Erbrechen wegen Elektrizität?

21.07.08 17:00 #1
Neues Thema erstellen

Shelley ist offline
Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo freunde,

weiss jemand, ob man von elektrizität schwindel, kopfweh und erbrechen bekommen kann?

also ich habe ja ein neues laptop ausgeliehen bekommen.

und ich bin ja schon sehr lange nun ziemlich krank.

heute hatte ich ein wenig kraft um an dem computer dinge zu arbeiten, welche schon lange anstehen.

abgesehen vom sitzen und so, ging es mir relativ okay.

ich trank sogar einen milchcafé, was seit wochen nicht mehr möglich awr.
ich bekam nur krasse durchfälle davon, doch es ging mir normal.

weil ich keine kraft mehr hatte, wechselte ich auf das laptop.
und da bin ich nun.
zuerst lag es einfach offen neben mir und jetzt bin ich erst ganz kurz hier.

ich bekomme es total im nacken.
ich muss wieder fast erbrechen und ich habe voll schwindel.
ich trank diesmal wieder einen café mit milch, ein wenig einen anderen.
einen wiener café.

also warum geht es mir mies?

kann das vom laptop sein?

beim alten laptop musste ich nie erbrechen davon.

ich habe echt horror, wenn ich jetzt dieses laptop nicht ertrage, weil es wirklich super-top-gut arbeitet und ich wollte so viele sachen damit machen.
ich meine; ich wollte mich mal an meine diplomarbeit wagen, was aber nicht geht, wenn es mir wegen dem laptop so schlecht ginge.

ja und blabla.

also einfach meine frage:

kann ein laptop so sehr krank machen, dass die ärzte in der notaufnahme meinen, man hätte ein wochenlang dauerndes virus erwischt?

viele liebe grüsse von shelley, welche gleich wieder kotzen gehen muss.


erbrechen von elektrizität?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

noch was:

ich habe so einen minikühlschrank neben meiner matratze.

wenn ich den ein paar tage angeschaltet hatte, ging es mir auch immer schlechter.
bis ich es nicht mehr aushielt und ihn weg machte.

dann ist es schon so, dass mich gewisse eletrizität krank macht und andere nicht?

kann man was gegen diese elektrizität machen, ausser sie meiden?

weil ich ja oft fast nicht aufstehen kann, gehen mir esssachen defekt.
da ist es eben gut, wenn ich sie einfach neben der matratze in den kühlschrank tun kann.

und ich brauche auch wirklich ein laptop.

ich kann nimmer ohne euch.



hab euch lieb bekommen.

und wenn ich sonst fast nix machen kann, will ich arbeiten am computer und wenn ich es dort nicht hin schaffe, eben am laptop.

ich hätte ja schon gerne ein altes laptop, das ich ertrage.
doch die anderen beiden gehen so schlecht.
bzw. das eine geht gar nicht mehr und deswegen gebe ich es zurück.

soll ich den kollegen fragen, ob er mir dieses laptop gegen ein altes neues umtauschen würde?
ich meine; wenn er mir schon ein nigelnagelneues ausleiht; warum nicht auch ein altes?

es macht halt schon spass, an einem so guten laptop....
abgesehen davon, dass es mich total handlungsunfähig macht.

blabla.

warum werden mir die symptome besser, wenn ich medikamente nehme?

ist es doch nicht elektrizität?

oder macht einem elektrizität ohne medikamente etwas, aber mit medikamenten nichts?

welche medikamente sind die gegen elektrizität?

ich muss so viele medis nehmen, da weiss ich nicht mehr, was dagegen helfen könnte.

gibt es irgendwie so eine durchsichtige scheibe, die ich um das laptop machen kann, damit mir der strom nichts macht?

ich habe schon versucht, mit mütze am laptop sein.
aber da habe ich immer noch kopfweh und schwindel.

und blabla.

hat mir niemand einen tipp bitte?

danke!

ach ja;
helfen da tachyonen sachen gegen laptop-smog?
oder sonst so was skurilles?
oder ist das nur geldmacherei und so?

viele liebe grüsse von shelley

Bei Elektrosmog kann der Baubiologe hilfreich sein

Die hoch- und niederfrequenten Felder von Telefon, WLAN, Mobilfunk, Babyphone usw. aber auch die häusliche Elektroinstallation sowie Lichtsysteme können nicht nur bei sensiblen Menschen zu gesundheitlichen Problemen führen.

Besonders die Orte, an denen wir uns lange aufhalten, sollten möglichst frei von solchen Störungen sein. Das ist vor allem unser Schlafplatz, wo wir uns normalerweise einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört regenerieren und Energie tanken wollen, aber auch unser Arbeitsplatz.

Baubiologen können solche Störungen messen und Lösungen zur Beseitigung empfehlen.
mehr
erbrechen von elektrizität?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.698
Seit: 10.01.04
Hallo Shelley,
vielleicht ist es einfach die Summe von E-Smog bei Dir, die Dir Probleme macht? Eisschrank und Licht und Laptop (mit W-Lan?) und wahrscheinlich noch mehr...

