Wie stark strahlt ein TFT Bildschirm?

12.08.09 19:10 #1
Neues Thema erstellen

JuJoSoLu ist offline
Beiträge: 157
Seit: 01.06.09
Habe nun ein TFT Bildschirm der (angeblich) ja sehr strahlungsarm sein soll. Ich weiß nur nicht genau ob das auch so stimmt. Denn wenn ich vor dem Rechner (kürzer oder länger) sitze merke ich das sich meine Kreislaufprobleme und der Schwindel (und Nackenverspannungen) stark/stärker bemerkbar machen. Kann es mit dem Bildschirm zu tun haben, oder eher durch die schlechte Sitzhaltung am PC?
__________________
Liebe Grüße von Astrid

Wie stark strahlt ein TFT Bildschirm?

phil ist offline
Beiträge: 1.702
Seit: 25.01.05
Grundsätzlich: Wo Strom fliesst strahlt es. Und wo dieser in "Arbeit" umgewandelt wird erst recht. Wenn man darauf empfindlich ist, dann ist man es, unabhängig ob strahlungsarm oder nicht. Das Licht des TFT Bildschirms kommt aus Leuchtröhren. Damit das darin enthaltene Gas leuchtet, braucht es eine Elektronik. Diese - genau wie bei den Energiesparlampen und anderen Leuchtstoffröhren auch - strahlt nun mal. Nur, dass sie eben nicht weit oben an der Decke hängt...

Zudem, ohne Elektronik wird auch kein Bild auf dem TFT erscheinen, und die wiederum strahlt ebensfalls.

Somit: es ist nicht die selbe Strahlung wie beim Röhrenmonitor, aber Strahlung ist es allemal.

Gruss - Phil
__________________
herzlichst aus Trollhalden!

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Wie stark strahlt ein TFT Bildschirm?

Brumm ist offline
Beiträge: 563
Seit: 06.02.09
Hallo JuJoSoLu
Ich merke auch so ähnliche Symptome...
Abhilfe schaffte:
- Blue Tooth ausschalten...oder besser gleich ausbauen...
- Maus und Tastatur sollte nicht schnurlos sein...
- Wenn unbedingt WLAN sein muss, dies auf 8.11b, also 11 MBit stellen, das ist immer noch für herkömmliches 600ter DSL schnell genug..
weiterhin kann bei den Router und bei der Wlankarte die Sendeleistung erheblich reduziert werden, denn im Normalfall strahlt jedes Teil 300m weit
im Umkreis, auch der Router...
- Ethernetkarte habe ich auf 100MBit Halb Douplex gestellt.(oder auch 10MBit Halb)..denn
wenn sie schneller läuft, sendet sie immer gleiche Datenpakete 8x hintereinander aus...
Die Netzwerkkabel sind leider zu 98% nicht geschirmt..dann die PIMF - Kabel kaufen...
PIMF heisst Paare in Metall Folie bei conrad...
Wenn Du DSL hast, den Router in den Keller stellen, das DSL strahlt einen Strahlenmix durch die ungeschirmte Telefonleitung aus..
Den Monitor selbst halte ich für besonders strahlungsarm..
Alles Gute..und
Grüßle
Peter
__________________
RxTx.

Geändert von Brumm (12.08.09 um 19:53 Uhr)

Wie stark strahlt ein TFT Bildschirm?

JuJoSoLu ist offline
Themenstarter Beiträge: 157
Seit: 01.06.09
Vielen Dank für eure Antworten.
WLan haben wir extra nicht angeschafft, wegen der hohen Stahlenintensität.
Maus und Tastatur sind mit Schnur.
Wegen der Technikgeschichten muss ich dann mal mein Mann beauftragen. Bin das etwas unwissend. Das mit dem Router wird schwierig. Der ist nun ausgerechnet mit der ganzen Technik hinterm PC angebracht und das auch noch in unserem Schlafzimmer. Technik steht zwar mind. 2m vom Bett weg, aber ich weiß nicht ob es so günstig ist? Der Standorttester meinte es wäre i.O..
__________________
Liebe Grüße von Astrid

Wie stark strahlt ein TFT Bildschirm?

ehs ist offline
ehs
Beiträge: 50
Seit: 14.06.09
Also ich würde mal prüfen (Messgerät) ob der Router wirklich nicht strahlt (WLAN), viele haben das per default eingeschaltet. Egal ob man es nutzt oder nicht! Manche strahlen nach dem nächsten Stromausfall, bzw. Ausschalten des Routers wieder, obwohl in der Konfiguration ausgeschaltet.;(

Zu TFT habe ich schon verschiedene Messungen durchgeführt, immer wieder zeigte sich, dass Monitore der Firma EIZO, die niedrigste Strahlung abgeben. TCO wird schon bei ca. 1 cm Abstand eingehalten.
__________________
"Deine Nahrungsmittel sollen deine Heilmittel sein,
deine Heilmittel sollen deine Nahrungsmittel sein." - Hippokrates

Wie stark strahlt ein TFT Bildschirm?

