Schutz vor digitaler Strahlung

04.03.04 10:46 #1
Neues Thema erstellen

Frank ist offline
Beiträge: 13
Seit: 04.03.04
Hallo zusammen,

ich möchte von vorneherein klarstellen, daß ich biophysikalische Produkte unter die Menschheit bringe, mit denen sich der einzelne u.a. vor Mobilfunkstrahlung des eigenen Handys, aber auch vor Strahlung des Mobilfunkmasten nebenan schützen kann. Auf eine ganz einfache Art und Weise, zu vernünftigen Preisen.

Ich bin also einer von "denen", die mit der "Lösung" Geld verdienen.

Leider bin ich damit nicht immer glücklich, denn ich mußte im Laufe der Zeit verwunderliche Verhaltensweisen der Menschen erkannen, die unter Elektrosmog leiden, aber gleichzeitig nich aktzeptieren, daß es nun eine Lösung dafür gibt.
Warum reagieren diese Menschen so ? Ich habe mittlerweile den Verdacht, daß unsere Lösung einfach zu einfach ist, um manche Menschen dazu zu motivieren, es einfach mal auszuprobieren.

Ich habe z.B. Kontakt mit einer Selbsthilfegruppe für Elektrosensible aufgenommen und der Gruppe einen ausführlichen Brief geschrieben.
Ich bot der Gruppe an, daß ich ihnen k o s t e n l o s Produkte zur Verfügung stelle, damit ein Elektrosensibler den Unterschied bemerkt. Man stelle sich also vor, man bekommt vom Telefonieren mit dem Handy nach kurzer Zeit Kopfschmerzen oder andere Beschwerden und dann klebt man einen Metallchip auf das Gehäuse und die Beschwerden sind sofort weg. U n g l a u b l i c h ? S k e p t i s c h ?

Ich habe Verständnis dafür, wenn jemand, der diese neue Technologie nicht kennt, sich zunächst zurückhaltend verhält. Aber was sollte ihn abhalten, wenn er das Produkt kostenlos zum Testen überlassen bekommt ?!

In einem weiteren Telefonat mit einer Ärztin der Selbsthilfegruppe wurden mir sogar von der Ärztin "kriminelle Machenschaften" unterstellt und sie meinte, daß ich irgendwann im Gefängnis landen würde.
..... da war ich erstmal platt !

Das war jetzt mal ein extremes Beispiel, es gibt aber noch ähnliche.

Immer wieder muß ich feststellen, daß die von E-Smog Betroffenen ungeheuer viel Energie zum Kampf gegen Mobilfunksender und E-Smog aufwenden. Es werden Bürgerinitiativen gegründet, es werden Kampagnen geführt, es werden die politisch Verantwortlichen angegangen usw.

Warum kann man dann nicht einen Bruchteil dieser Energie dafür aufwenden, um einmal kostenlos und ohne Risiko einmal einen neuen Lösungsansatz ausprobieren ?

Hat man Angst daß, wenn dieser Lösungsansatz funktioniert (und er funktioniert), das eigene Weltbild zusammenbricht ? das Feindbild verschwindet ? die gegründete Bürgerinitiative überflüssig wird ? die aufgebrachte Zeit und Energie zum Protestieren umsonst war ?

Hinter diesen Fragen steckt meiner Überzeugung nach die Lösung. Ich habe den Verdacht, daß sich viele "Gleichgesinnte" gerne lieber gegenseitig bemitleiden, als sich konstruktiv mit Lösungen zu beschäftigen.

Trotzdem freue ich mich für die Menschen, die unsere Produkte erfolgreich verwenden und bedanke mich für den Vertrauensvorschuß, den sie mir gegenüber gezeigt haben.

Ich räume jedem Interessenten die Möglichkeit ein, unsere Produkte ohne Risiko zu testen.

......die Produkte sind übrigens auch wissenschaftlich geprüft.

Geändert von Malve (07.07.17 um 09:42 Uhr)

Schutz vor digitaler Strahlung

Urs ist offline
Urs
Beiträge: 32
Seit: 05.02.04
Hallo Frank

Ich bin für neues offen und bitte dich, die wissenschaftlichen Daten dazu doch gleich unten hinzustellen.
Werde mir das bei Gelegenheit gerne zu Gemüte führen und nochmals auf dich zukommen dann.

Vielen Dank schon jetzt.

