Handygeschädigter hier neu

06.02.09 16:34 #1
Neues Thema erstellen

Brumm ist offline
Beiträge: 563
Seit: 06.02.09
Hallo Leute, ich heisse Peter, bin Handygeschädigter und habe seit etwa 1998
Probleme mit "Elektrosmog", genauer mit gepulster Digital-Strahlung.

Meine Theorie: Menschen, blond, blauäugig, sind anscheinend die "Rasse" die besonders darauf reagiert....

Mein Problem sind nicht die Funktürme, sondern die vielen 870Mhz (D1/D2) Handys.
Nach und nach hatte ich zuerst die Menschenansammlungen gemieden, danach
immer wieder mal den Test gemacht und irgendwann kam ich dann auf diese
Handyunverträglichkeit.

Eine Linderung meines Problemes ist: Ich trage seit etwa 3 Jahren nun selbst ein Handy das ist aber nicht wie Ihr so denkt, denn

Mein Handy läuft im e-Plus - Netz, also bei etwa 1900Mhz, eine andere Frequenz, die ich selbst nicht warnehme, und...-...diese EPlus-Strahlung überdeckt die D1/D2 Impulse, sodass ich darauf nicht mehr so sehr reagiere...

Ich habe mich hier angemeldet, damit ich anderen Betroffenen auch weiterhelfen kann...

Grüßle
PEter

Handygeschädigter hier neu

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Finde ich ein bißchen vage, nur weil es dir in Menschenansammlungen schlecht geht, darauf zu schließen, dass Handys das Problem sind. Im Standby senden diese übrigens so gut wie garnicht.
__________________
Gruß Tobi

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
Handygeschädigter hier neu

Brumm ist offline
Themenstarter Beiträge: 563
Seit: 06.02.09
Hallo Tobi, genau dieser Impuls:

So etwa: Hallo Funkturm, ich bin noch da..., so alle paar Sekunden...das ist mein Problem...Das ist nicht stark...von der Sendeleistung, aber offenbar bei mir sehr ähnlich zu den Impulsen meiner Nervenzellen...

Meine Unverträglichkeit äußert sich so:

Handy, D1/D2, also etwa 870Mhz gepulst:
Innere Unruhe, hektische Wachsamkeit, das sich allerdings auch die nächsten 24 Stunden fortsetzt..also in der Nacht: Schlafen, kein Traum, in der Früh dann so übel, also hätte ich die ganze Nacht nicht geschlafen..den ganzen Tag dann extremes Hungergefühl/Unwohlsein...die Folge: Daueressen..ca die 2 bis 3-fache Tagesmenge...nach den 24 Stunden dann wieder alles normal.

Blue Tooth:
Druck im Rücken/Lunge/Herz, undefinierbarer Schmerz, zieht sich bis zu den Schultern hin...nach Abstellen, Nachwirkung etwa 20 Minuten..dann wieder alles OK.

Ethernet 100/1000Mbit bei nicht geschirmten Kabeln,
Bei Einstellung: Voll Douplex:
Zuerst keine Warnehmung, dann aber Schwindelgefühl, Augendruck, Übelkeit--> viel Essen als Folge.. Bei Abstellen, so nach etwa 4 Stunden wieder alles normal.

W-Lan:
Ähnlich wie bei Bluetooth:
Bei Ad-Hock und 54 MBit, Bei mir auch im W-Lan Kanal 5 bis 13.
Ich betreibe mein w-lan momentan mit 25% Sendeleistung, 8.11b (11MBit) auf Kanal 1. Router steht im Keller, 1 Betondecke vom Wohnbereich und 2 Betondecken von den Schalfzimmern. Nun ist bei mir alles damit OK.

Vorsichtmaßnahme wegen DECT:
Habe meine Basisstation ebenfalls in den Keller verfrachtet..habe aber seit DECT2.0 keine Probleme mehr damit..früher sendete das alte DECT auf 866MHZ,
neben dem D1-Handyband...damit hatte ich ständige Migräneanfälle....

Das könnt Ihr mit alles Glauben, oder auch nicht...mir egal, aber wenn ein Betroffener mit ähnlichen Beschwerden dies liest, dann haben diese Zeilen einen Sinn...

Mein Fazit: Jeder Mensch hat eine eigene "Innere Antenne" und reagiert auf unterschieliche Frequenzen, und immer wird dem Gehirn mit Digitaltechnik "voergegaukelt", da wäre ein Schmerz, das Gehirn kennt aber dieses "Signal" nicht richtig und reimit sich selbst seinen Phatomschmerz zusammen, oder lässt innere Organe nicht mehr richtig arbeiten... Ok ich bin Laie..aber mit meinen Erkenntnissen 95% gesundet..und wenn..dann weis ich die Erkläruing für mich...

Grüßle
Peter

..Ihr glaubt garnicht wie unsere schöne Welt mit Impulsstrahlung verseucht ist...

Handygeschädigter hier neu

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
..Ihr glaubt garnicht wie unsere schöne Welt mit Impulsstrahlung verseucht ist...
Doch, das glaub ich Dir!

Schau mal hier: Mobilfunk und Gesundheit

und hier der Haupt-Thread: Elektrosmog

Es wissen nur leider zu wenige bzw. wollen es wissen, denn so ein Handy ist ja so bequem und schnieke (fast schon Statussymbol).
Aber dass man sich damit die Gesundheit "wegbrutzelt", aber naja lassen wir das. Ist ja z.B. bei Amalgam auch nicht anders.