JuJoSoLu ist offline
Themenstarter Beiträge: 157
Seit: 01.06.09
Danke ich frag mal meinen Mann. Habe selber einen Bildschirm von "CHIMEI".
__________________
Liebe Grüße von Astrid

Wie stark strahlt ein TFT Bildschirm?

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Hallo JuJoSoLu,

ich hab meinen Röhrenmonitor durch TFT ersetzt, weil es mir mit der Röhre nicht so gut ging, wenn ich mal mehrere Stunden dran war. Mit TFT (Fujitsu 19", schon recht alt) habe ich keine Probleme.

Weils mich interessiert hat, hab ich Vergleichsmessungen gemacht: Magnetfeld, Elektrisches Feld, Licht-Flimmern, Ultraschall: Der TFT war in allem um Welten besser.
Ich glaube also eher nicht, daß es der Monitor ist.

Gruß, ChriB

Wie stark strahlt ein TFT Bildschirm?

JuJoSoLu ist offline
Themenstarter Beiträge: 157
Seit: 01.06.09
Dann ist es nur merkwürdig das die Symptome auftreten, wenn ich vor dem Bildschirm sitze.
__________________
Liebe Grüße von Astrid

Wie stark strahlt ein TFT Bildschirm?

Brumm ist offline
Beiträge: 563
Seit: 06.02.09
Hallo JuJoSoLu

Wenn es wirklich der TFT Monitor ist, dann liegt es an der "Flimmerfrequenz" des Monitores selbst..
Die Hintergrundbeleuchtung eines TFT Monitores ist aus Neonröhren (=Leuchtstoffröhren). Diese leuchten bekannlich nicht konstant und machen eine sehr sehr hohe Blitzfrequenz...
Ich stelle mir das so vor wie der Blitz eines Fotoapparates. Blitzt dieser, so nehmen wir den hellen Lichtschein wahr. Werden viele viele Blitze regelmäßig ausgelöst so nimmt unser Gehirn eine konstante Helligkeit wahr.. die Augen jedoch nehmen dies Unruhe schon wahr.
Normale Neonlampen haben eine Gemeinsamkeit: Sie erzeugen in der Sekunde exakt 100Blitze. Wie bei dem 100Hz- Fernseher nehmen wir dies als flimmerfrei wahr.
Energiesparlampen und die Hintergrundbeleuchtung dieser Monitore haben eine sehr sehr viel höhere Blitzfrequenz, damit kann man noch etwas mehr Helligkeit bei den Lampen herausholen. Zum Erzeugen dieser hohen Frequenz wird meist eine Vorschaltelektronik eingebaut, diese - so meine ich - ist für Unverträglichkeiten hier verantwortlich.

Das Beste wird sein: versuche einen anderen Monitor auszuprobieren, vielleicht auch eine andere Größe, denn meist ist nur das Etikett unter den Herstellern unterschiedlich, das Pannel und die Beleuchtung sind gleich.
Wenn Geld keine Rolle spielt würde ich sogar auf einen TFT-LED-Monitor raten, dieser ist mit vielen kleinen LEDs als Hintergrundbeleuchtung bestückt...
LEDs arbeiten nur mit etwa 2 Volt Spannung im Gegensatz zu den herkömmlichen TFT-Monitor-Neon-Röhren, sie haben mindestens eine Zündspannung von 95 Volt..also sehr viel höher...auch bei einem Notebook...

Das war jetzt viel Elektrotechnisches: Wer TFT nicht verträgt, mal einen LED-TFT probieren..ist zwar noch sehr teuer, aber dafür auch energiesparsamer...


Grüßle
Peter
__________________
RxTx.

Wie stark strahlt ein TFT Bildschirm?

ChriB ist offline
Beiträge: 455
Seit: 17.01.09
Zitat von JuJoSoLu Beitrag anzeigen
Dann ist es nur merkwürdig das die Symptome auftreten, wenn ich vor dem Bildschirm sitze.
Bevor Du einen neuen Bildschirm kaufst, würd ich erstmal probieren, ob folgende Maßnahmen was verändern:

- andere Beleuchtung (am besten indirektes Licht, keine Lichtquelle hinter dem Monitor)

- andere Sitzhaltung /-Höhe / Position des Monitors

- geerdetes (mit Kabel an blankes Heizungsrohr anschließen) feinmaschiges Drahtgitter oder Alufolie um den Monitor rumwickeln bis auf die Bildschirmfläche (aber Lüftungsschlitze nicht zumachen !), evtl. auch Tastatur usw. so präparieren

- alles so weit wie möglich vom Körper wegstellen.
Doppelter Abstand verringert Störfelder auf 1/4

Gruß, ChriB


Optionen Suchen


Themenübersicht