Liebe Grüsse, Urs

Schutz vor digitaler Strahlung

aqua ist offline
Beiträge: 465
Seit: 27.01.04
hi frank!

dieses "phänomen" findest du nicht nur bei elektrosensiblen. ich denke, es ist menschlich (kommt zu häufig vor ;) ). ja, vielleicht haben sich die betroffenen eingerichtet.. ihr stabiles weltbild geschaffen und leben gut so, wollen keine "störungen" von außen, die dieses gleichgewicht durcheinanderbringen?
manchmal richtet man es sich in der krankheit auch ein und zieht vorteile aus der krankheit. ich kann dies jetzt für meine krankheiten, sei es quecksilbervergiftung oder psych. probs feststellen (wobei ich trotz der "unannehmlichkeiten" der besserung und gesundung doch so gut wie alles dafür mache). krankheit bedeutet manchmal auch weniger verantwortung als man sie ohne krankheit hätte. gewisse einschränkungen, die für den einzelnen evtl. vorteilhaft sein können, wenn er (unbewusst) gar nicht so frei sein will (da wären wir dann bei der psychosomatik angelangt).
vielleicht haben die leute aber auch schon negative erfahrungen mit "scharlatanen" gemacht und sind deshalb ängstlich, übertragen diese negativen erfahrungen auf dich?

der john diamond (buch "die kraft der emotionen") hat die erfahrung gemacht, dass einige menschen keine hilfe wollen. er führt das darauf zurück, dass sie sich nicht in die schwächere position begeben wollen, ihnen so ihre hilflosigkeit erst klar wird und großes unbehagen verursacht, sie manchmal deswegen auf den helfer ärgerlich sind.

ansonsten: finde deinen beitrag interessant, aber durchaus grenzwertig (weil du ja hier postest, um deine produkte zu verkaufe). aber immerhin bekennst du dich offen dazu.. deshalb steht er vielleicht auch noch hier ;)

Schutz vor digitaler Strahlung

Frank ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 04.03.04
Hallo zusammen,

danke für die konstruktiven Reaktionen und Anregungen.

Die lebende Zelle erkennt dadurch nicht mehr die immer noch vorhandenen Neagtiv-Informationen (digitalimpuls), da die Frequenzen von der Zelle immer nur an den Schwingunsspitzen erkannt und eingeordnet werden. Die auf den Produkten abgespeicherten Frequenzen reichen bis 650,4 Ghz (Resonanzfrequenz von Sauerstoff).

@aqua:Ich kann Dir nur beipflichten, manche Leute haben sich in ihre Krankeheit "verliebt" und sich damit arrangiert. Sie merken, daß man ihnen damit mehr Aufmerksamkeit schenkt und das tut ihnen gut.
Es kann aber jeder selbst entscheiden, ob er sich gegen E-Smog schützen will (was Geld kostet), oder sich später mit Beschwerden der "Verschreibungsmedizin", der sogen. "Sympthomtherapie" aussetzen will (kostet noch mehr Geld und viel mehr Zeit).
Bedenkenlos geben wir heute viel Geld für Sicherheit im Auto aus. Wir geben viel Geld für gesunde Ernährung und Medikamente aus, zahlen Beiträge für`s Sportstudio usw. Was sind dagegen einige Euros zum Schutz vor E-Smog ? Für Produkte die man sich einmalig anschafft und die ewig wirken ?

Grundsätzlich möchte ich noch einmal empfehlen, nicht zu versuchen die Wirkungsweise mit dem Verstand zu erfassen, um zu einer Meinung zu kommen. Ich habe das nicht geschafft und ihr werdet es vermutlich auch nicht schaffen. Nur der Test an sich selbst kann zu der Erkenntnis führen, daß es funktioniert.

Geändert von Malve (07.07.17 um 09:41 Uhr) Grund: Werbung in eigener Sache

Schutz vor digitaler Strahlung

Michael ist offline
Beiträge: 405
Seit: 09.01.04
Grüezi Frank

Dich schickt uns der Himmel, ich kann es mir gar nicht vorstellen wie wir ohne Dich und Deine Produkte gegen alle Umwelschädigungen trotzen konnten. Aber endlich bist Du da und unser Leiden hat bald ein Ende.

Auf Deiner HP konnte ich mein Anti - Strahlen Glück sogar in EU - Währung erfahren, für läppische 79.-- Euro strahlt mein Handy nur noch positiv, so der Wortlaut Deiner Werbebotschaft??!!