Außerdem liegst Du doch auch auf so einer Matraze, die an Strom angeschlossen ist, oder?

Ich glaube nicht, dass Tachyonen etwas gegen E-Smog ausrichten. Aber ich glaube, daß Du einfach von vielen Dingen so belastet bist, daß ein bißchen mehr Belastung genügt, um Dein sowieso schwächliches gesundheitliches Befinden noch ein bißchen mehr umzukippen. Eine Lösung dafür weiß ich leider nicht.

Grüsse,
Uta

erbrechen von elektrizität?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe uta,

danke für deine antwort.

den kühlschrank brauche ich momentan gerade nicht, obwohl da eine melone neben meiner matratze liegt und sie gefährdet ist.
die wäre besser versorgt in der kühlung.

tv war an und das laptop.

die magnetfeldmatte ist in meinem zimmer im bett.

also vorher ging mir wirklich krass schlecht.

da dachte ich, ich leg mich auf die chi-maschiene in meinem zimmer, um die elektrizitätswellen aus meinem körper zu schütteln.

also da bekam ich voll zähneklappern mit schüttelfrösten und dann wieder parkinsonzucken im rechten arm.
wie früher immer, wo ich dann antiparkinsonmedikamente bekam.

nach 7 minuten gingen diese sachen weg und ich war plötzlich hell klar und fit im kopf.

nach weiteren 7 minuten konnte ich wieder aufstehen und was kleines essen, obwohl es zuvor noch aus allen löchern schoss.

da stimmt schon was nicht.

also ins wohnzimmer zu laptop und tv ging ich noch nicht.
tv abmachen wollte ich auch nicht, weil mutti kuckt.

jetzt bin ich am computer und es beginnt schon wieder langsam im kopf so schwindlig und schmerzig zu werden.

ich weiss jetzt gar nicht, ob ich meine medis schlucken soll, was ich ja müsste, aber aus kostengründen nicht tue, oder ob ich ohne medis durchhalte.

ach für was erzähle ich das alles?

ich müsste noch so viel anderes machen, statt da zu schreiben, was passiert, wenn ich nach elektrizität auf die chi-maschine gehe.

ich müsste noch mein zimmer aufräumen, weil morgen kommt meine luli-frau.

jetzt werde ich themenfremd.

ja wegen wlan:
thomas hat vorher mit mir gekuckt:
das ist also abgeschaltet bei mir, aber ich weiss nicht, ob es trotzdem da um das doofe-tolle laptop so rumfliesst, wenn das laptop wlan-fähig ist, aber es gerade nicht benutzt wird.

wie ist das?

beim mobiltelephon da habe ich eines mit sehr wenig schlechten wellen.
wenn ich eines mit starken wellen habe, spüre ich das gerade.

ich weiss auch nicht, warum ich so unsinn mache und das alles so gut spüren muss.
ich hasse mich ja deswegen, weil ich mich nicht vor umwelteinflüssen alleine mit meinem geist abschirmen kann.

ach ja; meine frage ist eigentlich, ob ich wegen elektrizität so krank sein könnte, oder ob es doch was anderes ist.

viele liebe grüsse von shelley

erbrechen von elektrizität?

Lilli ist offline
Beiträge: 374
Seit: 10.04.07
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
ach ja; meine frage ist eigentlich, ob ich wegen elektrizität so krank sein könnte, oder ob es doch was anderes ist.
Wirf doch mal alle Elektrosachen für einen Tag raus aus deinem Zimmer, dann wirst du es sehen!

Dass es nicht gut ist den ganzen Tag und auch die halbe Nacht mit E-Smog zu Kuscheln, dürfte ja bekannt sein?!

Ich hatte schon von Leuten gehört, denen beim Telefonieren mit dem Handy schlecht wird, sie ein Druckgefühl im Kopf, stechende, brennende Schmerzen bekommen.

LG Lilli

Erbrechen wegen Elektrizität?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo lilli,

danke für deine antwort.

ich habe das schon mal versucht, doch bekomme ich nicht alle elektrizität aus dem zimmer.

ich machte mal bei so ner umweltmedizinischen studie mit.

da haben wir dann alle sicherungen raus genommen und in meinem bett war immer noch sehr viel zu viel elektrosmog.
und das, obwohl ich intuitiv mein bett an den platz im zimmer stellte, an dem am wenigsten e-smog ist, war es immer noch zu viel.

wir dachten, dass diese elektrizität vielleicht vom flur kommen, weil mein zimmer oben am leuchter ist.
doch wir können vom hausgang nicht die sicherung rausnehmen, weil das den anderen familien im hau nicht so doll gefallen würde.

also beim telephonieren bekomme ich auch schreckliche kopfschmerzen und übelkeit und schwindel.
doch erbrechen musste ich noch nie.

mit dem mobil telephoniere ich nur in allernötigsten notfällen.