Die Meisten merken´s halt eh erst immer, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.
Jedoch verkauft die Regiering die Bevölkerung auch für absolut dumm bzw.
ist an einer ordentlichen Aufklärung dieser wichtigen Themen nicht interessiert (sag nur, Geld regiert die Welt und sonst nichts mehr).
Die Gesundheit spielt keine Rolle mehr.

Jetzt hör ich aber auf, sonst verzettel ich mich mal wieder.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Handygeschädigter hier neu

Putte ist offline
Beiträge: 60
Seit: 01.12.08
Hallo Brumm,
ich gebe dir zwar uneingeschränkt Recht wenn du sagst:
..Ihr glaubt garnicht wie unsere schöne Welt mit Impulsstrahlung verseucht ist...

Aber ich frage mich auch, warum du selbst solche Strahlungsquellen betreibst.
Warum benutzt du nicht ein Telefon mit Schnur, wenn verfügbar einen Internetanschluß über Festnetz? Und brauchchst du wirklich Blue Tooth? Ob die Theorie mit deinem E-Plus Handy aufgeht, wage ich zu bezweifeln.
Ich reagiere nicht auf Elekrosmog, meide aber solche Strahlung, wo es nur geht.
Soll dich vielleicht zum Nachdenken anregen.

Viele Grüße Putte

Handygeschädigter hier neu

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

ich habe sony ericcson z600, weil ich das gerade noch am besten ertrage.

viele grüsse, shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Handygeschädigter hier neu

Brumm ist offline
Themenstarter Beiträge: 563
Seit: 06.02.09
Hallo Rübe...

Danke für die Links...

Grüßle
Peter

Handygeschädigter hier neu

Brumm ist offline
Themenstarter Beiträge: 563
Seit: 06.02.09
Hallo Putte...

Ja, ich vermeide die Strahlen nun auch, soweit es geht:

Blue Tooth hab ich aus dem Laptop samt w-Lan ausgebaut.

Nun nutzen ich notgedrungen eine langsame 11MBIT Wlan-Karte...ich weis nicht,
warum ich bei dieser keine Beschwerden merke..vielleicht sind im 11er Netz die Pulse nicht so schnell hintereinander gesendet...
Aber glaub mir, ich habe auch Ethernet hier, und den Switch in Alufolie eingepackt,
die Speed auf 10Mbit runtergestellt...doch irgendwie ist mir damit unwohl, deshalb
nutze ich gerade das für mich hier optimal eingestellte wlan...ein anderer Mensch reagiert halt auch auf die Frequenzen, die mir nichts spüren lassen, dass die mir nichts tun, das weis ich erst in 100Jahren...

Beruflich bedingt, muss ich ein Handy haben, habe das D2 der Firma abgegeben, mir eine epluskarte geholt und mein Handy auf Netzsuche manuell eingestellt....ausserdem sendet das eplus nur mit 1 Watt statt mit 2Watt.
Seit heute weis ich, dass mein Motorola L6 Handy einen Fehler hat: Es wechselt in das D1-Roaming-Partner-Netz ohne dass ich es ihm erlaube, ich spüre das...
Da hilft nur Akku raus!

Noch was: Hatte auch Probleme mit dem DSL-Signal vor dem Router, obwohl ich Ethernetkabel verwende...anscheinend sind da auch Frequenzen dabei, die mich
gaga machen..., deshalb ist der Router im Keller...

Grüßle
Peter

...so langsam fühl ich mich hier im Forum wohl...
Danke für Euer Verständnis...

Handygeschädigter hier neu

Brumm ist offline
Themenstarter Beiträge: 563
Seit: 06.02.09
Hallo Shelley

Sowas hatte ich vor 2 Jahren auch gesucht...eins, das nur das 1800er Netz kann...
Dann der Kompromiss.. und bis vor kurzem hat mein Motorola L6 mit manueller Netzwahl noch super funktioniert...

Nun hab ich von der Arbeit ein altes Nokia, ich glaub, 6310 ausgeliehen, das kann auch manuelle Netzwahl...

Grüßle
Peter

Handygeschädigter hier neu

mic_007 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 15.05.08
Noch was: Hatte auch Probleme mit dem DSL-Signal vor dem Router, obwohl ich Ethernetkabel verwende...anscheinend sind da auch Frequenzen dabei, die mich

Hallo Brumm,

habe meine Elektrosensibilität erst bemerkt als ich DSL bekommen habe.
Habe extrem stark auf das DSL reagiert (kein Funk), das war im Jahr 2001.
Der Wahnsinn, das ich endlich jemand treffe dem es ähnlich ergangen ist.
Und von dort an habe ich dann auf immer mehr Geräte reagiert.
Benutzte eine Zeitlang noch das Handy, ohne Probleme.
Aufgrund eines Firmenwechsels, bekam ich ein neues Geschäftshandy von O2.
Davor D1 und D2 gehabt (ohne Probleme bis zu diesem Zeitpunkt).
Seit diesem Wechsel auf O2 ging es mir extrem schlecht, und jetzt kann ich garnicht mehr mit Handy ( egal welches Netz).
D1 und D2 senden ja auf 800/900Mhz, O2 auf 1800Mhz.
Ich frage mich was da passiert ist, das ich plötzlich so überreagiere?

LG Micha


Optionen Suchen


Themenübersicht