Lieber Frank, über einige Deiner Angaben bin ich sehr irritiert und etwas verunsichert, ich frage mich, ob mein Jahrelanges Studium der Elektro und Elektronik Wissenschaften für die "Katz" waren. Vorsichtshalber habe ich alle meine eingerahmten Urkunden und Zeugnisse vom Kaminsims entfernt und in der Nähe vom Altpapier deponiert. Bestimmt kannst Du mir das Eine oder Andere etwas genauer oder verständlicher erklären, so, dass ich es auch als "Otto Normalverbraucher" verstehen kann.

Bist Du bereit:
Deine Aussage: "Es werden negative Informationen durch natürliche, höher schwingende Informationen (analoge Schwingungen) überlagert."
Frage: was sind "negative Informationen", wie hoch schwingen "höher schwingende Informationen"

Deine Aussage: "Neagtiv-Informationen (digitalimpuls)"
Frage: warum betittelst Du Digitale Impulse als "Negativ", nach meiner Meinung ist ein Digitaler Impuls = 1 Bit, und hat nichts mit Wertung "Positiv oder Negativ" zu tun??

Das Produkt, das Du hier vollmundig anpreist habe ich auch schon mal in den Händen gehalten. An einer Gewerbe Ausstellung konnte ich mit einem Anbieter ein erklärendes Gespräch führen. Dem Verkäufer sind nach kurzer Zeit die Erklärungen ausgegangen, ganz verärgert wies Er meine Bitte zurück, eines seiner "PLättchen" auszuprobieren. (Vermutlich hätte ich Ihm, bei Unwirksamkeit, nicht mit einer Betrugs - Anzeige drohen sollen!!)
So war ich gezwungen meine eigenen Nachforschungen anzustellen.
Die Anfrage ging über diverse Konsumentenschutz Behörden im In und Ausland, die Material - Prüfungs - Organisationen habe ich natürlich auch nicht ausgelassen!!
Von überall erhielt ich die gleichen Infos: "Das Prüfungsobjekt ist ein sogenannter "Transponder" und in keiner Weise kann es gegen irgend welche Strahlen oder Strahlungen schützen oder Strahlungen unterdrücken"

Fazit: Alle die so einem "Plättli" den Glauben schenken oder von deren Wirkung etwas versprechen, könne es bei mir oder im Elektronik Versandhandel bestellen. Bei der Fa. ELV unter der Bestell Nr. 40-431-24 Katalog Seite 45 kann jeder selber für 5.20 Euro eines kaufen. Bei Conrad Elektronic sind auch welche, in verschiedenen Formen.
(Transponder sind Elektronische Schlüssel, und werden als Zugangskontrolle eingesetzt)

Lieber Frank, Dir möchte ich empfehlen die Branche zu wechseln, versuche nicht den Notleidenden Ihre Not auszunutzen. Du bist einer, welcher irgend einmal hinter schwedische Gardinen wandert, Du hast ja schon einschlägige Assagen mitbekommen, warum beherzigst Du die Warnungen nicht??!!

"Aufklärende Worte" von, Michael


Schutz vor digitaler Strahlung

Frank ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 04.03.04
Danke Michael !

Auf diesen Beitrag habe ich gewartet !

Du bist ein Techniker, der Elektrotechnik studiert hat, sich genau damit auskennt und auch einen Conrad-Katalog hat. Aus dieser Position heraus bist du der Fachmann der alles kennt und meint alles bewerten zu können.

Leute wie dich habe ich schon massenhaft getroffen. Die Tonart, die von dir ausgewählt wird, ist mir ebenfalls bekannt und ich werde daher in deiner Sprache antworten.

Deine "Zeugnisse" kannst du meinetwegen vom Kaminsims direkt in den Kamin werfen, denn hier geht es um ein Thema, von dem du keine Ahnung hast. Was ein Digitalimpuls ist, lernen Kinder heute schon in der Schule, wir brauchen deine Erklärungen nicht.
Was allerdings einen negative Information für die lebende Zelle bedeutet, kannst du als Elektriker nicht wissen, da wir uns hier im biophysikalischen Bereich befinden. Ein aufgeschlossener Heilpraktiker kann dich darüber aufklären, die gibt es auch in der Schweiz.

