1000 neue Mobilfunkantennen für die Schweiz

19.02.09 16:25 #1
Neues Thema erstellen

admin ist offline
Administrator
Beiträge: 20.283
Seit: 01.01.04
In diesen Tagen wurde die Schweizer Bevölkerung darüber aufgeklärt, dass die drei Mobilfunkanbieter Swisscom, Sunrise und Orange in den nächsten Monaten über 1000 neue Mobilfunkantennen entlang der SBB-Linien errichten werden.
Dadurch soll der Empfang im öffentlichen Bahnverkehr verbessert werden.

Ich hoffe derweilen für die folgenden Fragen weiterhin auf "Empfang" bei den verantwortlichen Führern unseres eigentlich Vernunft-gesteuerten Landes

Wie ist es möglich, dass ein derart wichtiges Infrastruktur-Thema auf verschiedene Anbieter multipliziert wird?
Niemand käme auf die Idee, drei verschiedene Eisenbahn-Infrastrukturen durch unser Land zu ziehen!

Wie ist es möglich, dass auf einen ursprünglichen Fehlentscheid in dieser Sache nicht wenigstens endlich die Notbremse gezogen und Massnahmen zur Korrektur eingeleitet werden?

Wie kommt es, dass wir kein Antennenmoratorium haben?

Gruss, Marcel

1000 neue Mobilfunkantennen für die Schweiz

phil ist offline
Beiträge: 1.702
Seit: 25.01.05
Wahnsinn! Dabei ist man als E-Zugpassagier auch so schon einer massiven E-Smog-Belastung ausgesetzt.
Wer glaubt als Bahnfahrer sich und der Umwelt gutes zu tun... na ja!

Phil
__________________
herzlichst aus Trollhalden!

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
1000 neue Mobilfunkantennen für die Schweiz

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.124
Seit: 06.11.04
2 Artikel in der Online-Ausgabe der Handelszeitung:
Handelszeitung - Offensive bei Handy-Antennen
Handelszeitung - Internet im Zug: Die SBB verärgern ihre surfenden Kunden

Mir graut es: GSM, UMTS und W-Lan während der Fahrt ? Zum Chotzen! Dann wird es wohl für unsereins völlig unmöglich, Zug zu fahren! Es ist schon jetzt ein Spiessrutenlaufen, d.h. Mehrmaliges Platzwechseln während einer stündigen Fahrt! (wegen Handyquaslern, dessen Strahlungen mir Schmerzen bereiten)


Sieht so aus, als würde nicht nur die Wirtschaft zu Grunde gehen, ebenso wird alles daran gesetzt, die Menschheit zu Grunde zu richten - krank und invalid werden zu lassen.


Um die Wirtschaft florieren zu lassen, wird ja auch viel Unsinn propagiert, z. B. die Verschrottungsprämie. Also kann man auch die Leute krank machen, damit die Pharma und die Spitäler rentieren. :roll:


Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

1000 neue Mobilfunkantennen für die Schweiz

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Tja Leute, mit der Menschheit geht´s den Bach runter!

Hat´s ja aber auch nicht anders verdient.

Evtl. kommen nach den Menschen doch etwas schlauere Lebewesen, wer weiß?

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

1000 neue Mobilfunkantennen für die Schweiz

whity ist offline
Beiträge: 633
Seit: 24.07.06
wirklich sehr bedauerlich, schade dass es darüber keine volksabstimmung gibt?!
zug-bus und s-bahn fahren vermeide ich wo es nur geht. nicht nur die ganzen antennen entlang der bahn- stromlinien, meist sind die züge gut besetzt und jeder hat mind. ein handy an, telefoniert oder macht sonst was damit. neben den ganzen strahlen find ich es aber auch ganz ärgerlich, wenn mir irgendjemand seinen musikgeschmack durch krächzende lautsprecher aufdrängen will. (meist bushido:-OOO)


Optionen Suchen


Themenübersicht