist eine ganz normale Reaktion von Laien. Grundsätzlich möchten Sie Ihren Frust irgendwo loswerden und suchen den kleinsten Widerstand, bezw. die Anonymität, als "Blitzableiter"!! Einen geharnischten Brief an eine Behörde zu schicken, kann ja mit einer Anzeige enden.

Auf jeden Fall birgt die Drahtlos-Kommunikation diskusionsstoff in Hülle und Fülle, eine nie endende Geschichte!!

Wo bei mir hingegen, die Fragezeichen vor meinem Geistigen Auge anfangen zu tanzen, ist die Faszination der Elektrosmog sensibilisierten Menschen. Das weckt mein Interesse, ich suche schon lange jemanden, der mir die Symptome erklären könnte. Jemanden, der durch Selbsversuche die Sensibilisierung ausgelotet hat und nicht nur einfach leidet und womöglich in Selbstmitleid sich auflöst!?
Irgend einmal werde ich meinen Gespächspartner finden, damit ich Ihm tausend Fragen stellen kann (Uta habe ich schon vorgemerkt ;-))

Gruss, Michael

WLAN-Anschluß am Computer

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 63.676
Seit: 10.01.04


Optionen Suchen


Themenübersicht