Du bist derjenige, der sich hier unseriös verhält, indem du Äpfel mit Birnen vergleichst. Das "Conrad-Plättli" hat mit unseren Produkten rein gar nichts zu tun. Den Conrad-Katalog habe ich selber, ich weiß auch, was sonst so auf dem Markt ist.
Du brauchst nicht zu behaupten, daß unser Handy-Chip wirkungslos ist, nur weil du Leute befragt hast, die von diesem Produkt ebenfalls keine Ahnung haben.

Wir sprechen im übrigen nicht von "Transpondern", sondern von Transmitter, das sind zwei verschiedene Welten.
Denk bitte daran, daß biophysikalische Informationstechnologie nichts mit Elektrotechnik zu tun hat und ein Elektriker mit seinem Wissen bereits auf den ersten Metern scheitert !

Unsere Technologie ist zweifelsfrei neu und wird sich durchsetzen. Du wirst einer von denjenigen sein, die immer noch mit offenem Mund nach Erklärungen suchen, während der Rest der Welt die Produkte zufrieden anwendet.
Ich empfehle dir ein Studium der Quantenphysik, damit du nicht eines Tages vor lauter Frust doch noch deine "Urkunden" und "Zeugnisse" in den Kamin wirfst.

Ich rate dir daher auch zu akzeptieren, daß es Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die du nicht verstehst. Du tust dir einfach leichter damit.
Mir ging es am Anfang genauso und nur wenn man sich der Sache öffnet kommt man auch weiter.

Zuletzt möchte ich dir empfehlen, doch besser den Rand zu halten oder dich besser vorzubereiten, bevor du hier pauschale Verunglimpfungen in das Forum stellst.

Nimm meine Kritik bitte nicht zu persönlich, möglicherweise bist du ja ein ganz netter Kerl. Ich will dich daher auch nicht dumm sterben lassen und empfehle dir unten stehende Webseite als Grundlage für das, was dich eines Tages beschäftigen wird.
Die Kernfragen sind stets die gleiche: wie werden den die Informationen abgespeichert ? Was sind Biophotonen ?
Wo im Atom befinden sich die Informationen ? Wie kann Licht Informationen übertragen ? etc.

http://www.faszinationlicht.de/scripts/php/index.php

Es bleibt dabei - unsere Produkte schützen wirkungsvoll.
Wer Beschwerden mit E-Smog hat wird den Unterschied merken !

Frank





Schutz vor digitaler Strahlung

Michael ist offline
Beiträge: 405
Seit: 09.01.04
Hallo Frank

gefällt mir Dein "Rehpinscher" Mentalität mit übereifrigem "Strassenköter" Syndrom. Leider habe ich im Moment keine Zeit, ich muss zur Arbeit und meine Tantiemen auf ehrliche Art und Weise verdienen, und nicht auf Kosten Leidender!!

Gegen Abend werde ich Dir auf Deinen Netten Beitrag antworten,

Michael

Schutz vor digitaler Strahlung

Michael ist offline
Beiträge: 405
Seit: 09.01.04
Hallo Frank

also mal der Reihe nach. Ich bat Dich, mir einige Fragen zu erläutern, und nicht um mit der Streitaxt um Dich zu schlagen.
Wir Helvetier sind wohl besser geübt mit der Helebarde auf Ketzer und Scharlatane loszugehen, darum bitte ich Dich zu erklären und nicht Säbelrasselnd im Forum herum zu wüten.

Meine Urkunden und Zeugnisse hängen wieder frisch abgestaubt in neuem Glanz an der Wand. Keine davon hat etwas mit Elektro oder Elektrotechnik zu tun, hingegen mit Elektronik, da habe ich sogar promoviert und fast zwanzig Jahre in der Forschung mitgearbeitet, hauptsächlich in der drahtlos Kommunikation.
Wie das Leben halt so verläuft, niemand kann es vorbestimmen, heute arbeite ich in der Industrie und beschäftige mich mit der Arbeitspsychologie und Arbeitsoptimierung, die Elektronik und Grenzwissenschaften sind heute mein, mit viel Elan, gepflegtes Hobby.

Meine Behauptung, dass Deine Plättli "Transponder" sind, ist eventuell etwas zu hoch gegriffen. Vermutlich sind das einfach nur Kunststoffplättli, Chettons wie sie für Einkaufswagen oder für Roulett Spielbanken benutzt werden.

