Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

12.02.09 10:25 #1
Neues Thema erstellen
Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

HalfLife ist offline
Beiträge: 117
Seit: 27.09.12
Zitat von Nischka Beitrag anzeigen
Elektrosensibilität ist Frequenzsensibilität. Ich kenne eigentlich vorwiegend Leute, die massiver auf WLAN reagieren als auf schnurlose Telefone.
Kann ich mir gut vorstellen. Die Sendeleistung alleine ist natürlich nicht alles. Es gibt mit Sicherheit Frequenzen bei denen weniger Leistung trotzdem mehr "Störungen" bei Menschen verursacht. Unser Nervensystem arbeitet nunmal mit schwachen elektrischen Signalen, die kann man durch Strahlung schnell mal "durcheinander" bringen.

Ich finde den Gedanken sich freiwillig eine starke Strahlungsquelle an den Kopf zu halten (Handy) schon etwas befremdlich, selbst wenn man nicht sofort Symptome davon bekommt. Mein Handy hab ich in 5 Jahren insgesamt circa 20 min in "Notfällen" benutzt, für alles andere gibt es Festnetz mit Kabel-Telefon.

Und die meißten Leute die WLAN benutzen, könnten statt dessen ohne Probleme auch einfach LAN-Kabel verlegen. Die sind dann auch noch schneller und störungsfreier.

Geändert von HalfLife (15.10.12 um 17:50 Uhr) Grund: Rechtschreibung :)

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

alibiorangerl ist offline
Beiträge: 8.947
Seit: 09.09.08
Wuhu,
passt nicht ganz nach "Elektro-Smog", hat aber auch damit (zumindest indirekt) zu tun: http://www.symptome.ch/vbboard/ernae...evolution.html
__________________
» Optimismus ist nur ein Mangel an Information. « – Heiner Müller

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich
kopf
WLAN ist schädlich

scheinbar scheint das nicht überall hin vorzudringen !

Freies Wlan in der Hauptstadt: Berliner können kostenlos surfen - Panorama | STERN.DE

armes Berlin !!!

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

vollkornreiswaffel ist offline
Beiträge: 222
Seit: 14.03.12
Ich bin mir noch immer nicht sicher... Eine Zeit lang dachte ich, dass mir WLAN persönlich schadet. Nun ist WLAN meistens eingeschaltet und es geht mir derzeit besser. Da soll sich einer auskennen! Entscheidend ist wohl die Gesamtbelastung für den Organismus.... LG Sandra

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Brumm ist offline
Themenstarter Beiträge: 563
Seit: 06.02.09
Zitat von vollkornreiswaffel Beitrag anzeigen
Da soll sich einer auskennen!
Nur alte WLAN54 sind schädlich. Die Pulsfrequenz bei einer Verbindung ist im Bereich
der Gehirnwellen. Ausserdem haben neueste WLAN300 mehrere Antennen, und
nutzen die Reflektionen der Wellen besser aus. Dabei wird nun verhindert, dass ein
Datenpaket mehrmals kurz hintereinander gesendet wird. Wer noch ein WLAN54 hat, kann es auf WLAN11 herunterschalten, oder in den Einstellungen der WLANkarte auf RX/TX umstellen.
Das hilft, das Stressgefühl loszuwerden.

Aber selbst das WLAN300 erzeugt Nasenbluten und Müdigkeit.
WLAN54 macht hellwach. (Blöd, wenn dies nachts an wäre).
Ich nutze WLAN300 als Schlaftrigger. Es hält mich davon ab, mich auf die stessigen WLAN54 einzustellen, dabei wäre an erholsamen Schlaf nicht zu denken.

Grüßle
Peter
__________________
RxTx.

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Kabeljau ist offline
Beiträge: 23
Seit: 10.05.12
Hallo Brumm!
Habe deinen Beitrag gelesen, bin etwas durcheinander, W-LAN schädlich, nicht schädlich...
Ich kenne nur sehr viele Leute, die bei jedem W-LAN extremen Blutdruckanstieg, Denk- und Seh-, Schlafstörungen, Pulsfrequenzveränderungen usw., weiteres kannst du hier sehen, was Funkimpulse anrichten (Infoblatt Seite 1 unten, lange Symptomliste):


http://www.diewellenbrecher.de/docs/...tesensibel.doc

Schönes Wochenende

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Erdling ist offline
Beiträge: 251
Seit: 16.02.12
Zitat von kopf Beitrag anzeigen
WLAN ist schädlich

scheinbar scheint das nicht überall hin vorzudringen !

Freies Wlan in der Hauptstadt: Berliner können kostenlos surfen - Panorama | STERN.DE

armes Berlin !!!
Ja,Kopf, armes Berlin!

