Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

12.02.09 10:25 #1
Neues Thema erstellen
Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Fjaeril ist offline
Beiträge: 189
Seit: 29.09.11
Hej!
Kann mich seit Monaten nur kurz vor dem Computer aufhalten, Abschirmstoff hilft nicht.
Verschiedene empfindliche Menschen bestätigen mir, dass es etwas Belastendes gibt, und ich glaube gerne, dass es was Kosmisches ist. Bin mir aber sicher, dass es ohne den vielen E-Smog nicht so schlimm wäre.

Situation bei mir zu Haus: Radar der Österreichischen Luftüberwachung einigermaßen abgeschirmt, aber Unterschied spürbar, wenn es mal abgeschaltet ist. Kein WLAN, auch nicht von Nachbarn, Drucker mit nicht abschaltbarem WiFi längst entsorgt, ein mobiles Telefon der Firma Swissvoice (strahlt tatsächlich nur während einem Gespräch bzw. kurz beim Ein- und Ausschalten) wird nur von meinem Mann benutzt, wenn er bei einem Anruf zu weit weg ist vom Kabel-Telefon. Handy besitze ich nur für Notfälle bzw. kurze Meldungen, wann ich am Bahnhof abzuholen bin (und bin durch Abschirmstoffkapuze beim Gebrauch etwas geschützt).

Versuch eine Physiotherapie/Osteopathie-Praxis ohne Belastung zu finden ergab diese Tage folgende Antwort: „Bzgl. WLAN muss ich Ihnen mitteilen, dass ich ab Jänner diese Errungenschaft der Technik nutzen werde, um meine Therpiedokumentation vorschriftsmässig durchzuführen.“
Da bleibt mir einfach die Spucke weg .. ..

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

vollkornreiswaffel ist offline
Beiträge: 222
Seit: 14.03.12
Wenn die Grundkonstitution gut ist, stört der ganze Elektrosmog nicht. Ich merke das ja an mir selber. Der offene Laptop macht mich mit der Zeit nur nervös, wenn ich auch sonst nicht so gut drauf bin. Dann kann ich sogar die "Ausdünstung" des Smartphones riechen, wenn ich es länger in der Hand hatte. Das nervt mich dann alles und die Weichmacher der Geräte dampfen mir in die Nase, die dann leicht zu brennen beginnt, und reizen meine Bronchien. Geht es mir gut, stört das alles nicht. LG Sandra

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Fjaeril ist offline
Beiträge: 189
Seit: 29.09.11
Zitat von Fjaeril Beitrag anzeigen
„Bzgl. WLAN muss ich Ihnen mitteilen, dass ich ab Jänner diese Errungenschaft der Technik nutzen werde, um meine Therpiedokumentation vorschriftsmässig durchzuführen.“
.. .. und als ich fragte, ob es möglich wäre, das WLAN während meiner Anwesenheit abzuschalten bzw. ob es ihr etwas ausmachen würde, mir zu erklären, welche Rolle WLAN für eine vorschriftsmäßige Ausführung spielt, bekam ich nur zur Antwort, dass sie grundsätzlich auf die Bedürfnisse ihrer Patientinnen eingeht, aber „dass die technische Ausstattung meiner Praxis und die Art und Weise wie ich meine organisatorischen Abläufe gestalte und welche Mittel ich dazu verwende, nicht zur Diskussion stehen“ und den Rat, mir wen anderen zu suchen.
Man macht sich offenbar echt nicht beliebt, wenn man e-smog-sensibel ist .. ..

WLAN in Zügen der Westbahn AG

Fjaeril ist offline
Beiträge: 189
Seit: 29.09.11
Mein Mann fuhr mit unserem Messgerät (Gigahertz Solution HF35C) „bewaffnet“ ein Stück mit einem Zug der Westbahn AG, die ja mit kostenlosem WLAN in ihren Zügen wirbt. Der Zug war an diesem Feiertag kaum besetzt.

Das Ergebnis: schnell zwischen 200 und 800 µW/m² schwankende Werte in der unteren Etage, bis zu 1800 µW/m² in der oberen, im Eingangsbereich (mein Zufluchtsort vor Telefonierern und Internet-Surfern in einem „normalen“ Zug) irgendwo dazwischen. Woher das Signal kommt, konnte er mit unserem bescheidenen Gerät nicht feststellen, vermutlich von allen Seiten, eine entsprechende Anfrage an die Westbahn AG wurde (noch?) nicht beantwortet.