Transmitter, so wie Du Dein Produkt betittelst können es garantiert nicht sein. Das Wort "Transmitter" kommt aus dem Englischen und bedeutet "Messumformer" oder "Übertrager"!! Der Mediziner verwendet den Begriff "Neurotransmitter", was soviel bedeutet wie "Botenstoff"

Bestimmt interessiert Dich der Wissenschaftliche Teil von Transmitter:
"Sendeeinrichtung für den Zugang zu einem Übertragungskanal." "Ein Kanal ist ein Kommunikationsweg. Der Begriff wird einerseits benutzt, um physikalische Kanäle, also Punkt-zu-Punkt-Leitungen zu bezeichnen. Andererseits spricht man aber auch von logischen (oder virtuellen) Kanälen. Dies sind Kommunikationswege von einem Ort zu einem anderen, von denen aber per Multiplexing mehrere über ein Kabel geführt werden. Im Grossrechnerbereich werden die Verbindungswege vom Rechner zu seinen Peripheriegeräten als Kanal bezeichnet"

In der Praxis arbeiten Transmitter sehr unauffällig in unseren PKW-s, sie übertragen zum Beispiel vom Lenkrad Steuerbefehle an das Autoradio oder erfassen die Getriebe Umdrehungen und geben es als kmH, via Decoder, an unsere Geschwindigkeitsmesser. Der Einsatz von solchen Transmittern ist sehr vielfältig, vom Durchflussmesser in der Waschmaschine bis zur Alarmanlage!!

Also, ein für allemal, von Abschirmung absolut keine Spur. Nicht mal annähernd veränderst oder beeiflusst Du die Strahlung von irgendwelchen Funksendern oder Signalen!!

Deinen Gut gemeinten Rat, wegen Unverständnis mich aus der Sache zu halten, kann ich leider nicht befolgen. Ich verstehe mich in diesem Forum - Teil als Berater von bedürftigen und hilfesuchenden Kollegen, und werde nicht ruhen bis solche Jahmarkt - Quäker sich für immer verabschieden.

Lieber Frank, befolge lieber meinen Rat und treibe Dein Unwesen in anderen Foren, Dich können wir hier bestimmt nicht gebrauchen!!

Ich wünsche Dir noch Hals und Beinbruch mit Deinen "Plättli"

Michael

Schutz vor digitaler Strahlung

Frank ist offline
Themenstarter Beiträge: 13
Seit: 04.03.04
Hallo Michael,

danke für diesen doch wieder etwas kontruktiveren Beitrag. Schön, daß wir uns wieder der sachlichen Ebene annähern.

Ich zweifle auch nicht an deiner Sachkompetenz. Ich werde mich daher weiter in diesem Forum mit dem Ziel engagieren, daß sich Leute mit E-Smog-Problemen weiterhelfen kann.

Auch werde ich mich gerne mit dir auseinandersetzen, sofern du bereit bist, neue Erkenntnisse nachzuvollziehen.
Natürlich gibt es viele Menschen, die den Chip einfach kaufen weil sie mir glauben. Danke dafür.
Aber ich verstecke mich auch nicht vor Fachleuten, die skeptisch sind, was sie auch sein dürfen.

Es treffen hier 2 Welten aufeinander.
1.) die Elektrotechnik
2.) die Biophysik, die sich mit der lebenden Zelle und Informationen befasst

Ein Eletrotechniker kann sehr wohl Feldstärken messen und die Wirkungen von Abschirmungen beurteilen.
Zur Klarstellung: Der Chip schirmt im herkömmlichen Sinne nichts ab. Die Feldstärken ändern sich auch nicht, das Handy funktioniert nach wie vor ohne Einschränkungen.

A B E R: Der Chip überträgt hochschwingende, analoge Frequenzen auf das Gehäuse des Handy. Dies bewirkt, daß die digital gepulste Strahlung, die das Handygehäuse passiert, von der hochschwingenden, analogen Schwingung überlagert wird. Dadurch erkennt die Körperzelle die digital gepulste Strahlung nicht mehr.
Ich gebe zu, daß sich das für einen Elektrotechniker unglaublich anhört, aber es funktioniert !

Du arbeitest im Bereich Arbeitspsychologie und Arbeitsoptimierung ? Super ! Wenn Du auf den selben Kenntnisstand kommst wie ich, dann werden wir bestimmt gute Freunde und können prima Geschäfte zusammen machen. Das klappt natürlich nur, wenn du von der Technologie überzeugt bist, aber daran arbeiten wir ja gerade.