aber ichweiss nicht; manchmal denke ich auch, dass ich die elektrizität irgendwie anziehe.
im krankenhaus schimpfen immer die schwestern und ärzte, weil ich so viel strom und kabel um mein bett habe.
aber irgendwie;
ich brauche meine wärmekissen gegen schmerzen, dann habe ich mein mobil, welches im nachtischlein ist, weil ich es nicht so viel vom bett weg schaffe, dann ist da der rollstuhl-aku, den ich aufladen muss, und weil der rolli neben dem bett stehen muss, ist da noch ein ladegerät.
dann sind da noch mein wasserkocher, weil ich nicht immer die schwester rufen möchte, wenn ich mir tee kochen will.
diesmal werde ich auch eine rosa-flaum-lichterkette mitnehmen, weil ich es schön haben will und irgendwie; bei mir ist schön, was elektrisch ist.
auch mein wecker ist einer mit kabel.
und das radio auch.
das laptop mit allen kabeln ist auch neben dem bett, wie ja alles rund um mein bett ist.
irgendwie; ich könnte das alles durch nicht-strom dinge ersetzen.
aber irgendwie; es ist so, als wäre ich ein magnet, welcher so sachen anzieht.
ich habe auch so gedächtnistrainingsgeräte, welche mit batterie laufen.
also nicht strom, aber doch so was ähnliches.

ich sollte vielleicht wirklich mal in eine alphütte gebeemt werden.

viele liebe grüsse von shelley

Erbrechen wegen Elektrizität?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

heute habe ich den ganzen tag bis jetzt am abend kein laptop gebraucht und kein tv gekuckt.

und da fand ich, ich stelle mich mal in mein zimmer, weil es im bett ohne berieselung so langeweilig ist.

wie ich da stand, meinen kopf hebte, um meine bücher ganz oben anzuschauen, da bekam ich auch wieder so im rückenmark und dann musste ich wieder fast erbrechen, also ohne elektrizität.

ich denke jetzt, dass ich vielleicht doch nicht von elektrizität erbrechn mus?

gibt es leute, welche von elektrizität erbrechen?

okay; ich gebe lilli und uta recht; es scheint doch nicht so gut sein, die vielen kabel und alles bei mir.

viele liebe grüsse von der kabelfrau shelley

Erbrechen wegen Elektrizität?

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.124
Seit: 06.11.04
Hallo Shelley,

Kürzlich wurde es mir um ca. 23Uhr wie angeworfen, schlecht. Ich dachte: das gibt's ja nicht und ging schauen, ob jemand meiner Jungen grad das Handy eingeschaltet hat. Und siehe da: meine 20-jährige Tochter hatte den ganzen Abend noch nichts von ihrem Freund gehört und hatte nachgeschaut, ob er nun endlich ein SMS geschickt hat.
Hast Du ein neues Handy angeschafft? Ich kenne den Menschen, der hier über seine Erfahrung schrieb: www.rz-online.ch

Wenn man die E-smog-Empfindlichkeit einmal hat, ist es schwierig. Ich hoffe für Dich, dass Du dies nicht AUCH noch hast!
Ich will Dir nicht Angst machen, doch haben viele plötzlich nach jahrelangem sorglosen Handygebrauch, diese Empfindlichkeit erworben.

Wie gesagt, ich wünsch Dir, dass es 'nur' eine kleine Sommergrippe ist.

Liebe Grüsse, Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Erbrechen wegen Elektrizität?

Pegasus ist offline
Beiträge: 1.124
Seit: 06.11.04
Jetzt hab ich noch mal Deinen letzten Beitrag gelesen und sah, dass Du nach oben schautest. Dadurch könnte ein Moment lang Dein Gleichgewichtsorgan gestört worden sein, was auch wieder Uebelkeit auslösen kann.

Pegasus
__________________
Ich vermute, dass viele Symptome entstehen, weil die Reflexzonen zu wenig stimuliert werden.

Erbrechen wegen Elektrizität?

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
lieber pegasus,

eigentlich haben wir keine neuen geräte.

ausser das neue laptop.

da merkte ich schon gleich beim ersten anwerfen, dass ich es nicht ertrage.
aber eben; ich habe euch so gerne und ich möchte so viel arbeiten und ich habe nicht einfach so ein altes laptop.

ein neues telephon haben wir "erst" seit etwa einer woche.
doch bis jetzt fühlt es sich für mich so an, als würde ich es besser ertragen als das letzte.

ich weiss nicht, ob meine nachbarn etwas neues angeschafft haben.

ich kann nur sehen, dass mein nachbar internet hat, wenn ich den wlan-schalter auf mache.
wenn er kein passwort hätte, könnte ich ihn anzapfen.
aber bei den anderen nachbarn zeigte es nichts an.

ich weiss jetzt nicht, ob der erste nachbar mit wlan surft?
ob ich das spüre?

aber vielleicht hat er das schon lange und nicht erst, seit ich erbrechen muss?

danke wegen dem tipp mit dem gleichgewichtsorgan.

vielleicht sollte ich mal zum hno?

ich denke aber, dass das nicht mehr reicht, weil ich muss ja nächste woche ins krankenhaus und die werden dort eh nicht schauen, was bei mir nicht stimmt.

danke für deine beiträge und viele liebe grüsse von shelley


Optionen Suchen


Themenübersicht