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich
kopf
in zügen und strassenbahnen ist es besonders schlimm .vor einiger zeit hatte ich auswärts arzttermine und musste so 2,5 stunden mit zug je richtung fahren .

ich hatte bei allen fahrten extreme blähungen und ein ungestörtes arztgespräch war nie möglich .immer wieder musste ich behandlungszimmer verlassen um aufs klo zu gehen .

ich weiß ,das kommt von diesen strahlen !

LG

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

TomG ist offline
Beiträge: 143
Seit: 05.10.12
Zitat von Brumm Beitrag anzeigen
Wir hatten heute mal RATE MAL gespielt und ich hab 100%ig richtig gelegen.
Der Kollege hatte nen Rechner installiert, dabei war die Netzwerkkarte von Windows7
selbst erkannt worden.. aber RX/TX aus... deshalb hab ich dies bemerkt.
danach hatte er den DELL-Treiber installiert (war ein älterer Treiber) schon war am
selben Rechner wieder RX/TX aus... wieder hab ich dies bemerkt.. ohne Messgerät.
Zufall? Nicht mehr.das ist von Microsoft so gewollt!

Grüßle
Peter
Hallo,

wenn ich bei Windows 7 TX/RX deaktiviere ist die Internetverbindung bei mir weg. Wissen Sie woran das liegen kann?

MfG
TomG

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Magg ist offline
Beiträge: 1.783
Seit: 26.06.10
GPS ist natürlich auch sehr brauchbar, falls man im Nirgendwo verunglückt und zu verwesen droht, bevor man gefunden wird...
GPS-Empfänger sind reine Empfänger und "strahlen" nicht. Die Nutzen nur die ohnehin vorhandenen schwachen Signale der Satelliten.

Diese Einstellung verhindert, dass der Computer mehrmals exakt gleiche Signalfolgen hintereinander aussendet und für unser Gehirn zu Stress wird...
Ich weiß nicht was du dir da einbildest, aber Flow Control heisst übersetzt nichts anderes wie Flusssteuerung. D.h. wenn der Empfänger zu langsam arbeitet und durch die empfangenen Daten überlastet wird, kann der Empfänger ein Signal an den Sender schicken, damit dieser die Datenübertragung unterbricht. Mit dem was du da schreibst, hat es rein gar nichts zu tun.

In der Regel spielt Flow Control heute auch keine Rolle mehr, außer man hat ein langsames und überfordertes Gerät im Netzwerk. Im Gigabit-Ethernet bremst es auch eher.

WLAN in Autos der Zukunft

Fjaeril ist offline
Beiträge: 189
Seit: 29.09.11
Aus der aktuellen Zeitschrift des ÖAMTC:

„Weil Internet-Anbindung wegen der verpflichtenden Einführung von Nothilfe- und Telematik-Funktionen bald in jedem Neuwagen verfügbar sein wird, .. ..
Das Auto wird bald zum WLAN-Hotspots für Smartphones, Tablets und Notebooks. Das Fahrzeug selbst wird Teil eines sozialen Netzwerks .. ..
Kein Lenken, kein Gasgeben, kein Bremsen: in 10 Jahren könnte es soweit sein .. .. Audi, BMW und Google testen bereits im Straßenverkehr.“

Der Autofahrer hängt dann also nur mehr blöd in seinem Hotspot und lässt sich weichkochen, das Gehirn braucht nur mehr dazu fähig sein, Klimaanlage, Beleuchtung etc. per App zu regulieren, und wenn er an dem Lokal vorbeigefahren wird, in das er eingeladen ist, wird ihm die Einladung in die Scheibe eingespiegelt, damit er weiß, warum er aussteigt, wenn das Auto eingeparkt hat.

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Magg ist offline
Beiträge: 1.783
Seit: 26.06.10
Das Auto wird bald zum WLAN-Hotspots für Smartphones, Tablets und Notebooks.
Das ist schon längst der Fall. Connectivity nennt sich das. Mobiltelefone und MP3-Player können über WLAN oder Bluetooth an das Infotaínment-System angeschlossen werden.

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

kristelle ist offline
Beiträge: 89
Seit: 30.01.11
Hallo,

bekam heute diesen Link zugesendet, ist allerdings auf Französisch oder Dänisch:

http://www.dr.dk/Nyheder/Indland/2013/05/16/131324.htm

Mieux Prévenir: Wi-Fi : Découverte intéressante par de jeunes danoises

Es handelt sich um ein von dänischen Schülern gemachtes Experiment mit Kressekeimlingen unter WLAN und ohne WLAN. Die Ergebnisse sprechen für sich.

LG

Kristelle


Optionen Suchen


Themenübersicht