Ich habe Hoffnung, daß wir so weit kommen, denn sonst wäre der Aufwand in dieses Forum zu schreiben Zeitvergeudung. Ich zähle zu den Pionieren in Sachen "Plättli".
Die Welt wird in Zukunft noch einiges darüber erfahren, wir stehen ganz am Anfang was das Thema Marketing betrifft. Es gab bereits Fernsehsendungen zu der Technologie. Ich bitte dich daher am Ball zu bleiben und neues anzunehmen, ich werde dich dabei gerne konstruktiv unterstützen.

Wir müssen uns nur offen und ehrlich aufeinander zu bewegen, dann werden wir es schaffen. Dabei mußt du mir mehr Vertrauen entgegen bringen als ich dir. Aber glaube mir, es lohnt sich !

Jetzt kommt nämlich der nächste Aspekt: Steigerung der Konzentrationsfähigkeit am Arbeitsplatz.
Wer kennt es nicht ? E-Smog-Belastung am Arbeitsplatz.

Man hat rings um sich viel Elektronik, Mobiltelefone, Computer, Kabel etc. Diese Geräte strahlen Frequenzen ab, die im Widerspruch zu unserer körpereigenen Schwingung (ich nenne diese Schwingung mal "Harmonie") stehen.
Unser Gehirn ist z.B. im Bereich von 8 - 16 Hz getaktet. So genügt es bei sensiblen Menschen bereits, daß z.B. die Steckdose neben dem Bett, die mit 50 Hz getaktet ist, zu Schlafstörungen führen kann. Warum ? Weil diese nicht-natürliche Taktung der elektrischen Strom im Widerspruch zu unserer körpereigenen Harmonie steht.

Jetzt kannst du dir ausmalen, was passiert, wenn wir einer Vielzahl dieser nicht-natürlichen Frequenzen ausgesetzt sind. Die Symptome sind bekannt: Konzentrationsschwäche, Leistungsverlust etc.

Die Menschen werden zunehmend aggressiv und haben das Gefühl, daß "sie gleich durchdrehen".
Das sind typischen Symptome des E-Smog in Büros ! Hinzu kommen Allergien, Schlaflosigkeit etc...

Jetzt, lieber Michael, passiert folgendes: Frank betritt mit seinen aktivierten Chips das Büro und klebt seine "Plättli" an verschiedene Geräte. Das dauert nicht lange und die Arbeit kann weiter gehen.
Verblüfft werden die Mitarbeiter feststellen, daß sich nach einiger Zeit die Belastungen deutlich reduziert haben. Einige werden es sofort merken, andere erst nach 2-3 Wochen. Garantiert.

So Michael, jetzt liegt es an dir. Ich lade dich zu mir ein. Gerne darfst du eine elektrosensible Person mitbringen, ich werde den Beweis antreten.
Ich bin natürlich auch für andere, konstruktive Vorschläge offen. Nur: laß es uns angehen.

Spring einfach mal über deinen Schatten, ich würde mich freuen.

Frank

Schutz vor digitaler Strahlung

whitney ist offline
Beiträge: 344
Seit: 07.01.04
Haaaaaaaaalt Stop! Jeder, und damit mein ich wirklich jeder, macht sein Geschäft auf Kosten der "Leidenden". Mal grössere, mal kleinere Leiden. Denkt doch mal an den Hunger, uiuiui das kann ein schlimmes Leiden sein... Ich red da nicht mal von 3. Welt Ländern sondern auch hier bei uns. Der Lebensmittelhändler verkauft uns seine Produkte. Und der Durst. An einem heissen Sommertag, überall stehen die Flaschen mit dem Getränk drin. Wir müssen es kaufen. Die Medikamente. Die werden uns auch verkauft um unser Leiden zu beenden. Kleider. Werden uns verkauft um unser Leiden vor der Kälte zu beenden. Ja, Frank macht Werbung für seine Produkte. Es wurde aber schon indirekt Werbung für andere Produkte gemacht. Ich denk da so an Korkmatten oder was immer es auch war. Es ist eine Lösung die er präsentiert. Jeder kann sich doch da raus nehmen was für ihn stimmt. Eigentlich macht man doch eine Anfrage in einem Forum um einen Rat zur Abhilfe zu bekommen. Wenn ich in einem Forum schreibe, dass ich einen Kater habe bringt es mir absolut nichts wenn die Antwort darauf ist, ja das kenn ich hab ich auch öfters. Dann möcht ich doch die Antwort Alkaselzer ;-)))


Optionen Suchen


Themenübersicht