Dieses Wlan ist ein dermaßiges Dreckszeug!!!!!
Wenn es ein Lebensmittel wär, wäre es schon längst verboten! Es ruiniert die Gesundheit und den Verstand.
Leider wird es noch Jahrzehnte brauchen, bis auch der letzte dahinterkommt!
Hoffentlich ist es dann nicht zu spät!
Hier ist dringend Aufklärung erforderlich!

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

vollkornreiswaffel ist offline
Beiträge: 222
Seit: 14.03.12
Hallo guten Morgen! Gibt es da Beweise? Ich suche Beweise für mich. Mir ging es fast ein Jahr lang schlecht. Seit ich in einem anderen Zimmer schlafe, wo vermutlich weniger Schadstoffe ausgasen und auch das WLAN nicht hinter meinem Kopf steht, erfange ich mich langsam.
Aber das ist kein Beweis, denn subjektive Wahrnehmung kann sehr trügerisch sein....
Dieses Strahlenzeug hat auf einige Menschen auch einen beruhigenden Einfluss - sie schnarchen tief und fest, während die Glotze flimmert. Wie geht das?
Mir scheint, es gibt überhaupt keine Gesetzmässigkeit, auf die man sich verlassen kann. Das Leben erfindet sich jeden Tag neu und mit ihm natürlich auch die Schadstoffe. An einem Tag erträgt man sie, an einem anderen nicht. Hier bringen nur Langzeitstudien Klarheit. LG Sandra

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

vollkornreiswaffel ist offline
Beiträge: 222
Seit: 14.03.12
Viel gefährlicher als die wärmenden Mikrowellen scheinen mir die Plastiktüten und Plastikflaschen zu sein. Wenn man sie in einem Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit hochnimmt, kann man riechen, wie sie kurz ausgasen. Das verflüchtigt sich sofort, aber bevor es das tut, hat man schon eine Brise eingeatmet und man hat es auch an den Fingern und nimmt es vielleicht durch die Haut auf - weiss ich nicht.
Die Mikrowellen erwärmen nur die Zellen und ob das gefährlich ist, wenn man sich nicht in nächster Nähe rösten lässt?

Jetzt ist es raus: WLAN ist schädlich

Brumm ist offline
Themenstarter Beiträge: 563
Seit: 06.02.09
Zitat von vollkornreiswaffel Beitrag anzeigen
Mir scheint, es gibt überhaupt keine Gesetzmässigkeit, auf die man sich verlassen kann.
Doch - das ist die Gesetzmäßigkeit:

Zitat von Brumm etwa 2009 Beitrag anzeigen
Hallo Leute
Neues aus der WLAN und LAN - Ecke...
Dies sind alles Computernetzwerke...

LAN ist das mit Netzwerkkabeln

und

WLAN ist das ohne Kabel, also über Funk.

Meine neuesten Experimente haben ergeben, dass die PCs mehrmals die gleiche Anfrage an den Server oder an das Internet stellen, offenbar so schnell, dass dies eine gepulste Strahlung im Gehirnwellenbereich ergibt...

Es gibt aber bei fast allen neuen Netzwerkkarten eine Einstellung: RTS/CTS.
Wenn man mit der Rechten Maustaste auf die Netzwerkkarte klickt...

..dort dann die Eigenschaften der Verbindung auswählt..
.oben dann unter Konfigurieren die Eigenschaften der Netzwerkkarte...
.dann im Reiter "Erweitert" nach der Eigenschaft sucht Flow Control oder zu deutsch Datenflusskontrolle... hier den Wert auf RTX/CTX oder Rx/Tx PAUSE einstellt...
Andere Begriffe dafür sind gleich:
Flusssteuerung AN (Anzahl RX-Puffer=24, Anzahl Tx-Puffer=8)
Hardwaregesteuert (war früher beim 10er und 100er Netz tatsächlich hardwaregesteuert)
RX Pause / TX Pause

Diese Einstellung verhindert, dass der Computer mehrmals exakt gleiche Signalfolgen hintereinander aussendet und für unser Gehirn zu Stress wird...

Na - was sagt ihr dazu?

Grüßle
Peter
Wir hatten heute mal RATE MAL gespielt und ich hab 100%ig richtig gelegen.
Der Kollege hatte nen Rechner installiert, dabei war die Netzwerkkarte von Windows7
selbst erkannt worden.. aber RX/TX aus... deshalb hab ich dies bemerkt.
danach hatte er den DELL-Treiber installiert (war ein älterer Treiber) schon war am
selben Rechner wieder RX/TX aus... wieder hab ich dies bemerkt.. ohne Messgerät.
Zufall? Nicht mehr.das ist von Microsoft so gewollt!

Grüßle
Peter
__________________
RxTx.


Optionen Suchen


Themenübersicht